Aktion Weihnachtswunsch Leben und Menschenrechte für Bruno

Wir bitten um ihre Hilfe.


light 2725 UKUS final 02Bitte unterstützen Sie unsereHuman Rights Dungeon German http frame

Aktion Weihnachtswunsch! Danke!

‚Lasst Bruno leben – gebt ihm Menschenrechte!‘

Politisch verfolgt, eingesperrt ohne Tageslicht, ohne lebenswichtige Medikamente und BrunoSkinBeforeStartmedizinische Versorgung, ausreichend Essen, sogar das LifeMonitoring wurde durch Justiz abgeschaltet, wartet er auf sein Ende. Der Arzt hatte im Feb. 2013 gesagt ‚in 5 Jahren ist ihr Zug abgefahren‚, trotzdem gab es keine Hilfe der verursachenden Behörden, Politik, die alles tun um diese restliche Lebenszeit abzukürzen. Bruno Schillinger wird hingerichtet(1) um deren Verbrechen gegen Menschenrechte zu vertuschen.


Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden,


Von der Politik ist keine Hilfe zu erwarten. Dort tut man alles um diese Verbrechen gegen Menschenrechte zu vertuschen! Wussten Sie, dass die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung weder versuchter Mord noch eine andere Straftat ist, solange es durch Behörden geschieht? Abgesegnet von der Landesregierung. Das LifeMonitoring wurde im Auftrag der Justiz abgeschaltet weil es eine Beleidigung sein soll, wenn man die Verweigerung von Hilfe, Menschenrechten, lebenswichtigen Medikamenten, usw. als Verbrechen gegen Menschenrechte bezeichnet. Gleichzeitig wurde dieser Vorwurf bestätigt, denn die Verweigerung von Medikamenten, Menschenrechten wurde brutal fortgesetzt; z.B. Amtsarzt verweigerte Hilfe, ist untergetaucht. Lokaler Amtsträger verlangte, dass Bruno endlich aus dem Dorf verschwinden und am besten freiwillig in die Irrenanstalt soll, weil er dort ja auch Essen, Diabetesmedikamente bekommen könnte. Rassismus, Menschenverachtung pur!

Bruno Schillinger darf nicht sterben wie ein anderer Gefangener der im Gefängnis (August 2014) verhungerte. Justizminister versteckt sich wie Sozialministerin, Ministerpräsident. Seit 15. Aug. werden gezielt Diabetes- Nierenmedikamente verweigert. Der Ministerpräsident gab Anweisung nichts zu tun. Seine Juristen verweigern Menschenrechte mit z.B. ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?‚. Der Justizminister schweigt auch, lässt Erpressung durch seine Justiz zu. Von Bruno angebotene Gespräche zur Klärung werden stur ignoriert, mit lächerlichen Ausreden ‚DIE (Anm. kompetente Gesprächspartner) haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen?‚ abgewimmelt. Das zitieren dieser behördlich bestätigten Inkompetenz wir als Beleidigung verfolgt – die Verweigerung von Medikamenten durch Regierung bleibt straffrei und ist für diese Justiz tatsächlich legal.

Unglaublich? Informieren Sie sich auf den Webseiten(2) – dort ist alles schon lange beweisrechtlich dokumentiert – von Zwangsarbeitslosigkeit bis illegaler Verhaftung, Verschleppung, Aussetzung durch Polizei in Politikerauftrag – mit Namensnennung der beteiligten Personen/ Täter, ohne jede Beanstandung. Stattdessen geht man massiv gegen die Wahrheit vor und macht alles, damit Bruno endlich verreckt. Opfer tot, Akte zu, alles vergessen. Der Tod des verhungerten Gefangenen, blieb auch folgenlos. Petitionen, Anträge, Dokumente verschwanden, Behörden wurden der Lügen überführt, eine Untersuchung gab es nicht. ‚Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann bringen sie dich um….‘ Wir sagen NEIN! NIEMALS WIEDER!

Wir suchen Hilfe! Medikamente, medizinische Behandlung (Herz, Nieren, Augen, Diabetes, Lunge, Schmerz, Haut/Krebs, Bestrahlung, usw. auch Zahnarzt/Chirurg), Tageslicht/Krebsschutz, usw. Tageslicht verursacht bei ihm sofort Hautverbrennungen (Behördenbekannt seit 2005). ☼ Einen engagierten Rechtsbeistand um die Menschenrechte durchzusetzen und Verbrecher gegen Menschenrechte zu stoppen. Ein Rechtsbeistand der nicht der Gegenseite (Parteifreundin/Sozialministerin) hilft. ☼ Wieder LifeMonitoring um im Notfall auch Hilfe, Versorgung zu bekommen. ☼ Bruno Schillinger möchte den verantwortlichen Schreibtischtätern gegenübertreten, die im Schutz der Anonymität und Kollegen, Verbrechen gegen Menschenrechte begehen und sich feige verstecken. Er wird sich niemals erpressen lassen, denn sein Tod steht bereits heute fest(3). ☼ Konkrete Hilfsangebote an…(4)

Wir (Supporter And Friends Of Bruno) versuchen weiter ihn zu uns nach England zu holen, damit er seine restliche Zeit noch in Würde verbringen kann. 2009 konnten wir so sein Leben retten, als er über 9 Monate ohne Hilfe und Diabetesbehandlung überleben musste. Er überlebte mit Nierenschäden (irreparabel) über die die Behörden/Politik seit damals mit Laborwerten informiert sind – und trotzdem weiter vorsätzlich die Hilfe verweigern und Straftaten im Amt begehen.


(1) † United Nation-OHCR (Hochkommissar Menschenrechte)/Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen…..


(2) http://www.wetakebrunohome.wordpress.com (light a candle for Bruno) ☼ 5jahrehartz.wordpress.com ☼ http://www.dassindbrunosmoerder.wordpress.comhttp://www.crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/


(3) ERKLÄRUNG Herr Bruno Schillinger hat niemals und wird niemals ehrliche Hilfe verweigern – er wird sich aber nicht erpressen lassen wie z.B. ‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‘ oder Zwangsentlastung der Täter, usw. Herr Schillinger hat niemals und wird niemals einer Entmündigung zustimmen. Es sind entsprechende Vollmachten hinterlegt und das ist auch den Behörden bekannt. Jeder weitere Versuch* in dieser Richtung beweist nur die kriminelle Energie zur Vertuschung von Verbrechen gegen Menschenrechte. Herr Schillinger wird weiter auf öffentliche Untersuchung bestehen und Menschenrechte für alle verlangen. Das er sich nicht erpressen lässt, ist keine Selbstgefährdung! Oder kann jemand einen Grund nennen, wieso er sich seinen Mördern ausliefern soll, so diese Verbrechen absegnen soll, um trotzdem weiter keine Hilfe zu bekommen?

* 2009 verweigerte das Jobcenter die Sozialleistungen, damit Essen, Krankenversicherung = Diabetesbehandlung und leitete die Entmündigung ein. Das Sozialamt erpresste mit ‚Hilfe nur bei Entmündigung‚ und das Sozialgericht handelte gegen Bundesverfassungsgericht. Als man dies entdeckte, wurde statt der angeforderten Erklärung durch Gerichtspräsident sofort die Entmündigung eingeleitet. Willkür, Einschüchterung, Terror!


(4) Konkrete Unterstützung? Alles ist hilfreich* – herzlichen Dank!

Sie erreichen Herr Schillinger über 07665 930450 – achten Sie bitte auf normale Anrufzeiten und dass er durch die behördlich verursachten Gesundheitsschäden eingeschränkt ist, danke. Direkte Hilfe darf er nicht annehmen, weil er sonst vielleicht gegen Gesetze verstoßen würde. Die Behörden haben sich bis heute geweigert die Spendenfrage zu klären. Um ihn entweder so zu kriminalisieren oder weiter zu lügen, dass er Hilfe ablehnt. Falls Sie trotzdem helfen wollen, bitte an Bruno Schillinger * Bachstrasse 1 * 79232 March – bedenken Sie bitte, dass er völlig isoliert ist, durch die behördlichen Gesundheitsschäden z.Zt. nicht selbst lesen kann und ihm jede Hilfe, Assistenz verweigert wird. Wir suchen dringend Person(en), sozialen Verein/Organisation als Ansprechpartner die helfen. (* bitte nach Absprache oder direkt z.B. Apotheke, usw.)


Sie können Ministerpräsident Kretschmann auch direkt auffordern diesen Rassismus, Faschismus zu stoppen, die Menschenrechte einzuhalten und seinen Hinrichtungsbefehl zurückzunehmen. Sein pers. Vorzimmer sagte aus ‘Informiert sind wir auf jeden Fall‘ und bewies damit den Hinrichtungsbefehl.

Winfried Kretschmann (GRÜNE Ministerpräsident, Diözesanrat, Mitglied im Zentralrat der Katholiken, Donum Vitae und Amnesty International, Kirchenchorsänger und Schützenkönig SV Laiz, Oberstudienrat Ethik/Biologie/Chemie, usw.) Staatsministerium Baden-Württemberg Richard-Wagner-Str. 15 70184 Stuttgart Tel. 0711/2153-0 (-231 pers. Vorzimmer) Fax 0711/2153-340 (-221 pers. Vorz.), GRÜNE 0711-2063-660 /-299 oder bitten Sie anständige Politiker diese Verbrechen gegen Menschenrechte zu stoppen und öffentlich zu untersuchen!

Human Rights Dungeon German http frame light 2725 UKUS final 02

BGnumber_bygaelic*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s