GRÜNE Perversität NAFRI

BrunoHumanRightsSkinBeforeStartNumber  Deutschland Unrechtsstaat frame


*

gruen-das-neue-braun-green-the-new-nazi-krauts-02-links-cut-frame-25-per-cent† GRÜNE Perversität: NAFRI ist Rassismus, doch ARSCHLOCH für Menschen mit Behinderung ist NORMAL – bei GRÜNEN & CDU Merkel/Kretschmann! KEINE Menschenrechte, KEIN Grundgesetz, KEIN Recht auf Leben für Menschen mit Behinderung unter GRÜNER LandesreGIERung und GRÜNER Führungsjunta!

† Rassismus, Menschenvernichtung hat eine Farbe! GRÜN, das neue BRAUN

Ministerpräser KRETSCHMANN VorzeigeGRÜNER lässt in seinen Behörden Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnen. Das ist dann in GRÜNdeutsch die neue Bezeichnug für ‚unwertes Leben‘! ‚ARSCHLOCH‘ durch Leiter der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‘  – unter Gelächter seiner Mitarbeiter! Weder Merkels Parteifreundin, die verantwortliche Landrätin, noch die von Kretschmann eingesetzte Regierungspräsidentin, noch die Ministerin, stoppen diesen Rassismus und zeigen die wahre, tausendjährige Gesinnung gegen Menschen und Unterstützung der wieder ausseuchenden Herrenrasse durch diese ‚Schreibtischtäter‘.

Doch die Führungsjunta der GRÜNEN schweigt dazu und unterstützt diesen Rassismus der eigenen Parteifreunde! Offensichtlich sind für diese GRÜNEN auch Menschen mit Behinderung schlicht ARSCHLOCH, oder wieso schweigen sie sonst auch zur Folterhölle [Link], zu diesen Verbrechen gegen Menschenrechte? Denn ‚wir sind über alles informiert‚ Vorzimmer Ministerpräsident KRETSCHMANN

† Katrin Göring-Eckardt MdB F 030-22776275 * 0361-57 65 040 † Dr. Anton Hofreiter, MdB F 030/227-76645 * 089/46136585 † Claudia Roth MdB F 0821/ 4534404 F 030/227- 76028 † Cem Özdemir, MdB F: 03028442235 030/22776069 0711/65832901 0711- 6159503 † Bundesvorsitzenden Simone Peter F 030/28442-249 Büro des politischen Geschäftsführers Michael Kellner  F 030/28442-359 † Bundesgeschäfts-stelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN F 030/28442-210 Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen F 030 – 227 565 52


gruen-das-neue-braun-green-the-new-nazi-krauts-02-links-cut-frame-25-per-centAuch Volker BECK motzt zwar scheinheilig, um mal wieder in die Presse zu kommen, unterstützt aber diese Verbrechen gegen Menschenrechte!

05/01/2017    030-227-76880        0221-37996738

NAFRI – Ihre Dobrindt Schelte ….Der Grünen-Politiker Volker Beck sagte der Zeitung, Dobrindt verwende Begriffe, die „herabwürdigend, beleidigend und ausgrenzend“ wirkten – „ganz egal, ob sie ursprünglich als Abkürzung für etwas anderes gedacht waren oder nicht“……

Sehr geehrter Herr Beck (GRÜNE)

Wieso werfen Sie Herr Dobrindt Rassismus in der Presse vor, weil er von NAFRI, usw. rumsödert, während gleichzeitig ihre Parteifreunde Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnen lassen. Dabei hat ihr Parteifreund Kretschmann die höchste Perversitätsstufe erreicht. Nicht nur, dass dies in seinem Landratsamt unter CDU Leitung geschieht und die Aufsichtsbehörde unter Leitung der von Kretschmann eingesetzten Regierungspräsidentin dazu schweigt, wie Ministerien, Kretschmann selbst (Vorzimmer ‚wir sind über alles informiert‘. Sogar Frau Merkel schweigt zu ihrer CDU Parteifreundin. Das rassistische Sahnehäubchen ist, dass Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnet wurden, vom Leiter der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‘ unter Gelächter seiner Mitarbeiter. Damit entspricht unserer Meinung nach dieses ARSCHLOCH, dem ‚unwerten Leben‘ vor 1000 Jahren.

Herr Beck, wo ist für Sie der Unterschied zwischen NAFRI und diesem rassistischen Amts/GRÜNdeutsch ‚ARSCHLOCH‘?

Herr Beck, werden Sie bei Herr Schillinger mindestens ebenso aktiv werden, wie bei NAFRI oder bestätigen Sie die Führungsjunta, die solche Fachbegriffe/Vorgaben bzw. das GRÜNdeutsch unterstützen und damit auch die Verfolgung, Gefangenschaft, Folter, Vernichtung von Menschen mit Behinderung?

Wir erwarten ihre tatkräftige Hilfe, öffentliche Untersuchung, Distanzierung von ihren Parteifreunden oder wie üblich Schweigen, bestätigen damit unsere Feststellung ‚GRÜN ist das neue BRAUN!“?

Zur Vereinfachung die ignorierten Schreiben an ihre Parteifreunde oder

http://www.change.org/tageslichtkrebsschutz http://www.change.org/daylightcancerprotection


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameSupporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

und Bruno Schillinger

Bachstr. 1

            OT Holzhausen

D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB03.01.2017 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

An die Führung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN –              PERSÖNLICH

Katrin Göring-Eckardt MdB                   F: 030-227 76275 * 0361 – 57 65 040

Dr. Anton Hofreiter, MdB                         Fax: 030 / 227 – 7 66 45 * 089 / 46136585

Claudia Roth                                              F. 0821 / 4534404 F: 030 / 227 – 76028

Cem Özdemir, MdB          F: 03028442235 030/22776069 0711/65832901 0711-6159503

Bundesvorsitzenden Simone Peter    F (0)30/28442-249

Büro des politischen Geschäftsführers Michael Kellner  F +(0)30/28442-359           

Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN          F +(0)30/28442-210

Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen    F:  (0) 30 – 227 565 52        Seiten: 12


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


† GRÜNE Perversität: NAFRI ist Rassismus, doch ARSCHLOCH für Menschen mit Behinderung ist NORMAL – wenn es GRÜNE sagen!

† Ihr Schweigen = Unterstützung von Verbrechen gegen Menschenrechte!

Anlage Hilferuf und Schutz durch Grundgesetz, Menschenrechte – 29/12/2016

† REICHSBÜRGER missionieren im Auftrag/finanziert von GRÜNEN/CDU!

† Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte durch GRÜNE!

† Auch mit IHREM Wissen?

† Was ist für Sie schlimmer, das ‚Berlin Attentat‘ oder Hinrichtung von Bruno Schillinger durch ihre BW-Parteifreunde und Regierungspartner?

† Hauptsache in der Presse und sonst NICHTS!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Demokraten und Menschenrechtler (falls bei GRÜNEN vorhanden)

 السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

 

Eigentlich wollten wir ihnen noch bis zum Donnerstag Zeit geben, SGB, Grundgesetz, Menschenrechte einzuhalten, Soforthilfe zu leisten und das mit dem ‚ARSCHLOCH‘ zu klären. Doch inzwischen haben Sie selbst den GRÜNEN Rassismus erneut öffentlich nachgewiesen. Während Ihr Parteifreund und Sie zulassen, dass Menschen mit Behinderung in seinen Behörden als ARSCHLOCH bezeichnet werden, lassen sich die GRÜNEN über Polizeiaktionen an Silvester aus:


Auszug: Artikel Silvester in Köln 02.01.2017, 18:46 Uhr | dpa Allerdings stelle sich die Frage nach der Verhältnis- und Rechtmäßigkeit, „wenn insgesamt knapp 1000 Personen alleine aufgrund ihres Aussehens überprüft und teilweise festgesetzt wurden“. Völlig inakzeptabel sei der Gebrauch von herabwürdigenden Gruppenbezeichnungen wie „Nafris“ für Nordafrikaner durch die Polizei, erklärte Peter


Wir fragen Sie erneut PERSÖNLICH, wieso sich die GRÜNEN gegen Polizeimaßnahmen stellen, aber gleichzeitig Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH bezeichnen lassen. Früher nannte man Menschen mit Behinderung ‚unwertes Leben‘ heute in GRÜNdeutsch schlicht ARSCHLOCH. Für uns ist das GRÜNER Rassismus und nichts anderes plus GRÜNE Euthanasie ‚wieso leben Sie überhaupt noch?!‘ und ‚die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‚ im Auftrag ihres Parteifreundes ‚wir sind über alles informiert‚ (Vorzimmer Kretschmann). Wiederholung Führerbefehl zur formalen Legalisierung von Verbrechen:


Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.


Da absehbar ist, dass Sie ihren Parteifreund Kretschmann nicht stoppen werden und Herr Schillinger  so weiter misshandeln, foltern (Definitionen in Anlage), bleibt uns nur noch diese Feststellung:

Bruno Schillinger hat nichts mehr zu verlieren, sogar seine restliche Lebenszeit ist festgelegt – durch die Verbrechen gegen Menschenrechte auch der GRÜNEN! Wir können nur noch öffentlich dokumentieren: Brunos Mörder/Schlächter sind die GRÜNEN! Plus öffentliche Hilfesuche um die Leidenszeit von Bruno durch diese Verbrechen gegen Menschenrechte wenigstens etwas zu erleichtern.

ARSCHLOCH = unwertes Leben so dürfen Behörden Menschen mit Behinderung nennen, unter GRÜNEN Ministerpräsidenten KRETSCHMANN und mit Wissen der GRÜNEN Führungsjunta/regime Plus Verbrechen gegen Menschenrechte, ebenso gedeckt, vertuscht – man lässt Menschen mit Behinderung foltern, misshandeln, verweigert Essen, lebenswichtige Medikamente und wartet ab, bis sie verrecken! Extralegale Hinrichtung/Euthanasie, gebilligt, angeordnet von Kretschmann, BW LandesreGIERungen, Landtag BW, GRÜNE Führungsjunta/regime, usw.


United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….


Unser Wortschatz und Geschichtskenntnisse geben leider keine andere Bezeichnung wie Junta / Regime her. Sollten Sie andere Vorschläge haben, freuen wir uns darauf. Alternativ bleibt noch:


† § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen (Auszüge)

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

  1. Mord oder Totschlag oder Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen oder
  2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b

zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,               1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,………………


Vereinigung gebildet durch schweigende Zustimmung und Unterlassung zum Schutz der Parteifreunde.

GRÜNE, schlimmer wie Nazis? Ja, denn jeder hat in der Schule gelernt, welche Verbrechen die Nazi-Schlächter begangen haben – nun setzen die GRÜNEN dieselben Methoden ein und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie nach der Vernichtung von Menschen die für Grundgesetz, Menschenrechte einstehen, auch flächendeckend ebenso zuschlagen. Auch ist es dieselbe Feigheit oder die Angst den Opfern in die Augen zu sehen. Während unsere Gesprächsangebote ‚alle an einen und alles auf den Tisch‚ manisch und dumm (‚DIE (Anm. kompetente Gesprächspartner) haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen‘ Landratsamt) abgelehnt werden, hat z.B. der ‚Schlächter von Lyon, der Nazi Mörder Klaus Barbie, seine Opfer bevorzugt von hinten auf der Treppe erschossen und sich daran aufgegeilt (um im GRÜNEN Vokabular zu bleiben), wenn diese dann einen Salto machten.

Oder wollen Sie uns den Unterschied zwischen Nazi-Schlächtern und GRÜNEN Verbrechern gegen Menschenrechte nennen? Oder wollen Sie uns wenigstens die Rechtsbasis nennen, auf der ihr Parteifreund KRETSCHMANN dies alles befiehlt? Er selbst ist dazu nicht in der Lage, auch nicht, sich zu Grundgesetz, Menschenrechten, Amtseid zu bekennen! Oder wieso sonst  verweigert er die Gretchenfragen? Wieso stellt er sich über Grundgesetz und Menschenrechte?


Haben Sie Ministerpräser KRETSCHMANN GRÜNE. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

Ministerpräser KRETSCHMANN GRÜNE bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür einJA oder NEIN?


Erweiterung Gretchenfragen: Durch das Attentat in Berlin 19/12/2016 (12 ermordete Menschen, viele lebensgefährlich verletzte Menschen) ergab sich diese Erweiterung der Gretchenfragen:

Ministerpräser Kretschmann GRÜNE, wer ist schlimmer, ein Attentäter der wahllos Menschen abschlachtet oder Politiker / Beamte / Amtsträger / usw. die gezielt Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH in ihrem Amtsdeutsch in einer Behörde GRÜNER/CDU Regierung) ganz ‚legal*‚, foltern, verrecken, abschlachten lassen?‘ *

 ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King –  – analog, keine Menschenrechte mit: ‚Was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ Landesjurist.


Wir erwarten ihre Antwort. Für uns ist der Attentäter sogar irgendwie humaner, denn er quält, foltert seine Opfer nicht so lange und brutal, wie es ihr Parteifreund tut und Sie es zulassen.

Politische Verfolgung, Gefangenschaft, Folter, Hinrichtung durch GRÜNE!

Wer Verweigerung von Diabetes- Nierenmedikamenten durch Behörden unter GRÜNER Regierung als Verbrechen gegen Menschenrechte bezeichnet, dessen Wohnung wird von Polizei gestürmt, das Notrufsystem gezielt zerstört – alles mit Segen der Justiz, die alles ohne Tatsachenprüfung, gegen Bundesverfassungsgericht und zur Vertuschung dieser Verbrechen – die lebenswichtigen Medikamente werden weiter verweigert! Vorzimmer Kretschmann ‚wir sind über alles informiert‘

Verrat des GRÜNEN Grundsatzprogramms durch ihren Parteifreund und durch Sie:


…..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten……


Hinweis: Bevor Sie wieder ihre Sturmstaffeln losschicken und Brunos Wohnung wieder stürmen, oder ihn wieder ins Foltergefängnis bringen lassen – ALLES sind nachgewiesene Tatsachen!

Wir fordern ihre Soforthilfe, öffentliche Untersuchung und Distanzierung von allen beteiligter, informierten Personen, inkl. Ihrem Parteifreund KRETSCHMANN!

Sagen Sie uns doch einfach selbst, wie Sie das Verhalten der GRÜNEN gegen Menschen mit Behinderung im geschichtlichen Rahmen einstufen. Vielleicht haben Sie doch eine legale, belastbare  Definition die bisher noch niemand entdeckt hat. Oder halten Sie sich einfach an die 1.000-jährige Legalisierung: ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King, wie die Gleichstellung des – Vorzimmer Kretschmann ‚wir sind über alles informiert‘, unserer Meinung nach dem Führerbefehl entspricht.

Offensichtlich bewahrheitet sich der alte Spruch von Strauß (ungefähr) ‚GRÜNE sind wie Tomaten, zuerst sind sie GRÜN, dann werden sie ROT und am Ende BRAUN‚.

Ihr Schweigen oder eher Verstecken vor der Realität und diesen Verbrechen gegen Menschenrechte beweist für uns dass es  wieder begonnen hat!

KEIN Recht auf Leben, für Menschen mit Behinderung unter GRÜNER Führung!

Da wir logisch vorgehen, stellte sich auch die Frage nach der Realitätsverweigerung, dem Gesundheitszustand. Konfabuliert sich ihr GRÜNER Parteifreund gar eine heile Regierungswelt zusammen? Hauptsache Macht, egal mit wem und  vor allem auf Kosten der Menschen! Obwohl wir bisher alle uns bekannt gewordenen internen Aussagen (z.B. ‚die ham wir nicht‘ oder ‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die sollen spenden‘, usw.) als Lüge, Betrug, Rassismus, Euthanasie, extralegale Hinrichtung entlarvten. Was auch der Grund sein dürfte, dass die von uns angebotenen Gespräche ‚alle an einen und alle auf den Tisch‘ stur abgelehnt werden. Steckt hinter dem sogenannten Dialekt, diesem sehr langsamen sprechen, etwa Schlimmeres? Unserer Meinung/Erfahrung nach, sieht es nach Wortfindungsstörungen aus. Nimmt man noch hinzu, dass sich da jemand einfach über Grundgesetz, Menschenrechte stellt, Demokraten einfach ins Foltergefängnis bringen lässt, dann wird es für uns eindeutig.

Der zweite Ansatzpunkt ist, dass Sie von ihrem Parteifreund mit ‚alles legal‘ verarscht/betrogen werden oder sich bereitwillig betrügen/verarschen lassen, um so ihre eigene Machtposition zu erhalten.

Exkurs Siemens AG: Der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG hat die Brisanz der Verbindung seines Mitarbeiters als Amtsträger, Ortsvorsteher, Gemeinderat, Brunos Nachbar und Verbrechen gegen Menschenrechte, sehr rasch erkannt und innert ZWEI Tagen die Ausnutzung des Namens ‚Siemens AG‘ für dessen politische Arbeit stoppen lassen. ZWEI Tage vom Vorstandsvorsitzenden in München bis in die kleine Gemeindeverwaltung March, um die Webseite ändern zu lassen. Wir werden den Siemens Vorstandsvorsitzenden nun als Zeugen benennen, dass er seinen Mitarbeiter, Amtsträger auch über die Verbrechen gegen Menschenrechte informierte. Ebenso Zeuge wird der MDK sein, der nicht nur die Gesundheitsschäden gesehen hat, sondern auch Dokumente (Verträge in Grosschrift Arial 24) die beweisen, dass die Behörden ihres Parteifreundes über die von ihnen verursachten Augenschäden allerbestens informiert waren und damit vorsätzlich die Behandlung verweigerten, damit folterten um ihre Verbrechen zu vertuschen und Bruno Schillinger vorsätzlich seine Rechte verweigerten.!

Wobei die politische Einstellung des Siemens Mitarbeiters/Amtsträgers mehr wie dubios ist, denn seine Partei ubm-march.de erfüllt alle Warnungen des Verfassungsschutzes ‚Bürgerinitiative, christlich, konservativ, sozial, farblos‘ vor rechten Gruppen, die die Kommunen unterwandern. Dazu gehört auch das Schweigen zu nächtlichen ‚SIEG HEUIL‘ Rufen des kompletten Gemeinderates, wie auch durch ihren GRÜNEN Parteifreund KRETSCHMANN! Übrigens, in March hat man beinahe 50 Jahre gebraucht um ein Hakenkreuz aus einer Gedenkstätte zu entfernen. Und auf die mehrfach zugesagte Hilfe des Kirchenvereins durch die Vorsitzende wartet er noch heute. Der Grund dürfte darin liegen, dass Ehemann und Sohn im Gemeinderat, usw. sitzen – für die GRÜNEN!

Daraus ergibt sich die Frage: Wo ist der Unterschied zwischen Nazis und GRÜNEN? Wir sehen nur einen Unterschied: Die Farbe!

Ihr Schweigen hat uns gezeigt, dass auch für die GRÜNEN, normale Menschen mit Behinderung, behindert durch eigene Parteifreunde und deren Bürokratie, wieder ‚unwertes Leben‘ oder in ihrem Vokabular einfach ‚ARSCHLÖCHER‘ sind und vernichtet werden sollen.

GRÜNE setzen REICHSBÜRGER ein: Ihr Parteifreund KRETSCHMANN schweigt nicht nur eisern, sondern paktiert offensichtlich mit REICHSBÜRGERN – setzt sie im Staatsauftrag ein, finanziert sie so allerbestens und führt denen damit auch neue Mitglieder/Opfer zu.

Unser Fazit in ihrer Sprache: Früher Faschisten, Nazis, heute in Grünsprech schlicht GRÜNE

Hier die Grundlagen unserer Demokratie! Aber offensichtlich KEINE Grundlage der GRÜNEN!

† Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

† Sozialgesetzbuch I §10 – §13/14/15 – II § 65 Sozialgesetzbuch I § 10 Teilhabe behinderter Menschen – Menschen, die körperlich, geistig oder seelisch behindert sind oder denen eine solche Behinderung droht, haben unabhängig von der Ursache der Behinderung zur Förderung ihrer Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe ein Recht auf Hilfe, die notwendig ist, um 1. die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern,………… Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären. Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.

Wir fordern Sie auf, stellvertretend für ALLE GRÜNEN, unsere Petitionen für Hilfe, Schutz und öffentliche Untersuchung zu unterstützen:

http://www.change.org/tageslichtkrebsschutz <> http://www.change.org/daylightcancerprotection

und die Folter, extralegale Hinrichtung von Bruno Schillinger zu stoppen, sich von den Rassisten, Faschisten, Verbrechern gegen Menschenrechte zu distanzieren ODER sich durch ihr weiteres Nichtstun den Rassisten, Faschisten, Verbrechern gegen Menschenrechte anzuschließen & StGB § 129a (Anlage) und damit Bruno Schillinger weiter foltern und verrecken, hinrichten zu lassen.


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


 

Die kompletten Schreiben (116 Seiten) inkl. Tatsachenaufstellung, usw. an CDU Vorsitzende / Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsident Kretschmann senden wir auf Wunsch gerne zu.


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


 

Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

—————————————————————————————-

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

Als Misshandlung wird im deutschen Recht „jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen“ oder Tieres betrachtet, die dessen „körperliche Unversehrtheit oder das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt“.

† Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (dauerhaft) zu brechen. Im engeren Sinne ist Folter eine Tat einer bestimmten Interessengruppe (beispielsweise Teile der staatlichen Exekutive oder politisch-militärische Organisationen) an einem Individuum, etwa durch die historische Inquisition, die Polizei oder Geheimdienste. Laut der UN-Antifolterkonvention ist jede Handlung als Folter zu werten, bei der Träger staatlicher Gewalt einer Person „vorsätzlich starke körperliche oder geistig-seelische Schmerzen oder Leiden zufügen, zufügen lassen oder dulden, um beispielsweise eine Aussage zu erpressen, um einzuschüchtern oder zu bestrafen“. Folter ist international geächtet. (Auszüge Quelle Wikipedia)

† Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

† Sozialgesetzbuch I §10 – §13/14/15 – II § 65 Sozialgesetzbuch I § 10 Teilhabe behinderter Menschen – Menschen, die körperlich, geistig oder seelisch behindert sind oder denen eine solche Behinderung droht, haben unabhängig von der Ursache der Behinderung zur Förderung ihrer Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe ein Recht auf Hilfe, die notwendig ist, um 1. die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern,………… Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären. Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.

United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….

Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.

† Korruption (von lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um für sich oder Dritte einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtmäßiger Anspruch besteht.

Korruption bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.
Definition Korruption nach Bundeskriminalamt
Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.

† Amtseid Bundeskanzler – Bundesminister Grundgesetz „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und

Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

† Ministerpräsident Kretschmann handelt eindeutig gegen Landesverfassung Baden-Württemberg

Artikel 2a. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 48 Die Mitglieder der Regierung leisten beim Amtsantritt den Amtseid vor dem Landtag. Er lautet: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Artikel 77 (2) Alle Angehörigen des öffentlichen Dienstes sind Sachwalter und Diener des ganzen Volkes.

Artikel 78 Jeder Beamte leistet folgenden Amtseid: „Ich schwöre, daß ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Plus Bundesbeamtengesetz (BBG) § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

Bundesbeamtengesetz vom 5. Februar 2009 (BGBl. I S. 160), (1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

† BUNDESARBEITSGERICHT ………27 aa) Beamte unterliegen einer gesteigerten politischen Treuepflicht. Diese fordert ihre Bereitschaft, sich mit der Idee des Staates, dh. seiner freiheitlichen, demokratischen, rechts- und sozialstaatlichen Ordnung, zu identifizieren und dafür aktiv einzutreten.

BVerfG: ….Beamte haben sich deshalb von Gruppen und Bestrebungen zu distanzieren, die den Staat, seine verfassungsmäßigen Organe und die geltende Verfassungsordnung angreifen, bekämpfen und diffamieren…                                               ERGO: damit auch von den eigenen Vorgesetzten!

† § 340 Körperverletzung im Amt (1) Ein Amtsträger, der während der Ausübung seines Dienstes oder in Beziehung auf seinen Dienst eine Körperverletzung begeht oder begehen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.                  (2) Der Versuch ist strafbar.           (3) Die §§ 224 bis 229 gelten für Straftaten nach Absatz 1 Satz 1 entsprechend.

† § 344 Verfolgung Unschuldiger

(1) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Strafverfahren, abgesehen von dem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8), berufen ist, absichtlich oder wissentlich einen Unschuldigen oder jemanden, der sonst nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer behördlichen Verwahrung berufen ist…………………..

(2) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8) berufen ist, absichtlich oder wissentlich jemanden, der nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an

  1. einem Bußgeldverfahren oder 2.         einem Disziplinarverfahren oder einem ehrengerichtlichen oder berufsgerichtlichen Verfahren berufen ist. Der Versuch ist strafbar.

† § 336 Unterlassen der Diensthandlung Der Vornahme einer Diensthandlung oder einer richterlichen Handlung im Sinne der §§ 331 bis 335 steht das Unterlassen der Handlung gleich.

† § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen (Auszüge)

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

  1. Mord oder Totschlag oder Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen oder
  2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b

zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,               1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,………………


Fotos mit Folgen der behördlich verursachten Gesundheitsschäden – auch auf Webseiten

donation picture hardcopy webseite gesicht zaehne

Hautschäden durch Diabetes/Krebs? Ende April 2015 – Blutungen

bruno ellbow 02 bruno ellbow 01
bruno ellbow left 20150427

Offene Wunden im Mund – notwendige Operation wird verweigert

lost_teeth_partVerbrannte Lippen durch Tageslicht

bruno lips daylightburn 01 bruno lips daylightburn 02 Human Rights Dungeon German http frame


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameSupporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

und Bruno Schillinger

Bachstr. 1

            OT Holzhausen

D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB29.12.2016 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

An die Führung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN –              PERSÖNLICH

Katrin Göring-Eckardt MdB                   F: 030-227 76275 * 0361 – 57 65 040

Dr. Anton Hofreiter, MdB                        Fax: 030 / 227 – 7 66 45 * 089 / 46136585

Claudia Roth                                              F. 0821 / 4534404 F: 030 / 227 – 76028

Cem Özdemir, MdB                   F: 030 28442 235 F: 030 227 760 69 F: 0711 65 83 29 01

Bundesvorsitzenden Simone Peter    F +49 (0)30/28442-249

Büro des politischen Geschäftsführers Michael Kellner  F +49 (0)30/28442-359     

Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN          F +49 (0)30/28442-210

Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen      F: +49 (0) 30 – 227 565 52  Seiten: 27


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen.

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


 

† REICHSBÜRGER missionieren im Auftrag/finanziert von GRÜNEN/CDU!

† Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte durch GRÜNE!

† Auch mit IHREM Wissen?

† Was ist für Sie schlimmer, das ‚Berlin Attentat‘ oder Hinrichtung von Bruno Schillinger durch ihre BW-Parteifreunde und Regierungspartner?

† Hauptsache in der Presse und sonst NICHTS!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Demokraten und Menschenrechtler (falls bei GRÜNEN vorhanden)

 السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

Wir kontaktieren/informieren Sie erneut, weil ihr Parteifreund KRETSCHMANN zu den Verbrechen gegen Menschenrechte stur schweigt, auch zu der Bezeichnung ‚ARSCHLOCH‘ (früher ‚unwertes Leben‘) für Menschen mit Behinderung (Landratsamt unter CDU Führung), ebenso wie der Verweigerung von Sozialgesetzen, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz), Essen, med. Behandlung und auch der Folter (Definitionen/Gesetze in Anlage). Kretschmann verweigert damit Bruno Schillinger das Recht auf Leben. Ebenso ist auch Bundeskanzlerin Merkel informiert.

Beide wissen, dass Herr Schillinger seit dem 25/10/2016 keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen kann. Beide haben zugesehen, wie Herr Schillinger durch Ausnutzung seiner behördlich verursachten/bekannten Gesundheitsschäden in ein Foltergefängnis brachte – von dem Geheimverfahren hat er erst bei der abendlichen Abholung durch die Polizei erfahren. Nicht mal der Gefängnisdirektor wollte ihm sagen, wieso er im Foltergefängnis isoliert, ohne Ausgang, usw. eingesperrt ist. Die einzige Info war ‚wer den Papst beleidigt kommt ins Gefängnis‘, doch wann, mit was, usw. dies geschehen sein soll, wurde nicht gesagt. Es wurden auch nicht die Tatsachen geprüft, vor allen weil Herr Schillinger durch die behördlich verursachten Gesundheitsschäden z. Zt. nicht selbst lesen kann – behördenbekannt seit Anf. Sep. 2009, jede Hilfe wird verweigert, stattdessen wird er im Landratsamt als ‚ARSCHLOCH‘ bezeichnet, unter dem Gelächter der Mitarbeiter vom Leiter der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‘. Für uns ist das schlimmster Rassismus, für den GRÜNEN Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin offensichtlich völlig normal, ebenso wie das Herr Schillinger verrecken muss – unter staatlicher Führung/Euthanasie. Arzt, Feb. 2013 ‚ihr Zug ist in fünf Jahren abgefahren, durch den behördlich verursachten Nierenschaden – doch bis heute keine Hilfe nichts! Dabei liegen die Laborwerte seit Jan. 2010 den Behörden bereits vor – doch auch da wurde alles verweigert, inkl. Untersuchung. Herr Schillinger ist den Verbrechern gegen Menschenrechte, seinen Mördern weiter ausgeliefert, bis zu seiner extralegalen Hinrichtung durch die behördlich verursachten Gesundheitsschäden. Auch danach NICHTS! Behörden, Ministerpräser KRETSCHMANN und Bundeskanzlerin MERKEL warten darauf, dass Bruno Schillinger endlich verreckt. WERDEN SIE AUCH AUF SEINEN TOD WARTEN?


Keine Menschenrechte weil: ‚Was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ Landesjurist – Vorzimmer Kretschmann ‚wir sind über alles informiert‘, entspricht Führerbefehl und ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King


Hinweis auf BGH: SS-Nazi Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“

Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig‚ = ‚Wer Bruno foltern verrecken lies, ist schuldig!

Doch zu allem gibt es noch eine Steigerung. Offensichtlich unterstützen Ministerpräsident KRETSCHMANN GRÜNE und Bundeskanzlerin Merkel auch die sogenannten REICHSBÜRGER. Der Einfachheit halber und weil wir unsere Zeit nutzen um Gesundheit und restliche Lebenszeit von Bruno Schillinger irgendwie zu verbessern, Hilfe zu finden, das letzte Schreiben an MP Kretschmann, Bundeskanzlerin Merkel, inkl. Brief an Gerichtsvollzieherin – Entdeckung der REICHSBÜRGER im Staatsauftrag. Mehr online: https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/reichsbuerger-steuerfinanziert/

Wir fordern Sie stellvertretend für die GRÜNEN auf, sich von diesen Verbrechen gegen Menschenrechte durch ihre Parteifreunde zu distanzieren, sich zu Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention(Bundesgesetz seit 2009) zu bekennen und vor allem Soforthilfe zu leisten, danke.

Sowohl Ministerpräser Kretschmann GRÜNE, Bundeskanzlerin/ CDU Vorsitzende Merkel, weigern sich die Gretchenfragen zu beantworten, zu Grundgesetz, Menschenrechten, Amtseid zu bekennen, entlarven sich so selbst als Verfassungsfeinde:


Haben Sie Bundeskanzlerin MERKEL CDU, Ministerpräser KRETSCHMANN GRÜNE. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.

Auf welcher Basis begründen Sie die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

Bundeskanzlerin MERKEL CDU, Ministerpräser KRETSCHMANN GRÜNE bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür einJA oder NEIN?


Wir hoffen, Sie machen sich nicht mit den beteiligten/informierten Personen, den Mördern von Bruno Schillinger, Verbrecher gegen Menschenrechte gemein, sondern distanzieren sich eindeutig von solchen Methoden. Anlage einige Gesetzestexte, Definitionen Folter, Misshandlung, usw., wie der staatlichen Finanzierung dieser REICHSBÜRGER, vermutlich nicht nur in Baden-Württemberg.

† Hauptsache in der Presse und sonst NICHTS!

Ihr Parteifreund NOURIMOUR profilierte sich zwar in der Presse zu 


z.Hd. MdB Nouripour GRÜNE – Fax 03022776624                          20/12/2016

Doch der Zusammenhalt der Gesellschaft  ist gefährdet – Stichwort Rechtspopulismus ‚Rechtsradikale und Dschihadisten brauchen einander“‚ ihr Zitat in Presse!

Doch Terror ist auch Amtsbezeichnung ‚Arschloch‚ in Behörden für Menschen mit Behinderung – gebilligt von GRÜNEN Ministerpräsident! Finanzieren gleichzeitig CDU/GRÜNE die

‚† Reichsbürger missionieren im Behoerdenauftrag in Baden-Wuerttemberg †‘

Herr Nouripour, werden Sie Bruno Hilfe leisten, ihn wieder essen lassen und Schutz, Recht auf Leben, Grundgesetz, Menschenrechte, gewähren und schützen?

Petitionen http://www.change.org/tageslichtkrebsschutzhttp://www.change.org/daylightcancerprotection

Wir können aus Zeitgründen – ECHTE HILFESUCHE GEHT VOR – nicht immer wieder alles neu schreiben und so nur das vorhandene Schreiben senden = SCHREIBEN AN GERICHTSVOLLZIEHERIN


Schweigt aber eisern zu den Untaten seines Parteifreundes KRETSCHMANN, der Finanzierung der REICHSBÜRGER und Zuführung neuer Mitglieder/Opfer durch GRÜNE/CDU und macht so dabei mit.

Erweiterung Gretchenfragen: Durch das Attentat in Berlin 19/12/2016 (12 ermordete Menschen, viele lebensgefährlich verletzte Menschen) ergab sich diese Erweiterung der Gretchenfragen:


Frau Merkel, Herren Kretschmann, wer ist schlimmer, ein Attentäter der wahllos Menschen abschlachtet oder Politiker / Beamte / Amtsträger / usw. die gezielt Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH in ihrem Amtsdeutsch in einer Behörde GRÜNER/CDU Regierung) ganz ‚legal*‚, foltern, verrecken, abschlachten lassen?‘ *

 ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal“ Martin Luther King –  – analog, keine Menschenrechte mit: ‚Was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚ Landesjurist.


Wir erwarten ihre Antwort. Für uns ist der Attentäter sogar irgendwie humaner, denn er quält, foltert seine Opfer nicht so lange und brutal, wie es ihr Parteifreund tut.

Unglaublich? Alles ist online dokumentiert, inkl. Namensnennung und ohne jeden Protest der genannten Personen. Hier z.B. die Dokumentation zum Foltergefängnis – Folter mit TAGESlicht (keine Vorhänge ‚die müssen Sie kaufen‘), völlig falscher Ernährung (viel Zucker, Weißbrot, Nudeln bei Diabetes, Salz bei Nierenschaden, usw.) mit ärztlicher Anordnung, illegale Zellen gegen Strafvollzugsgesetz, KEIN Ausgang aus Sicherheitsgründen, keine Bewegung = eingesperrt auf 8 qm, usw. Tagebuch, Essenspläne, Zellengrundriss, usw. hier: http://www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/folterhoelle/ Nach einem Geheimverfahren und Einsatz der behördlich verursachten Gesundheitsschäden gegen Herr Schillinger – alles mit Unterstützung ihres GRÜNEN Parteifreundes KRETSCHMANN


….Denn die Verbrechen an Herr Schillinger haben ihren Ursprung in den Verbrechen von Politikern gegen Herr Schillinger um ihre eigenen Verbrechen zu vertuschen – beginnend mit der Stellensabotage des Jobcenter (dokumentiert in deren eigenen Fallmanagerbericht, inkl. Hautkrankheit), geschützt durch Kollegen/Parteifreunde. Ebenso der Korruption, z.B. ehem. Jobcenter Geschäftsführer in Frühpension, der den Bericht so vertuschte – in drei Schreiben:

  1. Bericht ist Basis der weiteren Zusammenarbeit
  2. Bericht liegt so nicht vor
  3. weitere Nachforschungen sind nicht zielführend

Doch die Reihenfolge stimmt so tatsächlich und als Herr Schillinger 2009 weiter auf Untersuchung bestand, hat man ihm die Lebensgrundlage und vor allem gezielt die Diabetesversorgung entzogen, ihn in Lebensgefahr gebracht! Wir konnten ihn damals mit Augen- Nierenschaden (irreparabel) retten…..


Den einzigen Lichtblick in 2017 gab es übrigens aus München. Dort hat es der Vorstandsvorsitzende eines Weltunternehmens innert ZWEI Tagen geschafft, den verantwortlichen Amtsträger (Gemeinderat, Ortsvorsteher) hier in Mach, dazu zu bringen den Unternehmensnamen auf seiner politischen Webseite ‚Vertriebsbeauftragter Siemens AG‚ zu löschen. Diesen sehr guten Namen hatte der jahrelang für seine Parteiarbeit ausgenutzt. Seine Partei http://www.ubm-march.de zeigt die Struktur und Stichworte ‚konservativ, christlich, sozial, farblos‘ vor dem der Verfassungsschutz warnt.. Offensichtlich ist das Münchner Tempo nicht hier angekommen, denn dieser Amtsträger hat weiter jede Hilfe verweigert und sich auch weiter gegen Grundgesetz, Menschenrechte gestellt plus Vorteilsnahme im Amt, was lt. BKA (Definition Anlage) auch Korruption ist. Es hat nicht mal zu einem Anruf gereicht. Immerhin hat dieser Politiker einen Logenplatz und sieht genau, wann Bruno verreckt ist und abtransportiert wird. Schreiben an Vorstandsvorsitzenden in Kürze hier (ca. ab 06/01/2017):

https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/danke-siemens/

Wir fordern Sie auf, stellvertretend für ALLE GRÜNEN, unsere Petitionen für Hilfe, Schutz und öffentliche Untersuchung zu unterstützen:

www.change.org/tageslichtkrebsschutz

www.change.org/daylightcancerprotection

und die Folter, extralegale Hinrichtung von Bruno Schillinger zu stoppen, sich von den Rassisten, Faschisten, Verbrechern gegen Menschenrechte zu distanzieren ODER sich durch ihr weiteres Nichtstun den Rassisten, Faschisten, Verbrechern gegen Menschenrechte anzuschließen & StGB § 129a (Anlage) und damit Bruno Schillinger weiter foltern und verrecken, hinrichten zu lassen.


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!


 

Die kompletten Schreiben (116 Seiten) inkl. Tatsachenaufstellung, usw. an CDU Vorsitzende / Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsident Kretschmann senden wir auf Wunsch gerne zu.


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

—————————————————————————————-

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie:

 

Abbruch um Papier zu sparen

Definitionen, Gesetzestexte, Bilder oben


*

*

*

BrunoHumanRightsSkinBeforeStartNumber  Deutschland Unrechtsstaat frame


 

*