AfD Einsatz für Grundgesetz, Menschenrechte?!

Gretchenfrage: AfD – für oder gegen Grundgesetz, Menschenrechte?

Wir halten Sie auf dem laufenden: 1. Fax abgeschickt 26.09.2017 16/30

Stand 24/10/2017 KEINE Antwort/Hilfe = Große Koalition gegen Grundgesetz, Menschenrechte und für Folter/Euthanasie von Menschen mit Behinderung?

2. Fax und letzte Chance 24/10/2017

Seit 05/11/2017 dieser Zusatz: An jedes AfD Mitglied/Sympathisant: Wurde ‚wir werden sie jagen!‘ entlarvt als ‚Grobe Klappe und nichts dahinter!‘ – oder wieso will man Merkel nicht mit einer einfachen ‚Kleinen Anfrage‘ stürzen? Ein Dreizeiler „Gretchenfragen“ würde ausreichen! Fragen Sie Kanzlerin MERKEL, wieso Sie Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnen lässt? Ist die AfD ebenso rassistisch?


Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

Bachstr. 1 – OT Holzhausen D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (kann NUR noch angerufen werden)

https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB24.10.2017 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

 

Alternative für Deutschland – Bundesgeschäftsstelle

Dr. Alice Weidel

Dr. Alexander Gauland

Persönlich – bitte weiterleiten

Schillstraße 9

10785 Berlin

T. 030–2205696-0 F 030–2205696-29 bgs@alternativefuer.de

 

Versprochen ‚wir werden sie jagen‚ und sofort gebrochen?

Sind für die AfD auch Menschen mit Behinderung auch nur ARSCHLOCH (unwertes Leben) wie in CDU/SPD/GRÜNEFSDP?

Oder wollen Sie mit der „1. Kleinen Anfrage“ sofort die Kanzlerin stürzen?

Rückfrage: Wir nehmen Sie beim Wort! Nicht jagen, sondern stürzen und vor den ICC bringen!

Sehr geehrte Frau Weidel

Sehr geehrter Herr Gauland

Sehr geehrte Damen und Herren, السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

Inzwischen ist ein Monat vorbei und niemand hat sich mit Herr Bruno Schillinger in Verbindung gesetzt. Er wird weiter misshandelt, gefoltert und soll als noch lebender Zeuge verrecken, um die Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt zu schützen.

Im besten Fall gehen wir davon aus, dass Sie bereits eine kleine Anfrage an Angelika MERKEL vorbereitet haben und die Gretchenfragen übernahmen:


Haben Sie Bundeskanzlerin MERKEL bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Bundeskanzlerin MERKEL, bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie Bundeskanzlerin MERKEL einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken?
Auf welcher Basis begründen Sie Bundeskanzlerin MERKEL die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?


Um so die komplette Regierung zu stürzen und die beteiligten/informierten Personen vor den ICC zu bringen. Was ihre Kollegen im Landtag BW offenbar nicht wollten, denn Sie schweigen eisern.

Im schlimmsten Fall müssen wir durch ihr Schweigen davon ausgehen, dass Menschen mit Behinderung auch bei der AfD kein Recht auf Leben haben, ebenso als ARSCHLOCH/unwertes Leben gelten.

Inzwischen haben wir auch festgestellt, dass dieser Rassismus weit verbreitet ist. Die drei zuerst angesprochenen Behindertenbeauftragte (Bund BENTELE – Baden-Württemberg AEFFEN – Landkreis DALLMANN) unterstützen diese Verbrechen gegen Menschenrechte, dieses ARSCHLOCH durch ihr Schweigen, obwohl sie selbst mit ihrer Behinderung kokettieren und sie als persönlichen Vorteil nutzen. Auch die anderen 15 Behindertenbeauftragten der anderen Bundesländer schweigen dazu. Die verstecken sich vermutlich hinter ’nicht zuständig – nicht unser Bundesland/Bereich‘, was mehr wie Menschenverachtend ist – denn für Menschenrechte sind alle verantwortlich. Wir gehen nach unseren Erfahrungen aus, dass Sie sich auch nicht von diesem Rassismus und ihren Kolleginnen distanzieren.

Stattdessen wird die staatliche Euthanasie:

die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden

ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‘

unterstützt. Wie früher lässt man Menschen mit Behinderung wieder leiden und setzt Sie vorsätzlich der Brandgefahr (defekter Kühlschrank) aus. Man wartet ab, bis sie endlich verreckt sind = Endlösung 2.0.

Die Behörden wurden über weitere Gesundheitsschäden informiert, die Ermöglichung der medizinische Behandlung gefordert. Wie immer keine Antwort! Die alte Erpressung ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‚ (Justiz/Behörden) wird fortgesetzt.

Damit wird nicht nur der Amtseid verweigert, sondern die Dienstunfähigkeit ebenso eindeutig bewiesen, wie asoziales, rassistisches Verhalten in Behörden/Justiz/Politik. Da jeder in der Schule über die Verbrechen der Nazis unterrichtet wurde, sind alle beteiligten/informierten Personen genau informiert, dass sie deren Verbrechen mit Vorsatz fortsetzen, also schlimmer wie die Nazis selbst sind.


„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon)


Die beteiligte/informierten Verbrecher gegen Menschenrechte können sich auf den Schutz ihrer Kollegen durch Vertuschung verlassen. Siehe Geheimhaltung der NSU Unterlagen:


Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen – 16. Juli 2017 Thomas Moser

Was hat der VS-Beamte Temme mit dem Mord in Kassel zu tun? Eine absurd lange Sperrfrist soll vor allem eines signalisieren: „Bei uns kriegt Ihr nichts mehr raus!“…………

https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-will-NSU-Bericht-fuer-120-Jahre-wegschliessen-3772330.html


Und wenn solche offensichtlich rassistischen Morde so lange Verschlusszeiten bekommen, dann fragt man sich nicht nur, was haben die zu vertuschen, sondern jeder denkende Mensch erkennt, dass es nur der Gipfel des berühmten Eisberges ist.

Denn der Sozial- Steuerbetrug/Veruntreuung durch behördlich verursachte Arbeitslosigkeit bei Bruno Schillinger plus eigene Vorteilsnahme/Gewährung (Korruption) ist bekannt, leicht erkennbar. Wie Folter/Euthanasie: Keine feste Nahrung mehr seit 25/10/2016 (behördlich verursachte Kieferschäden)

Wir hoffen, weiter dass es doch Politiker gibt, die nicht nur ihre Vorteile suchen und deshalb Verbrechen gegen Menschenrechte unterstützen, vertuschen. Für uns gilt ‚Wer Bruno foltern verrecken lies, ist schuldig!‚, entsprechend BGH: SS-Nazi Gröning-Prozess/“Buchhalter von Auschwitz“ – ‚Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig‘ denn auch niemand hat remonstriert, sondern alle haben mitgemacht. Deshalb gilt auch: ‚Wer Bruno foltern, verrecken ließ, ist ebenso schuldig!‘ und weiterhin:

Menschenrechte sind ALLER Menschen Rechte – KEIN Privileg

– auch in Deutschland!

Wir hoffen, dass wenigstens Sie Frau Weidel, Herr Gauland und ihrer Parteifreunde für unser Grundgesetz Art. 1 ‚Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt‚, die Menschenrechte einstehen und diese Verbrechen/r gegen Menschenrechte stoppen, vor Gericht bringen, wie versprochen. Oder lassen auch Sie Menschen foltern, verrecken, wie CDUSPDFDPGRÜNE? Unterzeichnen auch Sie das Todesurteil für Bruno? Ihr Tun oder Unterlassungen werden es zeigen. Dann gilt unser, durch die Erfahrung leicht abgeänderte Spruch:

Wer wird uns immer verraten? (ALLE) Politiker und ihre Bürokrateten!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


Wir danken für ihre Zeit und verbleiben

In Erwartung ihrer Hilfe, Einsatz für Grundgesetz, Menschenrechte

Mit freundlichen Grüßen

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger UK (SAFOB) für Bruno Schillinger

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/ www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/folterhoelle/ www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/reichsbuerger-steuerfinanziert/ www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/danke-siemens/


Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

Bachstr. 1 – OT Holzhausen D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (kann NUR noch angerufen werden)

https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB25.09.2017 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

 

Alternative für Deutschland – Bundesgeschäftsstelle

Dr. Alice Weidel

Dr. Alexander Gauland

Persönlich – bitte weiterleiten

Schillstraße 9

10785 Berlin

T. 030–2205696-0 F 030–2205696-29 bgs@alternativefuer.de

 

Wir nehmen Sie beim Wort! Nicht jagen, sondern stürzen und vor den ICC bringen!

 

Sehr geehrte Frau Weidel

Sehr geehrter Herr Gauland

Sehr geehrte Damen und Herren, السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

Sie haben schon vor dem Wahltag angekündigt, diese Regierung vor sich herzutreiben.

Wir nehmen Sie beim Wort!

Zusätzlich bieten wir Ihnen die Gelegenheit, Kanzlerin Merkel zu stürzen und vor den ICC zu bringen!

Frau Merkel sieht eiskalt, menschenverachtend zu, wie ihre Parteifreunde in ihren Behörde/Landtag wieder Menschen mit Behinderung in Amtsneudeutsch als ARSCHLOCH (früher ‚unwertes Leben‚). bezeichnen, Bruno wird TAGESlicht/Krebsschutz (erlaubt 30 Min. Tageslicht); med. Behandlung (Herz, Augen, Kiefer, Bestrahlung, Diabetes) Hilfe entsprechend SGB, Grundgesetz, Menschenrechte verweigert, in Dunkelheit (Hautkrankheit) isoliert. Keine feste Nahrung mehr seit 25/10/2016 (Kieferschäden). Wohnungsbrand provoziert (defekter Kühlschrank) – Notfallüberwachungssystem durch Polizei zerstört ‚diese Faxerei muss aufhören‚ – Dorfpolizist verweigert Anzeigenaufnahme mit ‚Staatsanwaltschaft stellt alles automatisch ein‚, beging damit zwei Verbrechen in einem Satz, bewies dass das Legalitätsprinzip bei Parteifreunden, usw. ausgesetzt ist und Vorteilsnahme/Gewährung die Arbeitsbasis ist.

Sie legalisiert Euthanasie ‚die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‘ (Justiz). Während Merkel zu diesem schweigenden Führerbefehl schweigt, bestätigte ihn der Landesjurist ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚, wie auch Kretschmanns Vorzimmer mit ‚wir sind über alles informiert‚. Alle warten brutal ab, bis ihr Opfer & Zeuge endlich verreckt ist – Arzt Feb. 2013 ‚Ihr Zug ist in fünf Jahren abgefahren, durch den behördlich verursachten Nierenschaden.…..‘ Laborwerte liegen seit Jan. 2010 vor – KEINE Hilfe! Es werden sogar REICHSBÜRGER* im Staatsauftrag eingesetzt, allerbestens bezahlt (ca.50,-€/Std).

Wir gehen davon aus, dass Sie nach ihrem Einzug in den Bundestag die ‚Kleine Anfrage‘ stellen, um sich für Menschen mit Behinderung, Demokratie, Grundgesetz Art. 1 ‚Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt‚, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz seit 2009 / Anlagen) einzusetzen. Denn auch Sie gehören zu ‚ALLER staatlichen Gewalt‚. Ein einfacher Dreizeiler reicht aus. Unsere Gretchenfragen, deren Beantwortung Merkel/Kretschmann/Behörden stur verweigern, sind sicher eine Vorlage.


Haben Sie Bundeskanzlerin MERKEL bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Bundeskanzlerin MERKEL, bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie Bundeskanzlerin MERKEL einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken?
Auf welcher Basis begründen Sie Bundeskanzlerin MERKEL die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?


Unglaublich? Alles ist online dokumentiert (unten). Von der ersten Verhinderung der Arbeitsaufnahme durch Jobcenter, bestätigt in deren eigenen Fallmanagerbericht (2005) in dem auch die Hautkrankheit /Behinderung bestätigt wurde. Statt Hilfe werden willkürlich gesetzliche Leistungen verweigert, Dokumente unterschlagen ‚die ham wir nicht‚ (JC GS), weggejagt ‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden‚ (Leiterin Sozialamt March stellt sich über BVerfG), Entmündigung eingeleitet, um Verbrechen gegen Menschenrechte zu vertuschen, die eigene Entlastung zu erpressen. Foltergefängnis mit Begründung ‚wer den Papst beleidigt, kommt ins Gefängnis‚ – vom Verfahren hat Bruno erst bei Abholung durch die Polizei erfahren, nicht mal der Gefängnisdirektor durfte den wahren Grund sagen.

Leider hat ihre Partei in Baden-Württemberg, zu dieser staatlichen Euthanasie ebenso geschwiegen, wie alle anderen Abgeordneten. Damals war die Organisationsstruktur etwas chaotisch, sonst wäre die Grün/Schwarze BW Regierung sofort Geschichte geworden. Das man diese Steilvorlage, das eintreten für Menschenrechte verschlief, kann ihnen heute im Bundestag von sehr großen Nutzen sein.

Frau Weidel, Herr Gauland, hier können Sie einfach zeigen, dass Sie Nägel mit Köpfen machen. für ALLE Menschen im Land, unser Grundgesetz, Menschenrechte eintreten und so ihre Kritiker beschämen. Stoppen Sie diese politische Verfolgung/Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte und helfen Sie, damit Bruno seine letzte Zeit und seinen Tod noch in Freiheit und Würde verbringen kann. Denn dies ist unsere Motivation. Wir versuchen Bruno Schillinger wieder zu uns nach UK ins Asyl (med. Behandlung, usw.) zu holen, damit er nicht alleine sterben muss. Die Perversion ist, dass eine deutsche Bundes/Landesregierung ihre Bürger wieder vor die Wahl ‚Asyl oder verrecken‚ stellt, wie vor 1.000 Jahren. Auch andere Hilfe ist herzlich willkommen – Medikamente, Essen, Anwalt für Menschenrechte, usw. ALLES ist hilfreich! Zur Vollständigkeit weisen wir darauf hin, dass Bruno niemals ehrliche Hilfe ablehnte oder ablehnen wird. Er sich aber nicht mit erpressen lässt, z.B. ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‚ (Justiz/Behörden), weil sich die Täter im Amt so selbst entlasten wollen/können.

Weil es hier in allererster Linie um Bruno, seine Gesundheit, Menschenrechte, Tod in Würde & Freiheit geht, informieren wir gleichzeitig auch die beiden Hauptverantwortlichen Bundeskanzlerin/CDU Vorsitzende Merkel und Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE. Denn jede Stunde zählt und vielleicht bewegen sich die beiden doch endlich oder beweisen erneut durch ihr Nichtstun, dass Grundgesetz / Menschenrechte nicht mehr gelten. Auch werden wir die Asylsuche zur med. Behandlung, Schutz und Tod in Würde entsprechend differenzieren und Schutz vor ALLEN oder nur XXX Parteien suchen. Bisher waren es ALLE Parteien. Auch Gabriel/Schulz schweigen zu den Vertuschungen ihrer ehem. SPD Landesminister, bezeichnen damit Menschen mit Behinderung ebenso als ARSCHLOCH und lassen sie verrecken. Wir hatten sogar einen Anwalt für Bruno, der flüchtete, als er merkte, dass die Täter seine SPD Parteifreunde sind (Mandantenverrat). Haben Sie einen ehrlichen, engagierten Anwalt?

Wir hoffen, dass es doch Politiker gibt, die nicht nur ihre Vorteile suchen und deshalb Verbrechen gegen Menschenrechte unterstützen, vertuschen. Für uns gilt ‚Wer Bruno foltern verrecken lies, ist schuldig!‚, entsprechend BGH: SS-Nazi Gröning-Prozess/“Buchhalter von Auschwitz“ – ‚Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig‚- denn auch niemand hat remonstriert, sondern alle haben mitgemacht. Es gilt:

Menschenrechte sind ALLER Menschen Rechte – KEIN Privileg

– auch in Deutschland!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


 

Wir danken für ihre Zeit und verbleiben

In Erwartung ihrer Hilfe, Einsatz für Grundgesetz, Menschenrechte

Mit freundlichen Grüßen

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger UK (SAFOB) für Bruno Schillinger

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

 

www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/ www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/folterhoelle/ www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/reichsbuerger-steuerfinanziert/ www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/danke-siemens/


Verhinderung Arbeitsaufnahme durch Jobcenter: Auszug aus früheren Schreiben:….Denn die Verbrechen an Herr Schillinger haben ihren Ursprung in den Verbrechen von Politikern gegen Herr Schillinger um ihre eigenen Verbrechen zu vertuschen – beginnend mit der Stellensabotage des Jobcenter (dokumentiert in deren eigenen Fallmanagerbericht, inkl. Hautkrankheit), geschützt durch Kollegen/Parteifreunde. Ebenso der Korruption, z.B. ehem. Jobcenter Geschäftsführer in Frühpension, der den Bericht so vertuschte – in drei Schreiben:

  1. Bericht ist Basis der weiteren Zusammenarbeit
  2. Bericht liegt so nicht vor
  3. weitere Nachforschungen sind nicht zielführend

Doch die Reihenfolge stimmt so tatsächlich und als Herr Schillinger 2009 weiter auf Untersuchung bestand, hat man ihm die Lebensgrundlage und vor allem gezielt die Diabetesversorgung entzogen, ihn in Lebensgefahr gebracht! Wir konnten ihn damals mit Augen- Nierenschaden (irreparabel) retten…..


Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

Als Misshandlung wird im deutschen Recht „jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen“ oder Tieres betrachtet, die dessen „körperliche Unversehrtheit oder das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt“.

Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (dauerhaft) zu brechen. Im engeren Sinne ist Folter eine Tat einer bestimmten Interessengruppe (beispielsweise Teile der staatlichen Exekutive oder politisch-militärische Organisationen) an einem Individuum, etwa durch die historische Inquisition, die Polizei oder Geheimdienste. Laut der UN-Antifolterkonvention ist jede Handlung als Folter zu werten, bei der Träger staatlicher Gewalt einer Person „vorsätzlich starke körperliche oder geistig-seelische Schmerzen oder Leiden zufügen, zufügen lassen oder dulden, um beispielsweise eine Aussage zu erpressen, um einzuschüchtern oder zu bestrafen“. Folter ist international geächtet. (Auszüge Quelle Wikipedia)

Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

Sozialgesetzbuch I §10 §13/14/15 II § 65 Sozialgesetzbuch I § 10 Teilhabe behinderter Menschen Menschen, die körperlich, geistig oder seelisch behindert sind oder denen eine solche Behinderung droht, haben unabhängig von der Ursache der Behinderung zur Förderung ihrer Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe ein Recht auf Hilfe, die notwendig ist, um 1. die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern,………… Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären. Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.

United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….

Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.

Korruption (von lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.    
Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.
Definition
Korruption nach Bundeskriminalamt Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.

Amtseid Bundeskanzler Bundesminister Grundgesetz „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und

Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

Ministerpräsident Kretschmann handelt eindeutig gegen Landesverfassung Baden-Württemberg

Artikel 2a. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 48 Die Mitglieder der Regierung leisten beim Amtsantritt den Amtseid vor dem Landtag. Er lautet: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Artikel 77  Alle Angehörigen des öffentlichen Dienstes sind Sachwalter und Diener des ganzen Volkes

Artikel 78 Jeder Beamte leistet folgenden Amtseid: „Ich schwöre, daß ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Plus Bundesbeamtengesetz (BBG) § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

Bundesbeamtengesetz vom 5. Februar 2009 (BGBl. I S. 160), (1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

BUNDESARBEITSGERICHT ………27 aa) Beamte unterliegen einer gesteigerten politischen Treuepflicht. Diese fordert ihre Bereitschaft, sich mit der Idee des Staates, dh. seiner freiheitlichen, demokratischen, rechts- und sozialstaatlichen Ordnung, zu identifizieren und dafür aktiv einzutreten.

BVerfG: ….Beamte haben sich deshalb von Gruppen und Bestrebungen zu distanzieren, die den Staat, seine verfassungsmäßigen Organe und die geltende Verfassungsordnung angreifen, bekämpfen und diffamieren…                                                ERGO: damit auch von den eigenen Vorgesetzten!

§ 340 Körperverletzung im Amt (1) Ein Amtsträger, der während der Ausübung seines Dienstes oder in Beziehung auf seinen Dienst eine Körperverletzung begeht oder begehen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.                 (2) Der Versuch ist strafbar.  (3) Die §§ 224 bis 229 gelten für Straftaten nach Absatz 1 Satz 1 entsprechend.

§ 344 Verfolgung Unschuldiger (1) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Strafverfahren, abgesehen von dem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8), berufen ist, absichtlich oder wissentlich einen Unschuldigen oder jemanden, der sonst nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer behördlichen Verwahrung berufen ist………………….. (2) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8) berufen ist, absichtlich oder wissentlich jemanden, der nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an

  1. einem Bußgeldverfahren oder 2.         einem Disziplinarverfahren oder einem ehrengerichtlichen oder berufsgerichtlichen Verfahren berufen ist. Der Versuch ist strafbar.

§ 336 Unterlassen der Diensthandlung Der Vornahme einer Diensthandlung oder einer richterlichen Handlung im Sinne der §§ 331 bis 335 steht das Unterlassen der Handlung gleich.

§ 129a Bildung terroristischer Vereinigungen (Auszüge)

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

  1. Mord oder Totschlag oder Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen oder
  2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b

zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.     
(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,        1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,………………

 


Skin Disease of – Hautkrankheit von – Bruno SCHILLINGER

Photo shoot / Aufnahme 22/06/2017

early / Anfang 2015

The loss of the natural pigment protection from DAYLIGHT is clearly recognizable and were clearly exacerbated by the denial of the DAY light / cancer protection by Job center and the authority of German Chancellor Merkel’s party fellow (district administrator & lawyer) and 3 months of torture with DAYLIGHT in the torture prison (NO curtains, NO DAYlight protection cream (allow 30 minutes DAYlight) – laughing staff only).

The damage to the face as well as the burnt lips have long been documented. The face is already completely destroyed, so that the arms are better for comparison. The stupid / racist remark ‚I see nothing‚ is always brought back – unfortunately the explanation never penetrates, or over crows the person visibly (stupidity or even typically German BureauCrazy = BureauKrauts).

Der Verlust des natürlichen Pigmentschutzes vor TAGESlicht ist eindeutig erkennbar und wurde durch die Verweigerung des TAGESlicht/Krebsschutzes durch Jobcenter und Behörde von Merkels Parteifreundin und durch 3 Monate Folter mit TAGESlicht im Foltergefängnis eindeutig verschlimmert (keine Vorhänge, keine TAGESlicht/Krebsschutz Salbe – nur Personal das sich lustig macht).

Die Schäden an Gesicht sind ebenso wie die verbrannten Lippen schon lange dokumentiert. Im Gesicht ist bereits alle komplett zerstört, so dass die Arme zum Vergleich besser sind. Die dumme/rassistische Bemerkung ‚man sieht ja nichts‚ wird immer wieder gebracht – leider dringt die Erklärung nie durch, bzw. überfordert die Personen sichtlich.


Fotos mit Folgen der behördlich verursachten Gesundheitsschäden – auch auf Webseiten – Pictures with health damages caused by government –  more/colored on websites

 hardcopy webseite gesicht zaehnedonation picture

Hautschäden durch Diabetes/Krebs? Seit Ende April 2015 auch hier Blutungen

Health damage due diabetes/cancer? Bleedings since end auf April 2015

bruno ellbow 02 bruno ellbow 01 bruno ellbow left 20150427

Open, bleeding wounds in mouth, surgery is refused by government

Offene Wunden im Mund – notwendige Operation wird verweigert

lost_teeth_partBurned lips by daylight – Verbrannte Lippen durch Tageslicht

bruno lips daylightburn 01 bruno lips daylightburn 02


*

*

*

 

Advertisements