Merkel schützt Parteifreundin 10

Entwurf Buchtitel 02 † Dokumentationen: Lässt Bundeskanzlerin lässt einen Behinderten verrecken?, hinrichten, um ihre Parteifreundin zu schützen!

Behördliche/parteiliche Perversität: Niemand will/kann die Perversität/Willkür/Folter erkennen, dass einerseits die Behörden diese Gesundheitsschäden selbst verursacht haben, die notwendige medizinische Behandlung verweigern und gleichzeitig die Gesundheitsschäden gegen das Opfer einsetzen. Beispiel: Augenprobleme, nachweislich verursacht durch Jobcenter/Sozialamt/Agentur gegen Arbeit, informiert Anf. Sep. 2009, bis heute keine Hilfe, Beratung, Behandlung, techn. Hilfe  – nun wird die Lüge verbreitet, Bruno lehnte die angebotene Hilfe (Anm. Entmündigung) ab – gleichzeitig wird erzählt ‚wir haben ihm doch geschrieben‘. Doch, es geht noch dümmer! Das Landratsamt bezahlt die 2 Einkaufsfahrten/Monat, verweigert aber Arztfahrten, mit Begründung, das Opfer soll einen Arzt zum Hausbesuch zwingen, z.B. Kieferoperation unter Vollnarkose im Badezimmer. Die Hautkrankheit ist seit 2005 Behördenbekannt – nichts wurde getan bis heute – Jan-2014 hat eine andere Stelle verraten (privat), dass es ein Recht auf ‚Teilhabe am Arbeitsleben‘ gibt – angefordert, doch Jobcenter, Sozialamt, Agentur gegen Arbeit verweigern stur. Die Inkompetenz stinkt zum Himmel, doch Merkel schützt ihre Parteifreundin, auch wenn dabei Kinder tot geprügelt wurden.

† Alessio 3 Jahre, stand unter Obhut Landratsamt, wurde misshandelt, tot geprügelt – wieso schweigt Merkel zu der Verantwortung ihrer Parteifreundin Landrätin Störr-Ritter und Verrat an Grundgesetz, Menschenrechten & CDU Grundsatzprogramm “Die Würde des Menschen – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar.‘? Frau Merkel distanzieren Sie sich von solchen Verrat, werfen sie die Verantwortlichen aus der Partei oder machen sich weiter mit denen gemein! †


 Passend dazu:

3D blue frame copyright


Aufforderungen an Bundeskanzlerin/CDU Vorsitzende Merkel – Einhaltung Grundgesetz/Menschenrechte – Merkel bestätigt Kretschmanns Befehl ‚extralegale Hinrichtung‘


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameSupporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)
und Bruno Schillinger
Bachstr. 1
OT Holzhausen
D-79232 MARCH
Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)
5jahrehartz4.wordpress.com https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com
Umsetzung/Überarbeitung SaFoB –06.08.2015 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)

Bundeskanzleramt CDU- Bundesgeschäftsstelle
Bundeskanzlerin & CDU Vorsitzende Angela Merkel
Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief
Willy-Brandt-Straße 1 Klingelhöferstraße 8
10557 Berlin 10785 Berlin
Fax: 030-18400-2357 0 30 – 220 70-111 Seite 8


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


 

† Information über neue von ihnen angeordnete Gesundheitsschäden! Niemand darf sagen ‚ICH HABE NICHTS GEWUSST‘- Verschlechterung Gesundheit, Entstellungen durch ihre befohlene Mangelernährung, Misshandlung, Euthanasie

† Dokumentation zur Beweissicherung dass Sie gegen Grundgesetz, Menschenrechte handeln, bzw. politische Verfolgung, Folter, extralegale Hinrichtung anordnen/zulassen und Faschismus, Euthanasie ausführen

† Israel, USA. Saudi Arabien, usw. und Kanzlerin Merkel – Schutz- & Asylsuche

EX-Generalbundesanwalt lässt einen Behinderten verrecken †

Neuwahl Landrätin plus Wahlen in Baden-Württemberg

† Wir fordern weiter: Sofortige Hilfe, Sicherstellung der Versorgung mit Essen, Medikamenten, und öffentliche Untersuchung der Verbrechen gegen Menschenrechte durch Behörden, Politik, Justiz – inkl. Sozialbetrug durch Jobcenter/BA

† Dokumentation: Lässt Bundeskanzlerin lässt einen Behinderten verrecken? † Bundeskanzlerin hungert Behinderten aus, (lässt) foltern, verweigert Essen, Menschenrechte † Ihre Parteifreundin führt aus!

 

 

Sehr geehrte Frau Merkel,

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Wir dokumentieren erneut, dass sich weiterhin niemand mit Herr Bruno Schillinger (telefonisch) in Verbindung setzte und damit die Folter, Euthanasie ihrer Parteifreundin so gebilligt, angeordnet wird.

 

Wir informieren Sie, dass durch ihre verweigerte medizinische Behandlung (Ausgeführt durch ihre Parteifreundin) sich die Gesundheit weiter verschlimmert hat. Der berüchtigte ‚offene Fuß‘ scheint sich auszubreiten – der Hautschaden ist größer geworden und die anderen Anzeichen auch. Ebenso haben die Entstellungen sich ausgebreitet. Wir warten weiter auf die rechtliche Aufklärung durch ihre Parteifreundin/Juristin/Landrätin Störr-Ritter, auf welcher Rechtsbasis wir einen Facharzt zwingen können, einen Hausbesuch durchzuführen.

Wir gehen davon aus, dass sie weiter die altbekannten Lügen verbreitet ‚die (Ärzte) gibt es‚, usw. Oder ‚wir haben ihm Betreuung (Entmündigung) angeboten, er hat abgelehnt‘. 1. kam dieses Angebot erst als das Kind schon lange im Brunnen lag, nachdem ihre Parteifreundin und deren Behörden jahrelang misshandelt hatten und man so nur die eigenen Verbrechen vertuschen wollte, denn die Gesundheitsschäden wurden alle behördlich verursacht/verschlimmert!. 2. Wieso muss ein Opfer seine Mörder mit der Wahrnehmung seiner Grundrechte beauftragen? Dieselben Verbrechern gegen Menschenrechte, die das alles erst verursacht haben. Oder hätten die überlebenden KZ-Opfer die Blutjuristen mit ihrer Vertretung beauftragen müssen?

Auch scheint ihre Parteifreundin alle möglichen bürokratischen Tricks zu ziehen, um ihr eigenes Versagen und Verbrechen gegen Menschenrechte zu vertuschen. Auf jeden Fall scheint sie wahnsinnige Angst zu haben, ihr Opfer überhaupt anzuhören und konstruiert irgendwelche Zusammenhänge um ihre Entmündigung zu legalisieren. Ihre Parteifreundin konfabuliert sich eine Scheinwelt in der eine wahre Aussage von Herr Schillinger alles zusammenkrachen lassen würde und ihre Mitarbeite rund Vorgesetzten sind offenbar nicht in der Lage, sich für Menschen einzusetzen, entsprechend Sozialgesetzen, Grundgesetz, Menschenrechten UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz). Man ist sogar unwillig oder unfähig einfach diese Frage zu stellen:


Haben Sie Landrätin/Juristin Störr-Ritter CDU, bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Landrätin/Juristin Störr-Ritter CDU, bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – Ja oder Nein?

Landrätin/Juristin/Parteifreundin Störr-Ritter, bekennen Sie sich zu ihrem CDU Grundsatzprogramm ‚Die Würde des Menschen – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar. JA oder Nein? (Sie haben Herr Schillinger dieses Zitat vor einiger Zeit in einer E-Mail explizit zu kommen lassen):


 

Wir stellen nochmals fest, dass niemand angerufen hat, sondern man scheint die Perversität verinnerlicht zu haben. Einerseits nutzt man die behördlich verursachten Augenschäden gegen Bruno Schillinger aus um ihm zu schaden, andererseits betrügt man mit ‚wir haben ihm doch geschrieben – er verweigert stur jedes Angebot‚.

 

Frau Merkel (Mitarbeiter) wir hoffen, wenigstens Sie erkennen diese Perversität! Denn offenbar ist bisher niemanden diese Dummheit aufgefallen oder es ist ein weiterer Beweis für die politische Verfolgung zum Schutz der Täter. Die Augenprobleme wurden durch Jobcenter (unter Verantwortung ihrer Parteifreundin) verursacht und bereits Anf. Sep. 2009 der dortigen Geschäftsführung plus Geschäftsführung Agentur für Arbeit gemeldet. Aber auch unsere Hinweise werden stur ignoriert:


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


 

Nach beinahe 6 (sechs) Jahren gab es immer noch keine Hilfe, Beratung – sondern man versucht nun mit Hilfe dieser behördlich verursachten Gesundheitsschäden eine Hilflosigkeit zu konstruieren um eine Basis für eine Entmündigung zu basteln. Nach unseren unbestätigten Insiderinfos gibt es allerdings andere Hilfsmöglichkeiten die auch viel günstiger wären wie eine Entmündigung. Denken Sie immer daran, ihre Behörden wurden immer über die Diagnose informiert, dass Bruno Schillinger nach 6 Monaten Behandlung eine neue Brille bekommen würde, mit der er wieder alles selbst lesen könnte. Doch das ist eindeutig nicht gewollt!

Hinweis für die Verantwortlichen/Täter: Nach unseren Informationen ist ein Betreuer persönlich haftbar und wenn dieser nicht als erste Handlung diese Verbrechen gegen Menschenrechte und die Verbrecher anzeigt und ebenso den Betrug mit verschwendeten, betrogenen Sozialleistungen anzeigt, dann ist der ‚Betreuer‘ selbst fällig. Übrigens, inzwischen wurde uns bestätigt, dass dieser Leiter der Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung auch hier eindeutig falsch informiert/betrogen hat oder keine Ahnung hatte. Das ist derselbe der seinen Kollegen, Vorgesetzten die Inkompetenz bescheinigte. Ganz davon abgesehen, dass hier vorsätzlich Sozialgelder verschwendet werden sollen, nur um die Täter in den Behörden zu schützen. Wir erinnern nochmals daran, dass Herr Schillinger seit dem 1. August 2005 in Arbeit wäre, Vollzeit, unbefristet, sehr gut bezahlt, hätten ihre Behörden/Beamten nicht völlig versagt, bzw. vorsätzlich die Arbeitsaufnahme verhindert und das im eigenen Fallmanagerbericht sogar bestätigt. Damit sind die Mitarbeiter für nun 10 (zehn) Jahre Arbeitslosigkeit und Betrug von Sozialleistungen durch Behörden/Politik verantwortlich. Frau Merkel, wir hoffen Sie stoppen endlich ihre Parteifreundin und diese Verbrechen gegen Menschenrechte.

 

Frau Merkel, wir dokumentieren mit diesem Schreiben erneut, dass Sie Frau Merkel (Bundeskanzlerin/CDU Vorsitzende) über alle diese Verbrechen gegen Menschenrechte informiert waren und jede Hilfe, alle Grundrechte verweigerten und vorsätzlich gegen Amtseid, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt haben! Auch wenn ihr Amtseid ‚…hat aber keine Rechtsbegründende Bedeutung….‚ rechtlich völlig wertlos ist, hat man sich als Erwachsene trotzdem dran zu halten, frei nach dem alten Spruch ‚Ein Mann, ein Wort‘. Obwohl, damit ist zumindest belegt, dass offensichtlich alles was ein Politiker sagt, wertlos ist, denn wer schon bei solchen fundamentalen Aussagen rechtliche Tricks zieht, der wird auch bei anderen Themen tricksen.

 

 

† Israel, USA. Saudi Arabien, usw. und Kanzlerin Merkel – Schutz- & Asylsuche

Sicher werden Sie in Kürze erfahren, wie das zusammenhängt. Das Auswärtige Amt wurde auch informiert. Wir suchen inzwischen weiter nach Schutz und Asyl für Bruno Schillinger.

 

 

EX-Generalbundesanwalt lässt einen Behinderten verrecken †

Dazu verweisen wir der Einfachheit halber auf die Webseite (Auszug) – womit Sie nun bereits Kenntnis von der Strafanzeige gegen Ex-GBA Range haben, die vermutlich nicht verfolgt, aber nun dokumentiert ist:

https://dassindbrunosmoerder.wordpress.com/ex-generalbundesanwalt-range/

EX-Generalbundesanwalt Range bestätigte Kretschmanns Befehl ‚extralegale Hinrichtung‘

Unsere Sendebestätigung, als Beweis dass bereits 1 Tag VOR Rücktritt die Strafanzeige für den Nachfolger von Range eingereicht wurde. [picture]

 

…. Ist der Rücktrittsgrund konstruiert? Welcher alteingessene Bürokrat wird sonst auf so ein Schmierentheater reinfallen, wenn es ihm nicht die Fluchtmöglichkeit in die Frühpension liefert? Spazierengehen auf Kosten aller Steuerzahler im Land und Entlastung! ….

War das die einzige Möglichkeit das Verfahren gegen Politiker wegen Verbrechen gegen Menschenrechte, extralegale Hinrichtung, Folter durch Nahrungs-Medikamentenverweigerung zu verzögern bis das Opfer verreckt ist?! Hat sich EX-GBA Range deswegen auch geweigert sich zu Grundgesetz, Menschenrechten zu bekennen – an Eides statt natürlich?

3 * Hardcopies Webseite GBA – Legalitätsprinzip wird systematisch ignoriert – unten

EX-Generalbundesanwalt lässt einen Behinderten verrecken †

† Alessio 3 Jahre, stand unter Obhut desselben Landratsamtes, wurde misshandelt, tot geprügelt – könnte noch leben, hätte man bereits 2013 die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen – Wieso schweigt Range auch hier?

 

 

Neuwahl Landrätin plus Wahlen in Baden-Württemberg

Frau Merkel ignorieren Sie deshalb einen Mensch zu Tode? Wollen Sie unangenehme Fragen (Alessio, Bruno Schillinger und andere) im Wahlkampf vermeiden? ist das ihr Endziel?

 

 

† Wir fordern weiter: Sofortige Hilfe, Sicherstellung der Versorgung mit Essen, Medikamenten, und öffentliche Untersuchung der Verbrechen gegen Menschenrechte durch Behörden, Politik, Justiz – inkl. Sozialbetrug durch Jobcenter/BA

Frau Merkel, wir fordern Sie weiterhin auf endlich Soforthilfe leisten zu lassen und Grundgesetz, Menschenrechte, UN CRPD (Bundesgesetz) endlich einzuhalten und diese Folter, Hinrichtung, Euthanasie – ausgeführt von ihrer Parteifreundin Störr-Ritter – endlich zu stoppen! Jede Stunde die Sie verschwenden ist ein weiterer Beweis für angeordnete Verbrechen gegen Menschenrechte und ihr Schweigen ist der Beweis, dass Sie diese Verbrechen selbst billigen, anordnen!

 

Frau Merkel wir halten nochmals ausdrücklich und beweiskräftig fest:

Herr Bruno Schillinger hat niemals und wird niemals ehrliche Hilfe ablehnen – er wird sich aber weder erpressen lassen (‚Diabetesbehandlung bei Entmündigung‘ durch ihre Behörden/Justiz) noch seine Grundrechte an seine Mörder übertragen. Er weiß dass seine Zeit abläuft (Arzt Feb. 2013 ‚in 5 Jahren ist ihr Zug abgefahren‚ durch den behördlich verursachten Nierenschaden), doch das eröffnet auch Möglichkeiten und wie heißt es so schön ‚lieber leben und sterben in Würde, wie als Bürokrat/Henkersknecht, usw.‘, banal ‚lever tod als slav‘. Er weiß das er stirbt, auch ungefähr wann, doch er wird nicht verrecken oder sich seinen Mördern, den Nachfolgern der Blutjuristen und Faschisten des III. Reiches ausliefern. Sicher versucht nun ihre Parteifreundin dies als ‚Hilflosigkeit/fehlenden Realitätsbezug‘ auszulegen, doch die sollte lieber mal selbst an ihrem eigenen Realitätsbezug arbeiten. Denn eine Juristin die für den Tod eines dreijährigen Kindes verantwortlich ist und nur lahm verkündet ‚habe nach besten Wissen und Gewissen gehandelt‘, oder einem Menschen die lebenswichtigen Diabetes- Nierenmedikamente verweigern lässt und dann mit einer Beleidigungsanzeige reagiert, als wir das Verbrechen gegen Menschenrechte nannten, hat im Arbeitsleben und schon gar nicht auf Führungspositionen etwas verloren. Von ihrem Werdegang her ist es für sie sowieso nur eine politische Versorgungsstelle.

Hinweis: Die Anzeige wegen Beleidigung wurde eindeutig zum Terror genutzt und zur Abschaltung des Rettungssystems/LifeMonitorings, also eindeutig Faschismus, Euthanasie, Hinrichtung durch eine CDU Politikern und das offenbar mit ihrem Segen, wie ihr Schweigen beweist.

 

Kleine Chronologie des Terrors, Faschismus, Rassismus: Wir halten ebenso fest:

2005 Hautkrankheit ist von Anfang an bekannt – Beweis Fallmanagerbericht

2009 Entzug von Essen- Diabetesbehandlung – Folgen Augenprobleme (bekannt seit Anf. Sep. 2009), Nierenschaden 8Laborwerte wurden Jan. 2010 sofort nach Entdeckung vorgelegt

Feb. 2013 Restlebenszeit diagnostiziert

Ihre Parteifreundin/Behörden verstecken sich, verweigern jede Hilfe und handeln vorsätzlich gegen SGB, Grundgesetz, Menschenrechte! Sind Verfassungsfeinde, Terroristen.

Man unterschlägt sogar medizinische Dokumente ‚die ham wir nicht‘ mit denen bereits Leistungen bewilligt wurden oder schützt eine überforderte, inkompetente Leiterin des Sozialamtes March die eindeutig gegen alle Gesetze handelt, als Sie Hilfesuchende so abwimmelt ‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden‘ – unter Aufsicht ihrer Parteifreundin!

Bis heute wurde das Opfer nicht einmal angehört! Was logisch ist, denn dann würde das Lügengebäude endgültig zusammenbrechen. Doch vor allem müsste man sich dem Opfer stellen, und dass haben auch die Nazis nicht gekonnt – die mordeten auch vom Schreibtisch aus. Oder will man einfach die Herrenrasse erhalten –Politik/Bürokratie/Justiz steht über allem? Mit Anhörung = Anerkennung würde man einen Nichtzugehörigen wahrnehmen.

Für uns haben Sie bereits eindeutig bewiesen, dass Adornos Befürchtung eingetroffen ist.

Adorno ZitatFrau Merkel, wir fordern Sie erneut auf, diese einfachen Fragen zu beantworten, die alles eindeutig klären – stellen Sie sie auch ihren Mitarbeitern/Parteifreunden (an Eides statt):


Haben Sie Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU, bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?

Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU, bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – Ja oder Nein?

CDU Bundesvorsitzende Angela Merkel, bekennen Sie sich zu ihrem CDU Grundsatzprogramm ‚Die Würde des Menschen – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar. JA oder Nein? (Sie haben Herr Schillinger dieses Zitat vor einiger Zeit in einer E-Mail explizit zu kommen lassen):


Uns bleibt nur noch übrig zu dokumentieren:

† Dokumentation: Lässt Bundeskanzlerin lässt einen Behinderten verrecken? † Bundeskanzlerin hungert Behinderten aus, (lässt) foltern, verweigert Essen, Menschenrechte † Ihre Parteifreundin führt aus!

Hier erneut die Grundlagen ihrer Verbrechen gegen Menschenrechte – denn Rechtskenntnisse sind bereits im Sozialamt/Landratsamt ihrer Parteifreundin völlig unbekannt, wie man z.B. an der abstrusen Forderung sieht, dass ein Arzt einen Hausbesuch machen muss:


Als Misshandlung wird im deutschen Recht „jede üble und unangemessene Behandlung eines anderen Menschen“ oder Tieres betrachtet, die dessen „körperliche Unversehrtheit oder das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt“.

Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (dauerhaft) zu brechen. Im engeren Sinne ist Folter eine Tat einer bestimmten Interessengruppe (beispielsweise Teile der staatlichen Exekutive oder politisch-militärische Organisationen) an einem Individuum, etwa durch die historische Inquisition, die Polizei oder Geheimdienste. Laut der UN-Antifolterkonvention ist jede Handlung als Folter zu werten, bei der Träger staatlicher Gewalt einer Person „vorsätzlich starke körperliche oder geistig-seelische Schmerzen oder Leiden zufügen, zufügen lassen oder dulden, um beispielsweise eine Aussage zu erpressen, um einzuschüchtern oder zu bestrafen“. Folter ist international geächtet. (Auszüge Quelle Wikipedia)

Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden

UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

Sozialgesetzbuch I §10 – §13/14/15 – II § 65 Sozialgesetzbuch I § 10 Teilhabe behinderter Menschen – Menschen, die körperlich, geistig oder seelisch behindert sind oder denen eine solche Behinderung droht, haben unabhängig von der Ursache der Behinderung zur Förderung ihrer Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe ein Recht auf Hilfe, die notwendig ist, um 1. die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern,………… Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären. Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.


United Nation-OHCR /Genf ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten…..“ Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind ein fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen….


Ausgangspunkt Schreibtischtäter: Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frame

Die Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS darf niemals wieder geschehen! Und doch findet es schon wieder statt. Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen!

Frau Merkel, ihr Schweigen unterstützt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)
Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten. Doch dazu fehlen uns nach dieser Lebensrettung die Mittel.
PS. Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE selbst nicht. Bitte lieber einmal zu viel fragen, danke. Wir wissen, dass alles komplex erscheint, doch man kann es aufteilen:
– sofortige Hilfe, Nachzahlung, Behandlung
– öffentliche Aufklärung aller Vorgänge
ACHTUNG – hinterfragen Sie bitte ALLE Informationen der ARGE, Sozialamt, usw. – die Vorgabe ‚vollständige und wahrheitsgemäße Auskünfte‘ wurde nicht eingehalten. Die ARGE wurde überführt den Bundestag belogen zu haben, das Sozialamt behauptete gegenüber dem Regierungspräsidium, dass von Herr Schillinger gar kein Antrag vorliegen soll. Frau Manzer wirft ihm fehlende Mitwirkung vor, verschweigt aber die mehrfache Stellensabotagen der eigenen ARGE.
——————————————————————————————————————————————–
Wir benötigen weiter dringend Lebensmittel, Medikamente, sofort eine Krankenversicherung HILFE zur medizinischen Versorgung des Diabetikers (Eintrittsgebühr / Rezeptkosten, hier sind bereits 4 Rezepte mit wichtigen Medikamenten die nicht eingelöst werden können) und vor allem auch Geld für die Miete, Strom und Telefon.

Durch die provozierten Gesundheitsschäden nach Abmeldung von der Krankenversicherung und Verweigerung der Diabetesmedikamente kann Bruno Schillinger seine Brille nicht mehr verwenden. Lese-gerät wurde beantragt, dürfte aber nie kommen. Deshalb bitte anrufen und dann Computerfax schicken (wegen Vergrößerungsmöglichkeit)
********************************************
* GFR 71 = Nierenschädigung im 2 Schädigungsstadium, nachzulesen, z. B. Quelle
Deutsche Gesellschaft für Nephrologie http://www.dgfn.eu/index.php?id=68&L=0)


Zur Alessio Gruppe auf Facebook – Presseartikel [Link]


Alessio könnte noch leben!

Exkurs: Alessio, 3 Jahre, unter Obhut des Landratsamtes – misshandelt und tot geprügelt
Wir erinnern erneut daran, dass der kleine Alessio nicht tot geprügelt worden wäre, hatte Kreisrat Hügele seine Aufsichtsfunktionen bereits 2013 erfüllt und das Landratsamt gestoppt.


Baden-Württemberg – heute wie früher! Hartz IVerbrechen!
Foto: DigiSourceGaelic Kate Nelson (Edinburgh/March June 17th 2013)
HAT LANDRÄTIN STÖRR-RITTER (CDU) IHRE BEHÖRDE NICHT IM GRIFF?
ODER LÄSST SIE BEHINDERTE MENSCHEN VERSTÜMMELN?
Keine Sozialgesetze, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention für behinderte, bedürftige Menschen durch Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald!
WIRD LANDRÄTIN STÖRR-RITTER AM NASENRING GEFÜHRT?
http://5jahrehartz4.wordpress.com/eigene-behoerde-nicht-im-griff/


Die Inkompetenz von Landrätin/Juristin Störr-Ritter ist auch dadurch erkennbar, dass sie herumtönt ‚man habe nach besten Wissen und Gewissen gehandelt‘. – „Wir haben alles umgesetzt, was nach bestem Wissen und Gewissen machbar war.“ Dorothea Störr-Ritter, 19.01.2015 Als Juristin hätte Sie wissen müssen, dass Sie nicht nach Dummheit und Politikergewissen, sondern nach Recht und Gesetz zu handeln hat.


§ 42 Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen (1) Das Jugendamt ist berechtigt und verpflichtet, ein Kind oder einen Jugendlichen in seine Obhut zu nehmen, wenn …. 2. eine dringende Gefahr für das Wohl des Kindes oder des Jugendlichen die Inobhutnahme erfordert und…..


Ihre Qualifikation, Rechtsunkenntnis, Unmenschlichkeit zeigt Sozialdezernentin Münzer mit „Es war uns bekannt, dass der Vater das Kind damals geohrfeigt hat. Aber wenn wir alle Kinder, die jemals geohrfeigt worden sind, wegen des Verdachts auf Kindeswohlgefährdung gleich aus den Familien nehmen sollten, dann wäre der Auftrag der Kinder und Jugendhilfe nicht erfüllt.“ Eva-Maria Münzer, Sozialdezernentin, 21.01.2015 Quelle BZ
Ohrfeige, wie bitte?! Die Universitäts-Kinderklinik hatte bereits Strafanzeige wegen Misshandlung erstattet, nach 2 stationären Behandlungen und die Kinderärzte die schweren Verletzungen dokumentiert. Ein dreijähriges Kind ist grün und blau geschlagen und für die Verantwortlichen ‚Die Anwälte des Kindes‘ ist das nur eine ‚Ohrfeige‘?! Das ist reine Menschenverachtung und zeigt die Disqualifikation, bzw. von ihrem Kollegen attestierte Inkompetenz..

Dieser Mord zieht bereits Kreis, die Presse fragt bereits ‚


Der Fall des getöteten Alessio aus Lenzkirch – Der Aufklärungseifer scheint begrenzt zu sein – Verharmlosung durch die Einschätzungen des Jugendamtes – Will man keine Verantwortlichen finden? – Die Wahl der Landrätin steht im Herbst an. Ob sie „die schwerste Krise des Landkreises“ – so ihr Parteifreund, der Breisacher Bürgermeister und Kreisrat Oliver Rein – übersteht, scheint mehr als fraglich.


Will man diesen Mord und auch die Verbrechen gegen Menschenrechte an Herr Schillinger durch politikübliches aussitzen und keine Neuwahl (indirektes Bauernopfer) erledigen?!



Fotos mit Folgen der behördlich verursachten Gesundheitsschäden – auch auf Webseiten

donation picture hardcopy webseite gesicht zaehne

Hautschäden durch Diabetes/Krebs? Ende April 2015 – Blutungen

bruno ellbow 02 bruno ellbow 01
bruno ellbow left 20150427

Offene Wunden im Mund – notwendige Operation wird verweigert

lost_teeth_partVerbrannte Lippen durch Tageslicht

bruno lips daylightburn 01 bruno lips daylightburn 02 Human Rights Dungeon German http frame



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s