Beamte schlimmer wie Gefährder

Wieder mal Erinnerung und Beweis für Nichtstun = Verweigerung ‚rechtliches Gehör‘, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) und damit Schutz der Verbrecher gegen Menschenrechte!

Beamte schlimmer wie Gefährder?!


Human Rights Dungeon German http framebgnumber_bygaelic triangle trial  Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

Bachstr. 1

OT Holzhausen

D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB09.02.2017 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)


† Lebenszeichen aus Auschwitz 2.0 (Isolierung in Dunkelhaft/Folter statt sichtbare Lager):  Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. Gilt lt. Merkel/Kretschmann/GRÜNEN/Justiz/…… NICHT für Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH = unwertes Leben) & Demokraten / Menschenrechtler


Bundeskanzleramt/CDU-Bundesgeschäftsstelle       

        MinisterpräsidentDiözesanratSchützenkönig

Bundeskanzlerin & CDU Vorsitzende Angela Merkel        Winfried Kretschmann (B90/Grüne)

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Willy-Brandt-Straße 1/Klingelhöferstraße 8                                 Richard-Wagner-Str. 15

10557 Berlin /10785 Berlin                                                                       70184 Stuttgart

Fax: 030-18400-2357 / 0 30 – 220 70-111                     Fax 0711/2153-/501/340/480/221

———————————————————————-

Generalbundesanwalt Peter Frank            Generalstaatsanwalt Dr. Uwe Schlosser

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Brauerstraße 30                                                                  Stabelstr. 2

76135 Karlsruhe                                                                 76133 Karlsruhe

Fax : (0721) 81 91 59 0                                                            Fax : 0721-926-5004

UND ALLE BETEILIGTEN / INFORMIERTEN MITARBEITERIINNEN / MITARBEITER

Wir erwarten weiter telefonische Eingangsbestätigung plus Aktenzeichen!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


† Stoppen Sie die politische Verfolgung/Folter/Gefangenschaft – als Nicht-Deutscher hätte Bruno Schillinger durch diese Verbrechen gegen Menschenrechte bereits politisches Asyl bekommen!

† Beteiligte Beamte sind schlimmer wie ‚Gefährder‘

† Wir senden automatisch alles mit, damit niemand sagen kann ‚ich wusste von nichts‘

† Aufforderung endlich Grundgesetz, Menschenrechte einzuhalten


BGH Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig – Historischer BGH-Entscheid  – Logik: ‚Wer Bruno foltern, verrecken lässt, ist ebenso schuldig!‘


† Noch einmal Aufforderung zur Beweissicherung und öffentlichen Untersuchung dieser Verbrechen gegen Menschenrechte durch ihre Parteifreunde/Mitarbeiter/Kollegen UND Ende der Vertuschung dieser Straftaten im AMT UND Soforthilfe, med. Behandlung für Bruno Schillinger

 

Sehr geehrte Frau Merkel, Herren Frank, Schlosser

und Mitwisser/Mittäter السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

wir dokumentieren erneut, dass Sie Herr Schillinger gezielt die notwendige, gesetzlich zustehende Hilfe nach SGB, bei den behördlich bekannten, verursachten Gesundheitsschäden verweigern, wie auch weiterhin Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz).

Es geht weiterhin auch um die Tatsachendokumentation der politischen Verfolgung / Folter / Gefangenschaft,  extralegale Hinrichtung/Euthanasie auf politischen Befehl und zum Schutz der beteiligten/informierten Parteifreunde/Beamtenkollegen, inkl. Vorteilsgewährung -nahme = Korruption.

Die Indizien sind eindeutig, dass Sie als  politische Beamte die Anweisungen der Regierung befolgen:


Definition: Politische Beamte bekleiden Ämter, zu deren Ausübung die fortdauernde Übereinstimmung mit den grundsätzlichen politischen Ansichten und Zielen der Regierung erforderlich ist.


Und damit gegen Grundgesetz, Menschenrechte handeln. Auch wenn es zur juristischen Voraussetzung gehört, verweisen wir wieder auf die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse in denen eindeutig festgelegt wurde, dass ‚Befehle‘ nicht von den ausgeführten Verbrechen entlasten können! Dazu:


BGH Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig – Historischer BGH-Entscheid  – Logik: ‚Wer Bruno foltern, verrecken lässt, ist ebenso schuldig!‘


† Stoppen Sie die politische Verfolgung/Folter/Gefangenschaftals Nicht-Deutscher hätte Bruno Schillinger durch diese Verbrechen gegen Menschenrechte bereits politisches Asyl bekommen!

Wir stellen fest, dass Herr Schillinger ohne den Nachteil der deutschen Geburt, schon lange die Vorteile als Asylant erhalten würde, inkl. Rechtsvertretung und medizinische Behandlung.

Wir empfehlen ihnen die Vorgaben des BAMF:


https://www.bamf.de/DE/Service/Left/Glossary/_function/glossar.html?lv3=4553000&lv2=5831840

Politisch Verfolgte Nach Artikel 16a des Grundgesetzes (GG) der Bundesrepublik Deutschland genießen politisch Verfolgte Asyl. Politisch ist eine Verfolgung dann, wenn sie dem Einzelnen in Anknüpfung an seine politische Überzeugung, seine religiöse Grundentscheidung oder an für ihn unverfügbare Merkmale, die sein Anderssein prägen, gezielt Rechtsverletzungen zufügt, die ihn ihrer Intensität nach aus der übergreifenden Friedensordnung der staatlichen Einheit ausgrenzen. Das Asylrecht dient dem Schutz der Menschenwürde in einem umfassenderen Sinne.


Politisch verfolgte unterliegen gemäß dem Schutz des Grundgesetzes.

Politisch Verfolgte sind Personen, die nach den asylerheblichen Merkmalen der Genfer Flüchtlingskonvention eine staatliche bzw. quasistaatliche Verfolgung erlitten haben oder denen eine solche Verfolgung droht. Rechtsgrundlage sind die :

Verfolgungsgrund: Furcht vor der Verfolgung aus einem der folgenden Gründe:

– Rasse:

– Religion:

– Nationalität:

– Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe:

– Politische Überzeugung:

Die einzelnen Verfolgungshandlungen sind in aufgeführt. In werden beispielhaft einige Verfolgungshandlungen genannt, so u.a.:

– Die Anwendung physischer oder psychischer Gewalt, einschließlich sexueller Gewalt.

– Unverhältnismäßige oder diskriminierende Strafverfolgung oder Bestrafung.

– Handlungen, die an die Geschlechtszugehörigkeit anknüpfen oder gegen Kinder gerichtet sind.


Die politische Verfolgung beruht auch auf der Basis, dass Bruno Schillinger an Demokratie, Freiheit, Rechtsstaat, Grundgesetz, Menschenrechte, glaubt und sich auch dafür einsetzt. Wobei dies im Land der Schreibtischtäter seit Jahrtausenden als Verbrechen gegen die jeweilige Diktatur gilt.

Zusätzlich wird Bruno Schillinger als ‚Behinderter‘ verfolgt oder als ARSCHLOCH, wie Menschen mit Behinderung inzwischen in deutschen Behörden wieder heißen, mit Wissen und damit auf Befehl der Regierung und vernichtet werden dürfen, wie früher als ‚unwertes Leben‘.


Ein politischer Gefangener, auch politischer Häftling, ist eine Person, die aufgrund politischer oder weltanschaulicher Gründe in Haft ist. Dies erstreckt sich nicht nur auf Personen, die wegen Meinungsdelikten oder im jeweiligen Staat verbotener politischer Aktivitäten festgehalten werden, sondern auf alle Fälle, bei denen politische Einstellung oder politische Aktivitäten des Gefangenen maßgeblichen Einfluss auf die Strafzumessung hatten.


Der Europarat sieht eine um ihre Freiheit gebrachte Person als politischen Gefangenen an, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

– die Festnahme verletzt fundamentale Garantien, die in der Europäischen Menschenrechtskonvention festgeschrieben sind, insbesondere Gedankenfreiheit, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit, Informationsfreiheit, Versammlungsfreiheit und Koalitionsfreiheit

– die Verhängung der Haftstrafe erfolgte aus rein politischen Gründen, ohne Verbindung zu einer strafbaren Handlung

– die Länge oder die Umstände der Inhaftierung sind aus politischen Motiven offensichtlich unverhältnismäßig in Bezug auf das Vergehen, dessen die Person verdächtig ist oder schuldig befunden wurde

– die Person wird aus politischen Motiven im Vergleich zu anderen Inhaftierten auf diskriminierende Weise behandelt

– die Inhaftierung ist Resultat eines offensichtlich unfairen Verfahrens, bei dem politische Motive der Staatsgewalt angenommen werden können[2]


Denn die parteiische Strafverfolgung durch Ausnutzung der behördlich bekannten, verursachten Gesundheitsschäden ist ebenso nachgewiesen, wie die Erpressung ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‚ bis zu politischer Folterhaft wegen ‚wer den Pabst beleidigt, kommt ins Gefängnis‚ – nicht mal der Gefängnisdirektor durfte sagen, wieso Bruno im Gefängnis ist, noch die Folter durch TAGESlicht aussetzen. Den beantragten TAGESlichtschutz verweigerte er mit ‚die Vorhänge müssen Sie sich kaufen‚.

Die Vorgaben des Europarates zur politischen Gefangenschaft wurden also mehrfach erfüllt.

Doch das alles wurde schon mehrfach geschrieben, die Strafverfolgung der Verbrecher gegen Menschenrechte im Staatsdienst eingefordert, ebenso wie Hilfe verlangt wurde – doch alles wurde ignoriert und alle warten darauf das Bruno endlich verreckt – ‚wieso leben Sie überhaupt noch?‚ (Behörden / Justiz) = Rassismus/Euthanasie!

Ebenso wie die Scheinlegalisierung dieser Euthanasie durch ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ (Landesjurist) – außerdem ist dokumentiert, dass Bruno Schillinger auf politische Anweisung gefoltert/hingerichtet wird, denn ‚wir sind über alles informiert‚ (Vorzimmer Kretschmann)

Weitere Details/Quellenangaben zur politischen Verfolgung, Gefangenschaft, Folter, usw. sparen wir uns, denn auch bisher wurden die beigelegten Gesetze entweder vorsätzlich ignoriert oder man war offenbar damit überfordert. Da Behördenmitarbeiter offensichtlich nur linear handeln können und nicht in der Lage sind, sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen.

Beispiel: Leiterin Sozialdienst im Foltergefängnis Freiburg: die eingereichten Anträge wurden Punkt für Punkt bearbeitet, wobei man immer am 1. Punkt hängenblieb, diesen so lange einseitig und völlig wissensfrei zu Tode schwafelte und wenn das die Zeit abgelaufen war, den kompletten Antrag als ‚ERLEDIGT‘ ablegte. Man war weder in der Lage zuerst einmal alles durchzulesen, sich also einen Gesamtüberblick zu verschaffen, noch festzustellen, dass 1 – 4 – 7 – 10 zusammengehören. Auch hat man beim nächsten Antrag, nicht gemerkt, dass es um dieselben Punkte in anderer Reihenfolge ging. Oder ist das der Grund, wieso Kopien der Anträge nicht ausgehändigt werden und die unterschlagenen Anträge weiter vertuscht werden oder wieso man den mehrfach beantragten Wechsel der eindeutig überforderten oder nur festgefahrenen Leiterin abwimmelte?

Trotzdem nochmals die Grundlagen unserer Gesellschaft/Demokratie und die Gretchenfragen:


Haben Sie ……………………………….. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

 ………………………………., bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?

Hinweis: Nachdem man oft nur hysterisches Gelächter erntete, das die Überforderung zeigte, nach den Definitionen zur Flucht (Konfabulation, nicht mehr erreichbar, keine Anzeige dieser Verbrechen gegen Menschenrechte, usw.) der bearbeitenden Personen führte, die Definitionen, usw. direkt im Text:

Als Misshandlung wird im deutschen Recht „jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen“ oder Tieres betrachtet, die dessen „körperliche Unversehrtheit oder das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt“.

† Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (dauerhaft) zu brechen.

† Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….


Und weiterhin unser Gesprächsangebot ‚alle an einen und alles auf den Tisch‘. Falls Sie überhaupt ein Interesse an Grundgesetz, Menschenrechten, Demokratie und Freiheit haben.

Wir dokumentieren wieder, dass Herr Schillinger auf politische Weisung verfolgt, gefoltert, umgebracht wird und setzen ihn mit den Opfern der Nazi-Schlächter gleich! Oder wollen Sie uns endlich einen Unterschied zwischen III. Reich und heute nennen?

† Beteiligte Beamte sind schlimmer wie ‚Gefährder‘

Im Gegensatz zu dem rechtlich nicht definierten Begriff ‚Gefährder‘, der bereits dazu  führen kann verhaftet, mit Fußfessel gebrandmarkt/kontrolliert zu werden, nur weil die berüchtigte Glaskugel eine Gefährdung anzeigen könnte, bzw. sich jemand bedroht ‚fühlen könnte‘

Als Gefährder werden im Zusammenhang mit der öffentlichen Sicherheit und Gefahrenabwehr Personen bezeichnet, bei denen kein konkreter Hinweis vorliegt, dass sie eine Straftat planen, aber bei denen „bestimmte Tatsachen die Annahme der Polizeibehörden rechtfertigen, dass sie Straftaten von erheblicher Bedeutung, insbesondere solche im Sinne des § 100a der Strafprozessordnung (StPO), begehen“ werden. Die 2004 von der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Landeskriminalämter und des Bundeskriminalamts festgelegte Begriffsbestimmung ist nicht gesetzlich verankert.[1]

Stellen wir fest, dass alle in diesem Fall von Bruno Schillinger beteiligten/informierten Personen als Täter und Verbrecher gegen Grundgesetz/Menschenrechte feststehen – nach den vorhandenen, ignorierten Tatsachen und damit Vertuschung von Offizialdelikten.

Exkurs: Wir gehen davon aus, dass der Begriff ‚Gefährder‘ die deutsche Umsetzung der US Polizeivariante ‚fühlte mich bedroht‘ ist, womit dort jedes erschießen/ermorden von Bürgern gerechtfertigt und legalisiert wird, auch wenn ein ganzes Magazin verballert wurde und immer nur tödlich gezielt wurde.

† Wir verweisen auf die bisherigen Anzeigen, Anträge, usw. – Anlage †

Wir bieten weiterhin ein Gespräch ‚alle an einen und alles auf den Tisch‘ an – die Verweigerung dieses Angebotes, eines Anrufes, usw. beweist erneut die Euthanasie und Vernichtung von Herr Bruno Schillinger.


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen.

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


 

Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

—————————————————————————————-

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

Aus Papierersparnis – Verweis auf Anlage unten


Human Rights Dungeon German http framebgnumber_bygaelic triangle trial  Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

Bachstr. 1

OT Holzhausen

D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB03.02.2017 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)


† Lebenszeichen aus Auschwitz 2.0 (Isolierung in Dunkelhaft/Folter statt sichtbare Lager):  Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. Gilt lt. Merkel/Kretschmann/GRÜNEN/Justiz/…… NICHT für Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH = unwertes Leben) & Demokraten / Menschenrechtler


Bundeskanzleramt/CDU-Bundesgeschäftsstelle          

     MinisterpräsidentDiözesanratSchützenkönig

Bundeskanzlerin & CDU Vorsitzende Angela Merkel        Winfried Kretschmann (B90/Grüne)

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Willy-Brandt-Straße 1/Klingelhöferstraße 8                                 Richard-Wagner-Str. 15

10557 Berlin /10785 Berlin                                                                       70184 Stuttgart

Fax: 030-18400-2357 / 0 30 – 220 70-111                                                                           Fax 0711/2153-/501/340/480/221

———————————————————————-

Generalbundesanwalt Peter Frank            Generalstaatsanwalt Dr. Uwe Schlosser

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Brauerstraße 30                                                                  Stabelstr. 2

76135 Karlsruhe                                                                 76133 Karlsruhe

Fax : (0721) 81 91 59 0                                                            Fax : 0721-926-5004

UND ALLE BETEILIGTEN / INFORMIERTEN MITARBEITERIINNEN / MITARBEITER

Wir erwarten weiter telefonische Eingangsbestätigung plus Aktenzeichen!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


† Erneute Dokumentation staatlicher Verbrechen gegen Menschenrechte

† Aufforderung endlich Grundgesetz, Menschenrechte einzuhalten


BGH Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig – Historischer BGH-Entscheid  – Logik: ‚Wer Bruno foltern, verrecken lässt, ist ebenso schuldig!‘


† Neues aus dem Foltergefängnis – Erweiterung/Rückfrage Strafanzeige

† Weiterhin Reichsbürger im Staatsauftrag – Volksverhetzung – Rassismus

† Noch einmal Aufforderung zur Beweissicherung und öffentlichen Untersuchung dieser Verbrechen gegen Menschenrechte durch ihre Parteifreunde/Mitarbeiter/Kollegen UND Ende der Vertuschung dieser Straftaten im AMT UND Soforthilfe, med. Behandlung für Bruno Schillinger

Sehr geehrte Frau Merkel, Herren Frank, Schlosser

und Mitwisser/Mittäter السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

wir dokumentieren wieder, dass Sie weiter Grundgesetz, Menschenrechte und das Recht auf Leben verweigern (lassen) und damit die Folter, extralegale Hinrichtung/Euthanasie fortsetzen (lassen).

Wir sind nicht mehr zu vermessen zu glauben, dass Bruno Schillinger jemals wieder unter dem Schutz von Grundgesetz, Menschenrechten steht oder diese Verbrecher gegen Menschenrechte strafrechtlich verfolgt werden. Das hat die Geschichte und die verweigerte Aufarbeitung der Nazi-Schlächtereien bewiesen – inkl. Schutz der Täter und deren Übernahme in Politik, Justiz, Bürokratur. Sogar der furchtbare Jurist Filbinger hat es trotz seiner Todesurteile als Nazi-Marine Richter gegen deutsche Soldaten zum Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg geschafft und wurde von seinem Nachfolger Oettinger sogar zum Widerstandskämpfer umdeklariert – wofür der mit dem Posten des EU Kommissars belohnt wurde. Ministerpräsident Kretschmann setzt diese Blutlinie fort – sein Vorgänger Mappus hat den Blutigen Donnerstag und Angriff auf Demonstranten angeordnet.

Trotzdem fordern wir weiter die erkennbare notwendige, gesetzlich zustehende Hilfe, Recht auf Leben, Grundgesetz, Menschenrechte & öffentliche Untersuchung dieser Verbrechen gegen Menschenrechte.

Sie Frau Merkel, Herren Frank, Schlosser sind informiert, dass Herr Schillinger seit dem 25/10/2016 keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen kann und durch die Folter im Gefängnis Freiburg z.B. mit TAGESlicht die Haut wuchert.

Doch Sie und ihre Behörden u.a.


Landrätin Dorothea Störr-Ritter CDU

Stadtstraße 2 79098 Freiburg Fax 0761-2187-78001 Vorzimmer und 9999

Jobcenter Breisgau-Hochschwarzwald Geschäftsführerin Dagmar Manser

Lehener Straße 77 79106 Freiburg Fax 0761-20269190 (AA FR 0761-2710-499)

Gemeinde March – Bürgermeister Mursa – Gemeinderat/Ortschaftsrat –

Leiterin Sozialamt Frau Bodin (durch ihr ‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden‘ überführte Verweigerin von SGB, GG, Menschenrechten) Am Felsenkeller 2 – 4 – 79232 March – Fax 07665-422-9099


leisten die erkennbar notwendige und gesetzlich zustehende Hilfe oder beginnen die Strafverffolgung wegen Verbrechen gegen Menschenrechte.

Obwohl das Regierungspräsidium ausgesagte, dass alle diese Verbrechen auf politische Anweisung ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ durchgeführt werden.

Das wurde mit ‚wir sind über alles informiert‘ durch das Vorzimmer Kretschmann eindeutig bestätigt. Dazu hört auch die Anweisung an die Strafverfolgung zur Vertuschung und zum Schutz der Parteifreunde/Behördenkollegen:


Definition: Politische Beamte bekleiden Ämter, zu deren Ausübung die fortdauernde Übereinstimmung mit den grundsätzlichen politischen Ansichten und Zielen der Regierung erforderlich ist.


Außerdem ist die Vorbelastung erkennbar


Es habe in der DDR eine Diktatur des Proletariats und den festgeschriebenen Führungsanspruch der SED gegeben. Wer das anzweifelte, für den hätten die auf dem Papier vorhandenen Gesetze ganz schnell nichts mehr gegolten – „und wenn man Pech hatte, für die ganze Familie gleich mit“, sagte die Kanzlerin, die in der DDR aufwuchs – http://www.faz.net/…….


Die Parallelen zu DDR, heutiger BRD, oder III. Reich und damit Gleichschaltung sind klar erkennbar:


„Wenn die Partei Weisung gibt, folgen die Richter“, Walter Janka, über seine Verurteilung zu 5 Jahren Zuchthaus durch das Oberste Gericht der DDR


Oder wo sonst, außer in mörderischen, faschistischen Diktaturen können Parteifreunde (wie ihre Landrätin) oder der dubiose Politiker/Jobcenterbeamte der Brunos Vater einsam sterben ließ, ihn mit ungültigen Vollmachten verbrennen, anonym verscharren ließ, vorsätzlich die aktuellen Dokumente unterschlagen hat oder der Dorfpolizist der sich weigert Anzeigen zur Niederschrift aufzunehmen mit ‚die Staatsanwaltschaft stellt alles automatisch ein‘ = zwei Verbrechen in einem Satz, usw. begehen und dann zum Eigen/Kollegenschutz die Wohnung von Bruno stürmen, das Notrufsystem zerstören, ihn illegal verhaften, verschleppen, aussetzen ließ um dann sogar noch in ein Foltergefängnis zu bringen. ins, beweisen eindeutig die vorsätzlichen Verbrechen gegen Menschenrechte. Oder wieso sonst weiß Bruno Schillinger bis heute nicht, wieso er eingesperrt, gefoltert wurde, außer ‚wer den Pabst beleidigt, wird eingesperrt‚. Oder wieso durfte nicht einmal der Gefängnisdirektor sagen, wieso Bruno in einem Geheimprozess und ohne jede Anhörung eingesperrt und gefoltert wurde?

Der vorsätzliche Rechtsbruch ist eindeutig erkennbar! Sei es mit der Wohnungsstürmung, weil die Feststellung in Übereinstimmung mit den Gesetzen, dass ‚die Verweigerung von Diabetes- Nierenmedikamenten durch Behörden, ist ein Verbrechen gegen Menschenrechte‚ eine Beleidigung ist und dieselbe Richterin gleichzeitig die Verweigerung lebenswichtiger Medikamente fortsetzt, sogar ohne jede Tatsachenprüfung gegen das Bundesverfassungsgericht. Auch der ‚Zugang zur Justiz‘ wird systematisch verweigert – Amtsgericht Freiburg ‚Sie werden darauf hingewiesen, dass in sozialrechtlichen Angelegenheiten grundsätzlich kein Beratungsschein gewährt wird, da die Beratungspflicht der Fachbehörde vorgeht und zuerst in Anspruch zu nehmen ist‘. – stattdessen versucht die Entmündigung zu erschleichen oder zu erpressen ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‘ (Justiz/Behörden). Offizialdelikte durch Justiz/Behörden werden vertuscht, bzw. auf ihre Anweisung an die Staatsanwälte (politische Beamte) unterdrückt = Rechtsbeugung, Rechtsverrat im Amt!


BGH Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig – Historischer BGH-Entscheid  – Logik: ‚Wer Bruno foltern, verrecken lässt, ist ebenso schuldig!‘


Details zu diesem Prozess wurden mehrfach zugesandt und wie immer ignoriert oder die Empfänger waren überfordert, haben die Realität weiter ignoriert. Auf jeden Fall gilt nach diesem Urteil des Bundesgerichtshofes – Gesamthaftung – dass jede Person die über diese Verbrechen gegen Menschenrechte informiert, daran beteiligt ist, aber nicht hilft, sich nicht distanziert auch Mittäter und Mörder ist.

Die andere Frage ist, wieso haben Sie Angst vor einem Menschen mit Behinderung der durch Sie in Dunkelhaft eingesperrt ist? Wieso verweigern Sie die von uns angebotenen Gespräche ‚alle an einen und alles auf den Tisch‘ mit dümmsten Ausreden ihrer Behörden?

Wieso foltern und schlachten Sie einen Menschen ab?

Wieso bekennen Sie sich nicht zu Amtseid, Grundgesetz, Menschenrechten?

Wieso verweigern Sie diese einfachen Gretchenfrage?


Haben Sie ……………………………….. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

 ………………………………., bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?

Hinweis: Nachdem man oft nur hysterisches Gelächter erntete, das die Überforderung zeigte, nach den Definitionen zur Flucht (Konfabulation, nicht mehr erreichbar, keine Anzeige dieser Verbrechen gegen Menschenrechte, usw.) der bearbeitenden Personen führte, die Definitionen, usw. direkt im Text:

Als Misshandlung wird im deutschen Recht „jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen“ oder Tieres betrachtet, die dessen „körperliche Unversehrtheit oder das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt“.

† Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (dauerhaft) zu brechen.

† Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….


Basiert ihre Folter, extralegale Hinrichtung von Bruno Schillinger auf ihrer Angst vor der Wahrheit, Aufklärung oder ist es einfach die typische Lust der sogenannten deutschen Herrenrasse an Folter, Vernichtung von Menschen?


EXKURS: Frau Merkel, Herr Kretschmann, wir stellen erneut fest, dass der kleine dreijährige Alessio unter Obhut ihrer Parteifreundin/Landratsamt nicht tot geprügelt worden wäre, hätten Sie ihre Arbeit gemacht und ihre Parteifreundin/Mitarbeiterin rechtzeitig gestoppt! Auch wenn nun alles legalisiert wurde, bleibt die Frage offen, wieso gab es nur EIN Bauernopfer? Wieso ist einkleiner Sachbearbeiter alleine schuld, weil er angeblich die Vorgesetzten betrogen hat – obwohl ihre Parteifreundin/Mitarbeiterin in der Presse verkündete, dass bei dem kleinen Alessio alles ordentlich ablief? Zumindest einmal wurde in der Presse gelogen!

Wieso finanzieren Sie jene REICHSBÜRGER (ca. 50,- €/Std.) die gleichzeitig gegen den Staat handeln, Beamte erscheißen und billigen/begehen damit zusätzlichen Steuer/Sozialbetrug.

Was bei uns unter Korruption fällt, durch alle beteiligten, informierten Personen:


† Definition Korruption nach Bundeskriminalamt Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.

† Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.


Nochmals, wir fragen nach, was aus den angezeigten Straftaten und den eindeutig erkennbaren Offizialdelikten geschah, oder wieso die Strafverfolgung nicht aufgenommen wurde.

Die Anzeigen gegen jede involvierte, informierte Person werden aufrechterhalten, erweitert!

Kann es sein, dass Sie offensichtliche Verbrechen gegen Menschenrechte und handeln gegen Grundgesetz/Verfassung nicht verfolgen und dies mit der Ausrede ‚Querulant‘ scheinlegalisieren wollen?

Oder schieben Sie die Ausrede ‚Personalmangel‘ vor? Denn im Moment wird überall nach personeller Aufrüstung in Justiz gerufen. Oder sind die aus Baden-Württemberg abgestellten Staatsanwälte am Ende in diese Straftaten involviert und handeln so für ihre Regierung? Oder ist es NUR Desinteresse an diesen Verbrechen oder die altbekannte furchtbare Justiz, wie seit 1.000 Jahren? Denn die geschichtlichen Parallelen sind eindeutig!

Wir erinnern nochmals an die Grundlagen des Beamtenstatus:


Plus Bundesbeamtengesetz (BBG) § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

Bundesbeamtengesetz vom 5. Februar 2009 (BGBl. I S. 160), (1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

† BUNDESARBEITSGERICHT ………27 aa) Beamte unterliegen einer gesteigerten politischen Treuepflicht. Diese fordert ihre Bereitschaft, sich mit der Idee des Staates, dh. seiner freiheitlichen, demokratischen, rechts- und sozialstaatlichen Ordnung, zu identifizieren und dafür aktiv einzutreten.

BVerfG: ….Beamte haben sich deshalb von Gruppen und Bestrebungen zu distanzieren, die den Staat, seine verfassungsmäßigen Organe und die geltende Verfassungsordnung angreifen, bekämpfen und diffamieren…                                               ERGO: damit auch von den eigenen Vorgesetzten!


† Wir verweisen auf die bisherigen Anzeigen, Anträge, usw. – Anlage †

Wir bieten weiterhin ein Gespräch ‚alle an einen und alles auf den Tisch‘ an – die Verweigerung dieses Angebotes, eines Anrufes, usw. beweist erneut die Euthanasie und Vernichtung von Herr Bruno Schillinger.


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen.

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

—————————————————————————————-

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

Aus Papierersparnis – Verweis auf Anlage unten


Human Rights Dungeon German http framebgnumber_bygaelic triangle trial  Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

 

Bachstr. 1 – OT Holzhausen D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB28.01.2017 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)


† Lebenszeichen aus Auschwitz 2.0 (Isolierung in Dunkelhaft/Folter statt sichtbare Lager):  Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. Gilt lt. Merkel/Kretschmann/GRÜNEN/Justiz/…… NICHT für Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH = unwertes Leben) & Demokraten / Menschenrechtler


Generalbundesanwalt Peter Frank            Generalstaatsanwalt Dr. Uwe Schlosser

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Brauerstraße 30                                                                  Stabelstr. 2

76135 Karlsruhe                                                                 76133 Karlsruhe

Fax : (0721) 81 91 59 0                                                            Fax : 0721-926-5004

UND ALLE BETEILIGTEN / INFORMIERTEN MITARBEITERIINNEN / MITARBEITER

Wir erwarten weiter telefonische Eingangsbestätigung plus Aktenzeichen!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


† Neues aus dem Foltergefängnis – Erweiterung/Rückfrage Strafanzeige

† Weiterhin Reichsbürger im Staatsauftrag – Volksverhetzung – Rassismus

† Noch einmal Aufforderung zur Beweissicherung und öffentlichen Untersuchung dieser Verbrechen gegen Menschenrechte durch ihre Parteifreunde/Mitarbeiter/Kollegen UND Ende der Vertuschung dieser Straftaten im AMT UND Soforthilfe, med. Behandlung für Bruno Schillinger

Sehr geehrte Herren Frank, Schlosser

und Mitwisser/Mittäter السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

wir dokumentieren erneut, dass sich bis heute niemand mit Herr Bruno Schillinger in Verbindung gesetzt und die Verbrechen gegen Menschenrechte stoppte, anklagte. Doch nachdem bereits der Dorfpolizist mit ‚die Staatsanwaltschaft stellt alles automatisch ein‚ nicht nur die Aufnahme von Strafanzeigen verweigert, sondern auch diesen illegalen Automatismus nicht anzeigt, ist bewiesen, dass hier offensichtlich Grundgesetz, Menschenrechte und angezeigte Strafverfolgung (wegen aller bekannten, erkennbaren Straftaten, gegen alle beteiligten, informierten Personen) verweigert werden. Wir senden ihnen das Schreiben mit bekannten Tatsachen, an Gefängnisdirektor, Ministerpräsident Kretschmann als obersten BW-Dienstherr (‚wir sind über alles informiert‘ Vorzimmer) und Bundeskanzlerin Merkel.

Herr Frank, Herr Schlosser, wir dokumentieren ebenso, dass auch Sie bis heute nichts taten und sogar den Einsatz in Reichsbürgern in staatlichen Auftrag unterstützen. Daraus ergibt sich auch, dass Sie offensichtlich auf Anweisung ihrer Dienstherrn (Merkel/Kretschmann) handeln:


Definition: Politische Beamte bekleiden Ämter, zu deren Ausübung die fortdauernde Übereinstimmung mit den grundsätzlichen politischen Ansichten und Zielen der Regierung erforderlich ist.


und so Bruno Schillinger Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention und Recht auf Leben verweigern und ihn foltern, verrecken (seit 25/10/2016 keine feste Nahrung mehr möglich) lassen. Unserer Meinung nach wird damit die Vernichtung durch Auschwitz mit anderen Mitteln fortgesetzt. Statt Lagern, usw. nun heimlich in der Wohnung, ‚Mord zu Hause‘ sozusagen, still entsorgt – gebilligt, unterstützt durch alle beteiligten, informierten Personen/Behörden bis hinunter in das Dorf March (‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden‘ Leiterin Sozialamt) inkl. Billigung von SIEG HEIL Rufen durch Gemeinderat. Auch die Anzeige zu SIEG HEIL wurde ignoriert., der nächste Beweis für die Rückkehr der braunen Zeit. Denn nachdem keine Behörde sich für Grundgesetz, Menschenrechte einsetzt, diese Offizialdelikte anzeigt, verfolgt, ist auch die Durchseuchung klar erkennbar.

Wir dokumentieren erneut. dass Bruno Schillinger durch gezielte Ausnutzung seiner behördlich bekannten, verursachten Gesundheitsschäden ins Gefängnis gebracht und gefoltert wurde – ohne jede Anhörung und damit ohne rechtsstaatliches Verfahren. Denn auch der Staatsanwaltschaft/Polizei sind die Gesundheitsschäden bekannt:


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


Oder berufen Sie sich auf das ‚wir haben ihm doch geschrieben‚? Der Beweis der kriminellen Energie und auch der Inkompetenz?

Herr Frank, Herr Schlosser, wir fordern Sie erneut auf, diese Verbrechen gegen Menschen zu stoppen und die öffentliche Untersuchung einzuleiten. Auch die Vorteilsnahme/gewährung = Korruption ist erkennbar, denn jede Gehaltszahlung, Schutz durch Frühpensionierung, usw. – durch alle beteiligten, informierten Personen:


† Korruption (von lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.

† Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.


Wobei die Begünstigung eines Reichsbürgers für uns der Unterstützung der NPD (Landesverband finanziert von Verfassungsschutz), den NSU Mördern, usw. entspricht.

 

Herr Frank, Herr Schlosser, wir stellen ihnen erneut die Gretchenfragen und dokumentieren, dass Sie bis heute weder geantwortet, noch sich zu Grundgesetz, Menschenrechten, Amtseid bekannt haben:


Haben Sie Herr Frank, Herr Schlosser, bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

Herr Frank, Herr Schlosser, bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?


† Wir verweisen auf die bisherigen Anzeigen, Anträge, usw. – Anlage †

Wir bieten weiterhin ein Gespräch ‚alle an einen und alles auf den Tisch‘ an – die Verweigerung dieses Angebotes, eines Anrufes, usw. beweist erneut die Euthanasie und Vernichtung von Herr Bruno Schillinger.


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen.

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

—————————————————————————————-

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

Aus Papierersparnis – Verweis auf Anlage unten


Human Rights Dungeon German http framebgnumber_bygaelic triangle trial  Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

 

Bachstr. 1 – OT Holzhausen D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB26.01.2017 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)


† Lebenszeichen aus Auschwitz 2.0 (Isolierung in Dunkelhaft/Folter statt sichtbare Lager):  Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. Gilt lt. Merkel/Kretschmann/GRÜNEN/Justiz/…… NICHT für Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH = unwertes Leben) & Demokraten / Menschenrechtler


Bundeskanzleramt/CDU-            Bundesgeschäftsstelle               MinisterpräsidentDiözesanratSchützenkönig

Bundeskanzleramt/CDU-            Bundesgeschäftsstelle               MinisterpräsidentDiözesanratSchützenkönig

Bundeskanzlerin & CDU Vorsitzende Angela Merkel        Winfried Kretschmann (B90/Grüne)

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Willy-Brandt-Straße 1/Klingelhöferstraße 8                                 Richard-Wagner-Str. 15

10557 Berlin /10785 Berlin                                                                       70184 Stuttgart

Fax: 030-18400-2357 / 0 30 – 220 70-111                                                                           Fax 0711/2153-/501/340/480/221

—————————————————————————————

Justizvollzugsanstalt Freiburg

Gefängnisdirektor Völkel

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Hermann-Herder-Straße 8

79104 Freiburg

Fax.: 0761/2116-4120           

UND ALLE BETEILIGTEN / INFORMIERTEN MITARBEITERIINNEN / MITARBEITER

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


† Erste Fragen zur politischen Gefangenschaft, Folter im Gefängnis Freiburg

† Anforderung aller Dokumente

† Reichsbürger missionieren in Gefängnis Freiburg

Sehr geehrte Frau Merkel, Herren Kretschmann, Völkel

und Mitwisser/Mittäter السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

[weiter]