MP Kretschmann

† Ministerpräsident & Diözesanrat Kretschmann 

† Haupttäter hinter den Tätern (siehe Schreibtischtäter

 † Der Wolf im GRÜNEN Pelz! †

 † GRÜNER Lack über BRAUNER Masse?! †

GESUCHT WEGEN VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT GREEN BUTCHER grey FINAL 150dpi_1

…..Ordnet diese Folter, diese Hinrichtung an! Solange er die Hilfe verweigert, machen seine Behörden nichts! Er ist der Mörder von Bruno Schillinger!

Sein eigener Landesjurist bestätigt seinen Hinrichtungsbefehl  ‚was soll ich tun, wenn der Kretschmann nichts macht‘ und verweigert damit gesetzlich zustehende Hilfe, Grundgesetz, Menschenrechte und seinen Amtseid! Das die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung zum Tod führt ist Allgemeinwissen!

….. verrät seinen Amtseid

Landesverfassung Art. 48 Die Mitglieder der Regierung leisten beim Amtsantritt den Amtseid vor dem Landtag. Er lautet: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ 

….. verrät sein GRÜNES Grundsatzprogramm

…..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten……

….. verrät die Menschen im Land! Menschen die durch seine Behörden erst in Not kamen, geschädigt, misshandelt wurden, müssen verschwinden, sollen verrecken, dürfen hingerichtet werden!

UN-OHCR/Genf „Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten.“ 

Amnesty International Extralegale Hinrichtungen sind eine fundamentaler Angriff auf die Menschenrechte. Sie verstoßen gegen das menschliche Gewissen……

…. verrät alle unsere Grundrechte!

Landesverfassung Art. 2a Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt.# Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden,

UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

Sozialgesetzbuch wurde oft genug zitiert (SGB I §13/14/15 Beratungs-Informationspflicht & § 10)


…. was wurde aus den eingereichten Petitionen? Geshreddert? Keine Antwort = unterschlagen!

Das persönliche Vorzimmer sagte nur aus, diese ‚wurden an die richtige Stelle weitergeleitet‘ – man war aber völlig unfähig zu sagen wo diese Stelle ist noch eine Forderung nach Rückruf aufzunehmen  Damit hat das persönliche Vorzimmer von Kretschmann die Petitionen offenbar unterschlagen und so eine Unterschlagung von Petitionen trauen sich so enge Mitarbeiter nur auf direkte Anweisung des Vorgesetzten.


Der Schützenkönig von Laiz [LINK] wird endgültig zum Tyrann!


Vor diesen beiden einfachen Frage, hat er die Hosen voll und bunkert sich ein, schickt seine Handlanger, Henkersknechte vor::

Haben Sie Winfried Kretschmann, Ministerpräsident, Diözesanrat, Mitglied im Zentralkomitee der Katholiken, Kirchenchorsänger & Schützenkönig in Laiz, usw., bei Herr Bruno Schillinger; Bachstraße 1; 79232 March; entsprechend SGB, Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung von Baden-Württemberg, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention gehandelt – Ja oder Nein?

Haben Sie Winfried Kretschmann nach dem Glauben u.a. 5. Gebot ‚Du sollst nicht töten‘ gehandelt – Ja oder Nein?


Achtung: Es kann natürlich sein, dass wir Kretschmann hier Unrecht tun und er nicht mehr Herr seiner Sinne ist, sondern nur noch Platzhalter, eine Marionette zum Machterhalt, Weiterbestehen dieser groben Korruption als ReGIERung.

Einige Indizien, die sehr akzentuierte, sehr langsame Aussprache (Wortfindungsstörungen?), das ignorieren jeder Menschlichkeit, die komplette Realitätsverweigerung und der Verrat an Menschenrechten (dabei ist er auch Oberstudienrat für Ethik, weiß also genauestens, wie solche Verbrechen gegen Menschlichkeit entstehen, dass man sie verweigern darf, usw.).

Human Rights Dungeon German http frame

Ein weiteres Indiz ist das fehlende Mitgefühl, die Indolenz und auch der sichtbare Abbau. Oder das starrsinnige Verweigern von angebotenen Gesprächen ‚alle an einen und alles auf den Tisch‘, die unter Erwachsenen normal wären um eine gemeinsame Lösung zu erreichen:

Oder wie kann ein denkender, fühlender, gläubiger Mensch die Hinrichtung befehlen im vollen Wissen  ‚Informiert sind wir auf jeden Fall‚?

Doch offensichtlich ist er bereits in einem anderen Stadium und konfabuliert sich offenbar eine seine eigene Welt als oberster Herrscher von Baden-Württemberg zusammen.


     GESUCHT WEGEN VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT GREEN BUTCHER grey FINAL 150dpi_1    GESUCHT WEGEN VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT GREEN BUTCHER grey FINAL 300dpi_2

 

 Einige artworks auf Basis GG 20/4

2000px-Coat_of_arms_of_Baden-Württemberg_ Rassisten white copyright 2000px-Flag_of_Baden-Württemberg_state,_greater_arms Rassisten white copyright Grosses_Landeswappen_Baden-Wuerttemberg racists large copyright Grosses_Landeswappen_Baden-Wuerttemberg rasists large krauts copyright Grosses_Landeswappen_Baden-Wuerttemberg Rassisten white copyright MarchRacistLargeButcherNumberMenschenrechte


Ausgangspunkt Schreibtischtäter

Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden.

Prof. Robert D‘ Harcourt, der diese Vorgänge im Auftrag der Alliierten untersuchte, stellte dazu fest: Das deutsche Beamtentum arbeitet mit beneidenswerter Effizienz, allerdings im Unrecht genauso wie im Recht. Es hat nichts anderes gelernt, als sich einfach einem Räderwerk gleich zu drehen. Bereits 1933 waren mit dem Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums alle jüdischen Beamten, die nicht als Frontkämpfer galten, sowie politisch missliebige Beamte ihres Amtes enthoben worden. ttp://de.wikipedia.org/wiki/Beamtentum#Zeit_des_Nationalsozialismus

Anm. Wiederherstellung des Berufsbeamtentums – Logik: der heutige Beamtenstaat ist eine Ausgeburt aus braunen Zeiten! Was das Führerprinzip ohne jedes Denken erklärt!

———————————————————————————-

Schreibtischtäter Definition Wikipedia:

Ein Schreibtischtäter ist jemand, der staatliche Machtstrukturen ausnutzt, um eine Straftat durch eine andere Person begehen zu lassen. Es handelt sich nicht nur um einen juristischen Begriff, sondern auch um ein Konzept der Politischen Theorie. Der Ausdruck wird vor allem im Zusammenhang mit den am Schreibtisch geplanten Massenmorden in den Vernichtungslagern des Nationalsozialismus verwendet. Als Beispiele für Schreibtischtäter werden häufig Adolf Eichmann und Heinrich Müller, in Frankreich Maurice Papon genannt. Auch die Verantwortlichen für die Schießbefehle in der DDR gehören zu dieser Tätergruppe. Wenn der Schreibtischtäter eine Befehlshierarchie ausnutzt, liegt nach deutschem Recht eine mittelbare Täterschaft (§ 25 Abs. 1 Alt. 2 StGB) vor. Der Schreibtischtäter besitzt als Hintermann die Tatherrschaft, auch wenn er selbst nicht Hand anlegt. Er ist also kein Anstifter, sondern er ist selbst Täter. In diesem Zusammenhang spricht man auch vom „Täter hinter dem Täter“.

Wilhelmstraßen-Prozess

Der promovierte Jurist und Staatssekretär im Reichsministerium des Innern Wilhelm Stuckart, der auch mit Hans Globke den Kommentar zu den Nürnberger Gesetzen verfasst hatte, wurde in einem der Nachfolgeprozesse zum Nürnberger Prozess verurteilt: „Wenn die Kommandanten der Todeslager … bestraft werden – und darüber haben wir keinen Zweifel – dann sind die Männer ebenso strafbar, die in der friedlichen Stille ihrer Büros in den Ministerien an diesem Feldzug durch Entwurf der für seine Durchführung notwendigen Verordnungen, Erlasse und Anweisungen teilgenommen haben.“    http://de.wikipedia.org/wiki/Schreibtischtäter


Human Rights Dungeon German http frame


Human Rights Dungeon http frame


united740_192 151

wie bereits einmal vor 1.000 Jahren!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s