GRÜN das Neue BRAUN

Petition zum Schutz von Bruno, Recht auf Leben, Grundgesetz, Menschenrechte, öffentlicher Untersuchung: >> www.change.org/tageslichtkrebsschutz <<< >>>  www.change.org/daylightcancerprotection (english) << bitte unterzeichnen, danke


GRÜNE sind eine rassistische, anti-demokratische, menschenfeindliche Gruppierung, entsprechend StGB 129a – Kretschmann bekennt sich weder zu Grundgesetz, Menschenrechten und verweigert diese Rechte, wie auch alle anderen GRÜNEN, inkl. Verrat am eigenen Grundsatzprogramm! Damit werden Verbrechen gegen Menschenrechte begangen, inkl. + StGB 258 / 258a!

Menschen mit Behinderung sind wertlos und auch alle anderen Menschen, geschützt werden nur die eigenen Pfründe und Parteifreunde! Das Menschen mit Behinderung in Behörden als ARSCHLOCH (früher unwertes Leben) bezeichnet werden (unter Gelächter der Mitarbeiter) und dies von Regierung, GRÜNEN geduldet/unterstützt wird, ist für uns Rassismus und Volksverhetzung!

Hinweis für Justiz: Dies sind alles Tatsachen, auch wenn die Prüfung immer verweigert wurde und die Justiz so gegen das Bundesverfassungsgericht (Pflicht zur Tatsachenprüfung) gehandelt hat, um z.B. das Zimmer von Bruno stürmen zu lassen, das Notüberwachungssystem zu zerstören, ihm weiter lebenswichtige Diabetes- Nierenmedikamente zu verweigern, ihn in einem Geheimprozess ohne jede Anhoerung oder gar ueber das Verfahren zu informieren ins Gefaengnis zu bringen und dort zu foltern, usw. und vor allem die Strafverfolgung dieser Verbrecher/n gegen Menschenrechte, Grundgesetz (alles Offizialdelikte) zu verhindern!


Bundestagswahl 24/09: Stimmen SIE für Demokratie, Grundgesetz, Menschenrechte ODER GRÜN das neue BRAUN?

STOPPEN SIE DIESE GRÜNEN BRAUNEN!

gruene-neue-braune-2409-300-1f gruene-neue-braune-2409-300-2f

*


25/02/2017: Wir haben nun lange genug um Hilfe und Einhaltung der Gesetze/Grundgesetz/Menschenrechte/UN CRPD (Bundesgesetz) gebeten. Doch alle Anträge/Anzeigen wurden ignoriert und damit unterschlagen. Menschen mit Behinderung werden in Behörden wieder als ARSCHLOCH (früher: unwertes Leben) bezeichnet, von Leiter ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‘ unter Gelächter seiner Mitarbeiter und Billigung der Vorgesetzten, Regierung und der ganzen GRÜNEN Führungsjunta = Rassismus/Volksverhetzung. [weiter]


(UN)-Rechts-Staat Deutschland! Politik-Bürokratur-Justiz – EINIG gegen Recht und Freiheit!

BR DokThema -Deutsche Justiz – Wie gefährdet ist unser Recht?
gestern · Mi, 22. Feb · 22:00-22:45 · BRhttp://www.br.de
Wie würde es der deutschen Justiz ergehen, wenn es hierzulande zu politischen Veränderungen käme wie derzeit in den USA? DokThema untersucht die Rolle der Richter, Staatsanwälte und der Polizei in einem Justizsystem, das immer noch nach dem Gerichtsverfassungsgesetz von 1877 organisiert ist.
Einige Infos aus Sendung:
z.B. Freiburg: Anzahl der Urteile sind Einstellungs/Beförderungsentscheidend – NICHT das Recht! Richter klagt dagegen, wird isoliert/gemobbt!
– Gerichtspräsidenten bekommt Anweisungen direkt vom Justizministerium
– Viele Vergleiche = Gericht spart Zeit, 10 Minuten statt 10 Tage Verhandlung, Staatsanwalt/Verteidiger bekommen beide etwas Recht, der Angeklagte bekommt weniger Strafe – nur das Opfer (Nebenkläger ) darf nicht mitreden, wird nicht gefragt!
– Bei Landgerichten wird gar nicht mal protokolliert, sondern das Urteil ist die einzige schriftliche Basis
– Bei Revisionen sitzen zwar 5 Richter da – aber nur Einer hat mal die Akten ueberflogen, ein Zweiter etwas mehr, der berichtet dann den drei Anderen und diese 3 haben gar keine Ahnung sondern verlassen sich auf den Bericht(erstatter) und das auf Vertrauensbasis – diese Methode ist abgesegnet vom Bundesverfassungsgericht, weil man sich ja auf den Berichterstatter verlassen kann/muss.
– Ablehnung der Revision ohne Begruendung – 2 Seiten und jemand bleibt im Knast
– und vieles mehr – Fazit: Deutschland ist kein Rechtsstaat! Justiz hat nur die Aufgabe hinzuhalten, zu verschleppen, usw. oder handelt wie bei Bruno auf Weisung – oder wieso sonst wird Brunos Wohnung gestürmt, das Notrufsystem zerstört – weil die Definition ‚Verweigerung Diabeets- Nierenmedikamente ist ein Verbrechen gegen Menschenrechte‘ eine Beleidigung für die Bürokrateten ist – gleichzeitig werden weiter lebenswichtige Medikamente verweigert!
In der Sendung wurde ‚Fischer im Recht‘ Blog erwaehnt

Rassismus im Staatsauftrag!

kiwi-text16/02/2017 – ‚ARSCHLOCH‘ (Amtsbezeichnung für Menschen mit Behinderung) – ‚Die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‘ – ‚Wieso leben Sie überhaupt nicht? – ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‘ – gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden‘ (Leiterin Sozialamt) – uvm.! BW Landesjurist verweigert SGB, Strafverfolgung,  Grundgesetz, Menschenrechte, usw. mit ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‘ – Vorzimmer Kretschmann ‚wir sind über alles informiert‘ – damit geschieht dieser Rassismus mit Wissen und im Auftrag durch Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE, Landesregierungen, Landtag Baden-Württemberg, alle beteiligten, informierten Behörden/Politiker und auch der Merkels Parteifreundin der Amtsleiterin in deren Behörde die Bezeichnung ARSCHLOCH für Menschen mit Behinderung zum ersten Mal öffentlich registriert wurde – doch auch Bundeskanzlerin/CDU Vorsitzende Merkel hat weder ihre Parteifreundin gestoppt, noch das CDU Grundsatzprogramm Die Würde des Menschen – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar. eingehalten, oder gar Grundgesetz, Menschenrechte, Amtseid!….. [weiter]


Korruption im Staatsauftrag!

kiwi-text16/02/2017 – Jeder Vorteilsnahme und Vorteilsgewährung ist Korruption! Dazu gehört auch Gehalt/Pension/usw. für Verbrecher gegen Menschenrechte, die von ihren Kollegen nicht angezeigt, angeklagt werden = Strafvereitelung im Amt! Dazu gehört auch der Sozial- Steuerbetrug durch Jobcenter (Verhinderung Arbeitsaufnahme, bestätigt im eigenen Fallmanagerbericht – vertuscht von Aufsichtsbehörden mit ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‘ (Landesjurist)), usw…… [weiter]


kiwi-text-schale kiwi-text10/02/2017 † GRÜNE machen Behinderten (ARSCHLOCH in GRÜNdeutsch früher ‚unwertes Leben‘) zu Asylanten, politisch Verfolgten/Gefangenen/Folteropfer/Mordopfer! † GRÜNE Krüppeljagd: Als Nicht-Deutscher hätte Bruno Schillinger durch diese GRÜNEN Verbrechen gegen Menschenrechte bereits politisches Asyl bekommen! † GRÜN ist BRAUN, die 5. Kolonne – wer für Menschenrechte, Demokratie, Grundgesetz eintritt wird rassistisch verfolgt, diskriminiert, gefoltert, hingerichtet – REICHSBÜRGER Hilfstruppe der GRÜNEN – SIEG HEIL Geschrei wird nicht verfolgt; Volksverhetzung unterstütztGRÜNE schlimmer wie sogenannte ‚Gefährder‘ † Exkurs: Triebtäter im Jobcenter? – GRÜNE Abzocker: BW-MdL zurück in die staatliche Vollpension [weiter]


09/02/2017 Merkel – Kretschmann Generalbundesanwalt – BW Generalsstaatsanwalt – ERINNERUNG –  † Stoppen Sie die politische Verfolgung/Folter/Gefangenschaft – als Nicht-Deutscher hätte Bruno Schillinger durch diese Verbrechen gegen Menschenrechte bereits politisches Asyl bekommen! † Beteiligte Beamte sind schlimmer wie ‚Gefährder‘ † Wir senden automatisch alles mit, damit niemand sagen kann ‚ich wusste von nichts‘ † Aufforderung endlich Grundgesetz, Menschenrechte einzuhalten [weiter]


08/02/2017 Die neuen Entwürfe zu diesen Verbrechen gegen Menschenrechte!


gruene-das-neue-braun-kiwi-150dpi_5-framegruene-das-neue-braun-kiwi-150dpi_7-frame

Die neuen Entwürfe zu diesen Verbrechen gegen Menschenrechte!


gruen-das-neue-braun-green-the-new-nazi-krauts-02-links-cut-frame-25-per-cent urwahl-02 urwahl-01


*

02/02/2017 mercedes-star-frontbackSchade und doch erwartet – Daimler/Mercedes schweigen zu Zwangsarbeit/Dumping-Produktion in Gefängnissen. Es ist beschämend und menschenunwürdig, wie wieder mit Gefangenen umgegangen wird. Nach 2 Wochen w.a.r.t.e.n. nun diese öffentliche Dokumentation.

Wir hoffen, dass ‚DER Mr. Daimler‘ (Herr Zetsche Webseite) unsere Fragen doch noch beantworten wird, z.B.

– Benutzen Sie auch in anderen Ländern Gefangene zur Produktion?

– Wie viele Gefängnisteile enthält der Dienstwagen von Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE, und auch die anderen Behördenfahrzeuge? …. [weiter]


26/01/ & 28/01/2017 .Neues aus dem GRÜNEN Foltergefängnis! GRÜNE Krüppeljagd geht weiter! Fragen an Gefängnisdirektor Völkel, MP Kretschmann GRÜNE, BK Merkel CDU und an Bundesgeneralstaatsanwalt Frank / BW Generalsstaatsanwalt Schlosser und öffentliche Anklage! Wie lange noch werden die Verbrechen gegen Menschenrechte IM AMT vertuscht? Wie lange noch die Verbrecher IM AMT geschützt? Wie lange noch befehlen Merkel CDU und Kretschmann GRÜNE (‚wir sind über alles informiert‘ Vorzimmer) diese Verbrechen gegen Menschenrechte und geben den Tätern einen PERSILSCHEIN?Verbrechen gegen Menschenrechte – SS Mörder Prozess! BGH Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig – Historischer BGH-Entscheid  – Logik: ‚Wer Bruno foltern, verrecken lässt, ist ebenso schuldig!‘gruen-das-neue-braun-green-the-new-nazi-krauts-02-links-cut-frame-25-per-cent GRÜN das neue BRAUN! Wie lange noch schweigen die GRÜNEN zu diesen Verbrechen gegen Menschenrechte? GRÜNE Krüppeljagd! Wie lange noch foltern, schlachten die GRÜNEN wieder Menschen mit Behinderung – wie vor 1.000 Jahren? GRÜNE lassen gezielt (deutsche) Menschen verrecken! ARSCHLOCH, so nennen die GRÜNEN wieder Menschen mit Behinderung, früher ‚unwertes Leben‚! Fazit: GRÜNE sind Rassisten! (informiert sind: Spitzenkandidaten der GRÜNEN Katrin Göring-Eckardt, Cem Özdemir, Bundesvorsitzende Simone Peter, Anton Hofreiter, Claudia Roth, Robert Habeck stellv. MP, pol. Geschäftsführer Michael Kellner, Bundesgeschäftsstelle GRÜNE, Bundestagsfraktion GRÜNE, OB Palmer (Ja, zur Abschiebung nach Afghanistan – facebook), Elisabeth Scharfenberg (Sexdienste), Juergen Trittin, Erik Marquardt/Jamila Schäfer Bundessprecher GRÜNE JUGEND, Sven-Christian Kindler (Abschiebung Afghanistan = unmenschlich), Volker Beck (Dobrindt Schelte wegen NAFRI), ALLE GRÜNEN Landesverbände – und jedeN GRÜNEn!


19/01/2017 Wird das GRÜNE Spitzenduo Göring-Eckardt / Özdemir weiter das GRÜNE Grundsatzprogramm, Grundgesetz, Menschenrechten, UN- Behinderten-rechtskonvention verraten, Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnen (lassen), foltern, hinrichten, verecken lassen oder werden sie endlich ihre Parteifreunde stoppen und ihr Schweigen brechen und HILFE leisten? Bleibt ‚GRÜN das neue BRAUN!‚? Sind Göring-Eckardt/Özdemir das ‚Damoklespaar‘ und entlarven die GRÜNEN endgültig als rassistische Partei?! [weiter]


gruen-das-neue-braun-green-the-new-nazi-krauts-02-links-cut-frame-25-per-centGRÜN! das Neue BRAUN!

GRÜNE pervers: NAFRI = Rassismus

ARSCHLOCH, für Menschen mit Behinderung = NORMAL

GRÜNE sind eine rassistische, anti-demokratische, menschenfeindliche Gruppierung, entsprechend StGB 129a – Kretschmann bekennt sich weder zu Grundgesetz, Menschenrechten und verweigert diese Rechte, wie auch alle anderen GRÜNEN, inkl. Verrat am eigenen Grundsatzprogramm! Damit werden Verbrechen gegen Menschenrechte begangen, inkl. + StGB 258 / 258a!

Menschen mit Behinderung sind wertlos und auch alle anderen Menschen,

geschützt werden nur die eigenen Pfründe und Parteifreunde!

ARSCHLOCH, so werden im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald Menschen mit Behinderung genannt (vom Leiter der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‚ unter Gelächter seiner Mitarbeiter), unterstützt von CDU Landrätin Störr-Ritter, Regierungspräsidentin Schäfer, bis nach oben, inkl. MInisterpräsident Kretschmann GRÜNE, Bundeskanzlerin Merkel, CDU, Landtag Baden-Württemberg, usw. Doch es geht noch rassistischer: ARSCHLOECHER = unwertes Leben, haben KEIN Recht auf Essen, Medikamente, Grundgesetz, Menschenrechte oder Recht auf Leben!

Landesjurist ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?

Vorzimmer Kretschmann ‚wir sind über alles informiert!

Die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‚, Landesjurist, bestätigt von KRETSCHMANN, MERKEL, Landtag BW, usw. = Euthanasie!

Kretschmann verweigert Grundgesetz, Menschenrechte, Recht auf Leben und die öffentliche Untersuchung dieser Verbrechen gegen Menschenrechte! Stattdessen Staatsterror, wie Wohnungsstürmung, Zerstörung Notrufsystem, Verweigerung Diabetes- NIerenmedikamente, bis zu Foltergefängnis zur Einschüchterung = GRÜNER Staatsterror!

Als ausführende Hilfstruppe werden REICHSBÜRGER eingespannt, die im Staatsauftrag allerbestens bezahlt weiter schikanieren, misshandeln, foltern dürfen und gleichzeitig neue Mitglieder anwerben dürfen! Vergleich: Wie die Finanzierung des NPD Landesverbandes durch Verfassungsschutz oder NPD/NSU…… [weiter]


Ministerpräsident Kretschmann ist neben der Mitgliedschaft im ZK der Katholiken, Donum Vitae (Für das Leben), Kirchenchors, Gastgeber des Pabstes, usw. inkl. Schützenkönig auch Mitglied bei Amnesty International.

Leider schützt auch Amnesty International ihre Mitglieder und lässt die Opfer alleine verrecken: ‚Zum anderen kümmern wir uns nicht um Einzelfälle. Das ist nicht unsere Aufgabe.‚ – damit ist AI entlarvt, denn Massenmorde begannen immer mit Einzelfällen! Und wenn bereits dies ‚Die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‚ von Ministerpräsident Kretschmann, Landesregierung und kompletter Landtag Baden-Württemberg, bis zu Bundeskanzlerin Merkel abegsegnet/geduldet und damit angeordnet wird, ist die Euthanasie/Mord/Hinrichtung wieder legal – solange er durch Behörden geschieht! Gegen die einen Vorgaben von Amnesty International und der UN:

Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….  

United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“

Ist die Mitgliedschaft bei Amnesty International tatsächlich die ‚Lizenz zu foltern, hinzurichten‚?

https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/amnesty-international-schuetzt-verbrecher-gegen-menschenrechte/


pic-petition-german-text-frame-1600-900


Verrat des GRÜNEN Grundsatzprogramms: ..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten……


Dieser asoziale Rassismus unter GRÜNER Führung wird auch unterstützt von:

GRÜNE Führungsjunta – alle lassen Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnen und auch….. (persönlich informiert, nach Datum)


13/01/2017 Diese GRÜNEN sind gegen Abschiebungen in das Kriegsgebiet Afghanistan! Doch sind Sie auch für Menschenrechte, Recht auf Leben von Bruno und anderen Menschen mit Behinderung, in GRÜNdeutsch = ARSCHLOCH genannt (früher unwertes Leben), die öffentliche Untersuchung dieser Verbrechen gegen Menschenrechte oder sind sie dieselben Schweiger/Rassisten wie ihre Parteifreunde?

z.Hd. Sven-Christian Kindler MdB/Haushaltspolitischer Sprecher/GRÜNE – persönlich 13/01/2017 – 030 227-76232 – 0511 300 89 699 – 05191 93 85 61 …. „In Afghanistan ist die Bundeswehr, dort herrscht Krieg. Das ist kein sicheres Land. Die Bundesregierung muss endlich einen generellen Abschiebestopp nach Afghanistan verhängen“,

z.Hd. Jamila Schäfer, Bundessprecherin der GRÜNEN JUGEND – persönlich – 13/01/2017   030/275 940-96 …. ‚Es beschämt mich, dass einige Grüne hier von der konsequenten Verteidigung der Menschenrechten abgerückt sind….‘

z.Hd. Erik Marquardt Bundessprecher der GRÜNEN JUGEND – persönlich – 13/01/2017 030/275 940-96 ….. bezeichnete Abschiebungen nach Afghanistan als „menschenunwürdig“. Er schrieb auf Facebook: „Wenn wir jetzt nach Afghanistan abschieben wollen, sind wir beim Karneval besser aufgehoben als in den Landesregierungen.“ Marquardt forderte eine „Klarstellung“ seiner Partei. „Alles andere wäre eine Kapitulation vor den eigenen Grundwerten.“ SPON.


11/01/2017 GRÜNE Jürgen Trittin ……Die Frage ist nun ‚Herr Trittin, was werden Sie tun? Welche Geschichte wollen Sie nun schreiben?. Werden Sie sich von diesen ARSCHLOCH Sagern (früher: unwertes Leben) & Verrätern am GRÜNEN Grundsatzprogramm, distanzieren, sie rauswerfen lassen, Grundgesetz, Menschenrechte garantieren, gar Soforthilfe leisten oder werden Sie ebenso schweigen wie ihre Parteiführung, usw. und so auch Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH = unwertes Leben definieren, die GRÜNEN mit den BRAUNEN gleichsetzen? Bruno Schillinger wartet auf Menschenrechte, Grundgesetz, Hilfe und Recht auf Leben!


09/01/2017 GRÜNE OB Palmer bezeichnet GRÜNE Befürworter Sexservice als ‚Weltfremde Spinner‘

08/01/2017 GRÜNE Elisabeth Scharfenberg (xx.xx.xxxx) Arbeitsbereich Behinderte, Pflege – verlangt Sexservice


05/01/2017 GRÜNE Volker Beck NAFRI – Ihre Dobrindt Schelte ….Der Grünen-Politiker Volker Beck sagte der Zeitung, Dobrindt verwende Begriffe, die „herabwürdigend, beleidigend und ausgrenzend“ wirkten – „ganz egal, ob sie ursprünglich als Abkürzung für etwas anderes gedacht waren oder nicht“…… Herr Beck, wo ist für Sie der Unterschied zwischen NAFRI und diesem rassistischen Amts/GRÜNdeutsch ‚ARSCHLOCH‘?


Zuerst und mehrfach informiert – die GRÜNE Führungsjunta oder wie nennt man sonst eine Führung die scheinheilig gegen NAFRI protestiert, aber Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH = unwertes Leben beschimpfen lassen, ihnen Essen, Medikamente, Grundgesetz, Menschenrechte, Recht auf Leben verweigert.- DURCH Parteifreunde!

Katrin Göring-Eckardt MdB F: 030-227 76275 * 0361-5765040

Anton Hofreiter, MdB Fax: 030/227-76645 * 089/46136585

Claudia Roth, MdB, BT Vizepräs F. 0821/4534404 F: 030/227-76028

Cem Özdemir, MdB F: 03028442235 030/22776069 0711/65832901 0711-6159503

Robert Habeck Spitzenkandidat für Urwahl, stellv. Ministerpräser F: 0431-9881501 – 0431-59338-17

Bundesvorsitzenden Simone Peter F 030/28442-249

Büro des politischen Geschäftsführers Michael Kellner  F 030/28442-359

Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN F 030/28442-210


Baden-Württemberg: REICHSBÜRGER missionieren im Staatsauftrag! REICHSBÜRGER finanziert durch CDU/GRÜNE! Merkel/Kretschmann wurden mehrfach informiert, tun NICHTS! Was sagen Familien, Angehörige, KollegInnen der erschossenen, schwer verletzten Opfer zu diesem staatlich, finanzierten Terror?

Der wahre Kern der Politik real core of German parties qm final 3 pages_1Während in Rest-Deutschland der Verfassungsschutz die REICHSBÜRGER überwachen, dürfen sie in Baden-Württemberg missionieren! Allerbestens staatlich finanziert! Neue Opfer werden von Amts wegen zugeführt. Die Indoktrinierung beginnt bereits in Behörden, z.B. im Foltergefängnis! Menschen die in Freiheit kommen wird, werden offensichtlich bereits im Foltergefängnis faschistischen Organisationen ausgeliefert – durch GRÜNTOTSCHWARZ! [weiter]


 Das große Schweigen = Zustimmung für Verbrechen gegen Menschenrechte!

BrunoHumanRightsSkinBeforeStartNumber


z.Hd. Sven-Christian Kindler MdB/Haushaltspolitischer Sprecher/GRÜNE – persönlich 13/01/2017 – 030 227-76232 – 0511 300 89 699 – 05191 93 85 61 – pages 14

Sehr geehrter Herr Kindler,

Wenn Sie gegen die Abschiebung von Menschen in ein Kriegsgebiet sind ….Der Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler hielt dagegen. „In Afghanistan ist die Bundeswehr, dort herrscht Krieg. Das ist kein sicheres Land. Die Bundesregierung muss endlich einen generellen Abschiebestopp nach Afghanistan verhängen“, sagte er SPIEGEL ONLINE. Solange das nicht passiere, seien die Bundesländer in einem „rechtlichen Dilemma“. SPON  dann erwarten wir ihre Soforthilfe für Bruno Schillinger, dem ihre Parteifreunde Sozialleistungen, Grundgesetz, Menschenrechte, Recht auf Leben verweigern und ihr Aushängeschild Kretschmann ihn in seinen Behörden als ARSCHLOCH = unwertes Leben bezeichnen lässt, weil er durch die Behörden/Politik gesundheitlich geschädigt wurde. Oder werfen die GRÜNEN alle Menschenrechte über Bord – Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH – Menschen auf der Flucht werden in Kriegsgebiete zurückgeschickt, nachdem man schon vorher die lokalen Helfer zurückgelassen und ihren Mördern ausgeliefert hat?

Für uns ist persönlich erwiesen: ‚GRÜN das neue BRAUN!‚ – oder wie nennen Sie Herr Kindler diese Taten ihres Parteifreundes Kretschmann selbst. Entlarvend ist auch dieser Aufruf ….Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer sprach von einer „guten Nachricht“. Auf Facebook schrieb er: „Ja zu Abschiebungen nach Afghanistan„, SPON ihres GRÜNEN Parteifreundes!

Wir hoffen, Sie setzen sich auch selbst für Menschen mit Behinderung = ARSCHLOCH (in GRÜNdeutsch) ein, stoppen diesen Rassismus, Euthanasie, unterzeichnen die Petition. Oder schweigen Sie auch, wie ihre Parteiführung, usw. und unterstützen so diese Verbrechen gegen Menschenrechte?

Bruno Schillinger wartet auf Menschenrechte, Grundgesetz, Recht auf Leben, IHRE Hilfe/Schutz!

plus Text an SCHARFENBERG und kompletter Brief


z.Hd. Jamila Schäfer, Bundessprecherin der GRÜNEN JUGEND – persönlich – 13/01/2017   030/275 940-96       pages 14

Sehr geehrte Frau Schäfer,

Wenn Sie gegen die Abschiebung von Menschen in ein Kriegsgebiet sind und sich dafür schämen, ‚Es beschämt mich, dass einige Grüne hier von der konsequenten Verteidigung der Menschenrechten abgerückt sind….‘ dann erwarten wir ihre Soforthilfe für Bruno Schillinger, dem ihre Parteifreunde Sozialleistungen, Grundgesetz, Menschenrechte verweigern und ihr Aushängeschild Kretschmann ihn in seinen Behörden als ARSCHLOCH = unwertes Leben bezeichnen lässt, weil er durch die Behörden/Politik gesundheitlich geschädigt wurde. Oder werfen die GRÜNEN alle Menschenrechte über Bord – Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH – Menschen auf der Flucht werden in Kriegsgebiete zurückgeschickt, nachdem man schon vorher die lokalen Helfer zurückließ und ihren Mördern auslieferte?

Für uns ist persönlich erwiesen: ‚GRÜN das neue BRAUN!‚ – oder wie nennen Sie Frau Schäfer diese Taten ihres Parteifreundes Kretschmann an Bruno Schillinger selbst? Oder diesen Aufruf ….Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer sprach von einer „guten Nachricht“. Auf Facebook schrieb er: „Ja zu Abschiebungen nach Afghanistan„, SPON   ihres GRÜNEN Parteifreundes?

Wir hoffen, Sie setzen sich auch selbst für Menschen mit Behinderung = ARSCHLOCH (in GRÜNdeutsch) ein, stoppen diesen Rassismus, Euthanasie, unterzeichnen die Petition. Oder schweigen Sie auch, wie ihre Parteiführung, usw. und unterstützen so diese Verbrechen gegen Menschenrechte?

Bruno Schillinger wartet auf Menschenrechte, Grundgesetz, Recht auf Leben, IHRE Hilfe/Schutz!

plus Text an SCHARFENBERG und kompletter Brief


z.Hd. Erik Marquardt Bundessprecher der GRÜNEN JUGEND – persönlich – 13/01/2017 030/275 940-96       pages 14

Sehr geehrter Herr Marquardt,

Wenn Sie gegen die Abschiebung von Menschen in ein Kriegsgebiet sind und als menschenunwürdig bezeichnen ….Der Grünen-Politiker Erik Marquardt, Mitglied im Parteirat, bezeichnete Abschiebungen nach Afghanistan als „menschenunwürdig“. Er schrieb auf Facebook: „Wenn wir jetzt nach Afghanistan abschieben wollen, sind wir beim Karneval besser aufgehoben als in den Landesregierungen.“ Marquardt forderte eine „Klarstellung“ seiner Partei. „Alles andere wäre eine Kapitulation vor den eigenen Grundwerten.“ SPON. dann erwarten wir ihre Soforthilfe für Bruno Schillinger, dem ihre Parteifreunde Sozialleistungen, Grundgesetz, Menschenrechte, Recht auf Leben verweigern und ihr Aushängeschild Kretschmann ihn in seinen Behörden als ARSCHLOCH = unwertes Leben bezeichnen lässt, weil er durch die Behörden/Politik gesundheitlich geschädigt wurde. Oder werfen die GRÜNEN alle Menschenrechte über Bord – Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH – Menschen auf der Flucht werden in Kriegsgebiete zurückgeschickt, nachdem man schon vorher die lokalen Helfer zurückgelassen und ihren Mördern ausgeliefert hat?

Für uns ist persönlich erwiesen: ‚GRÜN das neue BRAUN!‚ – oder wie nennen Sie Herr Marquardt diese Taten ihres Parteifreundes Kretschmann selbst. Entlarvend ist auch dieser Aufruf ….Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer sprach von einer „guten Nachricht“. Auf Facebook schrieb er: „Ja zu Abschiebungen nach Afghanistan„, SPON ihres GRÜNEN Parteifreundes!

Wir hoffen, Sie setzen sich auch selbst für Menschen mit Behinderung = ARSCHLOCH (in GRÜNdeutsch) ein, stoppen diesen Rassismus, Euthanasie, unterzeichnen die Petition. Oder schweigen Sie auch, wie ihre Parteiführung, usw. und unterstützen so diese Verbrechen gegen Menschenrechte?

Bruno Schillinger wartet auf Menschenrechte, Grundgesetz, Recht auf Leben, IHRE Hilfe/Schutz!

plus Text an SCHARFENBERG und kompletter Brief


z.Hd. Herr Juergen Trittin GRÜNE persönlich       11/01/2017 * 030 -227-76203 * 05 51/ 5 31 54 60 * pages 14

– Wie wollen Sie GRÜNE Geschichte schreiben – ARSCHLOCH = GRÜNdeutsch für  Menschen mit Behinderung oder Sozialgesetze, Grundgesetz, Menschenrechte für ALLE MENSCHEN?

Sehr geehrter Herr Trittin,

Sie treten in der Presse für 2RG ein, doch wissen Sie überhaupt, wollen es wissen, was bei ihren GRÜNEN los ist? Ihr Parteifreund Palmer nennt die GRÜNEN Forderer von Sexdiensten gleich  ‚Weltfremde Spinner‘. Die dafür Verantwortliche Frau SCHARFENEBRG GRÜNE (Pflege / Gesundheitspolitik) fordert eine sexuelle Versorgung und lässt gleichzeitig Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH beschimpfen, wieder durch GRÜNE Parteifreunde – ihr Parteifreund KRETSCHMANN ‚wir sind über alles informiert‚ (sein Vorzimmer) und trotzdem befiehlt er durch sein Schweigen die Folter & Vernichtung von Menschen mit Behinderung und den Rassismus ‚ARSCHLOCH‘ – sein Landesjurist ‚was soll ich machen, wenn der KRETSCHMANN nichts tut?‚. KRETSCHMANN schweigt auch zu SIEG HEIL Rufen, wie die lokalen GRÜNEN, die sich so auch an der Folter/Euthanasie beteiligen.

….Jürgen Trittins Karriere schien mit der Wahlschlappe von 2013 beendet. Doch heute kämpft er wie kein Zweiter für eine rot-rot-grüne Bundesregierung, Seine Motive? Er will noch mal Geschichte schreiben….. (SPON) Die Frage ist nun ‚Herr Trittin, was werden Sie tun? Welche Geschichte wollen Sie nun schreiben?. Werden Sie sich von diesen ARSCHLOCH Sagern (früher: unwertes Leben) & Verrätern am GRÜNEN Grundsatzprogramm, distanzieren, sie rauswerfen lassen, Grundgesetz, Menschenrechte garantieren, gar Soforthilfe leisten oder werden Sie ebenso schweigen wie ihre Parteiführung, usw. und so auch Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH = unwertes Leben definieren, die GRÜNEN mit den BRAUNEN gleichsetzen? Bruno Schillinger wartet auf Menschenrechte, Grundgesetz, Hilfe und Recht auf Leben! PS Wir dokumentieren, dass Sie nun persönlich informiert sind.

plus Text an SCHARFENBERG und kompletter Brief


z.Hd. OB Palmer GRÜNE persönlich   09/01/2017    07071-204-41000    pages 14

Sehr geehrter Herr Palmer,

Sie haben ihre Parteifreunde beim Thema Sexdienste scharf kritisiert und öffentlich zusammengestaucht. Wir hoffen, Sie machen auch dasselbe mit jenen Parteifreunden, die Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnen, also rassistisch denken und handeln. Oder schweigen Sie weiter?

Bruno Schillinger wartet auf Menschenrechte, Grundgesetz, Hilfe und Recht auf Leben!

plus Text an SCHARFENBERG und kompletter Brief


08/01/2017    030-227 76655        09283-898 1941                  pages 14 (inkl. GRÜN!, das Neue BRAUN!)

Sehr geehrte Frau Scharfenberg (GRÜNE)

Mit großer Überraschung haben wir festgestellt, dass Sie bei den GRÜNEN für die Pflege- Gesundheitspolitik verantwortlich zeichnen.

Staatliche Förderung Grüne schlagen Sexdienste für Pflegefälle vor

…Die Grünen schlagen eine Förderung von sexuellen Dienstleistungen für Pflegebedürftige und Behinderte vor. „Eine Finanzierung für Sexualassistenz ist für mich vorstellbar“, sagte die pflegepolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der Grünen, Elisabeth Scharfenberg, der „Welt am Sonntag“. Die Kommunen könnten „über entsprechende Angebote vor Ort beraten und Zuschüsse gewähren“…..

Doch während Sie noch solche Vorschläge machen, sind ihre Parteifreunde schon viel weiter. Der offene Rassismus ‚ARSCHLOCH‘ (GRÜNdeutsch: für Menschen mit Behinderung) und Vernichtung  von Behinderten = Verbrechen gegen Menschenrechte, fanden bei den GRÜNEN eine sumpfiges Biotop.

Unter ihrem Parteifreund KRETSCHMANN haben Menschen mit Behinderung kein Recht auf Leben – ‚die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord, noch eine andere Straftat‚, plus ‚wieso leben Sie überhaupt noch?‘. Gleichzeitig profiliert man sich scheinheilig in der Presse gegen Rassismus NAFRI!

Ihr Parteifreund Kretschmann hat die höchste Perversitätsstufe erreicht. Nicht nur, dass dies in seinem Landratsamt unter CDU Leitung geschieht und die Aufsichtsbehörde unter Leitung der von Kretschmann eingesetzten Regierungspräsidentin dazu schweigen, wie Ministerien, Kretschmann selbst (Vorzimmer ‚wir sind über alles informiert‘. Sogar Frau Merkel schweigt zu ihrer CDU Parteifreundin. Das rassistische Sahnehäubchen ist, dass Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnet wurden, vom Leiter der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‚ unter Gelächter seiner Mitarbeiter. Damit entspricht unserer Meinung nach dieses ARSCHLOCH, dem ‚unwerten Leben‘ vor 1000 Jahren.

Frau Scharfenberg, wo ist für Sie der Unterschied zwischen NAFRI und diesem rassistischen Amts/GRÜNdeutsch ‚ARSCHLOCH‘ und der Verweigerung von Grundgesetz, Menschenrechten?

Frau Scharfenberg, werden Sie bei Herr Schillinger mindestens ebenso aktiv werden, wie bei der sexuellen Befriedigung oder bestätigen Sie die Führungsjunta, die solche Fachbegriffe/Vorgaben bzw. das GRÜNdeutsch unterstützen und damit auch die Verfolgung, Gefangenschaft, Folter, Vernichtung von Menschen mit Behinderung durch GRÜNE?

Wir erwarten ihre tatkräftige Hilfe, öffentliche Untersuchung, Distanzierung von ihren Parteifreunden oder das übliche Schweigen und bestätigen damit unsere Feststellung ‚GRÜN ist das neue BRAUN!“?

gruen-das-neue-braun-green-the-new-nazi-krauts-02-links-cut-frame-25-per-centImmerhin haben die BW GRÜNEN die richtige (Koalitions)Symbolfrucht ausgewählt: die KIWI, GRÜNE Frucht, viele schwarze Samenkerne, zusammengehalten von einer festen, braunen Schale! (groß in Anlage)

Mehr auf: https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/ <> https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/gruene-perversitaet-nafri/ <> https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/reichsbuerger-steuerfinanziert/


05/01/2017    030-227-76880        0221-37996738

NAFRI – Ihre Dobrindt Schelte ….Der Grünen-Politiker Volker Beck sagte der Zeitung, Dobrindt verwende Begriffe, die „herabwürdigend, beleidigend und ausgrenzend“ wirkten – „ganz egal, ob sie ursprünglich als Abkürzung für etwas anderes gedacht waren oder nicht“……

Sehr geehrter Herr Beck (GRÜNE)

Wieso werfen Sie Herr Dobrindt Rassismus in der Presse vor, weil er von NAFRI, usw. rumsödert, während gleichzeitig ihre Parteifreunde Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnen lassen. Dabei hat ihr Parteifreund Kretschmann die höchste Perversitätsstufe erreicht. Nicht nur, dass dies in seinem Landratsamt unter CDU Leitung geschieht und die Aufsichtsbehörde unter Leitung der von Kretschmann eingesetzten Regierungspräsidentin dazu schweigt, wie Ministerien, Kretschmann selbst (Vorzimmer ‚wir sind über alles informiert‘. Sogar Frau Merkel schweigt zu ihrer CDU Parteifreundin. Das rassistische Sahnehäubchen ist, dass Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnet wurden, vom Leiter der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‘ unter Gelächter seiner Mitarbeiter. Damit entspricht unserer Meinung nach dieses ARSCHLOCH, dem ‚unwerten Leben‘ vor 1000 Jahren.

Herr Beck, wo ist für Sie der Unterschied zwischen NAFRI und diesem rassistischen Amts/GRÜNdeutsch ‚ARSCHLOCH‘?

Herr Beck, werden Sie bei Herr Schillinger mindestens ebenso aktiv werden, wie bei NAFRI oder bestätigen Sie die Führungsjunta, die solche Fachbegriffe/Vorgaben bzw. das GRÜNdeutsch unterstützen und damit auch die Verfolgung, Gefangenschaft, Folter, Vernichtung von Menschen mit Behinderung?

Wir erwarten ihre tatkräftige Hilfe, öffentliche Untersuchung, Distanzierung von ihren Parteifreunden oder wie üblich Schweigen, bestätigen damit unsere Feststellung ‚GRÜN ist das neue BRAUN!“?

Zur Vereinfachung die ignorierten Schreiben an ihre Parteifreunde oder

www.change.org/tageslichtkrebsschutz <> www.change.org/daylightcancerprotection


**********

56


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameSupporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)
und Bruno Schillinger
Bachstr. 1

            OT Holzhausen

D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB03.01.2017 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

An die Führung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN –              PERSÖNLICH

Katrin Göring-Eckardt MdB                   F: 030-227 76275 * 0361 – 57 65 040

Dr. Anton Hofreiter, MdB                         Fax: 030 / 227 – 7 66 45 * 089 / 46136585

Claudia Roth                                              F. 0821 / 4534404 F: 030 / 227 – 76028

Cem Özdemir, MdB  F: 03028442235 030/22776069 0711/65832901 0711-6159503

Bundesvorsitzenden Simone Peter    F (0)30/28442-249

Büro des politischen Geschäftsführers Michael Kellner  F +(0)30/28442-359

Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN          F +(0)30/28442-210

Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen     F:  (0) 30 – 227 565 52        Seiten: 12


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


GRÜNE Perversität: NAFRI ist Rassismus, doch ARSCHLOCH für Menschen mit Behinderung ist NORMAL – wenn es GRÜNE sagen!

† Ihr Schweigen = Unterstützung von Verbrechen gegen Menschenrechte!

Anlage Hilferuf und Schutz durch Grundgesetz, Menschenrechte – 29/12/2016

† REICHSBÜRGER missionieren im Auftrag/finanziert von GRÜNEN/CDU!

† Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte durch GRÜNE!

† Auch mit IHREM Wissen?

† Was ist für Sie schlimmer, das ‚Berlin Attentat‘ oder Hinrichtung von Bruno Schillinger durch ihre BW-Parteifreunde und Regierungspartner?

† Hauptsache in der Presse und sonst NICHTS!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Demokraten und Menschenrechtler (falls bei GRÜNEN vorhanden)

السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

Eigentlich wollten wir ihnen noch bis zum Donnerstag Zeit geben, SGB, Grundgesetz, Menschenrechte einzuhalten, Soforthilfe zu leisten und das mit dem ‚ARSCHLOCH‘ zu klären. Doch inzwischen haben Sie selbst den GRÜNEN Rassismus erneut öffentlich nachgewiesen. Während Ihr Parteifreund und Sie zulassen, dass Menschen mit Behinderung in seinen Behörden als ARSCHLOCH bezeichnet werden, lassen sich die GRÜNEN über Polizeiaktionen an Silvester aus:


Auszug: Artikel Silvester in Köln 02.01.2017, 18:46 Uhr | dpa Allerdings stelle sich die Frage nach der Verhältnis- und Rechtmäßigkeit, „wenn insgesamt knapp 1000 Personen alleine aufgrund ihres Aussehens überprüft und teilweise festgesetzt wurden“. Völlig inakzeptabel sei der Gebrauch von herabwürdigenden Gruppenbezeichnungen wie „Nafris“ für Nordafrikaner durch die Polizei, erklärte Peter


Wir fragen Sie erneut PERSÖNLICH, wieso sich die GRÜNEN gegen Polizeimaßnahmen stellen, aber gleichzeitig Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnen lassen. Früher nannte man Menschen mit Behinderung ‚unwertes Leben‘ heute in GRÜNdeutsch schlicht ARSCHLOCH. Für uns ist das GRÜNER Rassismus und nichts anderes plus GRÜNE Euthanasie ‚wieso leben Sie überhaupt noch?!‘ und ‚die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‚ im Auftrag ihres Parteifreundes ‚wir sind über alles informiert‚ (Vorzimmer Kretschmann). Wiederholung Führerbefehl zur formalen Legalisierung von Verbrechen:


Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.


Da absehbar ist, dass Sie ihren Parteifreund Kretschmann nicht stoppen werden und Herr Schillinger  so weiter misshandeln, foltern (Definitionen in Anlage), bleibt uns nur noch diese Feststellung:

Bruno Schillinger hat nichts mehr zu verlieren, sogar seine restliche Lebenszeit ist festgelegt – durch die Verbrechen gegen Menschenrechte auch der GRÜNEN! Wir können nur noch öffentlich dokumentieren: Brunos Mörder/Schlächter sind die GRÜNEN! Plus öffentliche Hilfesuche um die Leidenszeit von Bruno durch diese Verbrechen gegen Menschenrechte wenigstens etwas zu erleichtern.

 

ARSCHLOCH = unwertes Leben so dürfen Behörden Menschen mit Behinderung nennen, unter GRÜNEN Ministerpräsidenten KRETSCHMANN und mit Wissen der GRÜNEN Führungsjunta/regime Plus Verbrechen gegen Menschenrechte, ebenso gedeckt, vertuscht – man lässt Menschen mit Behinderung foltern, misshandeln, verweigert Essen, lebenswichtige Medikamente und wartet ab, bis sie verrecken! Extralegale Hinrichtung/Euthanasie, gebilligt, angeordnet von Kretschmann, BW LandesreGIERungen, Landtag BW, GRÜNE Führungsjunta/regime, usw.


United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….


Unser Wortschatz und Geschichtskenntnisse geben leider keine andere Bezeichnung wie Junta / Regime her. Sollten Sie andere Vorschläge haben, freuen wir uns darauf. Alternativ bleibt noch:


† § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen (Auszüge)

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

  1. Mord oder Totschlag oder Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen oder
  2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b

zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,               1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,………………


Vereinigung gebildet durch schweigende Zustimmung und Unterlassung zum Schutz der Parteifreunde.

GRÜNE, schlimmer wie Nazis? Ja, denn jeder hat in der Schule gelernt, welche Verbrechen die Nazi-Schlächter begangen haben – nun setzen die GRÜNEN dieselben Methoden ein und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie nach der Vernichtung von Menschen die für Grundgesetz, Menschenrechte einstehen, auch flächendeckend ebenso zuschlagen. Auch ist es dieselbe Feigheit oder die Angst den Opfern in die Augen zu sehen. Während unsere Gesprächsangebote ‚alle an einen und alles auf den Tisch‚ manisch und dumm (‚DIE (Anm. kompetente Gesprächspartner) haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen‘ Landratsamt) abgelehnt werden, hat z.B. der ‚Schlächter von Lyon, der Nazi Mörder Klaus Barbie, seine Opfer bevorzugt von hinten auf der Treppe erschossen und sich daran aufgegeilt (um im GRÜNEN Vokabular zu bleiben), wenn diese dann einen Salto machten.

Oder wollen Sie uns den Unterschied zwischen Nazi-Schlächtern und GRÜNEN Verbrechern gegen Menschenrechte nennen? Oder wollen Sie uns wenigstens die Rechtsbasis nennen, auf der ihr Parteifreund KRETSCHMANN dies alles befiehlt? Er selbst ist dazu nicht in der Lage, auch nicht, sich zu Grundgesetz, Menschenrechten, Amtseid zu bekennen! Oder wieso sonst  verweigert er die Gretchenfragen? Wieso stellt er sich über Grundgesetz und Menschenrechte?


Haben Sie Ministerpräser KRETSCHMANN GRÜNE. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

Ministerpräser KRETSCHMANN GRÜNE bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür einJA oder NEIN?


Erweiterung Gretchenfragen: Durch das Attentat in Berlin 19/12/2016 (12 ermordete Menschen, viele lebensgefährlich verletzte Menschen) ergab sich diese Erweiterung der Gretchenfragen:


Ministerpräser Kretschmann GRÜNE, wer ist schlimmer, ein Attentäter der wahllos Menschen abschlachtet oder Politiker / Beamte / Amtsträger / usw. die gezielt Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH in ihrem Amtsdeutsch in einer Behörde GRÜNER/CDU Regierung) ganz ‚legal*‚, foltern, verrecken, abschlachten lassen?‘ *

‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King –  – analog, keine Menschenrechte mit: ‚Was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ Landesjurist.


Wir erwarten ihre Antwort. Für uns ist der Attentäter sogar irgendwie humaner, denn er quält, foltert seine Opfer nicht so lange und brutal, wie es ihr Parteifreund tut und Sie es zulassen.

 

Politische Verfolgung, Gefangenschaft, Folter, Hinrichtung durch GRÜNE!

Wer Verweigerung von Diabetes- Nierenmedikamenten durch Behörden unter GRÜNER Regierung als Verbrechen gegen Menschenrechte bezeichnet, dessen Wohnung wird von Polizei gestürmt, das Notrufsystem gezielt zerstört – alles mit Segen der Justiz, die alles ohne Tatsachenprüfung, gegen Bundesverfassungsgericht und zur Vertuschung dieser Verbrechen – die lebenswichtigen Medikamente werden weiter verweigert! Vorzimmer Kretschmann ‚wir sind über alles informiert‘

 

Verrat des GRÜNEN Grundsatzprogramms durch ihren Parteifreund und durch Sie:


…..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten……


Hinweis: Bevor Sie wieder ihre Sturmstaffeln losschicken und Brunos Wohnung wieder stürmen, oder ihn wieder ins Foltergefängnis bringen lassen – ALLES sind nachgewiesene Tatsachen!

 

Wir fordern ihre Soforthilfe, öffentliche Untersuchung und Distanzierung von allen beteiligter, informierten Personen, inkl. Ihrem Parteifreund KRETSCHMANN!

 

Sagen Sie uns doch einfach selbst, wie Sie das Verhalten der GRÜNEN gegen Menschen mit Behinderung im geschichtlichen Rahmen einstufen. Vielleicht haben Sie doch eine legale, belastbare  Definition die bisher noch niemand entdeckt hat. Oder halten Sie sich einfach an die 1.000-jährige Legalisierung: ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King, wie die Gleichstellung des – Vorzimmer Kretschmann ‚wir sind über alles informiert‘, unserer Meinung nach dem Führerbefehl entspricht.

 

Offensichtlich bewahrheitet sich der alte Spruch von Strauß (ungefähr) ‚GRÜNE sind wie Tomaten, zuerst sind sie GRÜN, dann werden sie ROT und am Ende BRAUN‚.

 

 

Ihr Schweigen oder eher Verstecken vor der Realität und diesen Verbrechen gegen Menschenrechte beweist für uns dass es  wieder begonnen hat!

KEIN Recht auf Leben, für Menschen mit Behinderung unter GRÜNER Führung!

 

Da wir logisch vorgehen, stellte sich auch die Frage nach der Realitätsverweigerung, dem Gesundheitszustand. Konfabuliert sich ihr GRÜNER Parteifreund gar eine heile Regierungswelt zusammen? Hauptsache Macht, egal mit wem und  vor allem auf Kosten der Menschen! Obwohl wir bisher alle uns bekannt gewordenen internen Aussagen (z.B. ‚die ham wir nicht‘ oder ‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die sollen spenden‘, usw.) als Lüge, Betrug, Rassismus, Euthanasie, extralegale Hinrichtung entlarvten. Was auch der Grund sein dürfte, dass die von uns angebotenen Gespräche ‚alle an einen und alle auf den Tisch‘ stur abgelehnt werden. Steckt hinter dem sogenannten Dialekt, diesem sehr langsamen sprechen, etwa Schlimmeres? Unserer Meinung/Erfahrung nach, sieht es nach Wortfindungsstörungen aus. Nimmt man noch hinzu, dass sich da jemand einfach über Grundgesetz, Menschenrechte stellt, Demokraten einfach ins Foltergefängnis bringen lässt, dann wird es für uns eindeutig.

 

Der zweite Ansatzpunkt ist, dass Sie von ihrem Parteifreund mit ‚alles legal‘ verarscht/betrogen werden oder sich bereitwillig betrügen/verarschen lassen, um so ihre eigene Machtposition zu erhalten.

 

Exkurs Siemens AG: Der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG hat die Brisanz der Verbindung seines Mitarbeiters als Amtsträger, Ortsvorsteher, Gemeinderat, Brunos Nachbar und Verbrechen gegen Menschenrechte, sehr rasch erkannt und innert ZWEI Tagen die Ausnutzung des Namens ‚Siemens AG‘ für dessen politische Arbeit stoppen lassen. ZWEI Tage vom Vorstandsvorsitzenden in München bis in die kleine Gemeindeverwaltung March, um die Webseite ändern zu lassen. Wir werden den Siemens Vorstandsvorsitzenden nun als Zeugen benennen, dass er seinen Mitarbeiter, Amtsträger auch über die Verbrechen gegen Menschenrechte informierte. Ebenso Zeuge wird der MDK sein, der nicht nur die Gesundheitsschäden gesehen hat, sondern auch Dokumente (Verträge in Grosschrift Arial 24) die beweisen, dass die Behörden ihres Parteifreundes über die von ihnen verursachten Augenschäden allerbestens informiert waren und damit vorsätzlich die Behandlung verweigerten, damit folterten um ihre Verbrechen zu vertuschen und Bruno Schillinger vorsätzlich seine Rechte verweigerten.!

Wobei die politische Einstellung des Siemens Mitarbeiters/Amtsträgers mehr wie dubios ist, denn seine Partei ubm-march.de erfüllt alle Warnungen des Verfassungsschutzes ‚Bürgerinitiative, christlich, konservativ, sozial, farblos‘ vor rechten Gruppen, die die Kommunen unterwandern. Dazu gehört auch das Schweigen zu nächtlichen ‚SIEG HEUIL‘ Rufen des kompletten Gemeinderates, wie auch durch ihren GRÜNEN Parteifreund KRETSCHMANN! Übrigens, in March hat man beinahe 50 Jahre gebraucht um ein Hakenkreuz aus einer Gedenkstätte zu entfernen. Und auf die mehrfach zugesagte Hilfe des Kirchenvereins durch die Vorsitzende wartet er noch heute. Der Grund dürfte darin liegen, dass Ehemann und Sohn im Gemeinderat, usw. sitzen – für die GRÜNEN!

Daraus ergibt sich die Frage: Wo ist der Unterschied zwischen Nazis und GRÜNEN? Wir sehen nur einen Unterschied: Die Farbe!

Ihr Schweigen hat uns gezeigt, dass auch für die GRÜNEN, normale Menschen mit Behinderung, behindert durch eigene Parteifreunde und deren Bürokratie, wieder ‚unwertes Leben‘ oder in ihrem Vokabular einfach ‚ARSCHLÖCHER‘ sind und vernichtet werden sollen.

 

GRÜNE setzen REICHSBÜRGER ein: Ihr Parteifreund KRETSCHMANN schweigt nicht nur eisern, sondern paktiert offensichtlich mit REICHSBÜRGERN – setzt sie im Staatsauftrag ein, finanziert sie so allerbestens und führt denen damit auch neue Mitglieder/Opfer zu.

Unser Fazit in ihrer Sprache: Früher Faschisten, Nazis, heute in Grünsprech schlicht GRÜNE

Hier die Grundlagen unserer Demokratie! Aber offensichtlich KEINE Grundlage der GRÜNEN!

† Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

† Sozialgesetzbuch I §10 – §13/14/15 – II § 65 Sozialgesetzbuch I § 10 Teilhabe behinderter Menschen – Menschen, die körperlich, geistig oder seelisch behindert sind oder denen eine solche Behinderung droht, haben unabhängig von der Ursache der Behinderung zur Förderung ihrer Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe ein Recht auf Hilfe, die notwendig ist, um 1. die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern,………… Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären. Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.

 

Wir fordern Sie auf, stellvertretend für ALLE GRÜNEN, unsere Petitionen für Hilfe, Schutz und öffentliche Untersuchung zu unterstützen:

www.change.org/tageslichtkrebsschutz <> www.change.org/daylightcancerprotection

und die Folter, extralegale Hinrichtung von Bruno Schillinger zu stoppen, sich von den Rassisten, Faschisten, Verbrechern gegen Menschenrechte zu distanzieren ODER sich durch ihr weiteres Nichtstun den Rassisten, Faschisten, Verbrechern gegen Menschenrechte anzuschließen & StGB § 129a (Anlage) und damit Bruno Schillinger weiter foltern und verrecken, hinrichten zu lassen.


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


Die kompletten Schreiben (116 Seiten) inkl. Tatsachenaufstellung, usw. an CDU Vorsitzende / Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsident Kretschmann senden wir auf Wunsch gerne zu.


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

—————————————————————————————-

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

Als Misshandlung wird im deutschen Recht „jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen“ oder Tieres betrachtet, die dessen „körperliche Unversehrtheit oder das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt“.

† Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (dauerhaft) zu brechen. Im engeren Sinne ist Folter eine Tat einer bestimmten Interessengruppe (beispielsweise Teile der staatlichen Exekutive oder politisch-militärische Organisationen) an einem Individuum, etwa durch die historische Inquisition, die Polizei oder Geheimdienste. Laut der UN-Antifolterkonvention ist jede Handlung als Folter zu werten, bei der Träger staatlicher Gewalt einer Person „vorsätzlich starke körperliche oder geistig-seelische Schmerzen oder Leiden zufügen, zufügen lassen oder dulden, um beispielsweise eine Aussage zu erpressen, um einzuschüchtern oder zu bestrafen“. Folter ist international geächtet. (Auszüge Quelle Wikipedia)

† Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

† Sozialgesetzbuch I §10 – §13/14/15 – II § 65 Sozialgesetzbuch I § 10 Teilhabe behinderter Menschen – Menschen, die körperlich, geistig oder seelisch behindert sind oder denen eine solche Behinderung droht, haben unabhängig von der Ursache der Behinderung zur Förderung ihrer Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe ein Recht auf Hilfe, die notwendig ist, um 1. die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern,………… Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären. Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.

United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….

Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.

† Korruption (von lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.

Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.
Definition Korruption nach Bundeskriminalamt
Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.

† Amtseid Bundeskanzler – Bundesminister Grundgesetz „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und

Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

† Ministerpräsident Kretschmann handelt eindeutig gegen Landesverfassung Baden-Württemberg

Artikel 2a. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 48 Die Mitglieder der Regierung leisten beim Amtsantritt den Amtseid vor dem Landtag. Er lautet: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Artikel 77 (2) Alle Angehörigen des öffentlichen Dienstes sind Sachwalter und Diener des ganzen Volkes.

Artikel 78 Jeder Beamte leistet folgenden Amtseid: „Ich schwöre, daß ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Plus Bundesbeamtengesetz (BBG) § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

Bundesbeamtengesetz vom 5. Februar 2009 (BGBl. I S. 160), (1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

† BUNDESARBEITSGERICHT ………27 aa) Beamte unterliegen einer gesteigerten politischen Treuepflicht. Diese fordert ihre Bereitschaft, sich mit der Idee des Staates, dh. seiner freiheitlichen, demokratischen, rechts- und sozialstaatlichen Ordnung, zu identifizieren und dafür aktiv einzutreten.

BVerfG: ….Beamte haben sich deshalb von Gruppen und Bestrebungen zu distanzieren, die den Staat, seine verfassungsmäßigen Organe und die geltende Verfassungsordnung angreifen, bekämpfen und diffamieren…                                               ERGO: damit auch von den eigenen Vorgesetzten!

† § 340 Körperverletzung im Amt (1) Ein Amtsträger, der während der Ausübung seines Dienstes oder in Beziehung auf seinen Dienst eine Körperverletzung begeht oder begehen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.                  (2) Der Versuch ist strafbar.           (3) Die §§ 224 bis 229 gelten für Straftaten nach Absatz 1 Satz 1 entsprechend.

† § 344 Verfolgung Unschuldiger

(1) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Strafverfahren, abgesehen von dem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8), berufen ist, absichtlich oder wissentlich einen Unschuldigen oder jemanden, der sonst nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer behördlichen Verwahrung berufen ist…………………..

(2) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8) berufen ist, absichtlich oder wissentlich jemanden, der nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an

  1. einem Bußgeldverfahren oder 2.         einem Disziplinarverfahren oder einem ehrengerichtlichen oder berufsgerichtlichen Verfahren berufen ist. Der Versuch ist strafbar.

† § 336 Unterlassen der Diensthandlung Der Vornahme einer Diensthandlung oder einer richterlichen Handlung im Sinne der §§ 331 bis 335 steht das Unterlassen der Handlung gleich.

† § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen (Auszüge)

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

  1. Mord oder Totschlag oder Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen oder
  2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b

zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,               1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,………………

 


Fotos mit Folgen der behördlich verursachten Gesundheitsschäden – auch auf Webseiten

donation picture hardcopy webseite gesicht zaehne

Hautschäden durch Diabetes/Krebs? Ende April 2015 – Blutungen

bruno ellbow 02 bruno ellbow 01
bruno ellbow left 20150427

Offene Wunden im Mund – notwendige Operation wird verweigert

lost_teeth_partVerbrannte Lippen durch Tageslicht

bruno lips daylightburn 01 bruno lips daylightburn 02 Human Rights Dungeon German http frame

 


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameSupporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)
und Bruno Schillinger
Bachstr. 1

OT Holzhausen

D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB29.12.2016 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

An die Führung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN –              PERSÖNLICH

Katrin Göring-Eckardt MdB F: 030-227 76275 * 0361 – 57 65 040

Dr. Anton Hofreiter, MdB Fax: 030 / 227 – 7 66 45 * 089 / 46136585

Claudia Roth F. 0821 / 4534404 F: 030 / 227 – 76028

Cem Özdemir, MdB F: 030 28442 235 F: 030 227 760 69 F: 0711 65 83 29 01

Bundesvorsitzenden Simone Peter    F +49 (0)30/28442-249

Büro des politischen Geschäftsführers Michael Kellner  F +49 (0)30/28442-359     

Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN F +49 (0)30/28442-210

Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen F: +49 (0) 30 – 227 565 52 Seiten: 27


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen.

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


† REICHSBÜRGER missionieren im Auftrag/finanziert von GRÜNEN/CDU!

† Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte durch GRÜNE!

† Auch mit IHREM Wissen?

† Was ist für Sie schlimmer, das ‚Berlin Attentat‘ oder Hinrichtung von Bruno Schillinger durch ihre BW-Parteifreunde und Regierungspartner?

† Hauptsache in der Presse und sonst NICHTS!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Demokraten und Menschenrechtler (falls bei GRÜNEN vorhanden)

السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

Wir kontaktieren/informieren Sie erneut, weil ihr Parteifreund KRETSCHMANN zu den Verbrechen gegen Menschenrechte stur schweigt, auch zu der Bezeichnung ‚ARSCHLOCH‘ (früher ‚unwertes Leben‘) für Menschen mit Behinderung (Landratsamt unter CDU Führung), ebenso wie der Verweigerung von Sozialgesetzen, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz), Essen, med. Behandlung und auch der Folter (Definitionen/Gesetze in Anlage). Kretschmann verweigert damit Bruno Schillinger das Recht auf Leben. Ebenso ist auch Bundeskanzlerin Merkel informiert.

Beide wissen, dass Herr Schillinger seit dem 25/10/2016 keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen kann. Beide haben zugesehen, wie Herr Schillinger durch Ausnutzung seiner behördlich verursachten/bekannten Gesundheitsschäden in ein Foltergefängnis brachte – von dem Geheimverfahren hat er erst bei der abendlichen Abholung durch die Polizei erfahren. Nicht mal der Gefängnisdirektor wollte ihm sagen, wieso er im Foltergefängnis isoliert, ohne Ausgang, usw. eingesperrt ist. Die einzige Info war ‚wer den Papst beleidigt kommt ins Gefängnis‘, doch wann, mit was, usw. dies geschehen sein soll, wurde nicht gesagt. Es wurden auch nicht die Tatsachen geprüft, vor allen weil Herr Schillinger durch die behördlich verursachten Gesundheitsschäden z. Zt. nicht selbst lesen kann – behördenbekannt seit Anf. Sep. 2009, jede Hilfe wird verweigert, stattdessen wird er im Landratsamt als ‚ARSCHLOCH‘ bezeichnet, unter dem Gelächter der Mitarbeiter vom Leiter der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‘. Für uns ist das schlimmster Rassismus, für den GRÜNEN Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin offensichtlich völlig normal, ebenso wie das Herr Schillinger verrecken muss – unter staatlicher Führung/Euthanasie. Arzt, Feb. 2013 ‚ihr Zug ist in fünf Jahren abgefahren, durch den behördlich verursachten Nierenschaden – doch bis heute keine Hilfe nichts! Dabei liegen die Laborwerte seit Jan. 2010 den Behörden bereits vor – doch auch da wurde alles verweigert, inkl. Untersuchung. Herr Schillinger ist den Verbrechern gegen Menschenrechte, seinen Mördern weiter ausgeliefert, bis zu seiner extralegalen Hinrichtung durch die behördlich verursachten Gesundheitsschäden. Auch danach NICHTS! Behörden, Ministerpräser KRETSCHMANN und Bundeskanzlerin MERKEL warten darauf, dass Bruno Schillinger endlich verreckt. WERDEN SIE AUCH AUF SEINEN TOD WARTEN?


Keine Menschenrechte weil: ‚Was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ Landesjurist – Vorzimmer Kretschmann ‚wir sind über alles informiert‘, entspricht Führerbefehl und ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King


Hinweis auf BGH: SS-Nazi Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“

Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig‚ = ‚Wer Bruno foltern verrecken lies, ist schuldig!

Doch zu allem gibt es noch eine Steigerung. Offensichtlich unterstützen Ministerpräsident KRETSCHMANN GRÜNE und Bundeskanzlerin Merkel auch die sogenannten REICHSBÜRGER. Der Einfachheit halber und weil wir unsere Zeit nutzen um Gesundheit und restliche Lebenszeit von Bruno Schillinger irgendwie zu verbessern, Hilfe zu finden, das letzte Schreiben an MP Kretschmann, Bundeskanzlerin Merkel, inkl. Brief an Gerichtsvollzieherin – Entdeckung der REICHSBÜRGER im Staatsauftrag. Mehr online: https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/reichsbuerger-steuerfinanziert/

 

Wir fordern Sie stellvertretend für die GRÜNEN auf, sich von diesen Verbrechen gegen Menschenrechte durch ihre Parteifreunde zu distanzieren, sich zu Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention(Bundesgesetz seit 2009) zu bekennen und vor allem Soforthilfe zu leisten, danke.

 

Sowohl Ministerpräser Kretschmann GRÜNE, Bundeskanzlerin/ CDU Vorsitzende Merkel, weigern sich die Gretchenfragen zu beantworten, zu Grundgesetz, Menschenrechten, Amtseid zu bekennen, entlarven sich so selbst als Verfassungsfeinde:


Haben Sie Bundeskanzlerin MERKEL CDU, Ministerpräser KRETSCHMANN GRÜNE. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

Bundeskanzlerin MERKEL CDU, Ministerpräser KRETSCHMANN GRÜNE bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür einJA oder NEIN?


Wir hoffen, Sie machen sich nicht mit den beteiligten/informierten Personen, den Mördern von Bruno Schillinger, Verbrecher gegen Menschenrechte gemein, sondern distanzieren sich eindeutig von solchen Methoden. Anlage einige Gesetzestexte, Definitionen Folter, Misshandlung, usw., wie der staatlichen Finanzierung dieser REICHSBÜRGER, vermutlich nicht nur in Baden-Württemberg.

 

† Hauptsache in der Presse und sonst NICHTS!

Ihr Parteifreund NOURIMOUR profilierte sich zwar in der Presse zu


z.Hd. MdB Nouripour GRÜNE – Fax 03022776624                          20/12/2016

Doch der Zusammenhalt der Gesellschaft  ist gefährdet – Stichwort Rechtspopulismus ‚Rechtsradikale und Dschihadisten brauchen einander“‚ ihr Zitat in Presse!

Doch Terror ist auch Amtsbezeichnung ‚Arschloch‚ in Behörden für Menschen mit Behinderung – gebilligt von GRÜNEN Ministerpräsident! Finanzieren gleichzeitig CDU/GRÜNE die

‚† Reichsbürger missionieren im Behoerdenauftrag in Baden-Wuerttemberg †‘

Herr Nouripour, werden Sie Bruno Hilfe leisten, ihn wieder essen lassen und Schutz, Recht auf Leben, Grundgesetz, Menschenrechte, gewähren und schützen?

Petitionen www.change.org/tageslichtkrebsschutzwww.change.org/daylightcancerprotection

Wir können aus Zeitgründen – ECHTE HILFESUCHE GEHT VOR – nicht immer wieder alles neu schreiben und so nur das vorhandene Schreiben senden = SCHREIBEN AN GERICHTSVOLLZIEHERIN


Schweigt aber eisern zu den Untaten seines Parteifreundes KRETSCHMANN, der Finanzierung der REICHSBÜRGER und Zuführung neuer Mitglieder/Opfer durch GRÜNE/CDU und macht so dabei mit

Erweiterung Gretchenfragen: Durch das Attentat in Berlin 19/12/2016 (12 ermordete Menschen, viele lebensgefährlich verletzte Menschen) ergab sich diese Erweiterung der Gretchenfragen:


Frau Merkel, Herren Kretschmann, wer ist schlimmer, ein Attentäter der wahllos Menschen abschlachtet oder Politiker / Beamte / Amtsträger / usw. die gezielt Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH in ihrem Amtsdeutsch in einer Behörde GRÜNER/CDU Regierung) ganz ‚legal*‚, foltern, verrecken, abschlachten lassen?‘ *

‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King –  – analog, keine Menschenrechte mit: ‚Was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ Landesjurist.


Wir erwarten ihre Antwort. Für uns ist der Attentäter sogar irgendwie humaner, denn er quält, foltert seine Opfer nicht so lange und brutal, wie es ihr Parteifreund tut.

 

Unglaublich? Alles ist online dokumentiert, inkl. Namensnennung und ohne jeden Protest der genannten Personen. Hier z.B. die Dokumentation zum Foltergefängnis – Folter mit TAGESlicht (keine Vorhänge ‚die müssen Sie kaufen‘), völlig falscher Ernährung (viel Zucker, Weißbrot, Nudeln bei Diabetes, Salz bei Nierenschaden, usw.) mit ärztlicher Anordnung, illegale Zellen gegen Strafvollzugsgesetz, KEIN Ausgang aus Sicherheitsgründen, keine Bewegung = eingesperrt auf 8 qm, usw. Tagebuch, Essenspläne, Zellengrundriss, usw. hier: www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/folterhoelle/ Nach einem Geheimverfahren und Einsatz der behördlich verursachten Gesundheitsschäden gegen Herr Schillinger – alles mit Unterstützung ihres GRÜNEN Parteifreundes KRETSCHMANN

 


….Denn die Verbrechen an Herr Schillinger haben ihren Ursprung in den Verbrechen von Politikern gegen Herr Schillinger um ihre eigenen Verbrechen zu vertuschen – beginnend mit der Stellensabotage des Jobcenter (dokumentiert in deren eigenen Fallmanagerbericht, inkl. Hautkrankheit), geschützt durch Kollegen/Parteifreunde. Ebenso der Korruption, z.B. ehem. Jobcenter Geschäftsführer in Frühpension, der den Bericht so vertuschte – in drei Schreiben:

  1. Bericht ist Basis der weiteren Zusammenarbeit
  2. Bericht liegt so nicht vor
  3. weitere Nachforschungen sind nicht zielführend

Doch die Reihenfolge stimmt so tatsächlich und als Herr Schillinger 2009 weiter auf Untersuchung bestand, hat man ihm die Lebensgrundlage und vor allem gezielt die Diabetesversorgung entzogen, ihn in Lebensgefahr gebracht! Wir konnten ihn damals mit Augen- Nierenschaden (irreparabel) retten…..


Den einzigen Lichtblick in 2017 gab es übrigens aus München. Dort hat es der Vorstandsvorsitzende eines Weltunternehmens innert ZWEI Tagen geschafft, den verantwortlichen Amtsträger (Gemeinderat, Ortsvorsteher) hier in Mach, dazu zu bringen den Unternehmensnamen auf seiner politischen Webseite ‚Vertriebsbeauftragter Siemens AG‚ zu löschen. Diesen sehr guten Namen hatte der jahrelang für seine Parteiarbeit ausgenutzt. Seine Partei www.ubm-march.de zeigt die Struktur und Stichworte ‚konservativ, christlich, sozial, farblos‘ vor dem der Verfassungsschutz warnt.. Offensichtlich ist das Münchner Tempo nicht hier angekommen, denn dieser Amtsträger hat weiter jede Hilfe verweigert und sich auch weiter gegen Grundgesetz, Menschenrechte gestellt plus Vorteilsnahme im Amt, was lt. BKA (Definition Anlage) auch Korruption ist. Es hat nicht mal zu einem Anruf gereicht. Immerhin hat dieser Politiker einen Logenplatz und sieht genau, wann Bruno verreckt ist und abtransportiert wird. Schreiben an Vorstandsvorsitzenden in Kürze hier (ca. ab 06/01/2017):

https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/danke-siemens/

 

Wir fordern Sie auf, stellvertretend für ALLE GRÜNEN, unsere Petitionen für Hilfe, Schutz und öffentliche Untersuchung zu unterstützen:

www.change.org/tageslichtkrebsschutz <> www.change.org/daylightcancerprotection

 

und die Folter, extralegale Hinrichtung von Bruno Schillinger zu stoppen, sich von den Rassisten, Faschisten, Verbrechern gegen Menschenrechte zu distanzieren ODER sich durch ihr weiteres Nichtstun den Rassisten, Faschisten, Verbrechern gegen Menschenrechte anzuschließen & StGB § 129a (Anlage) und damit Bruno Schillinger weiter foltern und verrecken, hinrichten zu lassen.


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


Die kompletten Schreiben (116 Seiten) inkl. Tatsachenaufstellung, usw. an CDU Vorsitzende / Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsident Kretschmann senden wir auf Wunsch gerne zu.


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

—————————————————————————————-

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

 

Abbruch um Papier zu sparen

Definitionen, Gesetzestexte, Bilder oben


BIS HIERHER DIE ANGEZEIGTEN 14 SEITEN FÜR ANDERE GRÜNE

AB HIER DER REST FÜR DIE GRÜNE FÜHRUNGSJUNTA


#


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameSupporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)
und Bruno Schillinger

Bachstr. 1              OT Holzhausen

D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB25.12.2016 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

Bundeskanzleramt/CDU-            Bundesgeschäftsstelle               MinisterpräsidentDiözesanratSchützenkönig

Bundeskanzlerin & CDU Vorsitzende Angela Merkel        Winfried Kretschmann (B90/Grüne)

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Willy-Brandt-Straße 1/Klingelhöferstraße 8                                 Richard-Wagner-Str. 15

10557 Berlin /10785 Berlin                                                                       70184 Stuttgart

Fax: 030-18400-2357 / 0 30 – 220 70-111                                                                           Fax 0711/2153-/501/340/480/221

————————————————————————————————–

Generalbundesanwalt Peter Frank            Generalstaatsanwalt Dr. Uwe Schlosser

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Brauerstraße 30                                                                  Stabelstr. 2

76135 Karlsruhe                                                                 76133 Karlsruhe

Fax : (0721) 81 91 59 0                                                             Fax : 0721-926-5004           

UND ALLE BETEILIGTEN / INFORMIERTEN MITARBEITERIINNEN / MITARBEITER

Wir erwarten weiter telefonische Eingangsbestätigung plus Aktenzeichen! Dieses Schreiben wird in 2 Versionen öffentlich dokumentiert – einmal diese 29 Seiten plus 9 Seiten von 116 Seiten.


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen.

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


† Fazit: Wir klagen Sie an wegen…….. MORD VERJÄHRT NICHT!

† Seit 25/10/2016 keine feste Nahrung mehr = Staatsversagen/Staatsterrorismus?

† Ergänzung Tatsachenfeststellung Verbrechen gegen Menschenrechte auf ihren schweigenden Befehl (weitere Punkte bereits dokumentiert)

† BGH: SS-Nazi Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – ‚Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig‚ = ‚Wer Bruno foltern verrecken lies, ist schuldig!

† Weitere Beweise für systematischen Steuerbetrug, Folter, Euthanasie

† Staatsauftrag: Reichsbürger finanziert/überwacht durch Staatsorgane wie NPD

† Schutzsuche vor lokalen Politiker – Vorstand Siemens AG reagierte blitzschnell, lieferte Beweise, doch noch keine Hilfe

† WIEDERHOLUNG:

Weitere Gesundheitsschäden durch Ihre Verweigerung der gesetzlich zustehenden Hilfe/Beratung, Grundgesetz, Menschenrechte und Verweigerung der Strafverfolgung. Wiederholung: Noch einmal Aufforderung zur Beweissicherung und öffentlichen Untersuchung dieser Verbrechen gegen Menschenrechte durch ihre Parteifreunde/Mitarbeiter/Kollegen UND Ende der Vertuschung dieser Straftaten im AMT UND Soforthilfe, med. Behandlung für Bruno Schillinger

† Wir verweisen auf die bisherigen Anzeigen, Anträge, usw. – Anlage †

 

Sehr geehrte Frau Merkel, Herren Kretschmann, Frank, Schlosser

und Mitwisser/Mittäter السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

nachdem Sie weiter jede Hilfe, Grundgesetz, Menschenrechte und Recht auf Leben verweigern, alle Anträge, Anzeigen, usw. unterschlagen werden, Sie ihr Opfer verrecken lassen, jede Kommunikation unterlassen und alles ignorieren, ihre Amtspflichten/Diensthandlungen verweigern (StGB 336), sogar REICHSBÜRGER/Verfassungsfeinde gegen Bruno einsetzen/finanzieren und vieles mehr – dabei ist es egal, ob es aus Überforderung oder Inkompetenz (wie beim bisher kennengelernten Personal) oder Staatsversagen oder Rassismus oder Machtgier / Machterhalt, oder Täterschutz / Korruption geschieht, – beginnen wir direkt mit dem Fazit:


Wir beschuldigen jede beteiligte/informierte Person, der Folter, politischen Verfolgung / Gefangenschaft, Diskriminierung, Rassismus, Euthanasie, extralegaler Hinrichtung von Bruno Schillinger, Verfassungsfeindlichkeit (StGB 129a), Schädigung des Ansehens der BRD, Verbrechen gegen Menschenrechte / Menschlichkeit, usw. Details hier und in den bisherigen Anträgen, Anzeigen, Hilfeschreiben – ALLES ignoriert und damit unterschlagen (StGB – Justiz verweigert Tatsachenprüfung, bzw. vertuscht Tatsachen, gegen Bundesverfassungsgericht)! Plus der Beauftragung verfassungsfeindlicher Organisationen/REICHSBÜRGER zum Schutz der Täter / Mitarbeiter / Kollegen in Bürokratie / Politik. Vor allem ihrer Parteifreundin, die in ihrer Behörde nicht nur Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH (unwertes Leben) bezeichnen lässt, sondern dies alles schon vor Jahren hätte stoppen können und die Täter zur Verantwortung ziehen müssen! Durch den BGH Prozess zum ‚Buchhalter von Auschwitz‘ gilt endlich ‚Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig‚ und damit gilt ebenso ‚Wer Bruno foltern verrecken lies, ist schuldig!

Hinweis: Der Vorstand der Siemens AG hat es innert 2 Tagen geschafft, die politische Ausnutzung des Unternehmensnamens durch ihren Mitarbeiter (Gemeinderat/Ortsvorsteher/Brunos Nachbar) zu stoppen. Der Verstoß gegen die Siemens Compliance Regeln steht auf einem anderen Blatt. Denn durch die Verweigerung der Amtspflichten werden nicht nur Verbrechen gegen Menschenrechte begangen, sondern auch Vorteile angenommen = Korruption (Anlage Definition BKA). ZWEI Tage, während Sie es nicht einmal zu einem Anruf schaffen und die angebotenen Gespräche ‚alle an einen und alles auf den Tisch‚ stupide ablehnen um die Wahrheit zu vertuschen, die Täter/Parteifreunde  zu schützen, womit ihr Ziel ‚Lasst Bruno verrecken‘ eindeutig bewiesen ist!  PS  Als Zeuge dass dieser Mitarbeiter / Gemeinderat / Ortsvorsteher/Brunos Nachbar über die Verbrechen gegen Menschenrechte informiert wurde, führen wir bei Notwendigkeit den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG an.


Auch wenn es sinnlos scheint oder Sie überfordert: Wir fordern weiter die Gewährung von Grundgesetz, Menschenrechte, Recht auf Leben, auch für von ihnen politisch Verfolgte/Gefangene, Menschen mit Behinderung (Amtsdeutsch ‚Arschloch‘) wie Bruno Schillinger! Wir dokumentieren erneut, dass niemand bei  Herr Schillinger angerufen, Hilfe geleistet hat und Sie dabei zusehen, wie ein Mensch verrecken muss, hingerichtet wird und so diese Verbrechen gegen Menschenrechte befehlen, scheinlegalisieren (Führerbefehl – ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ Landesjurist), so auch regelrecht anfeuern, diese Hetzjagd durch ihren Freibrief/Persilschein anführen und so voll verantwortlich für diese Verbrechen gegen Menschenrechte sind..

Wir fordern erneut Einhaltung der Sozialgesetze, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz), Amtseid und medizinische Versorgung, Herz, Bestrahlung, TAGESlicht/Krebsschutz, Diabetes, Nieren, Augen, Lunge, diabetischer Fuß, usw. plus ausreichend Essen.

Wir fordern erneut und dringend die Herzbehandlung, Nuklearmediziner, usw. bis zu Bestrahlung. Wir weisen nochmals darauf hin, dass die Erkrankungen immer schlimmer werden, besonders die Symptome für schwere Herzprobleme mehren sich und die Behandlungen gezielt verhindert werden. OHNE TAGESlicht/Krebsschutz darf Herr Schillinger nicht ins TAGESlicht raus, MIT Schutz maximal 30 Minuten, danach und OHNE treten schlimme Verbrennungen ein, live gesehen, z.B. Frau Celmeta / Jobcenter. Durch die HWS Schäden (austherapiert) scheiden Busse aus und durch das fehlende Geld auch andere Fahrmöglichkeiten. Sollte der absehbare Herzinfarkt eintreten, dann sind Sie die Verursacher und seine Mörder. Das Herr Schillinger nicht auf die mehrfache Erpressung ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‚ eingeht, ist keine Selbstgefährdung. Dazu betonen wir erneut, dass Herr Schillinger niemals in eine Entmündigung eingewilligt hat und jemals einwilligen wird – denn dabei geht es nur darum die rassistischen Verbrecher gegen Menschenrechte in Bürokratie/Politik/Justiz zu entlasten.

ACHTUNG: Die Hautschäden hat Jobcenter Geschäftsführerin Manser auch persönlich gesehen. Das ist jene Geschäftsführerin die alle mit ‚die ham wir nicht‚ (medizinische Dokumente) belog und als Herr Schillinger ihr sagte, dass sie damit bereits Leistungen bewilligt, bezahlt hat, diese suchen und sich wieder melden wollte – das war Anfang 2012 (zweitausendzwölf). SGB, usw. kennt sie auch nicht. Im Fallmanagerbericht von 2005 sind sowohl die Krankheit, wie auch die Folgen auch dokumentiert. Bereits damals hätte man entsprechende Maßnahmen beginnen müssen. Oder keine Erklärung wieso nur 261,02  Restregelsatz, statt 404,- Regelsatz. Wir gehen davon aus, dass es bei den Behörden zuerst nur darum ging, alles zu vertuschen, die Versager/Täter zu schützen und sich das dann zu einer massiven Manie und Tatsachenverweigerung steigerte. Auch die Herzschäden sind bekannt und trotzdem wird die Behandlung gezielt verweigert und die Gesundheitsschäden vorsätzlich verstärkt. Ziel:  Bruno soll verrecken! Z.B. ‚Wieso leben Sie überhaupt noch?‚ Landesjurist!

† Seit 25/10/2016 keine feste Nahrung mehr – Staatsversagen/Staatsterrorismus?

Seit ZWEI Monaten ohne feste Nahrung durch die Folgen der behördlich verursachten Mangelernährung und Verweigerung medizinischer Behandlung, plus Schmerzen beim reden und atmen. Das asoziale und kriminelle ‚da muss der Zahnarzt zu Ihnen nach Hause kommen‚ (für eine Operation in Vollnarkose), dann ‚wenn Sie nicht zum Arzt können, dann rufen Sie den Notarzt‚ wurde schon mehrfach dokumentiert. Auch der Gefängnisarzt hat die offenen Wunden / Schrauben im Mund ignoriert.

Vor VIER Monaten fand das dritte Gespräch mit dem staatlich beigeordneten, allerbestens bezahlten (ca. 50,- €/Std.) Helfer/REICHSBÜRGER statt – seitdem ist er untergetaucht. Unsere Hinweise auf REICHSBÜRGER wurden wie die Anzeige ignoriert. Durch Dokumentationen im Fernsehen steht es unserer Meinung nach fest, dass es ein REICHSBÜRGER ist, z.B. Einstiegsdiskussion ‚Personalausweis‘. (Anlage Brief an Gerichtsvollzieherin) und die Bürokratie/Politik diese Organisation unterstützen. Das die Behörden durch so einen externen Mitarbeiter auch Sozial/Steuergelder verschwenden, weil sie ihre Arbeit verweigern, unwillig/unfähig sind ihre selbst verursachten Probleme anzugehen, ist mehr wie kriminell und zeigt, dass auch die Kontrolle durch Vorgesetzte/Aufsicht unfähig ist!

Wir fragen uns natürlich auch, ob Sie gezielt falsch informiert werden, bzw. oder nicht lösungsgerichtet nachfragen, bzw. ihre Mitarbeiter beauftragen. Sagen ihnen die Mitarbeiter auch so was wie ‚Habe die Akten genau angesehen‚ erzählt – das ist der übliche Betrug, auf den Sie sich dann beziehen ‚Mein Mitarbeiter konnte nichts erkennen‚ – dabei hat ja nichts von ‚habe Akte aufgemacht / gelesen‚ gesagt.

Denn bis heute hat sich niemand mit Herr Schillinger in Verbindung gesetzt, es werden aber neue Fakten erfunden und weiterverbreitet. Dazu stellt sich auch die Frage, wer ihnen so schaden möchte. Gibt es jemanden, der Sie als Schlächter/Mörder/Henker von Bruno Schillinger und auch anderer Menschen hinstellen möchte? Gibt es jemanden der so der Demokratie vorsätzlich schaden will, oder wieso sonst werden REICHSBÜRGER staatlich finanziert? Hier hat der Vorstand der Siemens AG innert 2 Tagen reagiert und die politische Ausnutzung des Unternehmensnamens auf der Webseite ihres Mitarbeiters, des beteiligten Politikers/Amtsträgers löschen lassen und so den Beweis geliefert, dass dieser auch durch Arbeitgeber über diese Verbrechen gegen Menschenrechte informiert wurde. Dort hat man die Schäden für das Ansehen der Siemens AG sofort erkannt.

Deshalb wiederholen wir die Gretchenfragen – auch wenn Sie sich weigern, diese einfachen  Fragen zu beantworten und sich zu Grundgesetz, Menschenrechten, Amtseid zu bekennen,


Haben Sie Frau Merkel, Herren Kretschmann/Frank/Schlosser, bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie Frau Merkel, Herren Kretschmann/Frank/Schlosser, einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie Frau Merkel, Herren Kretschmann/Frank/Schlosser, die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

Frau Merkel, Herren Kretschmann/Frank/Schlosser, bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?


ändert dies nichts an den Tatsachen, den Verbrechen gegen Menschenrechte und der extralegalen Hinrichtung in ihrem Auftrag.

Erweiterung Gretchenfragen: Durch das Attentat in Berlin 19/12/2016 (12 ermordete Menschen, viele lebensgefährlich verletzte Menschen) ergab sich diese Erweiterung der Gretchenfragen:


Frau Merkel, Herren Kretschmann/Frank/Schlosser, wer ist schlimmer, ein Attentäter der wahllos Menschen abschlachtet oder Politiker / Beamte / Amtsträger / usw. die gezielt Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH in ihrem Amtsdeutsch, Behörde unter CDU Parteibuch und GRÜNER/CDU Regierung) ganz ‚legal*‚, foltern, verrecken, abschlachten lassen?‘ *

 ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King –  – analog, keine Menschenrechte mit: ‚Was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ Landesjurist.


Wir erwarten ihre Antwort. Für uns ist der Attentäter sogar irgendwie humaner, denn er quält, foltert seine Opfer nicht so lange und brutal, wie Sie es tun.

Immerhin zeigt dieses Attentat, das vermutlich hätte verhindert werden können, die allgemeine Inkompetenz, das Staatsversagen auf und entlarvt die hoch gepriesenen sogenannten ‚Sicherheitskonzepte‘, als Beschäftigungstherapie und Profilierungsmöglichkeit der Verantwortlichen. Oder wie kann eine Kopie des Attentates von Nizza mit denselben Mitteln doch noch Erfolg haben? Wieso müssen die Weihnachtsmärkte plötzlich mit Betonsperren nachgesichert werden, wie in Dresden? Vermutlich wird dieselbe Beschäftigungstherapie auch bei Herr Schillinger angewandt, wo es sicher lange Gespräch ÜBER ihn gibt, mit den üblichen, abstrusen Vorstellungen, negativen Wissen und Realitätsverweigerung. Wir wiederholen nochmals, dass niemand bei ihm angerufen und Hilfe geleistet hat.

 

Zumindest können wir nun so aktuelle Vergleiche zwischen Attentätern und Schreibtischtätern ziehen. So müssen wir nun nicht mehr den direkten Vergleich mit ‚Nazi-Verbrechen‘ ziehen, den die verantwortlichen Personen/Täter/Henker gerne mit der stupiden Totschlag-Floskel ‚ist doch schon lange her‚ ignorieren/ausblenden und dabei das Gesetz ‚Mord verjährt nicht‘ vorsätzlich brechen /ignorieren / verweigern. Die Feststellung ‚Der Tod bleibt ein Meister aus Deutschland!‚ bestätigt sich so.

Es gibt auch keine Entlastung, z.B. mit Gewohnheitsrecht ‚das war schon immer so‚, egal ob NAZI Deutschland / III. Reich oder Deutsche Demokratische Republik, oder Bundesrepublik Deutschland.?


Es habe in der DDR eine Diktatur des Proletariats und den festgeschriebenen Führungsanspruch der SED gegeben. Wer das anzweifelte, für den hätten die auf dem Papier vorhandenen Gesetze ganz schnell nichts mehr gegolten – „und wenn man Pech hatte, für die ganze Familie gleich mit“, sagte die Kanzlerin, die in der DDR aufwuchs

 „Wenn die Partei Weisung gibt, folgen die Richter“, Walter Janka, über seine Verurteilung zu 5 Jahren Zuchthaus durch das Oberste Gericht der DDR

‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‘ Landesjurist – Brunos Antwort ‚Grundgesetz, Menschenrechte, Amtseid einhalten und die notwendige, gesetzlich zustehende Soforthilfe leisten und zeigen dass man Arsch in der Hose hat und nicht zwischen den Ohren‘ (ungefähr), Hinweis: ‚wir sind über alles informiert‚ Vorzimmer Kretschmann.

die Verweigerung von Essen, Diabetesmedikamenten DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‚ bestätigt von Ihnen Frau Merkel, Herren Kretschmann, Frank (Range), Schlosser, Landesregierung und Landtag von Baden-Württemberg, usw.

Wenn es ernst wird, muss man lügen‚ Juncker in EURO-Krise 2011


† BGH: SS-Nazi Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – ‚Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig‚ = ‚Wer Bruno foltern verrecken lies, ist schuldig!


BGH Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig – Historischer BGH-Entscheid Auszug Spiegel Online 28. November 2016, 15:13 Uhr:

………Es ist ein historischer Beschluss, den der Bundesgerichtshof (BGH) unter dem Aktenzeichen 3 StR 49/16 veröffentlicht hat. Auf 16 Seiten geht es um die Themen Verbrechen und Schuld, um eine zentra-le Frage, die viele Jahrzehnte in der Bundesrepublik beantwortet schien: Hat sich ein SS-Mann in Auschwitz schuldig gemacht, wenn er Teil der Tötungsmaschine war – ohne selbst direkt an Morden beteiligt gewesen zu sein?……..

 ……Nun hat der BGH einen Paradigmenwechsel in der Rechtsprechung bekräftigt, der von Opfervertretern lang ersehnt war.

Rechtsanwalt Thomas Walther, der im Gröning-Prozess mehrere Nebenkläger vertrat, sagte SPIEGEL ONLINE, er sei froh. Erstmals sei auch höchstrichterlich festgestellt: „Jeder, der in Auschwitz am Massenmord mitgewirkt hat, ist schuldig.“ Über Jahrzehnte habe die Justiz „Strafverhinderung“ betrieben, sagte Walther. Fortan sei es „juristisch einfacher, ehemalige SS-Männer anzuklagen und zu verurteilen“…….


Und nicht nur SS-Männern, sondern auch alle beteiligten, informierten Personen an den Verbrechen gegen Menschenrechte gegen Bruno Schillinger.


StGB § 27 Beihilfe (1) Als Gehilfe wird bestraft, wer vorsätzlich einem anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe geleistet hat…………………….

† § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen (Auszüge)

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

  1. Mord oder Totschlag oder Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen oder
  2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b

zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,                    1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,…………


Frau Merkel, auf dem Parteitag haben Sie gefordert ‚Ihr müsst mir helfen‚ und sich auf den christliche Ursprung des C. berufen. Doch Sie Frau Merkel, handeln aktiv gegen das eigene Grundsatzprogramm. Diesen Satz ‚Die Würde des Menschen – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar‚. ließen Sie Herr Schillinger zu Beginn der Verbrechen in einer Email explizit zukommen. Doch Sie und alle ihrer Parteifreunde flüchten, sobald er zitiert wird – auch Sie schweigen dazu.

Zur Vervollständigung dieses Betruges am Wähler auch Parteiprogramm B90/Grüne:

…..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten……

Da Sie Frau Merkel sich gerne betont christlich geben, MP Kretschmann GRÜNE sogar für sie betet wie er in den Nachrichten verkündete, fragen wir Sie beide, wie weit ihre Christlichkeit, Menschlichkeit überhaupt geht. Gelten für Sie zumindest alle 10 Gebote, auch Du sollst nicht toten/morden (Hinrichtung von Bruno) – Du sollst nicht stehlen (Sozial-Steuerbetrug/Korruption), oder haben Sie nach dem 1. Gebot Ich bin dein Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben einfach aufgehört zu lesen? Ist diese Allmachtsvorgabe, dieser christliche Gottesstaat am Ende die Basis ihrer Politik, ihr Herrschaftsanspruch und wer sich nicht unterordnet, gar auf Grundgesetz, Menschenrechte besteht, darf durch ihre Helfer gefoltert, hingerichtet werden – denn ‚die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden, ist weder versuchter Mord, noch eine andere Straftat‚, wie früher eben.

Was in der massenmörderischen Nazizeit für die damaligen Schreibtischtäter galt, gilt heute sicher auch für die heutigen Schreibtischtäter. Oder was sagen Sie zu unserer Meinung/Feststellung?


Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden. (Wikipedia)


Oder welchen Unterschied sehen Sie zwischen DDR, heutiger BRD, oder III. Reich?

Ihre Parteifreunde (Landrätin) wie auch der dubiose Politiker/Jobcenterbeamte der Brunos Vater einsam verrecken ließ, ihn mit ungültigen Vollmachten verbrennen, anonym verscharren ließ, vorsätzlich die aktuellen Dokumente unterschlagen hat, dann Bruno illegal verhaften, verschleppen, aussetzen ließ, beweisen eindeutig die kriminelle Energie zur Vertuschung bisheriger Verbrechen und Hinrichtung von Bruno Schillinger (‚Arzt Feb. 2013 ‚Ihr Zug ist in fünf Jahren abgefahren, durch den behördlich verursachten Nierenschaden = Staatsmord!

Wir weisen nochmals daraufhin: Hautkrankheit bekannt seit 2005, Augenschaden seit Anf. Sep. 2009, Nierenschaden (Laborwerte liegen seit Jan. 2010 vor, Restlebenszeit seit Feb. 2013 ebenso behördenbekannt – weiter keine Hilfe, Beratung, NICHTS – die Verbrecher warten dass Bruno verreckt.

† Weitere Beweise für systematischen Steuerbetrug, Folter, Euthanasie

† Sozial- Steuerbetrug in Jobcenter/Behörden durch Verhinderung der Arbeitsaufnahme – Herr Schillinger wäre seit dem 1. Aug. 2005 (zweitausendfünf) bereits wieder in Arbeit (selbst gefunden, Vollzeit, unbefristet, IT Bereich), hätte das Jobcenter/CDU Politiker nicht die Arbeitsaufnahme verhindert und dies sogar im eigenen Fallmanagerbericht bestätigt. Damit haben die Amtsträger vorsätzlich Sozial- Steuergelder verschwendet und sind durch diese Vertuschung auch korrupt/kriminell geworden. Die ersten Täter wurden wie z.B. Jobcenter Geschäftsführer/CDU Politiker im Jobcenter in Frühpension entsorgt. Die betrogenen Summen lasen sich einfach aufaddieren und die Täter in Regress nehmen.

die ham wir nicht Jobcenter Geschäftsführerin Manser zu angeblich fehlenden medizinischen Unterlagen, mit denen die Behörden aber bereits Leistungen bewilligt, bezahlt hatten = StGB § 274 Unterdrückung von Dokumenten – ACHTUNG: Manser hat die Hautschäden auch persönlich gesehen!

I. Freiburger Foltergefängnis ist illegal – z.B. Zellengröße/Ausstattung ist gegen das Strafvollzugsgesetz. Dieses Gesetz ist das Arbeitswerkzeug der Wärter und entweder sind sie damit überfordert oder aber sie verweigern es vorsätzlich. Herr Schillinger wurde die ganze Zeit ohne Uhr, wochenlang ohne Radio eingesperrt, isoliert, dem Zigarettenrauch ausgesetzt, immer am husten/Erstickungsanfälle, KEIN Ausgang angeblich aus Sicherheitsgründen = immer in Zelle.

II. Foltergefängnis: Der Gefängnisdirektor gab keine Informationen wieso Herr Schillinger im Gefängnis sitzt und gefoltert wird. Er wurde persönlich über die Augenschäden informiert, die Hautschäden wurden gezeigt – rassistischer Kommentar ‚Sie können sich Vorhänge kaufen‚ (Anm. 10,- €, falls genehmigt wird, doch ‚bis das genehmigt ist, sind sie schon wieder draußen‚.)

III. Foltergefängnis auf Anordnung des Papstes? Bis heute weiß niemand den Grund, wieso Herr Schillinger in das Foltergefängnis musste – nur ‚wer den Papst beleidigt, kommt ins Gefängnis‚ (Rechtspflegerin) unter Ausnutzung der behördlich bekannten/verursachten Gesundheitsschäden = Staatsterror! Auch der Gefängnisdirektor hatte Angst diese Informationen zu nennen und setzte die willkürliche Folter fort, ohne TAGESlicht/Krebsschutz, Schaffung von Lesemöglichkeit, usw.

IV. Foltergefängnis: Unter den Augen der Wärter wird mit rassistischen Symbolen (Hakenkreuz, Schwert, usw.) posiert.

V. Foltergefängnis: Entlassung ohne jede Hilfe, trotz viele Anträge dazu – die verantwortliche Leiterin Sozialdienst hat nach monatelanger Arbeitsverweigerung in der Entlasswoche an den beauftragten Mitarbeiter/REICHSBÜRGER abgewimmelt. Bruno wurde so Freitags entlassen, OHNE TAGESlicht/ Krebsschutz, Organisation Heimweg (er musste 16 km laufen), Essen für Wochenende, usw. er wurde mit ‚gehen Sie zum Sozialamt, die haben Tag und Nacht offen‚ verhöhnt und Hilfe verweigert.

Details, Tagebuch, Zellen/Essensplan: www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/folterhoelle

Geheimverfahren / keine Anhörung des Opfers – Information über Verfahren erst bei Abholung ins Foltergefängnis durch Polizei – wie in jeder faschistischen Diktatur – die behördlich verursachten Gesundheitsschäden wurden dazu gezielt eingesetzt, z.B. ‚die Nachbarn sollen ihnen vorlesen‚ in anderen Gesprächen, usw.

† Zuvor Verhaftung, Verschleppung, Aussetzung in Auftrag eines CDU Politikers durch Polizei – stundenlang vor Foltergefängnis warten lassen um dann mit ‚kein Haftbefehl, kein Knast‘ auszusetzen! OHNE Wasser, Essen, Diabetes- Herzmedikamente, TAGESLICHT/Krebsschutz, Geld, Handy – Bruno musste sich die 16 km zu Fuß und in voller Sonne nach Hause schleppen, wo er nach 5 Stunden, völlig verbrannt, dehydriert lebend ankam .

Weigerung Anzeige zur Niederschrift aufzunehmen mit ‚die Staatsanwaltschaft stellt alles automatisch ein‚ durch Dorfpolizist = 2 Verbrechen in einem Satz.

† ‚So einen Polizisten haben wir nicht‘ Auskunft Polizeipräsident auf Anzeige/Anfrage, wer der Polizist war, der Bruno offensichtlich nötigte, anrief, vorbeikam (Zeugen), usw. Sehr dubios, denn der hat mehrfach aus dem Polizeirevier Breisach angerufen und ist anscheinend auch bei ihm vorbeigefahren. Trotzdem gibt es ihn angeblich nicht – oder will man ihn nicht finden, denn auch bei ihm hat Bruno Anzeige zur Niederschrift erstattet.

† Dienstfähigkeit? Diese Frage drängt sich jedem logisch denkenden Menschen auf: Wie gesund sind die beteiligten, informierten Amtsträger/usw. überhaupt? Einige zeigen deutliche Anzeichen von Depression (inkl. Symptome der Fremdzerstörung wie bei Selbstmord mit Flugzeug), konfabulieren sich ihre eigene Scheinwelt, andere haben Wortfindungsstörungen = Demenzverdacht, andere ‚geilen‘ (berauschen) sich an der Macht über ihre Opfer und der von ihnen zugefügten Schmerzen regelrecht auf. Oder sind das die Auswirkungen einer verbreiteten bürokratischen Grundeinstellung ‚ich habe immer Recht‚, bzw. ‚was ich mache, ist immer richtig‚? Wir zweifeln die Dienst- Amtsfähigkeit einiger Personen an (Stichwort Depressionen), denn wer so brutal, rassistisch ist, kann nicht gesund sein. Dazu zählen wir auch die Amtsärzte, die trotz Kenntnis der behördlich verursachten Gesundheitsschäden und Fotos, keine Hilfe leisten oder ihren Amtspflichten folgen. Das man nicht einmal eine automatische Blutdruckmessung durchführen kann, viel Zucker bei Diabetes und Salz bei Nierenschaden durch Essen verordnet oder sich in betrügerischer Absicht durch Vortäuschung eines Hilfeangebotes versucht eine heimliche Begutachtung zu erschleichen, zeigt diese ‚Qualifikation‘ / Geisteshaltung ebenso. Die Blutdruckmessung wurde mit einem automatischen Gerät durchgeführt, trotzdem alle überhaupt in Frage kommenden Fehler gemacht und trotz der völlig abstrusen Werten wollte der Amtsarzt sofort Medikamente aufzwingen, statt zuerst eine normale Kontrollmessung durchzuführen. Vermutung: Medikamentengabe gibt Extra Geld, denn dieser Amtsarzt rechnet alles privat ab. Unter der Misshandlung durch völlig falsche, ungesunde Ernährung litten auch andere Gefangene mit Diabetes – wie auch durch die monatelange Ruhigstellung mit Medikamenten ohne Therapie bei schizophrener Psychopathie – 08/00 und 20/00 Tabletten, Patient schläft durch, oder Misshandlung durch falsche Diabetesbehandlung / Ernährung, usw. Wir gehen davon aus, dass auch die anderen involvierten Amtsärzte denselben Qualifikationsstatus haben, denn sonst hätten die anhand der Fotodokumentation schon lange helfen und die Aufsichtsbehörden einschalten und die Verantwortlichen anzeigen müssen. Sie Frau Merkel haben ja auch gewisse negative Erfahrungen mit der Spezies ‚Amtsarzt‘ gemacht.

† ‚Der Zahnarzt muss zu ihnen kommen Landratsamt, nachdem die Aussage die Fahrtkosten zu Ärzten ‚das muss die Krankenkasse zahlen‚ mehrfach mit Hinweis auf SGB V widerlegt wurde – zuvor wurden auch schon die Gesetzestexte zugeschickt. Wie asozial und völlig denkfrei muss man sein, wenn man verlangt, dass eine Kieferoperation in Vollnarkose im Badezimmer gemacht werden soll?

Pervers wurde es, als er erneut die Kostenübernahme verlangte, da kam ein realitätsfremdes, dummes ‚wenn Sie nicht zum Arzt können, dann rufen Sie den Notarzt‚ – hat ein Notarzt nichts besseres zu tun oder ist ein Notarzt gleichzeitig Facharzt in allen medizinischen Bereichen? Oder geht es einfach nur darum durch so provozierte Notarzteinsätze (auf Kosten der Krankenkasse) die ‚Hilflosigkeit‘ zu provozieren und so dann einen Entmündigungsgrund zu haben? Vor allem, wie soll Her Schillinger den Notarzt rufen, denn das vorhandene Notrufsystem wurde gezielt durch Polizei/Behörden/Justiz zerstört – Zielsetzung also eindeutig die Endlösung.

Verweigerung der Schriftform – z.B. ‚habe meine Mitarbeiter gefragt, alles war in Ordnung‚ Abteilungspräsident Hoffmann Regierungspräsidium, doch ohne Antwort, was er genau gefragt hat und auf welcher Rechtsbasis die Sozialgesetze, Grundgesetz, Menschenrechte verweigert werden. Hat Freitag Nachmittag bei Bruno angerufen – wollte sich Montag nochmals melden, doch bereits Freitag Abend kam die automatische Email Eingangsbestätigung ‚Bin in Urlaub‚, was den späten Anruf erklärte.

Weitere Hinweise für den Gesundheitszustand/kriminelle Energie/ oder doch ’nur‘ Inkompetenz der beteiligten/informierten Amtsträger, die so etwas absondern: – ‚die ham wir nicht‘ – Staatsanwaltschaft stellt alles automatisch ein‘ – gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden‘ – ‚Kein Haftbefehl, Kein Knast‘ doch auf welcher Rechtsbasis wurde Bruno dann von der Polizei im Auftrag eines CDU Politikers zum Gefängnis verschleppt und dort nach Stunden ausgesetzt? – ‚Wir haben ihm geschrieben, die Nachbar müssen vorlesen‘ (trotz bekannter Augenprobleme, gegen BVerfG) – ‚ARSCHLOCH‘ so werden vom Leiter der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‘ unter Gelächter seiner Mitarbeiter im Landratsamt (CDU Landrätin/Juristin) wieder Menschen mit Behinderung (vor 1.000 Jahren ‚unwertes Leben statt ARSCHLOCH‘) genannt,  usw. alles gegen unsere Gesetze und Menschenrechte. Das geht weit über z.B. Alkohol- Drogenbedingte Wahrnehmungsschwierigkeiten hinaus. Ist das Stammtisch/Kantinengeschwafel oder typischer Gesinnungsfaschismus.

Manische Verweigerung die von uns angebotenen Gespräche ‚alle an einen und alles auf den Tisch‘ anzunehmen, stupide Begründung z.B. ‚DIE (Anm. kompetente Gesprächspartner) haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen?‚ (Landratsamt). Ist das die Angst vor der Wahrheit, denn wir konnten bisher jede Aussage von Behörden/Politikern als Lüge/Betrug überführen. Oder ist es die Angst davor, dem Opfer in die Augen zu sehen? Vor 1.000 Jahren wurde auch ins Genick geschossen, z.B. Klaus Barbie, der ‚Schlächter von Lyon‘ der sich daran aufgeilte (wir mussten unser Vokabular so der Lesergruppe anpassen), wenn die Opfer durch den Schuss noch einen Salto machten. Damals wurde auch systematisch mit Pervitin (Ecstasy) aufgeputscht. Vielleicht gibt es da noch Restbestände.

Dunkel- Tageslicht- Isolationsfolter – Herr Schillinger wird von der Außenwelt isoliert, sozialer Umgang verhindert, er muss in Dunkelheit seine Zeit verbringen. Im Gefängnis wird er brutal dem Tageslicht ausgesetzt und so gefoltert.

Vorsätzliche Kriminalisierung und Ruin durch Behörden/Justiz, auch durch Leistungsunterschlagung – durch die Verweigerung von gesetzlichen Leistungen verlangte am 16/12/2016 die Gerichtsvollzieherin den Offenbarungseid – dadurch haben wir erfahren, dass es offenbar die Übernahmemöglichkeit von Versicherungskosten gibt.

Gerichtliche Fortsetzung der Verweigerung von lebenswichtigen Diabetes- Nierenmedikamenten und willkürliche Wohnungsstürmung zur gezielten Zerstörung des Notrufsystemsdie Faxerei muss aufhören‚, weil es bei ihrer Parteifreundin/Landrätin eine Beleidigung ist, wenn man die Verweigerung lebenswichtiger Medikamente als Verbrechen gegen Menschenrechte dokumentiert. Gezielte Zerstörung  und Abtransport des Notrufsystems, statt einfach und wie sonst überall normal, die Daten zu kopieren. Weitere Indizien: Dachboden/Keller wurden NICHT durchsucht und die mündlich gestellten Anzeigen/Anträge zur Niederschrift wurden ignoriert. Stattdessen wollte die Polizisten mit einer laienhaften Schein-Hilfsmaßnahme (Handtuch) die chronischen, austherapierten Schmerzen bekämpfen = illegale medizinische Behandlung durch Laien, im vollen Wissen  um die chronischen Gesundheitsschäden, statt medizinischer Hilfe entsprechend SGB, GG, Menschenrechten, UN CRPD!

Auf die Frage, wie er ohne Notrufsystem im Erstickungsfall nun Hilfe bekommt ‚telefonieren Sie‚ als er diese Unmöglichkeit nochmals ansprach kam ein dämliches, rassistisches ‚nehmen Sie die Kurzwahl‚.

Das Gericht hat damals weder Her Schillinger angehört, noch die Tatsachen festgestellt und damit gegen das Bundesverfassungsgericht gehandelt und sich damit über dieses höchste deutsche Gericht gestellt, wie auch schon Sozialgericht Freiburg, usw.


TATSACHE: Eine offenkundige Tatsache im Sinne der deutschen Zivilprozessordnung ist eine prozessuale Tatsache, deren Wahrheit sich entweder aus allgemein zugänglichen Quellen ergibt und für jedermann unmittelbar einsichtig ist, oder deren Wahrheit dem Gericht bereits amtlich bekannt gemacht wurde. Prozessuale Tatsachen sind konkrete, nach Zeit und Raum bestimmte, vergangene, gegenwärtige oder künftige Geschehnisse oder Zustände der Außenwelt (sog. äußere Tatsachen) oder des menschlichen Seelenlebens (sog. innere Tatsachen), die zum Tatbestand einer Rechtsnorm gehören.


Durch die ganzen Anträge/Anzeigen/Hilfesuchen ist dokumentiert, dass eindeutig gegen die Amtspflichten, Grundgesetz, Menschenrechte verstoßen wird und Herr Schillinger vorsätzlich misshandelt / gefoltert, hingerichtet wird. Dies in Voraussicht, falls mal wieder eine Richterin/Justiz ohne jede Tatsachenprüfung (gegen Bundesverfassungsgericht) auf Herr Schillinger losgeht, statt seine Menschenrechte zu schützen und die Definition dieser Verbrechen gegen Menschenrechte als Beleidigung einstufen.

Erpressung: mehrfach ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‚ durch Justiz/Behörden und ohne jede Untersuchung, Strafverfolgung, mit ihrem Wissen!

† Illoyalität Wie loyal stehen Sie Frau Merkel, Herren Kretschmann, Frank, Schlosser zu unserer Demokratie? Wie sieht es bei ihren Mitarbeitern aus? Wie loyal sind diese zu ihnen, bzw. wie lange noch?

Befangenheit – Wir gehen davon aus, dass endlich die bisherigen Tatbeteiligten nicht mehr über Bruno diktieren, ihn weiter misshandeln, foltern, sondern das endlich andere Personen, außerhalb der bisherigen Behörden agieren und vor allem endlich auch die notwendige, gesetzlich zustehende Beratung, Information leisten und Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) einhalten.

Insubordination, so hatte der Landesjurist es genannt, wenn er sich für Bruno Schillinger, Grundgesetz, Menschenrechte einsetzen würde und so gegen die Anweisung von Kretschmann handeln würde. Das ist keine Insubordination, sondern Einhaltung von Verfassung, Menschenrechten und Amtseid!

† 1. Exkurs – Anschlag in Berlin – ‚das sind ihre Toten – hier wird innerhalb EINER Woche geprüft:


dpa – Gegenwind für Marcus Pretzell – Polizei prüft Anti-Merkel-Tweet von AfD-Politiker

Auszug: …… Ob es sich bei Pretzells Tweet um Verleumdung oder Rufmord handeln könnte, wollte ein Sprecher der Münchener Polizei auf Nachfrage von t-online.de nicht sagen. Man habe auf den Hinweis einer Twitter-Nutzerin reagiert und den Vorgang zur rechtlichen Prüfung an die Fachdienststelle weitergeleitet. Je nach Ausgang der Prüfung werde gegebenenfalls Anzeige erstattet, so der Sprecher. Wie lange die Prüfung dauert, sei nicht klar. Im Lauf dieser Woche sei aber durchaus mit einem Ergebnis zu rechnen.

Pretzell selbst zeigte sich von der Ankündigung der strafrechtlichen Prüfung unbeeindruckt und legte sogar noch nach: „Majestätsbeleidigung? Weil es Merkels Tote sind? Das Social-Media-Team der Polizei München sorgt jetzt für Sicherheit! Danke!“, schrieb er mit höhnischem Unterton auf Twitter.,,,,,


† 2. Exkurs – Anschlag in Berlin – Staatsversagen – das Nizza Attentat mit Lkw wurde offensichtlich bei den sogenannten Sicherheitskonzepten ausgeklammert


FDP-Chef Lindner kritisiert „Staatsversagen“ 22.12.2016, 17:24 Uhr | dpa

Nach Anschlag: FDP-Chef Lindner kritisiert „Staatsversagen“. Christian Lindner kritisiert die lückenhafte Überwachung des Terrorverdächtigen Anis Amri. (Quelle: dpa)

FDP-Chef Christian Lindner hat nach dem Berliner Terroranschlag „katastrophale Fehler“ der Behörden kritisiert und auch Vorwürfe gegen NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) erhoben.

„Es liegt offenbar ein Staatsversagen vor, das nicht toleriert werden kann“, sagte der NRW-Fraktionsvorsitzende. „Es ist ein altes Muster von Herrn Jäger, dabei Verantwortung reflexhaft an andere wegzudrücken.“……….


 

Bevor die Liste endlos wird, wir verweisen auf die bisherigen Anträge, Anzeigen, usw. plus:


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen.

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


Plus die Dokumentation auf der Webseite (Namensnennung der Täter ohne jeden Protest), die Legalisierung per Führungsorder  ‚Was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut‚ Landesjurist, bzw. ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King, plus die These ‚Politiker lügen immer und wenn sie ausnahmsweise nicht lügen, dann sagen sie niemals die Wahrheit!‚ plus ‚Wenn es ernst wird, muss man lügen‚ Juncker in EURO-Krise 2011 plus diesen Rassismus ‚Wieso leben Sie überhaupt noch?‚ und vor allem ‚Sie schreiben immer dasselbe‘ Landesjurist, usw. dabei gleichzeitig die Bearbeitung, Grundgesetz, Menschenrechte verweigern. Gleichzeitig müssen wir auch die geistige Überforderung bedenken, wie ‚ich habe immer alles genau gelesen, aber nicht verstanden, deshalb habe ich nichts getan‚ Politiker.

 

Wir erwarten weiter die Soforthilfe bei Bruno Schillinger, ohne weitere Involvierung der bisher beteiligten, informierten Verbrecher gegen Menschenrechte, seine Mörder.

† Staatsauftrag: Reichsbürger finanziert/überwacht durch Staatsorgane wie NPD

‚REICHSBÜRGER‘ und gelebte behördliche Perversität.

Einerseits überwacht man diese Personen, weil sie Behördenmitarbeiter angreifen, erschießen, das Grundgesetz, die ganze BRD ablehnen, andererseits finanziert man sie sehr gut (ca. 50,- €/Std.) und führt ihnen neue Opfer zu – von Amts wegen!

Wie fühlen sich wohl die schwerverletzten Polizisten deren Angehörige oder die Angehörigen der erschossenen Polizisten/Gerichtsvollzieher, wenn sie erfahren, dass der Staat dieselbe Organisation finanziert, die ihre Familienangehörigen erschossen, lebensgefährlich verletzt haben? Dass ihnen durch diese Finanzierung die Vorgesetzten, Beamtenkollegen, Sie, allen die einfach ihren Dienst tun, so völlig hinterhältig in den Rücken fallen.

Oder ist das die Nachfolgeoperation ‚REICHSBÜRGER statt NSU/NPD‚? Damals hat der Verfassungsschutz sogar einen kompletten Landesverband der NPD finanziert und mehr wie 10 brutale, willkürliche Erschießungen ignoriert. Viele Unterlagen wurden inzwischen geshreddert, nachdem die Untersuchungen begannen. Wir gehen davon aus, dass es sich um viele Zahlungsunterlagen handelte. Das Geld für die V-Leute wurde lt. Presse immer bar übergeben, doch die Summen waren erstaunlich niedrig. Kann es sein, dass es gewisse Differenzen auf dem Weg zwischen Behördenkasse und Übergabe gab, sozusagen Transportverlust?

Wird DURCH einen ‚Reichsbürgers‘ im Staatsauftrag wieder abgezockt oder frei Haus/Konto geliefert?

Nachdem sich durch mehrere Fernsehdokumentationen mehr wie gefestigt hat, dass es sich hier um einen Reichsbürger handelt, fragen wir erneut:

Wie viel wurde dem  ‚REICHSBÜRGER‘  insgesamt bezahlt? Ca. 50,- €/Std. Monatspauschale, usw.

Wer hat das genehmigt/vermittelt? Bei Bruno war es das Foltergefängnis Freiburg, wo die Leiterin Sozialamt nach DREI Monaten Arbeits- Hilfe- Beratungs- Informationsverweigerung an diese Person abschob, um sich damit selbst zu entlasten.

Welche anderen Opfer wurden ihm und seinen Kollegen noch zugeführt/ausgeliefert?

Wer prüfte diese Personen, bevor man Sie auf wehrlose Menschen im Gefängnis los lies?

Wieso übertragen die Behörden hoheitsrechtliche Aufgaben an solche  ‚REICHSBÜRGER‘, nach deren Morden, usw.?

Wieso machen die Behörden ihre Arbeit nicht selbst?

Welche vertraulichen Daten wurden weitergeben? Stichwort Datenschutz – wurde wieder das Dienstgeheimnis StGB § 353 verletzt, wie bereits im Landratsamt, als der dortige Mitarbeiter eine rechte Gruppe über Herr Schillinger informierte, aber bis heute dazu jede Information verweigert. Wie auch ihre Parteifreundin/Landrätin.

Wie wurden diese Informationen verwendet? Wir vermuten auch, dass es betrügerische Handlungen mit den Dokumenten/Informationen gab.

Amtspflichtverletzung = Rechtsbeugung, usw. plus Amtsanmaßung durch Ausnutzung der Informationen/Unterlagen, ohne den politisch verfolgten Bruno Schillinger zu informieren, die notwendige, erkennbare, zugesagte Hilfe zu leisten und Geld zu kassieren, OHNE jeden Tätigkeitsnachweis! Das letzte von 3 Treffen (2 davon im Foltergefängnis – Entlasstag 17/06/2016) fand am 25/08/2016 statt. Zwischen dem Anruf nach der Entlassung am 20/06/2016 und dem Termin geschah gar NICHTS, obwohl diese Person über die Notlage und die Gesundheitsschäden genau informiert war und die weiteren Schritte genau abgesprochen waren.

† ‚REICHSBÜRGER‘  missionieren im Behoerdenauftrag in Baden-Wuerttemberg

Auf welcher Rechtsbasis finanzieren Staatsorgane diese Volksverhetzung, handeln gegen eigenes Grundgesetz, Demokratie?

† Wieso wurden unsere Hinweise, Strafanzeigen ignoriert, unterdrückt und so vorsätzlich vertuscht? Das sind Straftaten im Amt und damit Offizialdelikte

† Schutzsuche vor lokalen Politiker – Vorstand Siemens AG reagierte blitzschnell, lieferte Beweise, doch noch keine Hilfe

Als wir Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG um Schutz vor dem lokalen Politiker/Mitarbeiter baten, hat man dort sofort reagiert. Binnen 2 Tage wurde die Ausnutzung durch ‚Vertriebsbeauftragter Siemens AG‚ von der politischen Webseite des Gemeinderates March, Ortsvorstehers Holzhausen, Brunos Nachbar (gegenüber) gelöscht. Damit hat der Vorstandsvorsitzende uns den Beweis geliefert, dass sein Mitarbeiter, der verantwortliche Politiker, eindeutig und aus mehreren Quellen über die Verbrechen gegen Menschenrechte an Bruno Schillinger informiert ist und durch sein weiteres Nichtstun weiterhin vorsätzlich gegen seine Amtspflichten verstößt und sich auf Kosten der Allgemeinheit bereichert.  Diese Vorteilsnahme nennt sich laut Bundeskriminalamt schlicht Korruption:


† Definition Korruption nach Bundeskriminalamt Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.

† Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.

† Korruption (von lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.


Und widerspricht sicher auch den Compliance Regeln der Siemens AG. Leider hat man nicht mal anerkannt, dass wir weiteren Schaden an der Siemens AG verhindert haben und zumindest professionell, menschlich gehandelt. Das die Löschung innert 2 Tagen durchgeführt wurde, zeigt dass die Brisanz der Nennung Siemens AG in Verbindung mit diesen unmenschlichen Taten klar erkannt worden ist. Leider fehlt der normale nächste Schritt ‚Hilfe‘, auf den wir auch gehofft hatten, als wir aus Gründen der Fairness zuerst die Siemens AG informierten und nicht gleich die Pressemeldung ‚Wer Bruno foltern, verrecken lässt, nicht half, ist schuldig‚ entsprechend: BGH Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig – Historischer BGH-Entscheid Auszug Spiegel Online 28. November 2016, 15:13 Uhr:- losschickten. Schade, sehr schade und unmenschlich!

Wette: Die Ausrede für  ‚Vertriebsbeauftragter Siemens AG‚ lautete ‚Ist mir NIE aufgefallen, vermutlich Fehler in Verwaltung, wurde geändert und nun vergessen wir alles‚! Irrational, denn sicher hat er geschaut, ob auch das richtige Bild von ihm präsentiert wird und wie er sich als Ortsvorsteher macht.

Pers. Anm. Wir haben sicher gleiche Regeln wie Siemens AG, nur viel länger und wer bei uns so den Namen des Unternehmens benutzte, für den ist Freitag der Letzte! Und wer so gegen Menschenrechte handelt, wird telefonisch nach Hause geschickt, für immer!  Leider hat auch der Siemens Vorstand das Opfer ignoriert und unterstützt damit die Folter, Euthanasie, Verbrechen gegen Menschenrechte. Nach dem Jan. 6th finden Sie zur Dokumentation hier die 3 Briefe an Josef ‚Joe‘ Kaeser Vorstandsvorsitzender Siemens AG: www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/danke-siemens/

 

† Wir verweisen auf die bisherigen Anzeigen, Anträge, usw. – Anlage †

Und fordern erneut Bearbeitung/öffentliche Untersuchung! Wir bieten weiterhin ein Gespräch ‚alle an einen und alles auf den Tisch‚ an – die Verweigerung dieses Angebotes, eines Anrufes, Soforthilfe, usw. beweist erneut die Euthanasie und Vernichtung von Herr Bruno Schillinger.


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen.

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Wir senden im Fax zusätzlich die weiteren Schreiben (bis Seite 29 von 116 Seiten) mit – und haben die Gesetzestexte/Auszüge erneut angefügt


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

—————————————————————————————-

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

Als Misshandlung wird im deutschen Recht „jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen“ oder Tieres betrachtet, die dessen „körperliche Unversehrtheit oder das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt“.

† Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (dauerhaft) zu brechen. Im engeren Sinne ist Folter eine Tat einer bestimmten Interessengruppe (beispielsweise Teile der staatlichen Exekutive oder politisch-militärische Organisationen) an einem Individuum, etwa durch die historische Inquisition, die Polizei oder Geheimdienste. Laut der UN-Antifolterkonvention ist jede Handlung als Folter zu werten, bei der Träger staatlicher Gewalt einer Person „vorsätzlich starke körperliche oder geistig-seelische Schmerzen oder Leiden zufügen, zufügen lassen oder dulden, um beispielsweise eine Aussage zu erpressen, um einzuschüchtern oder zu bestrafen“. Folter ist international geächtet. (Auszüge Quelle Wikipedia)

† Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

† Sozialgesetzbuch I §10 – §13/14/15 – II § 65 Sozialgesetzbuch I § 10 Teilhabe behinderter Menschen – Menschen, die körperlich, geistig oder seelisch behindert sind oder denen eine solche Behinderung droht, haben unabhängig von der Ursache der Behinderung zur Förderung ihrer Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe ein Recht auf Hilfe, die notwendig ist, um 1. die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern,………… Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären. Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.

United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….

Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.

† Korruption (von lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.

Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.
Definition Korruption nach Bundeskriminalamt
Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.

† Amtseid Bundeskanzler – Bundesminister Grundgesetz „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und

Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

† Ministerpräsident Kretschmann handelt eindeutig gegen Landesverfassung Baden-Württemberg

Artikel 2a. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 48 Die Mitglieder der Regierung leisten beim Amtsantritt den Amtseid vor dem Landtag. Er lautet: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Artikel 77 (2) Alle Angehörigen des öffentlichen Dienstes sind Sachwalter und Diener des ganzen Volkes.

Artikel 78 Jeder Beamte leistet folgenden Amtseid: „Ich schwöre, daß ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Plus Bundesbeamtengesetz (BBG) § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

Bundesbeamtengesetz vom 5. Februar 2009 (BGBl. I S. 160), (1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

† BUNDESARBEITSGERICHT ………27 aa) Beamte unterliegen einer gesteigerten politischen Treuepflicht. Diese fordert ihre Bereitschaft, sich mit der Idee des Staates, dh. seiner freiheitlichen, demokratischen, rechts- und sozialstaatlichen Ordnung, zu identifizieren und dafür aktiv einzutreten.

BVerfG: ….Beamte haben sich deshalb von Gruppen und Bestrebungen zu distanzieren, die den Staat, seine verfassungsmäßigen Organe und die geltende Verfassungsordnung angreifen, bekämpfen und diffamieren…                                                ERGO: damit auch von den eigenen Vorgesetzten!

† § 340 Körperverletzung im Amt (1) Ein Amtsträger, der während der Ausübung seines Dienstes oder in Beziehung auf seinen Dienst eine Körperverletzung begeht oder begehen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.                  (2) Der Versuch ist strafbar.  (3) Die §§ 224 bis 229 gelten für Straftaten nach Absatz 1 Satz 1 entsprechend.

† § 344 Verfolgung Unschuldiger

(1) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Strafverfahren, abgesehen von dem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8), berufen ist, absichtlich oder wissentlich einen Unschuldigen oder jemanden, der sonst nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer behördlichen Verwahrung berufen ist…………………..

(2) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8) berufen ist, absichtlich oder wissentlich jemanden, der nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an

  1. einem Bußgeldverfahren oder 2.         einem Disziplinarverfahren oder einem ehrengerichtlichen oder berufsgerichtlichen Verfahren berufen ist. Der Versuch ist strafbar.

† § 336 Unterlassen der Diensthandlung Der Vornahme einer Diensthandlung oder einer richterlichen Handlung im Sinne der §§ 331 bis 335 steht das Unterlassen der Handlung gleich.

† § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen (Auszüge)

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

  1. Mord oder Totschlag oder Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen oder
  2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b

zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,                      1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,………………


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameSupporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)
und Bruno Schillinger

Bachstr. 1         OT Holzhausen             D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB18.12.2016 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

z.Hd. Gerichtsvollzieherin Frau REICHE

ueber Amtsgericht Freiburg (Fax: 0761-4004129- pages: 7) mit Bitte um Weitergabe, danke.

 


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


Wichtiger Nachtrag Termin am 16/12/2016 14/00 bei Herr Schillinger

† Taschengeld (22,88 €) Foltergefaengnis gehoert Sozialverein

† Reichsbuerger missionieren im Behoerdenauftrag in Baden-Wuerttemberg

Sehr geehrte Frau Reiche,

zuerst einmal herzlichen Dank fuer die telefonische Terminvereinbarung, sonst waere es wieder unnoetig eskaliert. Denn Bruno bekommt weiter keine Beratung, usw. Stattdessen dieses Zitat ‚ARSCHLOCH‚ vom Leiter der ‚Anlaufstelle fuer Menschen mit Behinderung‘ unter Gelaechter seiner Mitarbeiter, als er Lesegeraet, Beratung, usw. anfragte. Diese Information auch als Beweis, das Bruno macht(e) was er sagt und wegen unserer Anzeige gegen Reichsbuerger nicht als ‚Maulheld‘ eingestuft wird.

† Taschengeld (22,88 €) Foltergefaengnis gehoert Sozialverein

Bruno hat ihnen zwar das ausstehende Taschengeld genannt, doch dieses unterschlagene Taschengeld gehoert dem Sozialverein. Die haben direkt an das Gefaengnis Geld fuer Bruno ueberwiesen, damit er ueberhaupt telefonieren kann (20 Cent/Minute) und auch Briefmarken geschickt. Die Sozialarbeiterin im Gefaengnis hatte sich geweigert den Verein zu informieren, weil ‚da steht nicht auf der Webseite, dass die die Strafe bezahlen‚, gab natuerlich auch keine Briefmarke, usw. Ebenso voellig falsche Informationen zu Hartz IV nach dem Foltergefaengnis, usw. in der Entlasswoche kam dann die erwartete Nachricht, dass er sich an den vermittelten Helfer (Reichsbuerger?) wenden soll. Natuerlich viel zu spaet, denn man hat 90 Tage lang nichts getan (trotz Beschwerden und mehrfachen Antrag nach Wechsel) und wollte so nur formal die Verantwortung abschieben!

 

Bruno hat versucht, noch im Foltergefaengnis, dass Taschengeld fuer Juni (22,-) direkt an den Sozialverein zurueckschicken zu lassen. Der schriftliche Antrag wurde abgelehnt mit Begruendung, bekommt er am Entlasstag ausbezahlt und muss es selbst ueberweisen‘. Am Entlasstag bekam er aber nur ein Formular vorgelegt, dass er auf alle Ansprueche/Klagen verzichtet – OHNE Kopie, wie immer. Er bekam danach 10,- € fuer Heimweg/Essen und als er fragte, wie er an Essen, Diabetes- Nierenmedikamente, usw. kommt und kam diese Antwort ‚gehen Sie zum Sozialamt, die haben Tag und Nacht offen‚. Und das Freitags gegen 12.00! Fuer uns Rassismus! Er wurde dann ohne alles rausgeworfen – kein TAGESlicht/Krebsschutz, nichts  – alles war vorher mehrfach schriftlich beantragt und damit unterschlagen worden! Er musste die 16 km nach Hause laufen, wo er dehydriert und voellig verbrannt nach 5 Stunden ankam und auf den letzten 500 m in ein Gewitter kam. Das Wochenende verbrachte er hungernd – wenigstens kam der Bufdi Montag Morgen zum Essen holen und er konnte dann fuer die 10,- was kaufen. Foltergefaengnis ist keine Beschimpfung, sondern Tatsache! Details auf Webseite

www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/folterhoelle/

Kein TAGESlicht/Krebsschutz, keine Diabetes- Nierengerechte Ernaehung jeden Tag ein Pudding mit 16 Gramm Zucker, 5 mal Nudeln die Woche, 250 Gramm Weissbrot/Tag, viel Salz, viel Fett, usw., kein Ausgang aus Sicherheitsgruenden (Antwort Antrag), nur in Zelle – Koerperverletzung, usw. im Amt.!

† Reichsbuerger missionieren im Behoerdenauftrag in Baden-Wuerttemberg

Zuerst danke fuer die indirekte Bestaetigung und den Rat die Finger von denen zu lassen. Damit haben Sie Brunos instinktives Gefuehl zu diesen Typen bestaetigt.

Das perverse ist dabei, dass diese Typen von den Behoerden in Baden-Wuerttemberg und sicher auch anderswo gut bezahlt werden und man ihnen neue Opfer/Gesinnungsgenossen frei Haus zufuehrt / liefert. Denn deren Geschaeftsmodell ist das uebliche fuer solche Organisationen und nicht nur in Bayern (Presse: Langgediente Polizisten sind Reichsbuerger – Vermutung: Fruehpension) gibt es viele Insider.

Wiederholung: Herr Schillinger bekam im Foltergefaengnis das Angebot einer Unterstuetzung. Diese hat er natuerlich angenommen. Es gab von Bruno diese klaren Vorgaben (Klaerung Rente, Sozialamt, Jobcenter, med. Behandlung, Lesegeraet, usw.), die aber nicht ernst genommen wurden – ‚Hautsache drueber geschwafelt, dann braucht man nichts zu machen‚. Stattdessen hat man ihm bei jedem der 3 Treffen (2 mal im Gefaengnis zuletzt 13/06/2016) und dann bei ihm im Treppenhaus am 25/08/2016 die Ohren abgekaut (missioniert), dass z.B. der Personalausweis nur ein Zeichen dafuer ist, dass man Personal/Besitz der BRD ist. Bruno hatte sich ueber solche nicht nachvollziehbaren Theorien gewundert, denn die ID Card (Identy Card) in anderen Staaten begruendet ja auch nicht die eigene Identitaet oder Status. Doch solche Aussagen, wurden wie seine Arbeitsvorgaben, usw. einfach uebergangen. Bei ID Card sah man auf der Stirn der Person ein TILT (was will denn der sagen?).

Am 25/08/2016 09/30 (voellig ueberraschender Anruf/Terminvereinbarung 24/08 spaet Nachmittags fuer 09/00) hat dieser Nicht-BRD-Angestellte / Nicht-BRD-Eigentum nur gesagt, was er nun machen will – nach 3 Monaten Nichtstun, wollte er mit den Vorgaben anfangen und sich mal erkundigen!

Und er hat freudestrahlend verkuendet ‚6 Monate Hilfe sind genehmigt‚, sagte aber nicht, wann die 6 Monate begannen, oder gar welche Behoerde IHN bezahlt, oder wie der Ablauf ist. Diese logischen Fragen von Bruno waren ihm sichtlich unangenehm. Dann bekam er Dollarzeichen in den Augen, als er von den Einkaufsfahrten erfuhr (320,- €/Monat) und die sofort uebernehmen wollte. ‚Ich begleite sie gerne zum einkaufen, da habe ich einige wo ich immer mitgehe‘ doch als Bruno fragte, wer die Sachen hoch traegt, vor allem die Getraenke holt, kam schiere Angst hoch, es wurde gefluechtet, das alles sollte Bruno selbst machen, obwohl er die Gesundheitsschaeden (HWS = NICHTS tragen) genau kannte. Macht ja auch echte Arbeit! Dafuer kommen ja zweimal im Monat extra die Bufdis und Bruno waere zu heiss gebadet, wenn er einen zuverlaessigen Dienst gegen hohle Phrasen wechseln wuerde – zu einer Person die monatelang untertaucht, vereinbarte Arbeit nicht leistet, aber sich Jurist ‚wollte aber nach Studium nicht in diesem System arbeiten‚ nennt. Bruno konnte aber erfahren, das er und sein/e Kollege/n sehr gut ausgelastet sind, auch mit Einkaufsbegleitung und das fuer ca. 50,- €/Std minus 20% fuer Stiftung und Sozialabgaben/Steuern. Gute Bezahlung aus Steuergeldern fuer Nichts – denn er hat sich seitdem nicht mehr gemeldet. Trotz konkreter Absprachen und dem Wissen dass Bruno med. Hilfe braucht – die Kieferschaeden/Blutungen, Hautschaeden hat der ihm ja jedes Mal gezeigt! Haette der seine Arbeit gemacht, dann waere es auch nicht zu dem Termin mit ihnen gekommen.

Gleichzeitig kamen in der Presse die Meldungen zu diesen Reichsbuergern und Bruno ging ein Licht auf, bzw. ein Verdacht kam auf. Diesen haben wir gemeldet und als die Presse mehr Infos brachte und Bruno weiter keine Hilfe bekam, haben wir auch Anzeige (unterlassene Hilfeleistung, Amtsmissbrauch, Verdacht auf Sozial/Steuerbetrug, usw. – weitere Details bei Herr Schillinger zur Niederschrift) erstattet. Leider und erwartungsgemaess hat bis heute niemand reagiert, denn wenn man dieser Anzeige nachgeht, muesste man auch unsere anderen Anzeigen zur Kenntnis nehmen.

Doch wir werden die Details der Rekrutierung (ist psychologisch sehr gut und versteckt gemacht!) nur in einer Niederschrift nennen. Denn unsere Anzeigen, u.a. ‚ARSCHLOCH‘ durch Landratsamt, wurden nicht bearbeitet, bzw. der Dorfpolizist weigerte sich sogar diese zur Niederschrift aufzunehmen, mit ‚die Staatsanwalt stellt alles automatisch ein‚ = zwei Straftaten in einem Satz.

Es tut uns fuer Sie und ihre Kollegen irgendwie leid, weil Sie offenbar die bevorzugten Opfer dieser Reichstypen sind. Doch denken Sie daran, wenn Sie oder ein Kollege beschimpft, angegriffen werden, dass wir Anzeige erstattet haben, man zumindest einen dieser ‚Buerger‘ haette aus dem Verkehr ziehen koennen, zumindest daran hindern koennen, sich willige Opfer und Steuergelder liefern zu lassen, vom Staat selbst und diese Menschen zu indoktrinieren. Wobei wir uns die Frage stellen: ‚Wer sind denn nun die eigentlichen Feinde – die Reichsbuerger oder ihre Kollegen die das erst ermoeglichen?

Denn ihre Vorgesetzten haben dies verhindert. Hinweis/Anzeige gingen direkt an Generalbundesanwalt Frank, BW Generalsstaatsanwalt Schlosser, weil die Freiburger Staatsanwaltschaft ja alles automatisch einstellt und auch zur Information an Merkel/Kretschmann, weil beide die Verbrechen an Herr Schillinger unterstuetzen/befehlen. Verweigerung Sozialgesetze, Grundgesetz, Menschenrechte durch Landesjurist ‚Was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ – danach hat er die Untersuchung gegen Sozialbehoerden eingestellt, mit ‚weil da kommt ja doch nichts mehr‚ obwohl die Jobcenter / Landratsamt monatelang eine Bearbeitung/Stellungnahme zu den Vorfaellen angekuendigt hatten. Das war lange vor Alessio, dem dreijaehrigen Jungen der totgepruegelt wurde, in Obhut des Landratsamtes, der noch leben koennte, haette man bei Bruno schon ausgemistet.

Vorzimmer Kretschmann ‚wir sind ueber alles informiert‚ und die Kroenung bleibt ‚die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behoerden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat.‚ bestaetigt von beiden Landesregierungen, Landtag, Kretschmann, Merkel, usw.

Zufaelligerweise haben wir kurz vor ihrem Anruf noch eine umfangreiche Tatsachenaufstellung an diese Personen gesandt, inkl. Reichsbuerger im Behoerdenauftrag & moeglicher behoerdlicher Sittenstrolch, usw. Falls man Bruno ohne Anhoerung und durch Ausnutzung seiner behoerdlich verursachten Gesundheitsschaeden, wieder mal ins Gefaengnis stecken moechte ‚wer den Papst beleidigt kommt ins Gefaengnis‚ doch bis heute weiss niemand, wann wie, usw. WIR das getan haben sollen – Bruno hat davon erst erfahren, als die Polizei ihn abholte. Nicht mal der Gefaengnisdirektor wollte ihm sagen, wieso genau er im Gefaengnis ist – trotz bekannter Augenprobleme, usw. Seitdem ist Bruno ein politisch Gefangener, weil er fuer Demokratie, Wahrheit und Menschenrechte einsteht..

Sie sehen sicher ein, dass wir nicht mehr einfach wichtige Informationen an jene Personen geben, die gleichzeitig Bruno misshandeln lassen, ihm Essen, med. Behandlung verweigern. Bruno hat bis zum 03/01/2017 nur 9,93 fuer Essen – der Bufdi kommt am 27 oder 28/12/2016 zum einkaufen. Bis heute ist nicht geklaert, wieso er nur 261,02 €/Monat bekommt und nicht einmal die 404,- € Hartz IV Regelsatz plus zustehender Mehrbedarf wegen seiner Gesundheitsschaeden, notwendige Medikamente, Arztfahrten, usw.

Besonders schlimm ist, dass diese Politiker/Buerokratten damit auch zulassen, dass ihre eigenen Mitarbeiter / Kollegen angegriffen, gar verletzt, getoetet werden. Hier wird deutlich gezeigt, dass die eigenen Mitarbeiter/Kollegen voellig wertlos sind und man sie in die Pfanne hauen, verheizen darf. Kanonenfutter hiess das frueher mal.

Gerichtsvollzieher sind taktisch gesehen ein ideales Feindbild und Opfer – normalerweise alleine, wissen nichts ueber die Personen, bzw. treffen auf sogenannte ‚Schlaefer‘ ohne Vorgeschichte und haben keine Moeglichkeit rechtzeitig Hilfe zu rufen/bekommen. ACHTUNG: das sind logische Ueberlegungen aus der Geschichte und hat nichts mit unserer grundsaetzlich friedlichen Einstellung zu tun! Die diese Typen auch abschreckt. Vor Jahren haben sich bei Bruno verschiedene Gruppen gemeldet – irgendwelche Menschenrechtsbeauftragte, dann Ringvorsorge(?), usw. Alle hatten gemeinsam, dass Sie mit Heilsversprechen ‚wir helfen ihnen‚ kamen und bereits bei der Frage ‚Wie?‘ rumstotterten, den Schwanz einzogen. Die haben dann SGB XII mit SGB II (Hartz IV) gleichgesetzt, Grundgesetz gab es nicht, usw. Einer hat um 00/30 (Tiefschlaf) angerufen, er hat gerade von der Notlage und Behoerdenwillkuer gehoert und kommt nach Freiburg. Bruno klaerte ihn auf, dass es Freiburg in BW ist und nicht bei Hamburg – das weiss er, er faehrt gleich aus Itzehoe los und Bruno muss nur den Sprit und Uebernachtungen, Essen uebernehmen. Darueber kann man nicht mal lachen.

Achso, ein Mitarbeiter im Landratsamt hat dem Mitglied einer dieser Gruppen (eindeutig rechts) Informationen ueber Bruno gegeben und damit geprahlt, dass er auch die Telefonnummer dieses Typen hat. Der hatte Bruno immer wieder angerufen, zugeschwafelt ohne konkretes natuerlich und wollte helfen. Alleine schon die Tatsache dass das Landratsamt hier Informationen gegeben hat ist ein Verbrechen. Das zweite Verbrechen ist, dass auch diese Hinweise / Anzeige ignoriert wurden. Nach unserer Logik sitzen die Reichsbuerger und Gesinnungsgenossen tief in der Buerokratie drin.

Falls Sie oder ein KollegIn, Personalrat, usw. weitere Informationen moechte – einfach bei Bruno Schillinger anrufen. Hinweis: es kann aber bis zu 2 Wochen dauern, bis wir dann die pdf’s zumailen koennen. Denn wir rufen ihn nur unregelmaessig an, haben auch nur 1 bis max. 2 Std./Woche Zeit fuer ihn. Die wir aber von 1 bis 100. Stelle fuer Hilfesuche verwenden und erst weit danach fuer andere Dinge. Wir hoffen, Sie werden ihn auch unterstuetzen, z.B. TAGESlicht/Krebsschutz 30,- € plus Lippenschutz 9,- € ermoeglicht 30 Minuten TAGESlicht fuer 1/EINE Woche – oder Essen (Aldi Kartoffeln 1,19, Eier 1,19, usw.) bitte NUR nach Absprache – oder Krankengymnastik/HWS 25,- €/Sitzung oder ……………. sicher wird man Bruno passendes vorgeschlagen.

Wir werden nach dem naechsten Anschlag durch Reichsbuerger, usw. an die Presse treten und unsere Anzeigen, die erfolgte staatliche Vertuschung und damit auch die Mittaeterschaft der eigenen Kollegen / Vorgesetzten dokumentieren. Vorher hat niemand mehr irgendein Interesse am diesen Informationen.

Denn dass es hier weitergeht – auch wenn es in der Presse bereits ausgelutscht ist – zeigt die deutsche Geschichte durchgaengig und auch, weil viele Staatsdiener bei den Reichsbuergern aktiv sind.

Laut Presse z.B. in Bayern viele Polizisten, die nun sicher in Fruehpension geschickt werden und so mehr Zeit fuer diese kruden Umsturzplaene haben. Exkurs zur Geschichte: Die Nazis hatten bei der vorletzten Wahl nicht mal zwei Prozent, doch dann kamen die weiteren Folgen der Wirtschaftskrise und innert Monaten waren sie an der Macht. Wir befuerchten, dass deren Fuehrung auf aehnliches hofft.

Die Presse wird das nur noch als Lieferant fuer Zeilenhonorar nehmen, bis schlimmeres passiert und es wieder blutige Schlagzeilen (= viel Honorar) gibt. Denn die meisten dieser Typen werden ihre Waffen vermutlich gar nicht erst angemeldet haben. Doch wenn Bruno die logischen Rueckschluesse aus Gefaengnisunterhaltungen zieht, dann genuegt ein Funke. Auch wenn diese ‚Unterhaltungen‘ mehr Prahlerei, usw. waren, sich die Personen selbst widersprachen und nicht tun wuerden. Doch wenn so einer im falschen Moment seine (Jammer)Tirade loslaesst und noch ein paar andere Variablen (Hass, Opfer, Feindbild, usw.) dazukommen, verbale Aggressivitaet ist bereits reichlich vorhanden (auch ohne Beleidigungen, alleine in der Wortwahl), dann steht die Schlagzeile  Oder einfach ohne jeden Anlass, wie der U-Bahn Treter in Berlin.

Uebrigens, wir haben nicht nur diesen moeglichen Reichsbuerger angezeigt, sondern auch einen Mitarbeiter Jobcenter, der Samstag Abend 18/00 bei alleinstehenden Frauen die Wohnung besichtigen will und sich reindraengt. Der Ausweis wurde erst nach mehrfachen Verlangen vorgezeigt, konnte aber nicht geprueft werden, weil das Jobcenter am Wochenende ja zu hat, Pruefauftrag hat er auch nicht vorgelegt, wusste auch nichts davon, dass seit Monaten alles ueber Anwalt laeuft, usw. Gluecklicherweise hatte der Vermieter es mitbekommen und stand parat. Doch auch hier laesst man offensichtlich lieber einen moeglichen Sittenstrolch gewaehren, wie die Informationen zu verfolgen. Oder wuerde einer ihrer Kollegen Samstag Abend um 18/00 (Dunkelheit) bei einer alleinstehenden Frau in die Wohnung (2 Wohnungen Haeuschen, unten war dunkel) draengen? Das waere entweder ein schoenes Eigentor oder zu viel blindes Vertrauen in ‚Aussage gegen Aussage und Kollegenaussagen zaehlen mehr wie die Opfer‚.

Wir haben damit unsere buergerlichen Pflichten mehr wie erfuellt, doch wir werden nicht auf Knien betteln gehen, damit endlich die oeffentliche Untersuchung beginnt! Wen ihre BeamtenkollegInnen das als unwichtig einstufen, dann nehmen wir das hin. Oder in welchen Gesetz steht es, dass Bruno den Schutz Dritter erzwingen muss und ueber sein eigenes Recht auf Leben stellt, das ihm von denselben Personen verweigert wird? Keine med. Behandlung (Herz, Bestrahlung, Nieren, Augen, Haut (TAGESlicht/Krebsschutz, Lunge, usw.).


….Denn die Verbrechen an Herr Schillinger haben ihren Ursprung in den Verbrechen von Politikern gegen Herr Schillinger um ihre eigenen Verbrechen zu vertuschen – beginnend mit der Stellensabotage des Jobcenter (dokumentiert in deren eigenen Fallmanagerbericht, inkl. Hautkrankheit), geschützt durch Kollegen/Parteifreunde. Ebenso der Korruption, z.B. ehem. Jobcenter Geschäftsführer in Frühpension, der den Bericht so vertuschte – in drei Schreiben:

  1. Bericht ist Basis der weiteren Zusammenarbeit
  2. Bericht liegt so nicht vor
  3. weitere Nachforschungen sind nicht zielführend

Doch die Reihenfolge stimmt so tatsächlich und als Herr Schillinger 2009 weiter auf Untersuchung bestand, hat man ihm die Lebensgrundlage und vor allem gezielt die Diabetesversorgung entzogen, ihn in Lebensgefahr gebracht! Wir konnten ihn damals mit Augen- Nierenschaden (irreparabel) retten…..


Man weigert sich sogar, sich zu Grundgesetz, Menschenrechten, Amtseid zu bekennen (auch Merkel/Kretschmann/Frank/Schlosser) – hier unsere Gretchenfragen:

Haben Sie ……………………………….. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

 ………………………………., bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?


Die Beguenstigung dieses vermutlichen Reichsbuergers und der Steuer/Sozialbetrug faellt bei uns unter Korruption – durch alle beteiligten, informierten Personen:


† Definition Korruption nach Bundeskriminalamt Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.

† Korruption (von lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertraünsstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.

† Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.


Die Hinweise und Gesetzesauszuege (unten) haben wir in jedes Schreiben angehaengt, plus Fotos der Gesundheitsschaeden. Das erklaert uns auch das sture Schweigen der Behoerden = Zwickmuehle


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


Schlusswort: Auch in March scheinen diese Gesinnungsgenossen aktiv zu sein. Denn Ortsvorsteher / Buergermeister verweigern Hilfe, unterstuetzen Verbrechen (Leiterin Sozialamt ‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die koennen spenden‚). Der Ortsvorsteher gehoert einer Buergerinitiative an, die sich selbst als ‚farblos (=neutral), christlich, sozial, konservativ‘ gibt, alles Zeichen aus Berichten zum Verfassungsschutz zur Unterwanderung der lokalen Institutionen durch rechte Gruppen, getarnt als Buergerinitiative, usw. Die Presse hat darueber mehrfach berichtet. Aber immerhin hat der Ortsvorsteher (Brunos Nachbar) auch seinen Arbeitgeber in die Eigenwerbung aufgenommen und uns so die Moeglichkeit gegeben, diesen um Hilfe (Medikamente, Essen, Computer/Teile, usw.) zu bitten. Vielleicht erklaert der ihm dann auch, wie ein Telefon funktioniert, damit er Bruno anrufen kann oder seine Amtspflichten inkl. § 336 Unterlassen der Diensthandlung erklaert. Denn durch sein Amt gehoert er ja auch zur Gruppe der ’staatlichen Gewalt‘ im


Grundgesetz Art. 1 Satz 1 + 2: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt.


Und schaedigt so auch das Ansehen des Arbeitgebers.

 

Dazu passt auch, dass man in March beinahe 50 Jahre gebraucht hat, um ein Hakenkreuz aus einer Gedenkstätte rauszumeisseln und zu naechtlichen ‚Sieg Heil‚ Geschrei (Buergermeister, Gemeinderat, usw.) schweigt. Uebrigens, auch die Anzeige wegen dieses Geschreis wurde nicht beantwortet. Am Ende ist March bereits eine Hochburg dieser rassistischen, faschistischen, anti-demokratischen, menschenverachtenden- vernichtenden Gesinnungsgenossen, egal ob Nazis, Reichsbuerger, usw.

 


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


Wir wuenschen eine einigermassen stressfreie Vorweihnachtszeit und ruhige Weihnachtstage (auch wenn es ein Wochenende ist) und verbleiben

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

 

—————————————————————————————-

 

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

Als Misshandlung wird im deutschen Recht „jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen“ oder Tieres betrachtet, die dessen „körperliche Unversehrtheit oder das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt“.

† Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (daürhaft) zu brechen. Im engeren Sinne ist Folter eine Tat einer bestimmten Interessengruppe (beispielsweise Teile der staatlichen Exekutive oder politisch-militärische Organisationen) an einem Individuum, etwa durch die historische Inquisition, die Polizei oder Geheimdienste. Laut der UN-Antifolterkonvention ist jede Handlung als Folter zu werten, bei der Träger staatlicher Gewalt einer Person „vorsätzlich starke körperliche oder geistig-seelische Schmerzen oder Leiden zufügen, zufügen lassen oder dulden, um beispielsweise eine Aussage zu erpressen, um einzuschüchtern oder zu bestrafen“. Folter ist international geächtet. (Auszüge Qülle Wikipedia)

† Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

† Sozialgesetzbuch I §10 – §13/14/15 – II § 65 Sozialgesetzbuch I § 10 Teilhabe behinderter Menschen – Menschen, die körperlich, geistig oder seelisch behindert sind oder denen eine solche Behinderung droht, haben unabhängig von der Ursache der Behinderung zur Förderung ihrer Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe ein Recht auf Hilfe, die notwendig ist, um 1. die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern,………… Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären. Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.

United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….

Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreü der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.

† Korruption (von lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertraünsstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.

Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.
Definition Korruption nach Bundeskriminalamt
Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.

† Amtseid Bundeskanzler – Bundesminister Grundgesetz „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und

Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

† Ministerpräsident Kretschmann handelt eindeutig gegen Landesverfassung Baden-Württemberg

Artikel 2a. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 48 Die Mitglieder der Regierung leisten beim Amtsantritt den Amtseid vor dem Landtag. Er lautet: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Artikel 77 (2) Alle Angehörigen des öffentlichen Dienstes sind Sachwalter und Diener des ganzen Volkes.

Artikel 78 Jeder Beamte leistet folgenden Amtseid: „Ich schwöre, daß ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Plus Bundesbeamtengesetz (BBG) § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

Bundesbeamtengesetz vom 5. Februar 2009 (BGBl. I S. 160), (1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

† BUNDESARBEITSGERICHT ………27 aa) Beamte unterliegen einer gesteigerten politischen Treüpflicht. Diese fordert ihre Bereitschaft, sich mit der Idee des Staates, dh. seiner freiheitlichen, demokratischen, rechts- und sozialstaatlichen Ordnung, zu identifizieren und dafür aktiv einzutreten.

BVerfG: ….Beamte haben sich deshalb von Gruppen und Bestrebungen zu distanzieren, die den Staat, seine verfassungsmäßigen Organe und die geltende Verfassungsordnung angreifen, bekämpfen und diffamieren…                                                ERGO: damit auch von den eigenen Vorgesetzten!

† § 340 Körperverletzung im Amt (1) Ein Amtsträger, der während der Ausübung seines Dienstes oder in Beziehung auf seinen Dienst eine Körperverletzung begeht oder begehen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.                  (2) Der Versuch ist strafbar.  (3) Die §§ 224 bis 229 gelten für Straftaten nach Absatz 1 Satz 1 entsprechend.

† § 344 Verfolgung Unschuldiger

(1) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Strafverfahren, abgesehen von dem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8), berufen ist, absichtlich oder wissentlich einen Unschuldigen oder jemanden, der sonst nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer behördlichen Verwahrung berufen ist…………………..

(2) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8) berufen ist, absichtlich oder wissentlich jemanden, der nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an

  1. einem Bußgeldverfahren oder 2.         einem Disziplinarverfahren oder einem ehrengerichtlichen oder berufsgerichtlichen Verfahren berufen ist. Der Versuch ist strafbar.

† § 336 Unterlassen der Diensthandlung Der Vornahme einer Diensthandlung oder einer richterlichen Handlung im Sinne der §§ 331 bis 335 steht das Unterlassen der Handlung gleich.

† § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen (Auszüge)

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

  1. Mord oder Totschlag oder Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen oder
  2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b

zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,                      1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,………………


Fotos mit Folgen der behördlich verursachten Gesundheitsschäden – auch auf Webseiten

donation picture hardcopy webseite gesicht zaehne

Hautschäden durch Diabetes/Krebs? Ende April 2015 – Blutungen

bruno ellbow 02 bruno ellbow 01
bruno ellbow left 20150427

Offene Wunden im Mund – notwendige Operation wird verweigert

lost_teeth_partVerbrannte Lippen durch Tageslicht

bruno lips daylightburn 01 bruno lips daylightburn 02 Human Rights Dungeon German http frame


 

#####

Advertisements