Jobcenter – Todeskommando und Lachnummer!

Das mörderischste Jobcenter Deutschlands?

„Die Medikamente sind am Anschlag und bringen es nicht mehr“ (Arzt 22/02/2019) – Jobcenter antwortet nicht, streicht noch mehr Hartz IV – ohne jede Information! Strafanzeige [hier]!

Wir haben die Nachricht des Arztes an die Behörden (ganz unten) weitergegeben und Hilfe angefordert – wie immer. Und wie immer wurden wir ignoriert und das Todesurteil „Bruno soll einfach verrecken“ bestätigt. Das Jobcenter setzte noch einen drauf und strich über 85,- € für März. OHNE jede Information! Die wollen weiter Brunos Tod, so schnell wie möglich!

Ein Sachbearbeiter rief Bruno am 01/03/2019 nach 13/00 überraschend an – zum 1. Mal seit Anf. 2012 anruft. Erst auf Nachfrage outet er sich als Sachbearbeiter & Stellvertreter des Verursachers (Urlaub) und erklärte:

…..Jobcenter bezahlte an Vermieterin, die dieses Geld dann in bar an Bruno weitergeben soll, während das Jobcenter ihm gleichzeitig dieses Geld abzieht…..

Die Lachnummer ist, dass der stellv. Geschäftsführer diesen kleinen Sachbearbeiter vorschickte (selbst traut der sich ja nicht, denn er weiß seit Anf. Sep. 2009 von den Augenproblemen und hat seine ARBEIT & Amtspflichten verweigert). Bei uns wäre er sofort die Lachnummer in der ganzen Branche, denn hier steht man zu seinen Fehlern und löst sie. Bis heute gab es für diese „Information“ keine Bestätigung und natürlich auch kein Geld und damit keine Medikamente, usw. Für uns zeigte sich hier aber die tatsächliche asoziale/rassistische/bösartige/usw. Grundeinstellung dieser Schreibtisch-täter/Verbrecher gegen Menschenrechte, die für uns die neue NSU 2.0 und würdige Träger der Theodor-Eicke-Gedächtnismedaille – Für besondere Verdienste gegen Grundgesetz und Menschenrechte [mehr hier] sind.

Wir fragen uns, wie lange Bruno noch seinen Folterern/Schlächtern ausgeliefert bleibt,  jede öffentliche Untersuchung (Offizialdelikte) verweigert wird, diese Verbrechen gegen Menschenrechte im ReGIERungsauftrag (Merkel/Kretschmann) vertuscht werden?

[weiter zur „Erweiterung Strafanzeige“]

Werbeanzeigen