CDU Merkel Verfassungsfeinde?

† Wie verfassungsfeindlich/kriminell sind Regierung/CDUGRÜNESPD/Behörden? † 10 Jahre Arbeitsverbot = 10 Jahre Sozialbetrug durch CDU/GRÜNE † Folter: Schlimme Entstellungen/Verbrennungen durch Mangelernährung in CDUGRÜNEN Auftrag – die Haut zersetzt sich immer mehr, Spontanblutungen  † Rassismus, Euthanasie durch CDU/GRÜNE † politische Verfolgung, Rassismus, Euthanasie, Hinrichtung, Nahrungsentzug, Verweigerung Medikamente, med. Behandlung, ‚warum leben Sie noch?‘ durch CDU/GRÜNE † ‚Arschloch‘ ist Name für Menschen mit Behinderung bei CDU/GRÜNEN † Erpressung: ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‚ (Partei/Justiz) † Entmündigung oder verrecken † Gemeinderat ‚der soll endlich aus Dorf verschwinden‚ † Illegale Verhaftung, Verschleppung, Aussetzung im Auftrag CDU Politiker oder Zimmerstürmung zur Abschaltung&Mitnahme Notrufsystem durch Polizei = Isolation auch im Notfall † Merkels/Kretschmanns oder nur Störr-Ritters GULAG † Anderes Opfer: Alessio 3 Jahre, misshandelt, tot geprügelt weil ihre Parteifreundin inkompetent ist † Exkurs zur Korruption † Weiter keine ausreichende Versorgung mit Essen, Medikamenten †

† Merkel/Landrätin/MdB/MdL/Gauck verraten ihr eigenes CDU Grundsatzprogramm ‚Die Würde des Menschen – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar.‘  und damit auch jeden Wähler und alle Menschen †

† Wir fordern weiter: Sofortige Hilfe, Stopp dieser antidemokratischen, asozialen Methoden gegen SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, UN CRPD (Bundesgesetz) †

† Niemand darf sagen ‚Ich wusste nichts davon was die Parteifreunde tun/verbrechen‘ plus Grundgesetz Artikel 20 (4)

CDU/GRÜNE/SPD/Merkel/Kretschmann – Symbole für De-Generation Deutschland?!

Adorno Zitat


bgnumber_bygaelic triangle trialHuman Rights Dungeon German http frameSupporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)
und Bruno Schillinger
Bachstr. 1
OT Holzhausen
D-79232 MARCH
Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)
5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com
Umsetzung/Überarbeitung SaFoB –02.08.2015 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

 

D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB11.10.2015 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

 

Bundeskanzleramt/CDU-Bundesgeschäftsstelle

MinisterpräsidentDiözesanratSchützenkönig

Bundeskanzlerin & CDU Vorsitzende Angela Merkel

Winfried Kretschmann (B90/Grüne)

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Willy-Brandt-Straße 1/Klingelhöferstraße 8          Richard-Wagner-Str. 15

10557 Berlin /10785 Berlin                                    70184 Stuttgart

Fax: 030-18400-2357 / 0 30 – 220 70-111           Fax 0711/2153-/501/340/480/221   Seite 12


Die ersten beiden Seiten dieses SchrEibens gingen mit diesem Zusatz an die CDU Organisationen raus (ca. 280 Daten in Kürze unten) – die CDU Abgeordneten wurden nicht neu informiert, denn diese haben der Euthanasie ‚die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‚ (Landesjurist) bereits zugestimmt und so ihren Rassismus bewiesen.

CDU Verbände, usw.Niemand darf sagen ‚Ich wusste nichts!‘ – komplettes Schreiben/Bilder der Folterverletzungen auf https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/cdu-merkel-verfassungsfeinde/ «CDUName» «PLZ» «Ort» «TelefaxNr»

Aufforderung Grundgesetz, Menschenrechte und eigenes CDU Grundsatz-programm ‚Die Würde des Menschen – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar.‘ einzuhalten!

† Wie verfassungsfeindlich/kriminell sind Regierung/CDUGRÜNESPD/Behörden? † 10 Jahre Arbeitsverbot = 10 Jahre Sozialbetrug durch CDU/GRÜNE † Folter: schlimme Entstellungen / Verbrennungen durch Mangelernährung in CDUGRÜNEN Auftrag – die Haut zersetzt sich immer, Blutungen politische Verfolgung, Rassismus, Euthanasie, Hinrichtung, Nahrungsentzug, Verweigerung Medikamente, med. Behandlung, ‚warum leben Sie noch?‚ durch CDU/GRÜNE ‚Arschloch‘ ist Name für Menschen mit Behinderung bei CDU/GRÜNEN Erpressung: ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‘ (Partei / Justiz) Entmündigung oder verrecken Gemeinderat ‚der soll endlich aus Dorf verschwinden‘ Polizei: Illegale Verhaftung, Verschleppung, Aussetzung oder Zimmerstürmung zur Abschaltung & Wegnahme Notrufsystem im Auftrag von CDU Politikern Merkels/Kretschmanns GULAG mit Dunkelhaft? Anderes Opfer: Alessio 3 Jahre, misshandelt, tot geprügelt unter Obhut ihrer Parteifreundin/Landrätin Exkurs Korruption

Wir fordern weiter: Sofortige Hilfe! Stopp Folter!, Stopp dieser antidemokratischen, asozialen Methoden gegen SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, UN CRPD!

EHRLICHE HILFE IST HERZLICH WILLKOMMEN!

Ihre Hilfe oder Ihr Schweigen beweist die Treue oder Feindschaft der CDU zu UNSEREM Grundgesetz! Stoppen Sie diese Verbrechen gegen Menschenrechte, Grundgesetz!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


Wie verfassungsfeindlich/kriminell sind Regierung/CDUGRÜNESPD/Behörden?

Schlimme Entstellungen/Verbrennungen durch Mangelernährung in CDUGRÜNEN Auftrag – die Haut zersetzt sich immer mehr, Spontanblutungen

† Ihre politische Verfolgung/Hinrichtung von Bruno Schillinger

† Merkels/Kretschmanns oder nur Störr-Ritters GULAG

† Spannende Frage: Wen machen Sie zum Bauernopfer?

† Alessio 3 J. tot geprügelt weil ihre Parteifreundin inkompetent ist

Exkurs zur Korruption

† Weiter keine ausreichende Versorgung mit Essen, Medikamenten – Wir fordern weiter: Sofortige Hilfe, Stopp dieser antidemokratischen, asozialen Methoden gegen SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, UN CRPD (Bundesgesetz)

Sehr geehrte Frau Merkel, Herr Kretschmann السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

Sehr geehrte Damen und Herren, Demokraten und Menschenrechtler السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

Um unnötigen Schaden am Ansehen der BRD und Baden-Württembergs zu vermeiden und die parlamentarische Demokratie nicht weiter zerstören zu lassen, wenden wir uns NOCHMALS direkt an Sie, bevor wir öffentlich die Verfassungsfeindlichkeit damit Terrorismus gegen Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention, Folter, Euthanasie ihrer Parteifreundin/Landrätin/Juristin Stoerr-Ritter dokumentieren und ihre Dienstfähigkeit anzweifeln.

Wir hoffen Sie erkennen welche Folgen für die Demokratie und Deutschland entstehen, wenn die politische Verfolgung, Folter, Euthanasie, Verbrechen gegen Menschenrechte nicht endlich gestoppt werden. Dann ist endgültig bewiesen, dass unsere Demokratie der Bürokratur zum Opfer gefallen ist.

Hinweis: letzter Bundestag Abgeordnete: über 50% aus öffentlichen Dienst, 23,9% Juristen – genau die Mischung die bereits das III. Reich etablierte und an der Macht erhielt (Wikipedia Beamtentum).

Zur Zeiteinsparung: Beantworten Sie einfach diese Fragen und alles ist geklärt – an Eides statt:


Haben Sie Bundeskanzlerin Merkel CDU / Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE, bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?


Und bekennen sich zu Grundgesetz, Menschenrechten – an Eides statt!


Bundeskanzlerin Merkel CDU / Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE, bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein Ja oder Nein?


Wir stehen auf für unser Grundgesetz, Menschenrechte und berufen uns auf:


Grundgesetz Art. 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt.

Das gilt von Bundeskanzlerin bis hinunter in Jobcenter – auch wenn man für die Berufung auf Grundgesetz/Menschenrechte ausgelacht wird & Jobcenter (Kanzlerin?) das Grundgesetz nicht anerkennt

Art 20 1. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat………..

4. Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


Unsere Waffe ist die Feder – der Beweis für diese Verbrechen der noch lebende Bruno Schillinger und ihr Schweigen zu diesen Verbrechen und damit Befehl zur extralegalen Hinrichtung:


United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….


Wir wiederholen nochmals einige Punkte, verweisen aber auf den gesamten Schriftverkehr / online Dokumentation mit Namensnennung (seit Jahren völlig unbeanstandet). Die dort nachgewiesenen Verbrechen gegen Grundgesetz, Menschenrechte! Uns wurde mehrfach höhnisch gesagt ‚alles über 1 Seite liest sowieso niemand, ihre Sachen werden automatisch eingestellt (Polizei), wir machen da nichts (CDUSPDGRÜNE Abgeordnete nach gemeinsamer Absprache), usw.‘ daher ist das auch eine weitere Dokumentation und Beweis für Verbrechen gegen Menschenrechte und Euthanasie. Die Erstellung erfolgte in Teamwork, was gewisse Doppelung brachte. Feinjustierung ist unnötige Arbeit, denn das Ziel ist SOFORTHILFE für Bruno Schillinger und nicht der Nobelpreis. Vor allem da die meisten Leser schon lange von mehr wie einer Tatsache (über ein- ausatmen) überfordert sind.

 

Als Basis dieses Schreibens gehen wir noch davon aus, dass Sie alle den Betrügereien ihrer Parteifreundin/Landrätin aufgesessen sind und hoffen, dass die lesende Person die tragweite erkennt. Wobei natürlich dagegen spricht, dass sich bis heute niemand mit Herr Schillinger in Verbindung setzte, um ihn anzuhören, rechtliches Gehör zu gewähren. Dabei wären die Betrügereien durch Landratsamt/Jobcenter sehr rasch aufgedeckt worden. Was der Grund sein dürfte, dass er völlig isoliert wird, ihm Essen, Medikamente, medizinische Behandlung, Menschenrechte verweigert werden. Nach unseren Informationen hat ihre Parteifreundin nur noch die Möglichkeit zu hoffen, dass Bruno Schillinger endlich verreckt, sich selbst zu stellen oder verhaftet zu werden und sich auf gesundheitliche Probleme (Überforderung, Depression, usw.) rauszureden. Wobei Depression durch den körperlichen Verfall (Pressefotos beim toten Alessio) gut nachweisbar ist.

Andererseits scheinen Sie offensichtlich weiter stur/blind ihrer Parteifreundin/Landrätin den Rücken zu stärken, ihre Methoden zu unterstützen und Verbrechen gegen Menschenrechte zu vertuschen, drängt sich damit immer mehr die Frage nach der Verfassungstreue, bzw. Zurechnungsfähigkeit der beteiligten/informierten Personen (auch jeder Leser) auf. Wobei Herr Kretschmann bereits lange über die Vorgänge ‚wir sind über alles informiert‚ (sein persönliches Vorzimmer) Bescheid weiß, würde diese Notausfahrt nur noch ihnen Frau Merkel vorbehalten bleiben. Aber vielleicht machen Sie es doch noch zur ‚Chefsache‘, statt die Demokratie, Grundgesetz, Menschenrechte zum persönlichen Nutzen ihrer Parteifreundin zu verkaufen.

Herr Schillinger hat nichts mehr zu verlieren. Ihre Behörden sind seit Feb. 2013 über seinen Restlebenszeitraum (Arzt ‚ihr Zug ist in fünf Jahren abgefahren‘ durch den behördlich verursachten Nierenschaden), doch ihre Parteifreundin/Landrätin wartet brutal, menschenverachtend ab, bis ihr Opfer und damit der lebende Zeuge endlich verreckt ist. Er muss mit 261,02 €/Monat (plus Miete) minus 5,62 € Kontokosten, für alles auskommen – Existenzminimum lt. BVerfG 399,- € Hartz IV – Mehrbedarf wird verweigert, gegen BSG, niemand sagt wieso er so wenig zum leben hat und deswegen unter Mangelernährung leiden muss. Sogar die Palliativberatung wird verweigert (Sozialministerium BW). Wenn Sie ihn in Schutzhaft nehmen, haben Sie das Problem, dass dann auch die Folgen der Misshandlungen dokumentiert werden. Denn z.B. die Entstellungen wurden schlimmer und auch die Nierenschäden (die Laborwerte liegen ihren Behörden seit Jan. 2010 vor, wurden unterschlagen). Oder wird er noch vor der Untersuchung sterben, wie der verhungerte Gefangene oder der stark selbstmordgefährdete Gefangene – beide in Baden-Württemberg. Über beide Notlagen war die Gefängnisleitung lange informiert und beide Todesfälle wurden unterdrückt, sogar mit Frühpensionierung belohnt. Sicher können Sie ihn vor Gericht zerren, z.B. weil es beleidigend ist, dass die Verweigerung von Diabetes- Nierenmedikamente als Verbrechen gegen Menschenrechte bezeichnet wird. Ihre Parteifreundin hat das schon geschafft und die Richterin (1/4 Stelle plus Vorträge im Sozialministerium BW)) hat sofort die Wohnung stürmen, das Notrufsystem abschalten lassen, gleichzeitig natürlich die medizinische Versorgung weiter verhindert, die rechtliche Anhörung verweigert, Anträge, Strafanzeigen, Rückfragen unterdrückt. Rechtssaat.

Oder lebendiger Rassismus ihrer Parteifreundin/Landrätin: Arschloch – so werden Menschen mit Behinderung im Landratsamt genannt und sicher nicht nur Herr Schillinger – ihre Landrätin tut nichts gegen diesen Rassismus = Strafvereitelung im Amt. Statt Strafverfolgung wird Herr Schillinger erpresst, mit den Beleidiger zu ‚reden‘. Nur ‚reden‘ um sich so durch die Hintertür zu entlasten. Denn die verlangte Beratung hat dieser seit Jahren verweigert.

Oder Unterschlagung von medizinischen Dokumenten – bis heute weigert sich ihre Landrätin zu erklären wieso Dokumente fehlen, mit denen ihre Behörden bereits Leistungen bewilligt haben. Eindeutig StGB § 274 (bis zu 5 Jahren), damit Strafvereitelung, bzw. Anstiftung zu Straftaten im Amt. Z.B. Jobcenter GS Manser hat zuerst gelogen ‚die ham wir nicht‘, musste dann aber zurückstecken und ist dann mit der Zusage/Lüge ‚informiere mich, melde mich wieder‘ geflüchtet. Das war Feb. 2012!

Wieso lässt ihre Parteifreundin/Landrätin/Juristin lebenswichtige Diabetes- Nierenmedikamente verweigern, fühlt sich beleidigt als man das als Verbrechen gegen Menschenrechte (Anlage) dokumentiert, lässt deswegen die Wohnung ihres Opfers stürmen und das LifeMonitoring gezielt abschalten. Herr Schillinger soll weiter isoliert werden, im Notfall nicht mal Hilfe holen können.

Frau Merkel, Herr Kretschmann ist so etwas für Sie tatsächlich normal, gesund? Ist es für Sie tatsächlich normal/legal, Menschen wieder das Essen, lebenswichtige Medikamente zu verweigern, um sie so zur Entlastung der Verbrecher gegen Menschenrechte zu erpressen? Ist es für Sie normal, dass Herr Schillinger mit ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‚ (Behörden/Justiz) erpresst wird? Oder ist es für Sie ganz normal, dass er als Arschloch bezeichnet wird und dann gezwungen wird, den Täter zu treffen, weil dieser mit ihm ‚reden‘ will – obwohl dieser seit Jahren jede Hilfe verweigerte? Ein durchsichtiger, primitiver, juristischer Trick ihrer Parteifreundin/Landrätin. Denn mit einem Treffen zum ‚reden‘ nicht wie mehrfach verlangt zur Beratung durch Vorgesetzte (‚die sind informiert‘), hätte Herr Schillinger den Täter automatisch entlastet. Damit ein weiterer Beweis der Überforderung/Inkompetenz ihrer Parteifreundin/Landrätin. Diese Inkompetenz wurde ihr schon von eigenen Führungsmitarbeiter bescheinigt.

Wobei wir uns natürlich, wie jeder denkende Mensch die Frage stellen, wieso wurden die von Herr Schillinger/uns angebotenen Gespräche ‚alle an einen und alles auf den Tisch‚ so stur/stupide verweigert? Will man unbedingt die eigenen Verbrechen gegen Menschenrechte so lange vertuschen bis Herr Schillinger endlich verreckt ist, wie der Arzt bereits diagnostizierte? Oder ist das ist ein weiteres Zeichen von Realitätsverlust und Konfabulation einer eigenen Welt oder gar der degenerierten Herrenrasse? Denn rechtliches Gehör hätte man Herr Schillinger schon lange gewähren müssen. Ebenso wie die Beiordnung eines Anwaltes verweigert wird, verweigert man auch den Zugang zur Justiz und Anhörung.

Wieso werden Menschen mit Behinderung vorsätzlich diskriminiert, durch Behörden/Regierung?

Wieso verbreitet man die nachweisbare Lüge ‚Herr Schillinger verweigert Beratung‘? Wieso wird so eine schwerwiegende Aussage/Beschuldigung ohne jede Nachprüfung übernommen, weiterverbreitet? Klarstellung: Herr Schillinger hat und wird niemals eine Beratung oder Gespräch ‚alle an einen und alles auf den Tisch‘ verweigern! Er weigert sich aber sich mit jenen Personen zu treffen, z.B. Leiter Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung der jahrelang jede Information/Beratung verweigert, ihn noch als Arschloch bezeichnete und sich mit einem erpressten Gespräch entlasten will. Vermutlich auf anraten der Juristin Störr-Ritter ‚reden Sie mit ihm, damit hat er sie automatisch entlastet, weigert er sich, gebe ich ihm den schwarzen Peter, der verliert immer und soll verrecken‘. Auch hier schweigen die Vorgesetzten und die FACHaufsichtsbehörde wird weiter stur verschwiegen.

FACHaufsichtsbehörde sind offenbar die Ministerien selbst und diese verweigern hier eindeutig ihre Arbeit, sind also verfassungsfeindlich. Landratsamt – darüber Regierungspräsidium RECHTSaufsicht (nur auf massive Nachfrage und nach Monaten zugegeben) – darüber die Ministerien – etwas anderes gab das Organigramm nicht her, also wird Herr Schillinger auf Befehl von Kretschmann, Altpeter, Stickelberger, Gall, usw. misshandelt, gefoltert, hingerichtet – GRÜNROTSCHWARZ ergibt braun.

Ebenso lächerlich/dumm/betrügerisch ist diese Aussage ‚wir haben ihm doch geschrieben‚. Seit Anf. Sep. 2009 sind die behördlich verursachten Augenprobleme und auch die 6-monatige Behandlungszeit plus neue Brille bekannt. Doch bis heute gab es keine gesetzlich zustehende Hilfe, Beratung – sondern nur Erpressung/Folter zu Entmündigung um die Verbrecher gegen Menschenrechte im eigenen Mitarbeiter- Kollegen- Parteifreundeskreis zu schützen. Die Laborwerte zu dem ebenso verursachten Nierenschaden liegen seit Jan. 2010 vor – Beratung wie Behandlung verweigert.

Wieso lässt ihre Parteifreundin/Landrätin zu, bzw. ordnet an, dass ihr Amtsarzt nicht hilft? Gibt also den Befehl wieder Menschen mit Behinderung – behindert durch ihre Behörde – zu vernichten?

Wieso kommt der Amtsarzt seinen Pflichten nicht nach und zeigt die Straftaten seiner Vorgesetzten nicht an? Unserer Meinung nach ist ihr Amtsarzt ein ‚würdiger‘ Nachfolger eines Mengele, usw. Oder wieso verweigert er jede Hilfe, Behandlung obwohl er selbst über die Gesundheitsschäden voll informiert ist? Quält er gerne Menschen? Führt er gar Experimente durch, wie lange überlebt ein Mensch diese Behandlung? Was muss geschehen, um einen Menschen in den Selbstmord zu treiben?

Hinweis: Herr Schillinger beging niemals und wird niemals Eigengefährdung begehen. Die Gesundheitsschäden sind alle nachweislich durch ihre Behörden/Parteifreunde verursacht / verschlimmert, bzw., zur Erpressung ausgenutzt worden. Als er sich auf SGB, Grundgesetz, Menschenrechte berief wurde er mehrfach ausgelacht – ein stellv. Geschäftsführer Jobcenter knallte das SGB II auf den Tisch ‚das ist das Einzige das für uns gilt‘. Eindeutige Dummheit und Rechtsbruch! Es stellt sich die Frage, wieso Sie Frau Merkel, Herr Kretschmann diese nachgewiesenen Verbrechen gegen Menschenrechte nicht stoppen, sondern Folter, Euthanasie, Hinrichtung fortsetzen lassen.

Wieso verweigert ihre Parteifreundin/Landrätin ihre Aufsichtspflicht über die Gemeinde March? Oder wieso darf der Gemeinderat verlangen ‚der soll endlich aus Dorf verschwinden – soll freiwillig in die Irrenanstalt, da kann er auch Diabetesmedikamente kriegen‚ oder Katja BODIN Leiterin Sozialamt March die Hilfe verweigern mit ‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden‚ ein eindeutiger Rechtsbruch, Rassismus, Euthanasie. Scheinlegalisiert durch unterlassene Strafverfolgung durch ihre Parteifreundin/Landrätin und Sie Frau Merkel/Herr Kretschmann.

Wieso unterschlägt man das ‚Recht auf Teilhabe am Arbeitsleben‘? Auch durch die BA mit Wissen von Vorstand Weise, usw. Diese Informationen haben wir von verfassungstreuen Staatsdienern erhalten, die sich über ihre kriminellen Kollegen geschämt haben. Doch dieses Recht auf Teilhabe ist nicht bestätigt, bzw. formloser Antrag wurde unterdrückt durch Landrätin Störr-Ritter und BA Vorstand Weise, der ebenso über diese Verbrechen gegen Menschenrechte informiert ist, sie nicht untersuchen lässt, damit billigt und anordnet. Herr Schillinger wurde Jan. 2014 erstmal über dieses ‚Recht auf Teilhabe‘ informiert – doch wieso hat man das nicht bereits 2005 gemacht? Vorsatz – Bösartigkeit – Inkompetenz?

Wieso verweigert man die Beratungs- Informationspflicht nach SGB I – trotz mehrfacher Forderung und Verweis auf Gesetze? Wobei sich ihre Parteifreundin/Landrätin und deren Mitarbeiter sich damit selbst der Verbrechen überführen würden. Doch wo ist die Justiz? Wie beim Tod von Brunos Vater, als die Staatsanwaltschaft die Vorlage von ungültigen Vollmachten durch CDU Politiker/Beamten bagatellisierte, obwohl damit Leichenschändung begangen wurde. Oder wie nennen Sie Frau Merkel es, wenn ihr Parteifreund einen Menschen illegal verbrennen und anonym verscharren lässt, obwohl er genau weiß dass seine Vollmacht mit dem Tod endet und die Familie eine andere Bestattung wünscht? Derselbe Politiker ließ Bruno Schillinger illegal verhaften, verschleppen und aussetzen – die Polizei funktionierte auf Zuruf. Wie auch bei der Wohnungsstürmung oder Weigerung Strafanzeigen aufzunehmen. Auch hier kommen die alten Zeiten zurück, die Uniformen sind wieder blau. Auf jeden Fall ist die CDU mörderisch – sei es der dubiose Tod von Brunos Vater und die Verwicklungen dieses CDU Politikers, der keine Zeit hatte die Familie zu informieren, aber die Ersparnisse in bar abzuheben und angeblich einem sterbenden Menschen zu übergeben. Der bis heute nichts zu seiner wahren Rolle sagte. Sogar persönliche Vorladung des Gerichtes ignorieren konnte – völlig folgenlos. Frau Merkel, die alte DDR Regel: ‚Wenn die Partei befiehlt, folgen die Richter‘ unter der CDU Landesregierung, wobei es sich eher um die Gesinnung des furchtbaren Juristen Filbinger (CDU, ehem. Ministerpräser BW, Nazi Marine Richter mit Todesurteilen an deutschen Soldaten Tage vor Kriegsende). So wie es aussieht, fehlt immer noch die Aufarbeitung der Nazi Zeit und das braune Biotop hat nur einen neuen Überzug bekommen.

Wieso verweigert das Sozialgericht Soforthilfe, Essen, med. Versorgung, Diabetesmedikamente, gegen SGB, BVerfG, Grundgesetz, Menschenrechte schickt einen Menschen in den Tod? Als Herr Schillinger überlebt und SG FR Gerichtspräsident um Untersuchung bittet, versteckt dieser sich und lässt die Entmündigung einleiten. Strafvereitelung im Amt, Blutjustiz wie früher, oder was sonst?

Wieso legalisiert ein Landesjurist wieder Euthanasie mit ‚die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‘ und Landesregierung, Landtag und auch Sie Frau Merkel stimmen zu? Menschen die Sterbehilfe auf Wunsch leisten, werden auch in Baden-Württemberg wegen (versuchten) Mordes angeklagt. Doch Behörden dürfen hinrichten, morden, verrecken lassen, mit ihrem Segen?!

Wieso bekommt Herr Schillinger keine Hilfe um die behördlich verursachten Augenschäden auszugleichen, z.B. Lesegerät.? Seit Sep. 2009 sind die Probleme behördenbekannt, doch bis heute keine Hilfe, Beratung. Stattdessen Erpressung zu Entmündigung mit nachgewiesenen Lügen des Leiters der Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung und damit Betrug an Herr Schillinger und Sozialträgern/Steuerzahlern! Oder wollen Sie erklären, wieso man ca. 6 Monate Behandlung, neue Brille verweigert um jahrelang einen Betreuer mit hunderten von Euros jeden Monat zu bezahlen? Für uns ist das nicht nur Betrug sondern auch Korruption – so werden die Täter ebenso geschützt wie die Vorgesetzten, die völlig versagten, inkompetent waren, dadurch aber ihr Gehalt/Pension sichern. Oder geht es hier um einen Zusatzverdienst: Wie viele ‚Betreuungen‘ führen die Behördenmitarbeiter (Angehörige) wohl selbst durch? Ein lohnendes Geschäftsmodell.

Wieso verstecken sich Vorgesetzte – weigern sich die Daten der FACHaufsichtsbehörde zu nennen – will sich mit mündliche. Aussage der RECHTSaufsicht ‚habe die Personen im Regierungspräsidium befragt ‚alles in Ordnung‘ – wie können Verbrechen gegen Menschenrechte ‚in Ordnung‘ sein? Wieso nur mündliche Aussage= Wieso keine Anhörung des Opfers? Wieso verweigert man Her Schillinger auch hier, durch die Rechtsaufsicht‘ wieder rechtliches Gehör? Wieso verweigert die Rechtsaufsicht SGB, Grundgesetz, Menschenrechte und beruft sich dazu auf die Anordnung von Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‘. Das ist wie in der DDR, III. Reich/Nazi Zeit und jeder Diktatur. Das sich Ministerpräsident Kretschmann über diese Verbrechen gegen Menschenrechte ‚wir sind über alles informiert‘ ist und diese nicht stoppt, sich vor seinem Opfer feige versteckt, ist nur in einer verbrecherischen Diktatur normal.

Wieso wird die Auskunft verweigert, auf welcher Rechtsbasis man Herr Schillinger SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) und das Recht auf Leben verweigert? Für uns der Beweis, dass man entweder genau weiß, welche Verbrechen man begeht oder fehlender Realitätsbezug.

Wieso soll Herr Schillinger zur Entmündigung z.B. mit ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‘ (Justiz/Behörden) erpresst werde? Welcher denkende Mensch wird wohl freiwillig seine Grundrechte an seine Mörder überschreiben? Welcher denkende Mensch verlangt so etwas, bzw. maßt sich so etwas an wie ihre Parteifreundin/Landrätin ‚Diabetesbehandlung bei dieser Erpressung zur Entmündigung‘? Das können doch nur gefühlslose Bürokrateten sein, mit psychischen Mängeln oder Blutjuristin wie ein Freisler, usw.. Denn jeder denkende Mensch wird doch das Problem angehen, Soforthilfe leisten und die Verbrecher gegen Menschenrechte, inkl. Aller informierten Personen zur Verantwortung ziehen. Es kann natürlich sein, dass die Vernichtung von Menschen mit Behinderung, Demokraten politisch gewollt ist und sich ihre Parteifreundin/Landrätin auf den sog. Führerbefehl beruft, wie auch Staatsanwaltschaft, Justiz die dabei zusehen. Auch wenn bereits in den Nürnbergern Kriegsverbrecherprozessen festgestellt wurde, dass diese Vernichtungsbefehle nicht hätten befolgt werden dürfen. Beweis für Führerbefehl ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‘ greinte ein Landesjurist mit über 40-jähriger Dienstzeit as er aufgefordert wurde SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, UNCRPD einzuhalten, durchzusetzen.

Wieso ordnet die Staatsanwaltschaft an, keine Strafanzeigen von Herr Schillinger aufzunehmen? Polizist ‚der Staatsanwalt stellt alles automatisch ein‘ deshalb nimmt er nichts auf. Also zwei Straftaten in einem Satz. Die Staatsanwaltschaft hat bis heute keinen Kontakt mit Herr Schillinger aufgenommen, obwohl er weitere Details, Punkte zur Niederschrift erklären wollte. Dieselbe Staatsanwaltschaft oder sollen wir sagen Seilschaft die auch den dubiosen Tod von Brunos Vater nicht untersuchte.

Diese Liste könnte noch endlos weitergehen, doch da dieser Rassismus bereits auf Befehl von MP Kretschmann GRÜNE (‚wir sind über alles informiert‘ sein pers. Vorzimmer), werden wir nun Sie Frau Merkel CDU nochmals an ihre Pflichten erinnern. Die Grundlagen der Misshandlung, Folter, usw. finden Sie unten:


Frau Merkel, wir erinnern Sie erneut an ihr eigenes CDU Grundsatzprogramm:

Die Würde des Menschen – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar.

Diesen Satz ließen Sie Herr Schillinger explizit in einer E-Mail zukommen.

Dazu an ihren Amtseid Bundeskanzler – Bundesminister Grundgesetz „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

Ministerpräsident Kretschmann erneut an Landesverfassung Baden-Württemberg

Artikel 2a. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 48 Die Mitglieder der Regierung leisten beim Amtsantritt den Amtseid vor dem Landtag. Er lautet: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Artikel 77 (1) Die Ausübung hoheitsrechtlicher Befugnisse ist als ständige Aufgabe in der Regel Angehörigen des öffentlichen Dienstes zu übertragen, die in einem öffentlich-rechtlichen Dienst- oder Treueverhältnis stehen. (2) Alle Angehörigen des öffentlichen Dienstes sind Sachwalter und Diener des ganzen Volkes.

Artikel 78 Jeder Beamte leistet folgenden Amtseid: „Ich schwöre, daß ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Plus Bundesbeamtengesetz (BBG) § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

Bundesbeamtengesetz vom 5. Februar 2009 (BGBl. I S. 160), (1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

Auch wenn die Amtseide nur sogenannte Lippenbekenntnisse, Absichtserklärungen, Vertreterzusagen sind, was in der Bevölkerung noch zu unbekannt ist – sind nicht strafbewehrt und damit ist ein Meineid folgenlos, wie bereits bei H. Kohl bewiesen – so ist ein Meineid eine Beschädigung des Ansehens der Bundesrepublik Deutschland und Betrug and den Wählern. Denn hier gilt noch der uralte Grundsatz ‚Ein Mann, ein Wort‘ und wer seine Zusagen/Aussagen nicht einhält ist unglaubwürdig in seinen ganzen Taten.


Merkels/Kretschmanns oder nur Störr-Ritters GULAG – welchen Namen sollen wir nehmen?

Frau Merkel, Herr Kretschmann, entscheiden Sie sich – lassen Sie Bruno Schillinger weiter verrecken oder leisten Sie endlich Hilfe? Vor allem, welchen Namen soll diese Euthanasie tragen, nach:

Aktion T4, Erwachsenen-„Euthanasie“, Ermordung von Psychiatriepatienten und Behinderten 1940/1941 in Tötungsanstalten

Aktion 14f13, Ermordung von KZ-Häftlingen in den Tötungsanstalten der Aktion T4

Aktion Brandt, Ermordung von Psychiatriepatienten und Behinderten in Krankenhäusern ab 1943

Seit 2005: Ist das nun die Aktion Störr-Ritter (Ermordung Zuhause), oder erheben Sie Namensanspruch?

Herr Schillinger ist ein politisch Verfolgter, misshandelt, gefoltert durch die deutsche ReGIERung die sich eindeutig gegen Amtseid, Grundgesetz, Menschenrechte stellt. Oder jeden Realitätsbezug verloren hat? Oder sich bisher auf die nachgewiesenen Lügen ihrer Parteifreundin/Landrätin verlies. Aber nun Soforthilfe leistet und das Opfer anhört, seine Menschenrechte wieder garantiert, die öffentliche Untersuchung einleitet und vor allem verhindert dass Bruno Schillinger weiter seinen Mördern ausgeliefert ist. Herr Schillinger sitzt in Dunkelheit ohne Tageslicht in einem kleinen Zimmer. Die Blutungen im Mund vermischen sich mit dem wenigen Essen. Er wird völlig isoliert von anderen Menschen, also Folter. Seine Haut wird immer mehr zerfressen, die Entstellungen werden immer schlimmer, die Haut wuchert, blutet plötzlich, weil Ihre Parteifreundin (Sie auch?) die medizinische Behandlung, Bestrahlung und Tageslicht/Krebsschutz verweigern lässt. Die Hauterkrankung ist seit 2005 bekannt – bereits im 1. Fallmanagerbericht dokumentiert, in dem auch die Stellensabotage des Jobcenters dokumentiert wurde. Der bekannte CDU Politiker war übrigens dorthin abgestellt und hat durch die Zwangsarbeitslosigkeit selbst Schutz vor Strafverfolgung gefunden. Denn ohne Arbeit hat Herr Schillinger kein Geld für Gerichte/Anwälte/Nachforschungen. Ihm wird so seit 10 Jahre die Arbeit, das Recht auf Teilhabe am Arbeitsleben verweigert und damit die Sozialkassen betrogen, ausgeraubt um Politiker/Beamte zu schützen. Das ist Korruption! Dazu zählen wir auch die Nutzung der Büroausstattung für Parteiarbeit. Der Politiker hat seine Bürodaten weitergegeben, auch in CDU Datenbanken. Herr Schillinger hat 2007 den damaligen Jobcenter Geschäftsführer darauf hingewiesen, dieser bekam dann auch EINE Adresse, hat sich dazu nie mehr geäußert. Vier Wochen später war diese Adresse und nur diese geändert. Sie war nun mit einer automatischen Weiterleitung in das Jobcenter Büro versehen. Damit blieb dieser Diebstahl an Arbeitszeit ohne Folgen. Achso, beide wurden dann 2009 in die rettende Frühpension überführt, nachdem weder der Entzug von Nahrung, Diabetesbehandlung, noch die beantragte Entmündigung zum Erfolg führte.

Wir nennen diese Rettung der Täter vor einer Untersuchung systemrelevant, um auch den anderen Schreibtischtätern zu zeigen ‚egal was ihr tut, solange es nur gegen die Menschen und Demokratie, Grundgesetz, Menschenrechte ist, seid ihr immer sicher und werdet voll versorgt‘ und wie nennen Sie so etwas Frau Merkel?

Frau Merkel, Herr Kretschmann, ist die Personaldecke von CDU/Behörden so dünn, dass Sie es sich nicht erlauben können, diese Mitarbeiter zur Verantwortung zu ziehen oder sind diese Machenschaften in CDU/Behörden schlichtweg ’normal‘?

Sind 10 Jahre Sozialbetrug durch Verweigerung der Arbeitsaufnahme für Sie normal? Achtung: Herr Schillinger hatte kurz nach Arbeitslosmeldung durch Zeitvertragsende bereits die Vertragszusage seines früheren Arbeitsgebers – IT Bereich, Vollzeit, unbefristet – vorgelegt. Wie der Jobcenter Fallmanagerbericht dokumentiert, kam die Arbeitsaufnahme nicht zustande, weil das Jobcenter keine Informationen zum notwendigen Umzug gab. Trotz Verschiebung vom 1. Aug. auf den 1. Sep. 2005. ca. 2 Jahre später hat er durch einen Abgeordneten erfahren, dass ein Umzugsdarlehen völlig normal und selbstverständlich gewesen wäre. Doch auch hier wurde nicht untersucht. BA Vorstand Weise, usw. wurden informiert und taten nichts.

Sind 5 Jahre Isolationsfolter für Sie normal? Murat Kurnaz saß 5 Jahre in Guantanamo, hatte aber während seiner Folter sicher eine medizinische Überwachung (Grundregel: zuerst alle Infos abmelken, dann verrecken lassen). Während Herr Schillinger im GULAG ihrer Parteifreundin/Landrätin verrecken soll. Oder sollen wir statt GULAG einfach ‚Schwarzwald/Black Forest KZ/Todeslager‘ sagen?

Die Folgen der Mangelernährung werden immer schlimmer. Herzprobleme, Blutdruck, die Schrauben im Körper lösen sich, usw. sind alle ihrem Amtsarzt Ehinger bekannt, wie er bei seinem Anruf am 10/12/2013 gestand, als er diese Informationen als ‚Türöffner‘ durch ein Scheinhilfeangebot ausnutzen wollte, um sich durch Vortäuschung falscher Tatsachen, also Betrug, in das Vertrauen und die Wohnung einzuschleichen.

Unserer Meinung nach dasselbe primitive Niveau einer Frau Schmidt (wieder Landratsamt) ‚da muss der Arzt halt zu ihnen kommen, wenn sie nicht hin können – die gibt es‘. So lange sie den Tageslicht / Krebsschutz verweigert, ebenso wie die Arztfahrten gegen besseres Wissen und vorliegende Gesetzestexte (SGB V §65) an die Krankenkasse abwimmelt und nicht einmal sagen will/kann, auf welcher Rechtsbasis der Arzt kommen muss, zeigt das erneut die intern bereits bescheinigte Inkompetenz im Landratsamt plus Menschenverachtung, Rassismus, usw. Die Floskel ‚Hausbesuch muss die Krankenkasse zahlen, wie auch Arztfahrten‘ ist gar nicht abrechenbar, ebenso wie ‚dann legen Sie sich ins Krankenhaus‘. Frau Schmidt hat so eindeutig ihre Inkompetenz nachgewiesen, ebenso wie ihre Kriminalität und die Zweifel an der Geschäftsfähigkeit geweckt. Denn wer so massiv gegen Gesetze handelt, gleichzeitig vorsätzlich einen Menschen quält und jede Hilfe verweigert, dem fehlen unserer Meinung nach einige Bytes in dem Bereich Denken, Logik, Mitgefühl. Ihr Pferd wird sicher besser behandelt, wie sie Herr Schillinger behandeln lässt. Vielleicht hat sie auch nur verwechselt, dass der Tierarzt Stallbesuche macht, aber keine Menschen behandelt. Oder sie hat unbewusst ihre Einstellung gezeigt, dass Menschen mit Behinderung maximal einen Tierarzt bekommen sollen. Wieso sie aber verlangt, dass ein Zahnarzt eine Kieferoperation in Vollnarkose im Badezimmer macht, erschließt sich keinem denkenden Menschen und auch sie hätte merken müssen, dass so etwas nicht geht. Damit war alles für Sie erledigt und die Blutungen im Mund blieben weiter, wie auch die Schmerzen = Körperverletzung im Amt

Frau Merkel, hier wird nicht nur Herr Schillinger hingerichtet, hier ist die Demokratie bereits stark in Gefahr. Werden Sie Herr Schillinger helfen, zu Grundgesetz, Menschenrechten stehen oder lassen Sie ihn verrecken und damit auch die Demokratie? Wird Deutschland dann öffentlich zur Beute von Partei und Bürokratie, wie bereits einmal vor 1.000 Jahren.

Frau Merkel, Herr Kretschmann, wir fragen Sie: wie lange noch schützen Sie ihre Parteifreundin/Landrätin? Wie lange noch stimmen Sie diesen Verbrechen gegen Menschenrechte zu, ordnen Sie so an? Der Landesjurist berief sich auf Kretschmanns Befehl ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‘ zur Euthanasie. Wie lange noch lassen Sie einen Menschen foltern, warten darauf, dass er verreckt? Rechnen Sie mit der biologischen Endlösung ‚Schillinger tot, Akte zu‘? Oder damit, dass man Sie nicht zur Rechenschaft ziehen kann, weil der Klageweg zu lange dauert? Wie sagte einer ihrer Vorgänger als seine Verbrechen gegen Menschenrechte endlich gestoppt wurden und er mit Selbstmord flüchtete ‚wenigstens 12 Jahre gut gelebt‘. Wieso haben Sie so viel Angst vor den Opfern? Vermutlich hat deshalb auch Klaus Barbie der Schlächter von Lyon, seine Opfer von hinten auf der Treppe erschossen oder wollte er nur den ‚Salto‘ sehen, also Perversität?

Helfen Sie Herr Schillinger – Anruf genügt oder setzen Sie ihr Schweigen, damit den Hinrichtungsbefehl fort. Wir werden weitermachen und diesen Rassismus weiter dokumentieren und hoffen für Bruno Schillinger doch noch Hilfe zu finden. Wie gesagt, Sie können ihn in Schutzhaft nehmen, dann hat niemand mehr eine Ausrede, die Augen vor diesen Verbrechen gegen Menschenrechte zu schließen.

Spannende Frage: Wen machen Sie zum Bauernopfer?

Parteifreundin/Landrätin bietet sich an – ihre Amtszeit endet in Kürze und da ihre Wiederwahl mehr wie gefährdet ist (CDU Bürgermeister von Breisach in Presse) entsteht kein großes Gerede. Falls sie die Verantwortung trägt, der Schaden wieder gutgemacht wird, Herr Schillinger endlich geholfen und er nicht länger den anderen Tätern ausgesetzt wird, usw. Dazu in Landesregierung, Regierungspräsidium – hier würde sich Abteilungspräsident Hoffmann anbieten – der mündlich erklärt, alles in Ordnung, unfähig ist die Schriftform einzuhalten, das Opfer nicht anhört, sondern sich auf die Floskeln seiner Mitarbeiter ‚alles in Ordnung‘ beruft. Dazu am nächsten Montag nochmals klären möchte – obwohl er da bereits in Urlaub ist (Beweis: automatische E-Mail Eingangsbestätigung). Oder Oberregierungsdirektor Menzemer der es in über 40 Dienstjahren als Jurist nicht geschafft hat das Grundgesetz zu achten, einzuhalten. Weitere Bauernopfer: irgendein Abgeordneter des Landtages, usw. und jede Person die an diesen taten beteiligt oder darüber informiert war.


† Alessio 3 J. tot geprügelt weil ihre Parteifreundin inkompetent ist

Wir halten nochmals ausdrücklich fest. Hätten Sie Frau Merkel, Herr Kretschmann ihre Parteifreundin/Landrätin gestoppt, als die Verbrechen gegen Menschenrechte bekannt und ihr von eigenen Führungskräften die Inkompetenz bescheinigt wurde (Anf. 2013), dann wäre der kleine Alessio niemals misshandelt (Beginn Herbst 2013) oder tot geprügelt worden. Unserer Meinung nach sind Sie damit für den Tod diese dreijährigen Kindes verantwortlich.

Auch wenn ihre Parteifreundin/Landrätin/Juristin bereits die Entlastungsausrede ‚haben nach besten Wissen und Gewissen gehandelt‘ vorgab und sich durch die Wiederwahl zur Landrätin im Dezember einen Persilschein ausstellen lässt. Damit hat sie die von ihren Führungsmitarbeitern bescheinigte Inkompetenz bestätigt. Denn eine Juristin lernt im 1. Semester dass man nach ‚Recht und Gesetz‘ zu handeln hat und nicht nach ‚Dummheit und Inkompetenz‘. Das ist entweder ein billiger Trick einer inkompetenten Juristin oder fehlender Realitätsbezug oder die wahre Gesinnung einer furchtbaren Juristin (z.B. auch Kretschmanns Vorgänger Filbinger III. Reich – oder Freisler als Blutjurist definiert).

Exkurs zur Korruption – Verweigerung rechtliches Gehör, Beiordnung eines Anwaltes:


Wieso bekommt eine mordende Terroristin (10 Tote, plus Nagelbombe plus Banküberfälle) gleich vier Anwälte gestellt und bezahlt, während man Herr Schillinger den Zugang zur Justiz verweigert, gegen UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) – ihn erpresst ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‘ (Justiz/Behörden), usw.

Was wollen Sie vertuschen? Denn die Verbrechen gegen Menschenrechte ihrer Behörde / Parteifreunde stinken zum Himmel. Denn Menschen die durch ihre Parteifreunde/Behörden schwere Gesundheitsschäden (öffentlich dokumentiert) erleiden mussten, arm wurden, haben bei ihnen eindeutig kein Recht auf Leben – oder wieso sonst schweigen Sie? ‚Wir sind über alles informiert‘ (Vorzimmer Kretschmann) und damit befehlen Sie Rassismus, Euthanasie um das Opfer zu entsorgen!


Wiederholung – bis heute ignoriert:

Wir teilen ihnen mit, dass Herr Schillinger nur noch 20,- € für Essen diesen Monat hat. Das ist die Folge, dass er einerseits nur 261,02 €/Rest Hartz IV bekommt (minus 5,62 Kontokosten) für alles (Essen, Medikamente, Telefon, usw.) und dringend Medikamente kaufen musste. Es reichte aber nur für Desinfektionsmittel für die offenen Wunden im Mund, deren Behandlung ihre Parteifreundin/Landrättin verweigern lässt. Arrogant, asozial, kriminell, dummdreist, bösartig, pervers, wurde ihm gesagt, dass er sich einen Zahnarzt suchen soll, der zu ihm nach Hause kommt – für eine Operation in Vollnarkose. Das ist blanker Rassismus, von ihnen Frau Merkel, Herr Kretschmann gedeckt und angeordnet. Denn ihre Behörden/Parteifreunde weigern sich stur, Sozialgesetze, Grundgesetz, Menschenrechte einzuhalten und darin auch von ihnen unterstützt, geschützt werden.

Das wenige Essen das am 02/10/ für Bruno Schillinger abgeholt wurde, reicht bis zum 10/10/2015, danach ist Ende. Die Folgen der bisherigen Mangelernährung sind sichtbar, werden immer schlimmer, sind mit Fotos dokumentiert und auch den Behörden persönlich bekannt. Übrigens, bis heute wird die Auskunft vom Landratsamt verweigert, wieso man Einkäufe für 306,60 €/Monat abholen lässt, aber gleichzeitig Arztfahrten, usw. verweigert. Wie auch die Information wieso Herr Schillinger nur 261,02 €/Hatz4 bekommt und nicht die 399,- plus Mehrbedarf (war bereits bewilligt und bezahlt).

Frau Merkel, Herr Kretschmann, das ist Nahrungsentzug, Hungerfolter, Hinrichtung, Euthanasie durch CDU/GRÜNE. Sie vernichten Herr Schillinger um deren Verbrechen gegen Menschenrechte ihrer Parteifreunde/Mitarbeiter zu vertuschen.

Frau Merkel, Herr Kretschmann, unserer Meinung nach begehen Sie Verbrechen gegen Menschenrecht (Definitionen unten) – sollten Sie anderer Meinung sein, können Sie sich ja mit Herr Schillinger in Verbindung setzen und diese Euthanasie stoppen.

 


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


Hier erneut die Grundlagen ihrer Verbrechen gegen Menschenrechte und weshalb wir jede informierten, beteiligte Person, jeden Mitarbeiter einer Behörde, Organisation als Verbrecher gegen Menschenrechte, Mörder von Bruno durch Euthanasiemethoden die ihren Ursprung in der Nazi Idiotie haben, usw. definieren werden – denn JEDE Person hatte die Möglichkeit und die (Amts)Pflicht hier einzugreifen und Kollegen, Vorgesetzte, Untergebene zu stoppen und vor Gericht zu stellen.

Als Misshandlung wird im deutschen Recht „jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen“ oder Tieres betrachtet, die dessen „körperliche Unversehrtheit oder das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt“.

Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (dauerhaft) zu brechen. Im engeren Sinne ist Folter eine Tat einer bestimmten Interessengruppe (beispielsweise Teile der staatlichen Exekutive oder politisch-militärische Organisationen) an einem Individuum, etwa durch die historische Inquisition, die Polizei oder Geheimdienste. Laut der UN-Antifolterkonvention ist jede Handlung als Folter zu werten, bei der Träger staatlicher Gewalt einer Person „vorsätzlich starke körperliche oder geistig-seelische Schmerzen oder Leiden zufügen, zufügen lassen oder dulden, um beispielsweise eine Aussage zu erpressen, um einzuschüchtern oder zu bestrafen“. Folter ist international geächtet. (Auszüge Quelle Wikipedia)

Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

Sozialgesetzbuch I §10 – §13/14/15 – II § 65 Sozialgesetzbuch I § 10 Teilhabe behinderter Menschen – Menschen, die körperlich, geistig oder seelisch behindert sind oder denen eine solche Behinderung droht, haben unabhängig von der Ursache der Behinderung zur Förderung ihrer Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe ein Recht auf Hilfe, die notwendig ist, um 1. die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern,………… Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären. Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.

United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….

Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.

Korruption (von lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.

Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.

Definition Korruption nach Bundeskriminalamt

Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS darf niemals wieder geschehen! Und doch findet es schon wieder statt. Frau Merkel, wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen unterstützt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten. Doch dazu fehlen uns nach dieser Lebensrettung die Mittel.

* GFR 71 = Nierenschädigung im 2 Schädigungsstadium, nachzulesen, z. B. Quelle

Deutsche Gesellschaft für Nephrologie http://www.dgfn.eu/index.php?id=68&L=0)  

#########################################

56

…..


Zur Alessio Gruppe auf Facebook – Presseartikel [Link]


Alessio könnte noch leben!

Exkurs: Alessio, 3 Jahre, unter Obhut des Landratsamtes – misshandelt und tot geprügelt Wir erinnern erneut daran, dass der kleine Alessio nicht tot geprügelt worden wäre, hatte Kreisrat Hügele CDU seine Aufsichtsfunktionen bereits 2013 erfüllt und das Landratsamt gestoppt.


Baden-Württemberg – heute wie früher! Hartz IVerbrechen! Foto: DigiSourceGaelic Kate Nelson (Edinburgh/March June 17th 2013) HAT LANDRÄTIN STÖRR-RITTER (CDU) IHRE BEHÖRDE NICHT IM GRIFF? ODER LÄSST SIE BEHINDERTE MENSCHEN VERSTÜMMELN? Keine Sozialgesetze, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention für behinderte, bedürftige Menschen durch Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald! WIRD LANDRÄTIN STÖRR-RITTER AM NASENRING GEFÜHRT? http://5jahrehartz4.wordpress.com/eigene-behoerde-nicht-im-griff/


Die Inkompetenz von Landrätin/Juristin Störr-Ritter ist auch dadurch erkennbar, dass sie herumtönt ‚man habe nach besten Wissen und Gewissen gehandelt‘. – „Wir haben alles umgesetzt, was nach bestem Wissen und Gewissen machbar war.“ Dorothea Störr-Ritter, 19.01.2015 Als Juristin hätte Sie wissen müssen, dass Sie nicht nach Dummheit und Politikergewissen, sondern nach Recht und Gesetz zu handeln hat.


§ 42 Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen (1) Das Jugendamt ist berechtigt und verpflichtet, ein Kind oder einen Jugendlichen in seine Obhut zu nehmen, wenn …. 2. eine dringende Gefahr für das Wohl des Kindes oder des Jugendlichen die Inobhutnahme erfordert und…..


Ihre Qualifikation, Rechtsunkenntnis, Unmenschlichkeit zeigt Sozialdezernentin Münzer mit „Es war uns bekannt, dass der Vater das Kind damals geohrfeigt hat. Aber wenn wir alle Kinder, die jemals geohrfeigt worden sind, wegen des Verdachts auf Kindeswohlgefährdung gleich aus den Familien nehmen sollten, dann wäre der Auftrag der Kinder und Jugendhilfe nicht erfüllt.“ Eva-Maria Münzer, Sozialdezernentin, 21.01.2015 Quelle BZ Ohrfeige, wie bitte?! Die Universitäts-Kinderklinik hatte bereits Strafanzeige wegen Misshandlung erstattet, nach 2 stationären Behandlungen und die Kinderärzte die schweren Verletzungen dokumentiert. Ein dreijähriges Kind ist grün und blau geschlagen und für die Verantwortlichen ‚Die Anwälte des Kindes‘ ist das nur eine ‚Ohrfeige‘?! Das ist reine Menschenverachtung und zeigt die Disqualifikation, bzw. von ihrem Kollegen attestierte Inkompetenz..

Dieser Mord zieht bereits Kreis, die Presse fragt bereits ‚


Der Fall des getöteten Alessio aus Lenzkirch – Der Aufklärungseifer scheint begrenzt zu sein – Verharmlosung durch die Einschätzungen des Jugendamtes – Will man keine Verantwortlichen finden? – Die Wahl der Landrätin steht im Herbst an. Ob sie „die schwerste Krise des Landkreises“ – so ihr Parteifreund, der Breisacher Bürgermeister und Kreisrat Oliver Rein – übersteht, scheint mehr als fraglich.


Will man diesen Mord und auch die Verbrechen gegen Menschenrechte an Herr Schillinger durch politikübliches aussitzen und keine Neuwahl (indirektes Bauernopfer) erledigen?!



Fotos mit Folgen der behördlich verursachten Gesundheitsschäden – auch auf Webseiten

 

donation picture hardcopy webseite gesicht zaehne

Hautschäden durch Diabetes/Krebs? Ende April 2015 – Blutungen bruno ellbow 02 bruno ellbow 01 bruno ellbow left 20150427

 

Offene Wunden im Mund – notwendige Operation wird verweigert lost_teeth_partVerbrannte Lippen durch Tageslicht

bruno lips daylightburn 01 bruno lips daylightburn 02

Human Rights Dungeon German http frame

March Sozialamt Bodin hardcopy Auszug Sozialberatung

Advertisements