Stoppt BA Vorstand NAZIs im Jobcentre?

Wieder Skandal in Bundesagentur für Arbeit?!

Wird der BA Vorstand den Sozial- Steuerbetrug, Rassismus, Mordversuch, Unterschlagung, Verleumdung, Betrug, usw. = Verbrechen gegen Menschenrechte im Jobcentre/AA/BA stoppen/untersuchen oder weiter vertuschen wie die Vorgänger? # Wird der BA Vorstand ihre Mitarbeiter für den jahrelangen Sozial- Steuerbetrug durch behördlich verursachten/vertuschten Hartz IV Bezug in Regress nehmen? # WIrd der BA Vorstand die Vorteilsnahme- Gewährung = Korruption (BKA in Fax) stoppen? # Werden die Sozial- Steuerbetrüger, Rassisten, Verbrecher gegen Menschenrechte, Steuerparasiten rausgeworfen oder auch nur mit „Frühpensionierung“ bestraft, wie die Verursacher/Mörder im Jobcentre (Verhinderung der Arbeitsaufnahme durch Jobcentre zu Aug. 2005 (bestätigt im eigenen Fallmanagerbericht) und später) und 1. Mordversuch 2009 zur Vertuschung?

An Vorstand Bundesagentur für Arbeit – Scheele – Holsboer – Terzenbach

[Fax an BA Vorstand hier klicken]


Wie viel NAZI/NSU 2.0 ist in Jobcentre/Behörden/Politik?

Wir fordern: Bringt Brunos Mörder endlich vor den ICC/The Hague!

Wir fordern: Recht auf Leben auch für Menschen mit Behinderung!

Deutsche Justiz schützt Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt & Politik!


† Deutschland mordet wieder! Bundeskanzlerin MERKEL, AKK, Präsidium & BW Ministerpräsident KRETSCHMANN – HABECK/BAERBOCK (GRÜNE) lassen Menschen mit Behinderung foltern/verhungern! Jobcentre/SozAmt March führen aus! Menschen mit Behinderung sind für sie ARSCHLOCH* = UNTERMENSCH!

† Jobcentre – verleumdet, unterschlägt, betrügt, mordet! † Jobcentre – Brunos Schlächter/Mörder! † Dumm, dümmer, am dümmsten + Rassismus = Herrenrasse/Jobcentre? Oder wie negativ intelligent = strunzdumm sind Amtsträger, die einem Behinderten Briefe schreiben, obwohl sie genau wissen, dass er durch ihre Schuld z.Zt. selbst nicht lesen kann und sie die med. Behandlung verweigern? Wie rassistisch/barbarisch/primitiv sind solche Amtsträger?

26/08/2019 Weiter kein Geld, kein Essen, keine Lebensmittelgutscheine – Antrag wurde im Jobcentre eindeutig unterschlagen um die Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt zu entlasten! Wiederholung Mordversuch von 2009!

† Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger!

[weiter]


CDU/GRÜNE: Hakenkreuz bleibt, Behinderter soll verhungern! [weiter]


* aufgedeckt wurde dieser staatliche ARSCHLOCH Rassismus zuerst im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald – keine der Aufsichtsbehörden, Politik hat diesen Rassismus gestoppt oder sich zumindest distanziert. Auch alle 525 Mitarbeiter unterstützen den Rassismus ihrer Kollegen durch schweigende Zustimmung statt Anzeige entsprechend ihrer Amtspflichten.


[Fax an BA Vorstand hier klicken]