Rassismus In BW ReGIERung & Justiz

Linksammlung – Rassisten in Baden-Württemberg, usw.

human rights German new website frame 50 per centJeder Besucher dieser Seite kann klar erkennen, dass ReGIERung/Behörden/usw. Verbrechen gegen Menschenrechte begehen und hat nun zwei Möglichkeiten: Soforthilfe für Bruno und Strafanzeige dieser Verbrecher gegen Menschenrechte ODER Schweigen und Strafvereitelung begehen! Denken Sie daran, dass jeder Mitarbeiter im öffentl. Dienst für die RECHTMÄSSIGKEIT seiner Taten/Unterlassungen persönlich verantwortlich ist!


Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE [weiter] er gab den Hinrichtungsbefehl – sein Landesjurist bestätigte ‚was soll ich manchen, wenn der Kretschmann nichts tut‘ und verweigerte so Grundgesetz, Menschenrechte! Bruno hat ihm klar gesagt was er zu tun hat: Amtspflichten einhalten, Strafanzeige wegen Verbrechen gegen Menschenrechte oder weiter Schweigen = Strafvereitelung im Amt. Außerdem hat er ihm noch empfohlen, Rückgrat bzw. Arsch in der Hose zu zeigen und nicht zwischen den Ohren. und wenn er das


Landtag – alle Abgeordneten stimmten zu, dass ‚die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung DURCH Behörden ist weder versuchter Mord noch eine andere Straftat‚ [weiter]


Kreistag [weiter] Keine Hilfe, keine Menschenrechte, dafür Drohungen


Justiz [weiter] lässt Brunos Zimmer stürmen, Notrufsystem mitnehmen, weil sich Landrätin/Juristin Störr-Ritter beleidigt fühlt, weil ihre Verweigerung von Diabetes- Nierenmedikamenten als Verbrechen gegen Menschenrechte bezeichnet wurde – die Justiz hat Bruno Schillinger weder angehört noch die erkennbare Verweigerung lebenswichtiger Medikamente sichergestellt! Oder Präsident SG Freiburg ließ zuvor schon Essen, Diabetesmedikamente verweigern und als wir nachfragte und Erklärung forderten, hat der Gerichtspräsident die Entmündigung von Bruno eingeleitet! Schlimmer wie in DDR, usw. jeder anderen Diktatur! Auch das wird von Justizminister Stickelberger SPD untertsützt – doch den interessierte es auch nicht, als in seinen Gefängnissen ein Mensch verhungerte, oder ein stark selbstmordgefährdeter Gefangene ohne die normalen Sicherheitsmaßnahmen sich umbrachte(?).


Sozialmministerium [weiter]


Innenministerium/Polizei [weiter]

FACHaufsichtsbehörde [weiter] Einschaltung wird verweigert – Adresse verschwiegen! Das ist hochkriminell!


ReGIERungspräsidium [weiter] (RECHTSaufsicht über die unteren Behörden – Abteilungspräsident Hoffmann hat alles für ‚o.k.‘ erklärt – NUR mündlich, nach Befragung der Täter und OHNE Anhörung von Bruno Schillinger)


Landratsamt [weiterMitarbeiterliste [weiter] ALLE wurden mehrfach informiert, per Fax! Hätten Sie ihre Arbeit gemacht, sich an Gesetze gehalten, dann wäre der kleine dreijährige Alessio (unter Obhut des Landratsamtes) nicht misshandelt, tot geprügelt worde. Lange vorher hatten Führungsmitarbeiter des Landratsamtes, der Landrätin/Kollegen/Mitarbeitern die Inkompetenz bescheinigt. Doch in einer Behörde in der Behinderte straffrei als ‚Arschloch‘ (Leiter Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung) bezeichnet werden, da waren  die Aktionen T4, Brandt, usw. (Vernichtungsaktionen der Nazis) vielleicht noch humaner.


Mörderdorf March [weiter] Gemeinderat ‚der soll endlich aus dem Dorf verschwinden – der soll freiwillig in die Irrenanstalt, da kann er auch Diabetesmedikamente kriegen‘ – Katja BODEN Leiterin Sozialamt ‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden‘ – usw. das ist purer Rassismus und Verbrechen gegen Menschenrechte! Auch die Duldung durch Vorgesetzte legalisiert dies nicht – hat schon bei den Nazis nichts legalisiert!


Bundesagentur gegen Arbeit / Jobcenter Breisgau-Hochschwarzwald [weiter] 10 Jahre Sozialbetrug durch Arbeitsverbot – bestätigt in deren eigenen Fallmanagerbericht – Hautkrankheit ist auch dokumentiert, trotzdem wird vorsätzlich, diskriminierend, rassistisch das Recht auf ‚Teilhabe am Arbeitsleben‘ ebenso verweigert, wie SGB (Beratung, Informationspflicht, usw.). – BA/Jobcenter die ‚ELITE‘ der Bürokrateten!


[weiter]

[weiter]

[weiter]

*

Advertisements