Stoppt BA Vorstand NAZIs im Jobcentre?

Wieder Skandal in Bundesagentur für Arbeit?!

An Vorstand Bundesagentur für ArbeitScheele – Holsboer – Terzenbach

Wird der BA Vorstand den Sozial- Steuerbetrug, Rassismus, Mordversuch, Unterschlagung, Verleumdung, Betrug, usw. = Verbrechen gegen Menschenrechte im Jobcentre/AA/BA stoppen/untersuchen oder weiter vertuschen wie die Vorgänger? # Wird der BA Vorstand ihre Mitarbeiter für den jahrelangen Sozial- Steuerbetrug durch behördlich verursachten/vertuschten Hartz IV Bezug in Regress nehmen?# WIrd der BA Vorstand die Vorteilsnahme- Gewährung = Korruption (BKA in Fax) stoppen? # Werden die Sozial- Steuerbetrüger, Rassisten, Verbrecher gegen Menschenrechte, Steuerparasiten rausgeworfen oder auch nur mit „Frühpensionierung“ bestraft, wie die Verursacher/Mörder im Jobcentre (Verhinderung der Arbeitsaufnahme durch Jobcentre zu Aug. 2005 (bestätigt im eigenen Fallmanagerbericht) und später) und 1. Mordversuch 2009 zur Vertuschung?

Schreiben an Vorstand Bundesagentur für Arbeit

Scheele – Holsboer – Terzenbach – unten


Wie viel NAZI/NSU 2.0 ist in Jobcentre/Behörden/Politik?

Wir fordern: Bringt Brunos Mörder endlich vor den ICC/The Hague!

Wir fordern: Recht auf Leben auch für Menschen mit Behinderung!

Deutsche Justiz schützt Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt & Politik!


† Deutschland mordet wieder! Bundeskanzlerin MERKEL, AKK, Präsidium & BW Ministerpräsident KRETSCHMANN – HABECK/BAERBOCK (GRÜNE) lassen Menschen mit Behinderung foltern/verhungern! Jobcentre/SozAmt March führen aus!

Menschen mit Behinderung sind für sie ARSCHLOCH* = UNTERMENSCH!


Fax an Vorstand Bundesagentur für Arbeit (Nürnberg) – Anlage diese Schreiben:

1. Teil: Wo Ist der Unterschied zwischen den NAZI Schlächtern und ihren überführten betrügerischen, rassistischen, asozialen Parteifreunden/Mitarbeitern/Behörden/ Jobcentre/Behindertenbeauftragten/usw. ihrer eigenen NSU 2.0? Wie viel NAZI ist in CDU/GRÜNEN/SOZEN/Behörden/usw.? Fazit: völlig durchseucht!

2. Teil: Strafanzeige gegen Brunos Mörder!


† Jobcentre – verleumdet, unterschlägt, betrügt, mordet!

† Jobcentre – Brunos Schlächter/Mörder!

† Dumm, dümmer, am dümmsten + Rassismus =  Herrenrasse/Jobcentre? Oder wie negativ intelligent = strunzdumm sind Amtsträger, die einem Behinderten Briefe schreiben, obwohl sie genau wissen, dass er durch ihre Schuld z.Zt. selbst nicht lesen kann und sie die med. Behandlung verweigern? Wie rassistisch sind solche Amtsträger?

26/08/2019 Weiter kein Geld, kein Essen, keine Lebensmittelgutscheine – Antrag wurde im Jobcentre eindeutig unterschlagen um die Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt zu entlasten! Wiederholung Mordversuch von 2009!

† Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger!

Lassen Ihnen Merkel/Kretschmann deswegen Essen, Medikamente, Grundgesetz, Menschenrechte und Recht auf Leben verweigern – wie vor 1.000 Jahren – oder will man so „nur“ die Parteifreunde/Mitarbeiter/Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt schützen? Oder lassen sich MERKEL/KRETSCHMANN tatsächlich von ihren untersten Chargen kriminalisieren/“verarschen“?

Bundeskanzlerin Merkel, Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE, usw. stoppen Sie ihre Parteifreunde, stoppen Sie ihren Beauftragten LITTER, die Mörder von Bruno!


CDU/GRÜNE: Hakenkreuz bleibt, Behinderter soll verhungern! [weiter]


Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH = UNTERMENSCH, und dürfen/sollen/müssen wieder vernichtet werden – zumindest in deutschen Behörden*, Justiz, Politik (CDU Präsidium, GRÜNE Führungsjunta, aSozen,….), Behindertenbeauftragte, usw.

*aufgedeckt wurde dieser staatliche ARSCHLOCH Rassismus zuerst im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald – keine der Aufsichtsbehörden, Politik hat diesen Rassismus gestoppt oder sich zumindest distanziert. Auch alle 525 Mitarbeiter unterstützen den Rassismus ihrer Kollegen durch schweigende Zustimmung statt Anzeige entsprechend ihrer Amtspflichten.


 

Supporters AndFriends Of Bruno Schillinger UK (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

Bachstr. 1 OT Holzhausen D-79232 MARCH – „The SIEG HEIL village“ –

bearer of www.theodoreickegedaechtnismedaille.wordpress.com – For special merits AGAINST German Constitution and Human Rights!“

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

http://www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB  29.08.2019 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)


† Lebenszeichen aus Auschwitz 2.0 (Isolierung in Dunkelhaft/Folter statt sichtbare Lager): Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. Gilt lt. Merkel/ Kretschmann /GRÜNEN/Justiz/…… NICHT für Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH = unwertes Leben) & Demokraten / Menschenrechtler


Vorstand der Bundesagentur für Arbeit

Detlef Scheele – Valerie Holsboer – Daniel Terzenbach

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Regensburger Straße 104

90478 Nürnberg           

Telefon: 0911/179-0      Telefax: 0911/179-2123 Fax: 030 555599-2000

Wir erwarten weiter telefonische Eingangsbestätigung plus Aktenzeichen!

ALLE BETEILIGTEN/INFORMIERTEN MITARBEITERINNEN/MITARBEITER!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!

—————————————————————————————————–

An jedeN LeserIn: Wir gehen davon aus, dass Sie die hier dokumentierten Verbrechen gegen Menschenrechte sofort verfolgen lassen (Amtspflicht) und die Täter im Amt nicht weiter schützen!


Zu Hilfeersuchen an die UN (reference # Inhaftierung beweisrechtliche Dokumentation)

CDU Behörde (BW) völlig unfähig Bescheide/Briefe auszustellen! Krüppeljagd, Willkür, Terror, Korruption, geschützt von Justiz/ Merkel / Kretschmann GRÜNE!

Krüppeljagd/Staatsmord im Auftrag von Merkel/Kretschmann!

† Stoppen Sie ihre Folterer/Mörder in Jobcentre/AA Freiburg/usw.!

† Wie viel NAZI/NSU 2.0 ist in Jobcentre/Behörden/Politik? # Wir fordern: Bringt Brunos Mörder endlich vor den ICC/The Hague! # Wir fordern: Recht auf Leben auch für Menschen mit Behinderung!

www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/nazis-im-jobcentre/

† Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger! ANLAGE

Verbrechen gegen Menschenrechte und Mord verjähren niemals! Wir dokumentieren die Folterer/Mörder von Bruno als seine Schlächter, schlimmer wie die Nazis!

Frau Holsboer, Herren Scheele, Terzenbach, السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

nachdem ihre Vorgänger sich geweigert haben die Verhinderung der Arbeitsaufnahme und damit der jahrelange Sozial- Steuerbetrug durch Jobcentre/Agentur gegen Arbeit zu untersuchen und ihre Mitarbeiter nun den zweiten Mordversuch durchführen, informieren wir Sie ausdrücklich persönlich und fordern Sie auf:

Stoppen Sie ihre Mörder/Verbrecher gegen Menschenrechte/Sozial- Steuerbetrüger, Verleumder, Rassisten usw. – schlimmer wie die Nazis –  in Jobcentre/AA Freiburg/usw.!

Über die ganzen Vorgänge waren ihre Vorgänger im Vorstand, Jobcentre/AA Freiburg/ Regionaldirektion/usw.) informiert. Alle haben vertuscht und damit Bruno Schillinger gefoltert, seinen Mord geplant und durchgeführt. Die aktuelle Situation ist die erneute Eskalation von Rassisten/Schmarotzern (Vorteilsnahme- Gewährung) im Amt.

Ihre Behörden  haben Bruno Schillinger wieder das reduzierte Hartz IV entzogen und verweigern damit Essen, Krankenversicherung, lebenswichtige Medikamente, usw. = Recht auf Leben und führen Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH = UNTERMENSCH.        
Aktuell wiederholen ihre Mitarbeiter MANSER/HUBER den 1. Mordversuch von 2009. Damals wurde Bruno Schillinger erpresst, um der Vertuschung „mit ihnen ist alles besprochen und geklärt“ zuzustimmen und damit die Verhinderung der Arbeitsaufnahme (bestätigt im eigenen Fallmanagerbericht) zu vertuschen. Bruno überlebte damals weil wir ihn über die Airbase bei Findhorn ausfliegen und retten konnten. Er überlebte mit Augen- Nierenschäden (irreparabel). Ihr Mitarbeiter HUBER plus sein Kumpan GOURDIAL sind darüber seit Anf. Sep. 2009 informiert – keine Hilfe – die behördlich verursachten/bekannten Leseprobleme werden vorsätzlich gegen ihn eingesetzt. Die Laborwerte des Nierenschadens liegen seit Jan. 2010 vor – keine Hilfe, keine Untersuchung.

Zielsetzung: „der wird sowieso bald verrecken = Akte zu!“

MANSER/HUBR/usw. haben die Hautkrankheit und Verbrennungen durch TAGESlicht selbst gesehen (auch dokumentiert in Fallmanagerbericht) und wissen auch um die anderen Gesundheitsschäden!


United Nation-OHCR ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten..“


Da unser Ziel ist, Essen, Medikamente für Bruno zu beschaffen um sein Leben vor ihren Schlächtern /Mördern zu retten, vereinfachen wir dieses Schreiben indem wir auf die Anlagen/Online-Dokumentation verweisen und ihnen persönlich die Gretchenfragen stellen:


Haben Sie ……………………………….. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Behindertengleichstellungsgesetz (BGG), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?        

Haben Sie ……………………………….. den Zugang zur Justiz/Beiordnung eines Anwaltes verweigert, die Anträge/Klagen/Strafanzeigen/usw. unterschlagen, um die systemrelevante, politische Einflussnahme auf die Judikative zu vertuschen, wie inzwischen bereits vom EuGH festgestellt wurde – JA oder NEIN?
Haben Sie ………………………………..  sich von ihren Mitarbeitern/Parteifreunden betrügen lassen, die so die Folter, extralegale Hinrichtung, usw. von Bruno Schillinger vertuschten, Vorteilsnahme- Gewährung (Korruption) nahmen/gaben und Verbrechen gegen Menschenrechte begingen, schlimmer wie die NAZIS – JA oder NEIN?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie ……………………………….. einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.
Auf welcher Basis begründen Sie ………………………………..  die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/ Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?
 ………………………………., bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?


Frau Holsboer, Herren Scheele, Terzenbach, wir fordern weiter Soforthilfe für Bruno Schillinger inkl. telefonische Kontaktaufnahme – OHNE die Involvierung der bisherigen Betrüger, Verleumder, Rassisten, Mörder. Verbrecher gegen Menschenrechte in ihren Behörden. Wir hoffen, Sie haben intelligenteres wie LITTER/RIESTERER/ KLIMARK/Vorgesetzte in ihren Behörden.

Vielleicht kann die Person dann auch erklären, wieso man beinahe 10 Jahre keine Unterschrift unter den Fortzahlungsantrag brauchte und nun mit Nahrungs- Medikamentenentzug eine Blankounterschrift erpresst. Obwohl LITTER am 29/07/2019 selbst bestätigte, das der Fortzahlungsantrag ab 01/08/2019 vorliegt – gleichzeitig aber die Verleumdung von RIESTERER „Schillinger hat sich geweigert zu unterschreiben, als ich bei ihm zu Hause war“ wiederholte. Wie bescheuert sind ihre Mitarbeiter eigentlich? Die erlaubte Aufzeichnung (Anlage) dokumentiert eindeutig das Gegenteil – Bruno hat ihn gebeten beim ausfüllen und lesen zu helfen, was er mit Verweis auf seine schriftliche Anweisung von LITTER verweigerte. Und trotz dem Wissen um diese Aufzeichnung inkl. Protokoll, wird diese Verleumdung wiederholt und vorsätzlich verbreitet. KLIMARK hat sie gegenüber der Vermieterin wiederholt.

Das LITTER nicht dienstfähig ist, hat er immer wieder bewiesen, als er Bruno aufforderte, den Antrag auszufüllen, zu faxen, online zu stellen, usw. und immer wieder sagte, das er ihm alles per Post geschickt hat, aber gleichzeitig bestätigte, das er die von seinen Vorgesetzten verursachten Augenprobleme kennt. Das er Bruno Schillinger noch mit untergeschobener Einnahme kriminalisieren wollte, beweist die Zielsetzung! Oder ist er schlicht zu doof, die an die Vermieterin gezahlten Nebenkosten bei der nächsten Zahlung zu reduzieren? Oder wieso er Strafvereitelung im Amt beging, durch Mord?

Egal, für uns ist er mehr wie bösartig.

Oder wie nennen Sie Frau Holsboer, Herren Scheele, Terzenbach, solche Typen die Menschen foltern/verrecken lassen? Wie nennen Sie ihr Führungspersonal, wahre Schreibtischmörder, wie einst Klaus BARBIE der seine Opfer bevorzugt von hinten erschossen hat.

                                              
Frau Holsboer, Herren Scheele, Terzenbach, wir fragen Sie, wieso verweigern ihre Mitarbeiter zugesagte die Einschaltung der Vorgesetzten/Aufsichtsbehörden? Wieso ist Bruno immer noch seinen Folterern/Schlächtern MANSER/HUBER ausgeliefert?       

Frau Holsboer, Herren Scheele, Terzenbach, wir hoffen Sie stoppen ihre Mörder und retten Bruno. Oder Sie schweigen wie ihre Mitarbeiter und lassen ihn verrecken, hinrichten durch ihre Mitarbeiter.

Frau Holsboer, Herren Scheele, Terzenbach, wir sind gespannt, ob Sie auf unser  altes, stupide ignoriertes Gesprächsangebot „alle an einen und alles auf den Tisch“ eingehen, was u.a. die eine Aufsichtsbehörde des Jobcentre (Landratsamt) verweigerte mit „

„DIE (Anm. kompetente Gesprächspartner) haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen?“

Frage an Sie Frau Holsboer, Herren Scheele, Terzenbach, sind Sie vielleicht die geforderten kompetenten Gesprächspartner? Wir werden sehen! Auf jeden Fall verweigern ihre Mitarbeiter seit Jahren und systematisch die Anhörung von Bruno und gesetzliche Hilfe – unterschlagen Hartz IV/Mehrbedarf/med. Dokumente „die ham wir nicht“ (MANSER, obwohl damit bereits Leistungen bewilligt/bezahlt wurden, wollte klären, Anf. 2012 – wir warten immer noch) zur persönlichen Vorteilsnahme

Nochmals: es geht um Soforthilfe, Essen, lebenswichtige Diabetes- Nierenmedikamente für Bruno und da ist ganz schnelle Hilfe notwendig. Jede Stunde ist lebensrettend – ihre Mörder verweigern weiter jede Information und stellen sich saudumm „wir haben ihm doch geschrieben – die Nachbarn sollen ihm vorlesen“ und beweisen so ihre Kriminalität/Rassismus!

Wir dokumentieren ausdrücklich, das ihre Mitarbeiter gegen unser Grundgesetz, Menschenrechte, SGB, BGG, usw. gehandelt haben, Verbrecher gegen Menschenrechte sind: Zur Erinnerung:


Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar  Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden
† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung


Frau Holsboer, Herren Scheele, Terzenbach, wir sind gespannt, ob Sie diese Grundrechte gewähren!


Diese Gesetze wurden 2018 von uns entdeckt – doch jede Forderung nach Einhaltung und die Strafanzeigen wurden unterschlagen:
Feb.
Behindertengleichstellungsgesetz (BGG von 2002), entdeckt 

April Assistenzmöglichkeit (Sendung sehen statt hören auf alpha) entdeckt,          
Aug. BGH betont besondere Beratungspflicht der Behörden,         
Sep. Opferhilfegesetz OEG entdeckt
Oct. Gerichtsverfassungs- Ausführungsgesetz entdeckt – Justizminister beim Betrug erwischt und Befangenheit/ Parteilichkeit der Staatsanwaltschaft, denn die stellt alle Strafanzeigen AUTOMATISCH ein – auch SIEG HEIL Geschrei!

Die von uns festgestellte Abhängigkeit wurde inzwischen (May 2019) auch von EuGH bestätigt (Anlage)!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!

——————————————————————————————————–

An jedeN LeserIn: Wir gehen davon aus, dass Sie die hier dokumentierten Verbrechen gegen Menschenrechte sofort verfolgen lassen (Amtspflicht) und die Täter im Amt nicht weiter schützen!


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameDie Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie – ANLAGE UNTEN  

Das folgende Schreiben wurde mitgeschickt, inkl. SOFOTHILFE & Anlagen (31 Seiten).

 


Supporters AndFriends Of Bruno Schillinger UK (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

Bachstr. 1 OT Holzhausen D-79232 MARCH – „The SIEG HEIL village“ –

bearer of www.theodoreickegedaechtnismedaille.wordpress.com – For special merits AGAINST German Constitution and Human Rights!“

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

http://www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB  24.08.2019 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)


† Lebenszeichen aus Auschwitz 2.0 (Isolierung in Dunkelhaft/Folter statt sichtbare Lager): Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. Gilt lt. Merkel/ Kretschmann /GRÜNEN/Justiz/…… NICHT für Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH = unwertes Leben) & Demokraten / Menschenrechtler


Bundeskanzleramt/CDU-Bundesgeschäftsstelle

Ministerpräsident DiözesanratSchützenkönig

Bundeskanzlerin & ehem. CDU Vorsitz. A. Merkel

Winfried Kretschmann (B90/Grüne)

CDU Vorsitzende Kramp-Karrenbauer

Grüne Führerjunta Baerbock/Habeck

Willy-Brandt-Straße 1 10557 Berlin /Klingelhöferstraße 8 10785 Berlin

 Richard-Wagner-Str. 15 – 70184 Stuttgart

Fax: 030-18400-2357 / 0 30 – 220 70-111        Fax 0711/2153-/501/340/480/221

—————————————-

Regierungspräsidium Freiburg RP Schäfer / Menzemer („wieso leben Sie überhaupt noch – was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?“ – und ähnliche Auswürfe)

Landrätin Dorothea Störr-Ritter CDU – Chairwoman Blood Forest Tourism

Stadtstraße 2 79098 Freiburg Fax 0761-2187-78001 Vorzimmer und 9999

JobMordcenter Breisgau-Hochschwarzwald Geschäftsführerin Dagmar Manser

Lehener Straße 77 79106 Freiburg Fax 0761-20269190 (AA FR 0761-2710-499)

Wir erwarten weiter telefonische Eingangsbestätigung plus Aktenzeichen!

ALLE BETEILIGTEN/INFORMIERTEN MITARBEITERINNEN/MITARBEITER!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!

——————————————————————————

An jedeN LeserIn: Wir gehen davon aus, dass Sie die hier dokumentierten Verbrechen gegen Menschenrechte sofort verfolgen lassen (Amtspflicht) und die Täter im Amt nicht weiter schützen!


Zu Hilfeersuchen an die UN (reference # Inhaftierung beweisrechtliche Dokumentation)

CDU Behörde (BW) völlig unfähig Bescheide/Briefe auszustellen! Krüppeljagd, Willkür, Terror, Korruption, geschützt von Justiz/ Merkel / Kretschmann GRÜNE!

Krüppeljagd/Staatsmord im Auftrag von Merkel/Kretschmann!

† Wo Ist der Unterschied zwischen den NAZI Schlächtern und ihren überführten betrügerischen, rassistischen, asozialen Parteifreunden/Mitarbeitern/Behörden/ Jobcentre/Behindertenbeauftragten/usw. ihrer eigenen NSU 2.0? Wie viel NAZI ist in CDU/GRÜNEN/SOZEN/Behörden/usw.? Fazit: völlig durchseucht!

† Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger!

Verbrechen gegen Menschenrechte und Mord verjähren niemals! Wir dokumentieren die Folterer/Mörder von Bruno als seine Schlächter, schlimmer wie die Nazis!

Frau Merkel, Frau Kramp-Karrenbauer, Frau Baerbock, Herren Kretschmann, Habeck und die anderen Mitwisser/Mittäter السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

Zuerst dokumentieren wir weiter, dass ihre Parteifreunde/Mitarbeiter die politische Verfolgung/Folter/ Hinrichtung durch verhungern fortsetzen und der einzig mögliche telefonische Kontakt stur verweigert wird. Was auch kein Wunder ist, da sich ihr Beauftragter LITTER jedes Mal selbst des Betruges, Unterschlagungen, unterlassener Hilfeleistung, Körperverletzung, Mordversuch, Strafvereitelung, usw. = Verbrechen gegen Menschenrechte alles im Amt überführte und weder die Vorgesetzten, noch die Aufsichtsbehörden einschaltete, wie von Bruno Schillinger mehrfach gefordert und von LITTER zugesagt. Oder die Vorgesetzten/Aufsichtsbehörden haben diese Meldungen unterschlagen und damit ihre Euthanasie/Staatsmord gezielt fortgesetzt. Wobei in ihren Behörden  Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH = UNTERMENSCH geführt werden. Das Landratsamt ihrer Parteifreundin/ Juristin hat diesen kollegialen Rassismus unterstützt – niemand der 525 Mitarbeiter ist dagegen vorgegangen.

Stellvertretend klagen wir LITTER an, vorsätzlich Bruno Schillinger die Lebensgrundlage zu entziehen, um seine Verbrechen zu vertuschen. Wir weisen erneut darauf hin, das LITTER am 29/07/2019 den Eingang des Fortzahlungsantrages eindeutig bestätigte und trotzdem die Fortzahlung stoppte, um die Entlastung seiner Kollegen/Vorgesetzten zu erpressen. Außerdem wollte er niemals erklären, welche Rechtsfolgen die erpresste Unterschrift „unterschreiben Sie das Ding“ hat und wieso beinahe 10 Jahre lang diese angeblich notwendige Unterschrift nicht benötigt wurde.

Frau Merkel, Herr Kretschmann, wir fragen Sie persönlich: wo Ist der Unterschied zwischen den NAZI Schlächtern und ihren überführten betrügerischen, rassistischen, asozialen Parteifreunden/ Mitarbeitern /Behörden/Jobcentre/Behindertenbeauftragten/usw. ihrer eigenen NSU 2.0?

Unser Vergleich der Verbrechen der NAZIS und ihrer Parteifreunde/Mitarbeiter sieht so aus:

CDU/GRÜNE/SPD sind eindeutig schlimmer wie die NAZIs. Denn deren abschlachten mit Gas ging damals schneller, war logisch gesehen dadurch „leichter“ (um das Wort „humaner“ zu vermeiden bei diesen Massenabschlachtungen zu vermeiden) und war nicht so eine jahrelange Folter wie die von Bruno Schillinger, durch ihre überführten betrügerischen, rassistischen, asozialen Parteifreunde/ Behörden/ degenerierte Herrenrasse! Krüppeljagd/Staatsmord im Auftrag von Merkel/Kretschmann!

Denn für Sie alle, sind Menschen mit Behinderung wieder ARSCHLOCH = UNTERMENSCH = BALLASTEXISTENZ, wie im Landratsamt ihrer CDU Parteifreundin/furchtbaren Juristin, alle ihrer 525 Mitarbeiter (Anlage) diesen Rassismus der Herrenrasse unterstützten. Auch die Behindertenbeauftragte – obwohl selbst behindert – unterstützt diesen Rassismus, weil sie dazu gehören will, wie früher die KZ-Kapos die ihre eigenen Leute in die Gaskammern führten, abschlachteten um etwas Macht zu haben.


United Nation-OHCR ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten..“


Sollten Sie anderer Meinung sein, so steht es Ihnen frei und endlich die Rechtsbasis (nach 08/05/1945) ihrer Verbrechen gegen Bruno Schillinger/Menschenrechte im Amt zu nennen, bzw. gleich die Gretchenfragen zu beantworten und sich endlich auch zu Grundgesetz/Menschenrechten zu bekennen:


Haben Sie ……………………………….. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Behindertengleichstellungsgesetz (BGG), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?        

Haben Sie ……………………………….. den Zugang zur Justiz/Beiordnung eines Anwaltes verweigert, die Anträge/Klagen/Strafanzeigen/usw. unterschlagen, um die systemrelevante, politische Einflussnahme auf die Judikative zu vertuschen, wie inzwischen bereits vom EuGH festgestellt wurde – JA oder NEIN?
Haben Sie ………………………………..  sich von ihren Mitarbeitern/Parteifreunden betrügen lassen, die so die Folter, extralegale Hinrichtung, usw. von Bruno Schillinger vertuschten, Vorteilsnahme- Gewährung (Korruption) nahmen/gaben und Verbrechen gegen Menschenrechte begingen, schlimmer wie die NAZIS – JA oder NEIN?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie ……………………………….. einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.
Auf welcher Basis begründen Sie ………………………………..  die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/ Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?
 ………………………………., bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?


Dazu auch die Grundlagen unserer Demokratie, die Sie mit Füßen treten:


Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar  Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden
† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung

Wer soll wohl aufklären? Die Polizei selbst? Die Staatsanwaltschaft die dann die Polizei beauftragt?
Bei dem Missbrauchsfall Lügde war ein degradierter Polizist involviert. Degradiert wegen Kinderpornos!
Wo blieb der Aufschrei der „Kollegen“ – mit so was wollen wir nicht zusammenarbeiten? Entweder sind wir schwerhörig oder es gab keinen Aufschrei weil der Corpsgeist mehr zählt.
Wo ist die Seriosität und Profssionalität geblieben oder gab es die nie?
Anm. uns wurde durch die Polizei die Kommunikaion zu Behörden verboten (09/03/2018)! Für uns völlig irre – also keine Anträge, usw. mehr stellen, doch das wurde bis heute aufrechterhalten. Ebenso wurde die Aufnahme von Strafanzeigen zur NIederschrift (wg. Augenproblemen) verweigert, weil „die Staatsanwaltschaft stellt alles AUTOMATISCH ein“ (O-Ton Polizei und mindestens 5 Verbrechen in diesem einen Satz)Oder hetzen Sie wieder die erprobte Sturmstaffel der Polizei, durch ihre Parteifreundin/Landrätin/ Juristin und andere furchtbare Juristen auf ihr Opfer Bruno Schillinger und das wie immer illegal? Denn wie Jobcenter/Sozialamt/usw. die Anträge, usw. unterschlagen, hat die Justiz die eingereichten Klagen unterschlagen. Wie auch die Staatsanwaltschaft diese Offizialdelikte ignoriert/vertuscht, inkl. SIEG HEIL Geschrei, bzw. die Aufnahme zur Niederschrift verhindern lässt mit „die Staatsanwaltschaft stellt alles automatisch ein“ Dorfpolizist RUF der damit mindestens 5 Verbrechen in einem Satz beging.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf die nächsten kriminellen, antidemokratischen Aktionen gegen Bruno, Grundgesetz, Menschenrechte – denn so werden weitere Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt dokumentiert. Außerdem scheint dies der einzige Weg zu sein, die Verbrecher vor Gericht zu stellen, da die Strafanzeigen/Klagen unterschlagen wurden und sicher weiter werden. Wir gehen aber davon aus, dass sie wieder furchtbare Juristen finden, die parteiisch gegen Bruno Schillinger vorgehen. Parteiisch wie die Staatsanwälte – denn auch die Justiz hat dieselbe Organisationsbasis:


EuGH-Urteil Deutsche Staatsanwälte dürfen EU-Haftbefehl nicht mehr ausstellen  
…..Allerdings müsse diese Behörde bei der Ausstellung unabhängig handeln – selbst dann, wenn der Europäische Haftbefehl auf einem nationalen Haftbefehl beruht, der von einem Richter oder Gericht ausgestellt wurde. Die deutschen Staatsanwaltschaften erfüllten diese Kriterien nicht. ….
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/eugh-deutsche-staatsanwaelte-duerfen-eu-haftbefehl-nicht-ausstellen-a-1269623.html


Wir wissen, das Bruno Schillinger die Prozesse sicher nicht mehr erleben wird – deshalb dokumentieren wir erneut, dass Sie Bundeskanzlerin MERKEL, BW Ministerpräsident KRETSCHMANN GRÜNE, die Strafverfolgung (Offizialdelikte) ebenso verhindern lassen, wie die Anhörung, Zugang zur Justiz, Beiordnung Anwalt für Bruno Schillinger. Es ist eindeutig, dass mit dem Tod des besten Zeugen dieser Verbrechen gegen Menschenrechte im Amt auch die Fakten verschwinden sollen.

Einige Ergänzungen:

Ihr Beauftragter LITTER unterschlägt Anträge (hat am 29/07 bei Bruno Schillinger angerufen und wie verlangt den Eingang des Fortzahlungsantrages bestätigt – trotzdem hat er ihm die gesetzliche Hilfe gestrichen – REINE Willkür/Erpressung!), verweigert Essen, Medikamente und auch Lebensmittelgutscheine – seine Vorgesetzten MANSER/HUBER wiederholen ihren Mordversuch von 2009 und ihre CDU Parteifreundin/Landrätin/Juristin der Aufsichtsbehörde versteckt sich, denn für sie sind Menschen mit Behinderung nur ARSCHLOCH = UNTERMENSCH. Dazu Staatsanwaltschaften die Offizialdelikte AUTOMATISCH einstellen/ignorieren, sogar SIEG HEIL Geschrei – eine Justiz die Klagen unterschlägt und wie 2009 das Recht auf Leben verweigert und das Jobcentre bei diesem Mord unterstützt.

Wobei ihr Beauftragter LITTER, neben RIESTERER, KLIMARK, HUBER, MANSER, usw. die klar Bestätigung für die bekannte, völlige Inkompetenz, usw. ist, mit der Landratsamt, Sie, usw. unser angebotenes Gespräch „alle an einen und alles auf den Tisch“ auf dümmste Art und Weise verweigert wurde:

„DIE (Anm. kompetente Mitarbeiter) haben wir nicht,

woher sollen wir die nehmen?“

Und was von allen Aufsichtsbehörden schweigend bestätigt wurde.

Hier die zuletzt veröffentlichte Liste der behördlich verursachten/bekannten Gesundheitsschäden – alle verweigern die gesetzliche Hilfe und geilen (Anm. wir passen uns an das Amtsdeutsch an, wie „Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH = UNTERMENSCH)) sich offensichtlich an ihren Verbrechen gegen Menschenrechte auf. Deshalb gibt es auch keine Erweiterung mehr, um diese Selbstbefriedigung nicht zu verstärken – plus Anlage Fortzahlungsantrag mit überführten Verbrechen durch ihre Mitarbeiter/Parteifreunde und die unterschlagenen Gesetze.


Diese Gesetze wurden 2018 von uns entdeckt – doch jede Forderung nach Einhaltung und die Strafanzeigen wurden unterschlagen:
Feb.
Behindertengleichstellungsgesetz (BGG von 2002), entdeckt 

April Assistenzmöglichkeit (Sendung sehen statt hören auf alpha) entdeckt,          
Aug. BGH betont besondere Beratungspflicht der Behörden,         
Sep. Opferhilfegesetz OEG entdeckt
Oct. Gerichtsverfassungs- Ausführungsgesetz entdeckt – Justizminister beim Betrug erwischt und Befangenheit/ Parteilichkeit der Staatsanwaltschaft, denn die stellt alle Strafanzeigen AUTOMATISCH ein – auch SIEG HEIL Geschrei!

Die von uns festgestellte Abhängigkeit wurde inzwischen (May 2019) auch von EuGH bestätigt (Anlage)!


Wir fordern weiter Soforthilfe ohne die Involvierung der überführten Schlächter/Parteifreunde und Hilfe zur Ausreise um wenigstens in Freiheit und Würde die letzten Tage und Tod zu verbringen. Unser Fazit: Merkel/Kretschmann lassen wieder Behinderte verhungern, verrecken!


15/07/2019 BK MERKEL, MP KRETSCHMANN und die anderen Schreibtischmörder über die Notfallbehandlung am 12/07/2019 und das versagen der Reservemedikamente informiert. Wie zu erwarten, keine Hilfe. Bereits zuvor hatte die Leiterin Sozialamt MARCH einen Sozialverein der sie zur Hilfe aufforderte mit „KEINE KAPAZITÄT“ abgewimmelt. Wir fragen uns, ob es keine personelle oder finanzielle Kapazität gibt oder ob die geistige Kapazität fehlt, man also unterbemittelt ist?        
09/05/2019 BK MERKEL, MP KRETSCHMANN über die eingetretene, krankheitsbedingte Gewichtsabnahme informiert und das damit der Tod von Bruno berechenbar wurde weiter keine Hilfe, Kontakt = Todesurteil! Nachtrag: Am 24/05/2019 13/21 hat ihr Beauftragter aus dem JobMordcenter angerufen und die Erpressung versucht und das Todesurteil „komplette Einstellung der reduzierten Sozialleistungen ab 31/07/2019 verkündet!      
22/02/2019 Diabetesmedikamente ausgeschöpft Blutdruck/Puls dauerhaft zu hoch.
Wir
gehen davon aus, dass es sich bei den Hautveränderungen (Bild) um Melanome handelt doch Sie verweigern die medizinische Behandlung und Bestrahlung.
Seit 25/10/2016 ist keine feste Nahrung mehr möglich, durch die Folgen der staatlichen Misshandlung/ Folter      

Arzt Feb. 2013 ‚Ihr Zug ist in fünf Jahren abgefahren, durch den behördlich verursachten Nierenschaden.…..’ Laborwerte liegen den Behörden seit Jan. 2010 (Augenschaden seit Sep. 2009) – Schadensstufe 2 (noch) von 5 (Entdeckung nach Verweigerung Diabetesbehandlung) vor.  
Gesundheitsschäden von Anfang an (2005) bekannt – Fallmanagerbericht Jobcenter        
ACHTUNG: Die Gesundheitsschäden sind vielen von Ihnen persönlich bekannt, Huber, Manser, Celmeta, Waller, Menzemer, Sturmstaffel der Polizei, Amtsärzte (einer erfand sogar eine neue Krankheit „cafe ole Flecken“ um seine Hilfe zu verweigern und gezielt mit TAGESlicht zu foltern, uvm. und sind auch dokumentiert (Anlage oder Online) – oder das Bild links, wo Sie vorsätzlich die med. Behandlung verhindern.        Wiederholung: Werte Blutdruck – Puls“ (WHO NORMALWERT 120/80):152/93 -98 * 144/85 – 103 * 154/90 – 96 * 150/92 – 109 * 144/89 – 96 * 164/88 – 98 * 161/87 – 91 * 150/86 – 96 * 148/86 – 109 * 151/88 – 106 * 146/86 – 101 * 154/92 – 103, usw. plus Herzproblem (familiär bedingt) – ignoriert, medizinische Behandlung, telefonische Kontaktaufnahme wurde verweigert wie immer, damit haben Sie den Mord an Bruno Schillinger per Führerbefehl erneut bestätigt. Wozu auch die Verhinderung der medizinischen Behandlung zählt, u.a. durch GRÜNEN Gemeinderat & Augenarzt (Universitätsklinikum Freiburg), der als Augenarzt sehr genau die Folgen einer Diabetes und die Notwendigkeit einer systematischen Behandlung kennt und durch seine Verweigerung/Nichtanzeige sich an dieser Staatsfolter/Mord beteiligt.


 

Exkurs zu den Betrügern/Verleumdern/usw. im Amt – LITTER/RIESTERER/KLIMARK

Einige Punkte zu diesen Verbrechen gegen Menschenrechte – wir verweisen auf die Anlage zur erpressten Unterschrift und weitere Punkte zur Niederschrift:

LITTER (Beauftragter von BK MERKEL/MP KRETSCHMANN Jobcentre Breisgau-Hochschwarzwald)

– hat Bruno Schillinger mit einem untergeschobenen Einkommen kriminalisiert und das reduzierte Hartz IV ohne jede Information weiter gekürzt. Dazu hat er die zu viel gezahlten Nebenkosten (gehen direkt an die Vermieterin) von den reduzierten Hartz IV Leistungen abgezogen und gleichzeitig die Vermieterin angewiesen diesen Betrag in bar an Bruno Schillinger auszuzahlen. Ziel war offensichtlich, das im Bescheid steht „Sie haben Einkommen erzielt“ und erst ganz versteckt in der Akte war

– unterschlägt vollen Hartz IV Satz und gesetzlichen Mehrbedarf

– unterschlägt u.a. Erstattung von Müllkosten und die Übernahme anderer gesetzlicher Leistungen

– LITTER hat Fortzahlungsantrag (ab 01/08/2019) eindeutig unterschlagen – dessen Existenz er am 29/07/2019 selbst bestätigte = vorsätzliche Körperverletzung, Betrug, Mordversuch, usw..

– hat entgegen seiner Zusagen/Befangenheit seine Vorgesetzten/Aufsichtsbehörden nicht eingeschaltet

– begeht vorsätzliche Verleumdung/üble Nachrede gegen Bruno Schillinger durch Verbreitung von „Herr Schillinger wollte am 18/07/2019 den Fortzahlungsantrag NICHT unterschreiben„, gegen besseres Wissen und auch um Wissen der erlaubten Aufzeichnung!

Auszug Betrug LITTER / RIESTERER

 

………Dazu nochmals der bekannte, vorsätzliche Betrug/Verleumdung durch RIESTERER/LITTER:


…Richtig, das hat mir der Außendienst noch mal bestätigt, das er ihnen helfen wollte beim ausfüllen. Das hat er mir mündlich noch mal so bestätigt, das er ihnen das angeboten hat, beim ausfüllen des Weiterbewilligungsantrages…


Hier nochmals ein Auszug der Dokumentation – der auch LITTER vorlag, was ihn aber nicht davon abhielt, zu betrügen und mit seinem Mordversuch (NOCH erfolglos) alles zu vertuschen.


JC:.   Ich sollte eigentlich auch nur von ihnen, Ihnen den Weiterbewilligungsantrag geben den neuen – der wurde ihnen auch zugeschickt aber da schreibt der Herr Litters dass  …(hält irgendeinen Text vor mit Textmarker ausgemalt)
Bruno: ich werde es auf den Haufen legen, wir werden vermerken „abgegeben“ da ich es selber nicht lesen kann – was bekannt ist – ist sinnlos dabei     
JC:.   Da kann ich nichts dazu sagen, aber sie hatten früher doch immer einen Helferkreis – kann der ihnen da nicht behilflich sein  ………

ILLEGALER Verweis an Dritte: Gegen BGG, SGB, Bundesverfassungsgericht, usw.

JC:.   Also gut Herr Schillinger ich habe es ihnen jetzt übergeben und äh

Bruno: ringt nach Luft

JC:.   Mehr sollte ich nicht machen, mehr war nicht unser Auftrag     ………  

Bruno: ist auch egal, wie gesagt ich habe es ihnen gesagt ich kann das selber nicht lesen, es ist niemand da der es lesen kann,

JC:.   Das heißt, sie werden das jetzt nicht lesen und nicht unterschreiben

Bruno: wie soll ich das lesen ………

JC:.   Wir tricksen sicher nicht ………

WIESO DANN KEINE HILFE, KEINE BEANTWORTUNG GRETCHENFRAGEN?

WIESO HAT LITTERS SEINE EIGENEN ZUSAGEN NICHT EINGEHALTEN?

Bruno: sorry

JC:.   Wir sind keine Trickser 
Bruno: Ihr Huber weiß seit Anf. Sept. 2009 von den Augenproblemen – er hat sie selber verursacht! Es gab bis heute keine Hilfe!     
JC:.   Ja gut Herr Schillinger – ich kann mich dazu nicht äußern

JC:.   Ich kann ihnen versichern Herr Schillinger, wir tricksen nicht

JC:.   Wir handeln nach Recht und Gesetz ANM. DAS GEGEN RECHT UND GESETZ IST KLAR ERKENNBAR


† II. Betrug durch RIESTERER/LITTER – Verleumdung/üble Nachrede durch LITTER!

Wir dokumentieren, das bis heute (11/08/2019) niemand diesen eindeutigen, bewiesenen Betrug stoppte, ihn untersuchte und die hoch kriminell unterschlagene gesetzliche Hilfe leistete.       

Der Termin am 09/08/2019 11/30 wurde ignoriert. Immerhin hat RIESTERER so ausdrücklich zugestimmt, das wir die Aufzeichnung veröffentlichen dürfen.

Entwurf: Hören Sie an, wie Bruno mehrfach nach Luft ringt und die brutalen Schergen des Jobcenter tatenlos dabei zuschauen und sich am Leid von Menschen aufgeilen.

LITTER ist seit 29/07/2019 untergetaucht, nachdem er den Betrug von RIESTERER weiter vereitelte und damit wieder Straftaten im Amt beging. Offensichtlich mit Schutz der Vorgesetzten MANSER/ HUBER, die 2009 diese Gesundheitsschäden bei Bruno verursachten und seitdem alles vertuschen.       
Wir bezweifeln die Dienstfähigkeit von LITTER. Einerseits durch die dumme Vertuschung des gemeinsamen Betruges trotz erlaubter Aufzeichnung. Aber auch, dass er von einer Person fordert ein Dokument blanko zu unterschrieben, ohne es gelesen zu haben oder über die nachgefragten Rechtsfolgen informiert worden zu sein. Sein dummes „das geht nur so“ ist auch keine Erklärung für den fast 10-jährigen Verzicht auf diese angeblich unbedingt notwendige Unterschrift. Ergo wird ein weiterer, langjähriger Betrug im Jobcentre vertuscht. Dazu seine Erpressung „unterschreiben Sie das Ding“ zur Blankounterschrift und Entlastung der Verbrecher im Amt. Die Dienstunfähigkeit ist auch damit erwiesen, dass er von einem Menschen mit Behinderung Dinge verlangt, die sie nicht selbst ausführen kann – was er sehr genau weiß und er von Amts wegen (BGG, SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, usw.) sofort helfen müsste.

Das er einem Menschen das Essen, med. Versorgung verweigert, trotz bekannter Diabetes, behördlich verursachten Gesundheitsschäden, u.a. Nieren, zeigt eine grundlegende asoziale Einstellung. Wozu auch die Verweigerung von Lebensmittelgutscheinen gehört. Was er allerdings von seinen Vorgesetzten MANSER/HUBER kopiert hat, die das bereits 2009 durchführten um den 1. Mordversuch auszuführen um die damalige Erpressung zu vertuschen, die bis heute nicht untersucht wurde.

Ergo, unterlassene Hilfelistung, vorsätzliche Körperverletzung bis Mord = Verbrechen gegen Menschenrechte. Dazu noch die Provokation der Obdachlosigkeit durch sein Nichtstun/Agonie. Doch vor allem sein Rassismus – denn er auch unterstützt „Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH = UNTERMENSCH“ und damit den behördlichen Rassismus/Diskriminierung – zeigt die Dienstunfähigkeit durch sein handeln gegen Grundgesetz/Menschenrechte.                                                                      

Ende Auszug Betrug LITTER / RIESTERER


 

Hier weitere Punkte, da die Anlagen, bzw. die Dokumente offensichtlich nicht gelesen werden und die Akten gefälscht werden – wie durch LITTER/RIESTERER/KLIMARK/usw. und man die Anhörung von Bruno Schillinger mehr fürchtet wie der Teufel das Weihwasser.


 


Supporters AndFriends Of Bruno Schillinger UK (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

Bachstr. 1 OT Holzhausen D-79232 MARCH – „The SIEG HEIL village“ –

bearer of www.theodoreickegedaechtnismedaille.wordpress.com – For special merits AGAINST German Constitution and Human Rights!“

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

http://www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB  24.08.2019 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)


† Lebenszeichen aus Auschwitz 2.0 (Isolierung in Dunkelhaft/Folter statt sichtbare Lager): Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. Gilt lt. Merkel/ Kretschmann /GRÜNEN/Justiz/…… NICHT für Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH = unwertes Leben) & Demokraten / Menschenrechtler


Über Polizeiposten MARCH Hauptstrasse 79232 MARCH-Buchheim – An

Bundeskanzleramt/CDU-Bundesgeschäftsstelle

Ministerpräsident DiözesanratSchützenkönig

Bundeskanzlerin & ehem. CDU Vorsitz. A. Merkel

Winfried Kretschmann (B90/Grüne)

CDU Vorsitzende Kramp-Karrenbauer

Grüne Führerjunta Baerbock/Habeck

Willy-Brandt-Straße 1 10557 Berlin /Klingelhöferstraße 8 10785 Berlin

 Richard-Wagner-Str. 15 – 70184 Stuttgart

Fax: 030-18400-2357 / 0 30 – 220 70-111        Fax 0711/2153-/501/340/480/221

—————————————-

Generalbundesanwalt Peter Frank              Generalstaatsanwalt Dr. Uwe Schlosser

Persönlich – Bitte sofort weiterleiten, danke – Lebenswichtig – Offener Brief

Brauerstraße 30                                           Stabelstr. 2

76135 Karlsruhe                                           76133 Karlsruhe

Fax : (0721) 81 91 59 0                                Fax : 0721-926-5004

Hinweis: BW Generalstaatsanwalt SCHLOSSER – Fax bricht immer ab – wir gehen von einer technische Sperre aus, denn andere Faxe gehen einwandfrei raus – die Aussage des dortigen Personals „Probleme mit Telefonanlage“ oder „schicken Sie es in Teilen“ werten wir als Schutzbehauptungen.

Wir erwarten weiter telefonische Eingangsbestätigung plus Aktenzeichen!

ALLE BETEILIGTEN/INFORMIERTEN MITARBEITERINNEN/MITARBEITER!


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!

———————————————————————————————–

An jedeN LeserIn: Wir gehen davon aus, dass Sie die hier dokumentierten Verbrechen gegen Menschenrechte sofort verfolgen lassen (Amtspflicht) und die Täter im Amt nicht weiter schützen!


Zu Hilfeersuchen an die UN (reference #  Inhaftierung beweisrechtliche Dokumentation)

CDU Behörde (BW) völlig unfähig Bescheide/Briefe auszustellen! Krüppeljagd, Willkür, Terror, Korruption, geschützt von Justiz/ Merkel / Kretschmann GRÜNE!

Krüppeljagd/Staatsmord im Auftrag von Merkel/Kretschmann!

† 1. Teil: Erweiterung der gestellten/unterschlagenen Strafanzeigen wegen struktureller Korruption/Strafvereitelung/ Rechtsbeugung/ Nahrungsentzug/Mord zur Verdeckung von Folter/Freiheitsberaubung/Sozial- Steuerbetrug/ Staatsmord/ Euthanasie/usw. + politische Verfolgung/Haft/extralegale Hinrichtung im Amt!

† 2. Teil: Strafanzeige zur Niederschrift!

† Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger!

Verbrechen gegen Menschenrechte und Mord verjähren niemals! Wir dokumentieren die Folterer/Mörder von Bruno als seine Schlächter, schlimmer wie die Nazis!

Frau Merkel, Frau Kramp-Karrenbauer, Frau Baerbock, Herren Kretschmann, Habeck, Frank, Schlosser und die anderen Mitwisser/Mittäter السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם

Hiermit werden die gestellten/unterschlagenen Strafanzeigen wegen struktureller Korruption/ Strafvereitelung/ Rechtsbeugung/ Nahrungsentzug/Mord zur Verdeckung von Folter/ Freiheitsberaubung/Sozial- Steuerbetrug/ Staatsmord/ Euthanasie/usw. + politische Verfolgung/Haft / extralegale Hinrichtung im Amt erweitert.


United Nation-OHCR ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten..“


Alle involvierten/informierten Personen bilden dies:


† § 129a Bildung terroristischer Vereinigungen (Auszüge)

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

  1. Mord oder Totschlag oder Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen oder
  2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b

zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,               1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,………………


Auf die vorliegenden Anträge; Strafanzeigen, Klagen – alle ignoriert = unterschlagen – und persönlichen Kenntnisse der involvierten/informierten Personen, u.a. Hautverbrennungen und die öffentliche Dokumentation – ohne jeden Protest der Täter im Amt – wird erneut verwiesen.

Die Täuschungsversuche und Tricksereien von Parteifreunden/Mitarbeitern in Behörden, um das systemrelevante Fehlverhalten, Straftaten, Betrug, Folter, Mordversuch, zusammengefasst Verbrechen gegen Menschenrechte – alles im Amt – zu vereiteln/vertuschen – bis auf die Regierungsebene (Vorzimmer Kretschmann „wir sind über alles informiert“ – Landesjurist verweigert Grundgesetz/Menschenrechte/Recht auf Leben mit „was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?“ und agiert rassistisch „wieso leben Sie überhaupt noch?„) – sind hinlänglich bekannt:

Wir erwarten telefonische Eingangsbestätigung der Empfänger innert 1 Woche nach Abgabe im Polizeiposten MARCH. Da die Polizei MARCH/FREIBURG eine für Demokraten nicht nachvollziehbare Gesetzesauffassung hat und wir befürchten, dass diese Anzeige dort geshreddert/ unterschlagen wird. Wie man dort bereits die Aufnahme von Strafanzeigen zur Niederschrift verweigerte mit „die Staatsanwaltschaft stellt alles AUTOMATISCH ein“ und der Dorfpolizist RUF damit mindestens fünf Verbrechen in diesem Satz beging – aus unserer Laiensicht, denn dies sind alles Offizialdelikte. Wir verbitten uns die Belästigung von Bruno SCHILLINGER durch die Polizei nach dieser Anzeige und werten dies als erneute Nötigung.

Eine Abgabe dieses Vorgangs an die Behörden der Beschuldigten, u.a. Staatsanwaltschaft FREIBURG (schwieg zu SIEG HEIL Anzeige, stellt lt. Polizist RUF (MARCH) alles AUTOMATISCH ein, wird als fortgesetzte Strafvereitelung und Rechtsbeugung im Amt gewertet.

Wir fordern weiter die Einschaltung des ICC/The Hague und der UN/Geneva, da die Staatsanwaltschaft/Justiz klar bewiesen hat, dass sie strukturell parteiisch ist und zu Gunsten der Politik handelt.

Zusätzlich weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass nicht Bruno Schillinger sondern WIR (SAFOB UK) gegen das polizeiliche Kommunikationsverbot zu Behörden vom 09/03/2018 verstoßen. Auch wenn für uns Demokraten/Menschenrechtler diese polizeiliche Anordnung eindeutige Willkür/Diktatur/ Faschismus – gegen Grundgesetz/Menschenrechte/Demokratie ist – offensichtlich auf einer Rechtsbasis vor dem 08/05/1945 basiert und damit noch weit unter dem Level NSU 2.0 liegt.

Wir verweisen ausdrücklich auf die Abhängigkeit der Staatsanwaltschaften – festgestellt durch EuGH – und damit auch der gesamten Justiz, da auch hier dieselbe Organisationsstruktur gilt. Deshalb bleibt nur die Weitergabe an den ICC/The Hague und UN/Genevea übrig. Wobei nicht nur die Staatsanwaltschaft die gestellten Anzeigen zu Gunsten der Parteifreunde abwimmelte, sondern auch die Justiz die gestellten Klagen ignorierte/unterschlug. Der Eingang der entsprechenden Klage, wie auch die Klage zur Vorlage vor EuGH zur Reduzierung von Hartz IV (‚absolutes Existenzminimum‚ Bundesverfassungsgericht), wurde nie bestätigt – damit sind diese Klagen unterschlagen worden.


EuGH-Urteil Deutsche Staatsanwälte dürfen EU-Haftbefehl nicht mehr ausstellen  
…..Allerdings müsse diese Behörde bei der Ausstellung unabhängig handeln – selbst dann, wenn der Europäische Haftbefehl auf einem nationalen Haftbefehl beruht, der von einem Richter oder Gericht ausgestellt wurde. Die deutschen Staatsanwaltschaften erfüllten diese Kriterien nicht. ….
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/eugh-deutsche-staatsanwaelte-duerfen-eu-haftbefehl-nicht-ausstellen-a-1269623.html


Plus Verweigerung „Zugang zur Justiz/Beiordnung Anwalt/Anhörung“ = Verbrechen gegen Menschenrechte, auch die vorsätzliche Ausnutzung der behördlich verursachten Gesundheitsschäden (u.a. Augenschäden bekannt seit Anf. Sep. 2009) zur vorsätzlichen Schädigung von Bruno Schillinger.

Es besteht eindeutig und erkennbar öffentliches Interesse,

zum Schutz unseres Grundgesetzes und unserer Demokratie.

Alle beteiligten, informierten Personen sind durch ihre Teilnahme/Ausübung von

Verbrechen gegen Menschenrechte öffentliche Personen.

U.a. wegen vorsätzlicher unterlassener Hilfeleistung, Körperverletzung, üble Nachrede, Verleumdung, Folter/Erpressung zur eigenen Entlastung/Strafvereitelung im Amt, u.a. durch Nahrungsentzug, Fälschung/Unterschlagung behördlicher Dokumente, Diskriminierung, Rassismus, Mordversuch, politischer Verfolgung/Folter/extralegaler Hinrichtung und alle in Frage kommenden Straftaten, zusammengefasst Verbrechen gegen Menschenrechte – im Amt.           
Eine Verjährung gibt es bei Mord, Mordversuch, Verbrechen gegen Menschenrechte nicht und alle Aktivitäten gegen Bruno Schillinger sind erkennbar Mord, Mordversuch, Verbrechen gegen Menschenrechte, wie auch gegen unser Grundgesetz und damit auch gegen unsere Demokratie. Was auch dadurch bestätigt wird, dass bisher niemand die Rechtsbasis (nach 08/05/1945) dieser Taten/ Unterlassungen/usw. nennen wollte/konnte oder den mehrfach angefragten Sachstand nennen wollte. Dazu wie immer die ignorierten/unterschlagenen Grundlagen:


Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar  Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden
† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung


Eine allgemeine Inkompetenz/Degeneration ist zwar statistisch möglich, doch da dies


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!


Mehrfach in jedem Schreiben steht und ignoriert/unterschlagen wird – gegen BGG, SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz seit 2009), besondere Beratungspflicht (Bundesgerichtshof und auch gegen Bundesverfassungsgericht ist der Vorsatz dieser Verbrechen durch alle involvierten/informierten Personen eindeutig erwiesen. Oder haben diese Personen damit alle ihre Inkompetenz/Degeneration bewiesen, in dem sie einem Menschen mit Behinderung, der durch ihre Amtskollegen z.Zt. nicht lesen kann (wovon sie seit Anf. Sep. 2009 wissen und jede gesetzliche Hilfe verweigern), tatsächlich Briefe schreiben lassen? Für uns ist das eindeutige Aktenfälschung und Beweis der systemrelevanten Kriminalität/Korpsgeist/Bösartigkeit der beteiligten Personen! Oder welche denkende Person verweigert anderen Menschen vorsätzlich das Essen, usw.? Nur Schlächter und NSU 2.0!

Gegen (nur einige Personen)

LITTER (Beauftragter von BK MERKEL/MP KRETSCHMANN Jobcentre Breisgau-Hochschwarz­wald)

RIESTERER (Untergebener von LITTER – AD-Mitarbeiter Jobcentre Breisgau-Hochschwarzwald)

KLIMARK (Vertretung von LITTER Mitarbeiter Jobcentre Breisgau-Hochschwarzwald)

BODEN (Leiterin Sozialamt MARCH – die die gesetzliche Hilfe u.a. mit „KEINE Kapazität“ und „gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden“ und vorsätzlicher Arbeitsverweigerung ablehnte.

MANSER (Geschäftsführerin Jobcentre Breisgau-Hochschwarzwald)

HUBER (stellv. Geschäftsführer Jobcentre Breisgau-Hochschwarzwald)

Aufsichtsbehörden:

† u.a. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald (Jobcentre & Gemeinde MARCH) . Menschen mit Behinderung werden als ARSCHLOCH = UNTERMENSCH = BALLASTEXISTENZEN geführt, unter Gelächter Mitarbeiter. ALLE 525 Mitarbeiter (Anlage) unterstützen diesen ARSCHLOCH Rassismus, Ebenso werden gültige Ausweispapiere verweigert. CDU Landrätin/Juristin ließ gezielt unser Notfallüberwachungssystem durch die Polizei zerstören „diese Faxerei muss aufhören„, weil es für sie eine Beleidigung ist, wenn wir die behördliche Verweigerung von lebenswichtigen Diabetes- Nierenmedikamenten/med. Behandlung als Verbrechen gegen Menschenrechte dokumentierten – für diese erkennbare Willkür fand sie aber sehr rasch eine Richterin, die alles anordnete, ohne jede Anhörung von Bruno und Ausnutzung der behördlich verursachten/bekannten Gesundheitsschäden. Die Notfallüberwachung/Hausnotruf wird weiter gezielt verweigert, obwohl es immer wieder zu Stromausfällen (zuletzt Samstag 24/08/2019 04/30 – 05/17) kommt und Bruno Schillinger nicht mal inhalieren kann.

† Regierungspräsidium Freiburg – Landesjurist „was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?“ als Erklärung für seine Verweigerung SGB, BGG, Grundgesetz, Menschenrechte, UN CRPD bei untergeordneten Behörden umzusetzen plus Rassismus „wieso leben Sie überhaupt noch?“         
† BW – Staatsministerium MP KRETSCHMANN GRÜNE (Vorzimmer „wir sind über alles informiert„, usw.) – Hinweis: nach einem direkten Anruf von Bruno Schillinger hat ein führender Mitarbeiter des Staatsministerium im Landratsamt angerufen – dies füphrte dazu, dass innert 1 Stunde nach Beendigung des Gesprächs mit Bruno Schillinger die verantwortliche Sozialdezernentin MÜNZER bei ihm anrief, allerdings völlig unvorbereitet und vollkommen desinteressiert – ihr ging es nur darum den Auftrag „klären Sie das, rufen Sie Schillinger an“ abzuwickeln. Ihre Auslassung zum reduzierten Hartz IV, Verweigerung Mehrbedarf war das rassistische „Sie bekommen doch ETWAS“ – auch die KZ Gefangenen haben ETWAS bekommen und waren dadurch zum sterben verurteilt. Zumindest ist so bestätigt, das alles in Regierungsauftrag durchgeführt wird.

† Bundeskanzleramt BK MERKEL CDU


Nur auf Regierungsbefehl können die Ermittlungen dieser Offizialdelikten gegen Bruno Schillinger – handeln gegen Grundgesetz und Menschenrechte verhindert werden, u.a. auch SIEG HEIL Geschrei, Hakenkreuz bleibt auf Gedenkstätte in MARCH auf Betreiben von MdB & Gemeinderat (beide CDU). Obwohl jeder Amtsträger einer Anzeigepflicht unterliegt. Wie auch seine Anhörung, Zugang zur Justiz, Beiordnung Anwalt verweigert wird – bereits für sich Verbrechen gegen Menschenrechte.

Plus der Einsatz von REICHSBÜRGERN in Staatsauftrag – wie Finanzierung eines NPD Landesverband oder Unterstützung NSU, usw. durch Verfassungsschutz!


Und alle involvierten/informierten Personen, entsprechend BGH Urteil zu SS Mann GRÖNING – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig.), entsprechend BGH Urteil: zum Buchhalter von Auschwitz / SS Mann Gröning – abgewandelt Wer Bruno foltern, verrecken lies, ist schuldiG, ein Mörder, ein Schlächter!‚:


BGH Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig – Historischer BGH-Entscheid Auszug Spiegel Online 28. November 2016, 15:13 Uhr:   
……Es ist ein historischer Beschluss, den der Bundesgerichtshof (BGH) unter dem Aktenzeichen 3 StR 49/16 veröffentlicht hat. Auf 16 Seiten geht es um die Themen Verbrechen und Schuld, um eine zentrale Frage, die viele Jahrzehnte in der Bundesrepublik beantwortet schien: Hat sich ein SS-Mann in Auschwitz schuldig gemacht, wenn er Teil der Tötungsmaschine war – ohne selbst direkt an Morden beteiligt gewesen zu sein?……..     
 …Nun hat der BGH einen Paradigmenwechsel in der Rechtsprechung bekräftigt, der von Opfervertretern lang ersehnt war                              Rechtsanwalt Thomas Walther, der im Gröning-Prozess mehrere Nebenkläger vertrat, sagte SPIEGEL ONLINE, er sei froh. Erstmals sei auch höchstrichterlich festgestellt: „Jeder, der in Auschwitz am Massenmord mitgewirkt hat, ist schuldig.“ Über Jahrzehnte habe die Justiz „Strafverhinderung“ betrieben, sagte Walther. Fortan sei es „juristisch einfacher, ehemalige SS-Männer anzuklagen und zu verurteilen“…….               
Nochmals: Wer nicht remonstrierte oder Strafanzeige gegen die Täter im Amt erstattete ist auch ein Verbrecher! Bis heute (Stand 17/05/2019) hat niemand remonstriert oder Anzeige gegen Täter/Kollegen erstattet!


…..alle involvierten/informierten Personen,….

Exkurs: Besonders erwähnen möchten wir hier die deutschen Behindertenbeauftragten, die den Rassismus des Landratsamtes (plus Aufsichtsbehörden) „Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH = UNTERMENSCH“ billigen, u.a. Bentele (D), Aeffen (BW), die anderen 15 Bundesländer ebenso, DALLMANN (Landratsamt – wobei sie auch vertrauliche Anfragen direkt an die Rassisten im Kollegenkreis weiterleitete, offensichtlich zum gemeinsamen „aufgeilen“ (wir haben uns hier dem Amtsdeutsch/ Duktus des Landratsamtes angepasst). Oder ihren Vereinskollegen angewiesen hat, statt das Landratsamt über die Notlage von Bruno Schillinger zu informieren und Soforthilfe zu verlangen, nur erneut LITTER anzurufen, bzw. das zu versuchen (auf Rückruf wartet der 2. Vorsitzende seit Wochen). Besonders pervers ist für uns, das diese selbst behindert sind und sich aber ‚per Amt‚ über die „Menschen mit Behinderung“ stellen können und dies offensichtlich auch genießen – vergleichbar mit KZ Kapos.

Besonders erschwerend ist, dass Sozialvereine im vorauseilenden Gehorsam gegen Bruno Schillinger und andere hilfesuchende Menschen handeln, um ihre Geldgeber (Behörden/Politik) zu schützen. Die jahrhundert alte Regel, wurde durch das Hartz IVerbrechen um einen 3. Punkt erweitert:


Staat: ich halte sie arm         
Kirche: ich halte sie dumm

NEU – Sozialmafia: ich halte sie ruhig/beschäftigt und verhindere die Wahrnehmung der Rechte


u.a. unterlassene Hilfeleistung, vorsätzliche Körperverletzung, bis zu Beihilfe zu Mord, Verbrechen gegen Menschenrechte, usw. wird eine Beratung durchgeführt die von Anfang an mangelhaft ist. Bei Bruno Schillinger wurde nur darauf abgezielt die Vorgaben der Behörden zu erfüllen – keine Umsetzung der angesprochenen Lebensmittelgutscheine, Einschaltung Vorgesetzter (man wartet teilweise seit Wochen auf den Rückruf des Sachbearbeiters) oder Aufsichtsbehörden – andere Möglichkeiten werden gar nicht erwähnt. Nach Wochen wird dann nur auf massive Nachfrage ‚wieso gibt es keine Hilfe zu Widerspruch, usw.?“ locker, flockig erklärt „wir machen NUR Sozialberatung – für Widerspruch müssen sie zu einem Anwalt gehen“ – damit ist die vorsätzliche Schädigung von hilfesuchenden Menschen zu Gunsten der Behörden (Geldgeber und zukünftiger Arbeitgeber) erwiesen. Vor allem, da man auch „Hilfe“ anbietet, ohne eine Ahnung von der Materie (SGB, BGB, UN CRPD, Grundgesetz, Menschenrechte, usw.) zu haben und ohne die Menschen über den eigenen Status inkl. Haftung zu informieren.

Für uns sind diese Sozialvereine ebenso der unterlassene Hilfeleistung bei eindeutiger Lebensgefahr schuldig, wie ihre Kumpane im Amt. Ein Verein hat sich geweigert den Antrag auf Fortzahlung zur Niederschrift zu stellen – die gegebene Zusage wurde nach 4 Tagen, kurz vor Fristablauf und damit auf den letzten Drücker zurückgezogen und war so nicht mehr einzuhalten. Ebenso wollte man die Vorgesetzten kontaktieren, informierte aber erst nach massiver Nachfrage „habe angerufen, doch es hat niemand abgenommen“ (PS wozu wohl wurde die Wahlwiederholung oder ein Terminplaner „noch mal versuchen bis Erfolg“ erfunden?). Die „Qualifikation“ zeigt sich auch in dem Stolz, dass man den „Schein“ zum Mediator hat, aber nicht einmal jedes grundlegende Allgemeinwissen besitzt. Ein Verein gegen Obdachlosigkeit (kein Hartz IV, keine Miete = Kündigung + Räumung) wollte sich am nächsten Tag (Dienstag 14/08/2019) zwischen 09-12 nochmals melden. Bruno Schillinger wartete stundenlang, musste deswegen auch auf die Schmerzentlastung verzichten, doch es kam kein Anruf. Inzwischen sind beinahe 2 Wochen vorbei – der eine Sozialverein hat diesen Obdachlosenverein nochmals an dessen Infostand (18/08/2019) informiert, bekam erneut die Zusage zum Anruf – der wieder nicht erfolgte. Offensichtlich will man erst aktiv werden, wenn die Obdachlosigkeit eingetroffen ist, um eigene Räume, usw. zu füllen und Geld abzuzocken, die Existenzberechtigung nachzuweisen. Die Obdachlosigkeit hat für Gemeinde MARCH/Jobcentre den Vorteil das Bruno Schillinger ohne festen Wohnsitz nicht mehr deren „Kunde“ ist und sie die Akte schließen können.

Hinweis: Diese ganzen ca. 500 EUTB Vereine (Ergänzende Unabhängigen Teilhabeberatung) betrügen offensichtlich vorsätzlich – denn keiner der uns bekannten Vereine hat erwähnt, dass man NUR Sozialberatung macht, also gar NICHT umfassend berät – man informiert nicht einmal über die Existenz eines Sozialgerichtes, z.B. Antrag auf einstweilige Anordnung und schickt die Behördenopfer für einen simplen Widerspruch (Dreizeiler) auf die Suche nach einem Anwalt der auf Basis Prozesskostenhilfe arbeitet – Auskunft eines Anwaltes zu Asozialklienten auf PKH ‚ich arbeite nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten“ ergo, maximal Arbeit nach Vorschrift, ohne Engagement für diese Opfer..


…..Der Landesverband hat vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) den Zuschlag für den Aufbau einer Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung in Freiburg im Breisgau erhalten. Der Bund fördert das neue Beratungsangebot zunächst bis Ende 2020. „Wir setzen alles daran, dauerhaft eine Förderung zu erhalten. Wir alle wissen, dass Menschen mit Behinderung dauerhaft Lotsen brauchen, um durch das Dickicht von Vorschriften sicher zu ihrer bedarfsdeckenden Hilfe zu gelangen“, machte Pagel-Steidl klar…….

https://www.lv-koerperbehinderte-bw.de/n/c1-0.php?select=2018071001


Frage: Wie kann diese „Lotsen“-Funktion klappen, wenn man gar keine Rechtsberatung machen will/kann/darf und offensichtlich die Sach- Fachkenntnisse (Lebensmittelgutscheine/einstweilige Anordnung Sozialgericht, usw.) und auch das Interesse, wie auch die Fähigkeit mehr wie einen Punkt zu bedenken, völlig fehlen?

Wir bezweifeln auch die Zurechnungsfähigkeit der Mitarbeiter. Oder wie kann ein denkender Mensch den Nahrungsmangel ignorieren und sich auf Banalitäten konzentrieren? Als der erpresste Antrag unterzeichnet war, wurde sofort umgeschwenkt auf „wenn der Bescheid kommt, können wir das ja mal durcharbeiten“ oder Diskussion über Wortbedeutung von „asozial“ oder über Krankenversicherung zu fabulieren – das Bruno immer noch KEIN Essen, KEINE Medikamente hat, wurde völlig ausgeblendet. Für uns ist das im Bereich der Depressionen u.a. „erlernte Hilflosigkeit“ zu finden. Eingedeutscht auf „erlernte Ablenkung von der eigenen Unfähigkeit/Unwilligkeit etwas zu tun“, denn es wurde immer nur davon geredet was man morgen tun will, ohne überhaupt zu sagen was heute/gestern dabei überhaupt herauskam. Wir fragen uns auch, ob diese Personen so auch am Straßenverkehr teilnehmen und dort die reale Welt ausblenden – Motto „jetzt fahre ICH und alle anderen existieren nicht„.  

EUTB – was beraten die genau? Wo sind die E.ränzend? Oder schieben die sich einfach nur die Verantwortung gegenseitig zu? Dürfen die Behörden ihre gesetzliche Beratungspflicht inkl. besondere Beratungspflicht (BGH) überhaupt an private Vereine abtreten, die nicht einmal vollständig beraten dürfen und dies systematisch verschweigen? Wobei bereits der Koordinierungs- Dokumentationsaufwand alles völlig unwirtschaftlich macht. Oder ist das Vorsatz, damit sich jeder auf den anderen berufen kann und die Opfer so ihrer Rechte beraubt werden? Denn die Vereinsangestellten sind ja Noch – Nicht – Behördenmitarbeiter und arbeiten nur darauf hin, in einer Behörde unterzukommen. Und das geschieht nicht, wenn man sich für die Opfer einsetzt, sondern nur, wenn man die Opfer weiter schädigt.

ENDE Exkurs

Einige Punkte zu diesen Verbrechen gegen Menschenrechte – wir verweisen auf die Anlage zur erpressten Unterschrift und weitere Punkte zur Niederschrift:

LITTER (Beauftragter von BK MERKEL/MP KRETSCHMANN Jobcentre Breisgau-Hochschwarzwald)

– hat Bruno Schillinger mit einem untergeschobenen Einkommen kriminalisiert und das reduzierte Hartz IV ohne jede Information weiter gekürzt. Dazu hat er die zu viel gezahlten Nebenkosten (gehen direkt an die Vermieterin) von den reduzierten Hartz IV Leistungen abgezogen und gleichzeitig die Vermieterin angewiesen diesen Betrag in bar an Bruno Schillinger auszuzahlen. Ziel war offensichtlich, das im Bescheid steht „Sie haben Einkommen erzielt“ und erst ganz versteckt in der Akte war

– unterschlägt vollen Hartz IV Satz und gesetzlichen Mehrbedarf

– unterschlägt u.a. Erstattung von Müllkosten und die Übernahme anderer gesetzlicher Leistungen

– LITTER hat Fortzahlungsantrag (ab 01/08/2019) eindeutig unterschlagen – dessen Existenz er am 29/07/2019 selbst bestätigte = vorsätzliche Körperverletzung, Betrug, Mordversuch, usw..

– hat entgegen seiner Zusagen/Befangenheit seine Vorgesetzten/Aufsichtsbehörden nicht eingeschaltet

– begeht vorsätzliche Verleumdung/üble Nachrede gegen Bruno Schillinger durch Verbreitung von „Herr Schillinger wollte am 18/07/2019 den Fortzahlungsantrag NICHT unterschreiben„, gegen besseres Wissen und auch um Wissen der erlaubten Aufzeichnung!

Auszug Betrug LITTER / RIESTERER

………Dazu nochmals der bekannte, vorsätzliche Betrug/Verleumdung durch RIESTERER/LITTER:


…Richtig, das hat mir der Außendienst noch mal bestätigt, das er ihnen helfen wollte beim ausfüllen. Das hat er mir mündlich noch mal so bestätigt, das er ihnen das angeboten hat, beim ausfüllen des Weiterbewilligungsantrages…


Hier nochmals ein Auszug der Dokumentation – der auch LITTER vorlag, was ihn aber nicht davon abhielt, zu betrügen und mit seinem Mordversuch (NOCH erfolglos) alles zu vertuschen.


JC:.   Ich sollte eigentlich auch nur von ihnen, Ihnen den Weiterbewilligungsantrag geben den neuen – der wurde ihnen auch zugeschickt aber da schreibt der Herr Litters dass  …(hält irgendeinen Text vor mit Textmarker ausgemalt)

Bruno: ich werde es auf den Haufen legen, wir werden vermerken „abgegeben“ da ich es selber nicht lesen kann – was bekannt ist – ist sinnlos dabei

JC:.   Da kann ich nichts dazu sagen, aber sie hatten früher doch immer einen Helferkreis – kann der ihnen da nicht behilflich sein  ………

ILLEGALER Verweis an Dritte: Gegen BGG, SGB, Bundesverfassungsgericht, usw.

JC:.   Also gut Herr Schillinger ich habe es ihnen jetzt übergeben und äh

Bruno: ringt nach Luft

JC:.   Mehr sollte ich nicht machen, mehr war nicht unser Auftrag     ………  

Bruno: ist auch egal, wie gesagt ich habe es ihnen gesagt ich kann das selber nicht lesen, es ist niemand da der es lesen kann,

JC:.   Das heißt, sie werden das jetzt nicht lesen und nicht unterschreiben

Bruno: wie soll ich das lesen ………

JC:.   Wir tricksen sicher nicht ………

WIESO DANN KEINE HILFE, KEINE BEANTWORTUNG GRETCHENFRAGEN?

WIESO HAT LITTERS SEINE EIGENEN ZUSAGEN NICHT EINGEHALTEN?

Bruno: sorry

JC:.   Wir sind keine Trickser 
Bruno: Ihr Huber weiß seit Anf. Sept. 2009 von den Augenproblemen – er hat sie selber verursacht! Es gab bis heute keine Hilfe!     
JC:.   Ja gut Herr Schillinger – ich kann mich dazu nicht äußern

JC:.   Ich kann ihnen versichern Herr Schillinger, wir tricksen nicht

JC:.   Wir handeln nach Recht und Gesetz ANM. DAS GEGEN RECHT UND GESETZ IST KLAR ERKENNBAR


† II. Betrug durch RIESTERER/LITTER – Verleumdung/üble Nachrede durch LITTER!

Wir dokumentieren, das bis heute (11/08/2019) niemand diesen eindeutigen, bewiesenen Betrug stoppte, ihn untersuchte und die hoch kriminell unterschlagene gesetzliche Hilfe leistete.       

Der Termin am 09/08/2019 11/30 wurde ignoriert. Immerhin hat RIESTERER so ausdrücklich zugestimmt, das wir die Aufzeichnung veröffentlichen dürfen.

Entwurf: Hören Sie an, wie Bruno mehrfach nach Luft ringt und die brutalen Schergen des Jobcenter tatenlos dabei zuschauen und sich am Leid von Menschen aufgeilen.

LITTER ist seit 29/07/2019 untergetaucht, nachdem er den Betrug von RIESTERER weiter vereitelte und damit wieder Straftaten im Amt beging. Offensichtlich mit Schutz der Vorgesetzten MANSER/ HUBER, die 2009 diese Gesundheitsschäden bei Bruno verursachten und seitdem alles vertuschen.       
Wir bezweifeln die Dienstfähigkeit von LITTER. Einerseits durch die dumme Vertuschung des gemeinsamen Betruges trotz erlaubter Aufzeichnung. Aber auch, dass er von einer Person fordert ein Dokument blanko zu unterschrieben, ohne es gelesen zu haben oder über die nachgefragten Rechtsfolgen informiert worden zu sein. Sein dummes „das geht nur so“ ist auch keine Erklärung für den fast 10-jährigen Verzicht auf diese angeblich unbedingt notwendige Unterschrift. Ergo wird ein weiterer, langjähriger Betrug im Jobcentre vertuscht. Dazu seine Erpressung „unterschreiben Sie das Ding“ zur Blankounterschrift und Entlastung der Verbrecher im Amt. Die Dienstunfähigkeit ist auch damit erwiesen, dass er von einem Menschen mit Behinderung Dinge verlangt, die sie nicht selbst ausführen kann – was er sehr genau weiß und er von Amts wegen (BGG, SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, usw.) sofort helfen müsste.

Das er einem Menschen das Essen, med. Versorgung verweigert, trotz bekannter Diabetes, behördlich verursachten Gesundheitsschäden, u.a. Nieren, zeigt eine grundlegende asoziale Einstellung. Wozu auch die Verweigerung von Lebensmittelgutscheinen gehört. Was er allerdings von seinen Vorgesetzten MANSER/HUBER kopiert hat, die das bereits 2009 durchführten um den 1. Mordversuch auszuführen um die damalige Erpressung zu vertuschen, die bis heute nicht untersucht wurde.

Ergo, unterlassene Hilfelistung, vorsätzliche Körperverletzung bis Mord = Verbrechen gegen Menschenrechte. Dazu noch die Provokation der Obdachlosigkeit durch sein Nichtstun/Agonie. Doch vor allem sein Rassismus – denn er auch unterstützt „Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH = UNTERMENSCH“ und damit den behördlichen Rassismus/Diskriminierung – zeigt die Dienstunfähigkeit durch sein handeln gegen Grundgesetz/Menschenrechte.                  Ende Auszug Betrug LITTER / RIESTERER

RIESTERER (Untergebener von LITTER Mitarbeiter Jobcentre Breisgau-Hochschwarzwald)

Riesterer hat nicht nur die von Litter zugesagte Ausfüllhilfe verweigert, sondern auch die angeforderte Ausfüllhilfe von Bruno Schillinger. Zusätzlich hat er die Erste Hilfe verweigert und sich in seiner Macht gesuhlt, als Bruno Schillinger sich mehrfach zu seinen „Stiefeln“ nach Luft ringend krümmen musste. Seine Begleiterin hat ebenso jede Hilfe verweigert und RIESTERER auch nicht gestoppt.

KLIMARK (Vertretung von LITTER Mitarbeiter Jobcentre Breisgau-Hochschwarzwald)

Hat am 01/03/2019 auf Anweisung von HUBER bei Bruno Schillinger angerufen, als Reaktion auf die Strafanzeige wegen Leistungsbetrug durch Jobcentre und dabei versehentlich den Betrug „Sie haben Einkommen erzielt“ von LITTER aufgedeckt – ebenso, dass die Erstattung der Müllkosten seit Jahren unterschlagen wurde. Diese wurden nun zumindest für 2019 teilweise erstattet.

Hat gegenüber der Vermieterin ausgesagt „Herr Schillinger hat sich geweigert am 18/07/2019 den Antrag zu unterschreiben“ eine eindeutige Verleumdung/Betrug zum Schutz der Kollegen/Vorgesetzten,

MANSER/HUBER Geschäftsführung Jobcentre Breisgau-Hochschwarzwald

– kommen ihren Vorgesetzten- Aufsichtspflichten in keiner Weise nach. Was auch logisch ist, denn sie selbst haben zu verantworten (nur einige Auszüge):

– Sozial- Steuerbetrug durch Verhinderung der Arbeitsaufnahme von Bruno Schillinger (bestätigt im behördeneigenen Fallmanagerbericht)

– unterlassene Hilfeleistung – HUBER wurde Anf. Sep. 2009 über die von ihm mit verursachten Augenschäden informiert und zur Hilfe aufgefordert (zusammen mit GOURDIAL – stellv. Direktor AA Freiburg)

– „die ham wir nicht“ so begründete MANSER die angeblich fehlenden medizinischen Dokumente zu Mehrbedarf, usw. und ignorierte vorsätzlich die Hinweise „damit wurden schon Leitungen bewilligt und ausbezahlt“ – als sie mit diesem vorsätzlichen Betrug nicht durchkam, hat sie die Klärung zugesagt und wollte sich wieder melden. Das war Anf. 2012 (zweitausendzwölf)

– haben die Hautverbrennungen durch TAGESlicht auch persönlich gesehen, wie andere Mitarbeiter (Celmeta, Waller, Landesjurist MENZMER, usw.)

– die Aufsichtsbehörden wurden trotz mehrfacher Aufforderung nicht eingeschaltet – sondern man beruft sich einfach auf „wir haben keine Aufsichtsbehörden – ich bin nicht befangen“ (MANSER), was erkennbar irre ist. Oder kann sich z.B. ein überführter Mörder hinstellen und erklären „ich bin kein Mörder“ und dann nach Hause gehen?

– Unterschlagung von gesetzlichen Leistungen und Folter/Mord zur eigenen Vorteilsnahme- Gewährung, u.a. Bonuszahlungen


Definition Korruption nach Bundeskriminalamt Das BKA bezieht sich auf die kriminologische Forschung, nach der „Korruption“ zu verstehen ist als „Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandats zugunsten eines anderen, auf dessen Veranlassung oder Eigeninitiative, zur Erlangung eines Vorteils für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteils für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (betreffend Täter als Funktionsträger in der Wirtschaft)“.


– beide geben KEINE Sachstandsauskunft, stellen keine Akten, usw. bereit und lassen die Verbrechen gegen Menschenrechte vorsätzlich fortsetzen, beweisen sich so als klassische Schreibtischmörder.

– beide waren die Rädelsführer des 1. Mordversuches 2009, als die Verhinderung der Arbeitsaufnahme durch das Jobcenter und der daraus resultierende Sozial- Steuerbetrug vertuscht wurde – inkl. der Frühpensionierung einiger Verantwortlicher:


Auszug frühere Schreiben: ….Denn die Verbrechen an Herr Schillinger haben ihren Ursprung in den Verbrechen von Politikern gegen Herr Schillinger um ihre eigenen Verbrechen zu vertuschen – beginnend mit der Stellensabotage des Jobcenter (dokumentiert in deren eigenen Fallmanagerbericht, inkl. Hautkrankheit), geschützt durch Kollegen/Parteifreunde. Ebenso der Korruption, z.B. ehem. Jobcenter Geschäftsführer in Frühpension, der den Bericht so vertuschte – in drei Schreiben:

  1. Bericht ist Basis der weiteren Zusammenarbeit
  2. Bericht liegt so nicht vor
  3. weitere Nachforschungen sind nicht zielführend

Doch die Reihenfolge stimmt so tatsächlich und als Herr Schillinger 2009 weiter auf Untersuchung bestand, hat man ihm die Lebensgrundlage und vor allem gezielt die Diabetesversorgung entzogen, ihn in Lebensgefahr gebracht! Wir konnten ihn damals mit Augen-Nierenschaden (irreparabel) retten…


Damals wurde Bruno Schillinger auch erpresst zu bestätigen „mit ihnen ist alles besprochen und geklärt“ als er dies nicht tat und die Schriftform verlangte plus die Erklärung wann dies alles besprochen wurde. Denn Bruno hatte den Geschäftsführer seit über zwei Jahren nicht mehr gesehen. Neben dem Entzug der Lebensgrundlage wurde auch sofort die Entmündigung von Bruno Schillinger beauftragt. Dies endete zwar mit einer schallenden Ohrfeige, zeigt aber die hoch kriminelle Grundeinstellung und Verfassungsfeindschaft der Behörden. Denn mit der Entmündigung sollten die Straftaten im Amt alle ad acta gelegt und die Straftäter im Amt entlastet werden – wie immer. Allerdings hat die Gutachterin 1 Jahr später bewiesen, dass sie politisch und finanziell begutachtet. Nachdem wir das Sozialgericht überführt hatten, gegen SGB, Grundgesetz, Menschenrechte und Bundesverfassungsgericht gehandelt zu haben und den Gerichtspräsidenten zur Aufklärung aufforderten, war seine Antwort die erneute Einleitung der Entmündigung. Dabei entpuppte sich die GutSchlechtachterin als eindeutig befangen, die zielgerichtet nur auf die Entmündigung abzielte, entsprechend dem Auftrag ihres Geldgebers.  Wie 2009 verweigert auch 2019 das Sozialgericht jede Hilfe, Anhörung von Bruno Schillinger zu unserem Antrag auf einstweilige Anordnung Fortzahlung Hartz IV zur Sicherung von Essen, Medikamenten, usw. Inzwischen wurde die achte Sachstandsanfrage ignoriert – für uns extralegale Hinrichtung.

Hinweis: Da die Täter im Amt so einfach eine Entmündigung durchführen lassen können, fordern wir nun auch die Begutachtung der beteiligten/informierten Personen. Oder wie negativ intelligent/ dienstunfähig/degeneriert ist eine Person die einem Menschen immer wieder Briefe schreibt, obwohl sie sehr genau weiß, dass er durch die von ihm selbst verursachten Augenprobleme und verweigerte medizinische Behandlung z.Zt. selbst nicht lesen kann und dies gleichzeitig zur Aktenfälschung nutzt? Oder wie verfassungstreu sind Amtsträger die Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH = UNTERMENSCH in ihren Behörden führen und damit den Nazi-Rassismus durchführen – die NSU 2.0 im Amt. Besonders erwähnt seien die Polizisten die unter Leitung voN RUF das Zimmer von Bruno stürmten, gezielt unser Notfallüberwachungssystem zerstörten und Bruno den saudummen, aber dem IQ entsprechenden Ratsschlag „benutzen Sie das Telefon“ für den nächsten Erstickungsanfall gaben. Wie asozial / dumm muss man sein, um inen Menschen aufzufordern bei einem Erstickungsanfall zu telefonieren, wenn er nicht mal Luft bekommt – diese Sturmstaffel hat einige leichte Anfälle mitbekommen. Der IQ wird am besten dadurch gezeigt, als RUF seine Mitarbeiter zusammengeschissen hat, weil die einen Computer übersehen hatten und dabei triumphierend seinen Beweis hochhielt – einen Scanner.      
Wenn man weiß, dass solche Personen auch Waffen tragen und per Staatsgewalt nach eigenen Gusto einsetzen dürfen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es zu Fehlentscheidungen – siehe Scanner oder willkürliche, politische Wohnungsstürmung, usw. – kommt und diese Typen dann auf Menschen schießen und sie umbringen. Dazu kommt, dass sogar der Polizeipräsident keinen Überblick über die eingesetzten Polizisten hat – auf unsere Meldung hieß es nur „so einen Polizisten haben wir nicht“, obwohl dieser vom Polizeirevier Breisach aus angerufen und im Streifenwagen vorgefahren was und Nachbarn befragte. Oder liegt das wieder an der gezeigten unterlassenen Hilfeleistung, Verfassungsfeindschaft? Oder die Weigerung die zur Niederschrift gestellten Strafanzeigen zu verfolgen, wie alle Polizisten?

ALLE sind über die von ihnen verursachten Gesundheitsschäden, notwendige Hilfe informiert:

EXKURS: Wir wiederholen erneut die von Ihren Parteifreunden/Mitarbeitern verursachten Gesundheitsschäden – die von Ihnen legalisiert und mit Ziel Endlösung durch Mord damit befohlen werden.


15/07/2019 BK MERKEL, MP KRETSCHMANN und die anderen Schreibtischmörder über die Notfallbehandlung am 12/07/2019 und das versagen der Reservemedikamente informiert. Wie zu erwarten, keine Hilfe. Bereits zuvor hatte die Leiterin Sozialamt MARCH einen Sozialverein der sie zur Hilfe aufforderte mit „KEINE KAPAZITÄT“ abgewimmelt. Wir fragen uns, ob es keine personelle oder finanzielle Kapazität gibt oder ob die geistige Kapazität fehlt, man also unterbemittelt ist?        
09/05/2019 BK MERKEL, MP KRETSCHMANN über die eingetretene, krankheitsbedingte Gewichtsabnahme informiert und das damit der Tod von Bruno berechenbar wurde weiter keine Hilfe, Kontakt = Todesurteil! Nachtrag: Am 24/05/2019 13/21 hat ihr Beauftragter aus dem JobMordcenter angerufen und die Erpressung versucht und das Todesurteil „komplette Einstellung der reduzierten Sozialleistungen ab 31/07/2019 verkündet!      
22/02/2019 Diabetesmedikamente ausgeschöpft Blutdruck/Puls dauerhaft zu hoch.
Wir
gehen davon aus, dass es sich bei den Hautveränderungen (Bild) um Melanome handelt doch Sie verweigern die medizinische Behandlung und Bestrahlung.
Seit 25/10/2016 ist keine feste Nahrung mehr möglich, durch die Folgen der staatlichen Misshandlung/ Folter      

Arzt Feb. 2013 ‚Ihr Zug ist in fünf Jahren abgefahren, durch den behördlich verursachten Nierenschaden.…..’ Laborwerte liegen den Behörden seit Jan. 2010 (Augenschaden seit Sep. 2009) – Schadensstufe 2 (noch) von 5 (Entdeckung nach Verweigerung Diabetesbehandlung) vor.  
Gesundheitsschäden von Anfang an (2005) bekannt – Fallmanagerbericht Jobcenter        
ACHTUNG: Die Gesundheitsschäden sind vielen von Ihnen persönlich bekannt, Huber, Manser, Celmeta, Waller, Menzemer, Sturmstaffel der Polizei, Amtsärzte (einer erfand sogar eine neue Krankheit „cafe ole Flecken“ um seine Hilfe zu verweigern und gezielt mit TAGESlicht zu foltern, uvm. und sind auch dokumentiert (Anlage oder Online) – oder das Bild links, wo Sie vorsätzlich die med. Behandlung verhindern.        Wiederholung: Werte Blutdruck – Puls“ (WHO NORMALWERT 120/80):152/93 -98 * 144/85 – 103 * 154/90 – 96 * 150/92 – 109 * 144/89 – 96 * 164/88 – 98 * 161/87 – 91 * 150/86 – 96 * 148/86 – 109 * 151/88 – 106 * 146/86 – 101 * 154/92 – 103, usw. plus Herzproblem (familiär bedingt) – ignoriert, medizinische Behandlung, telefonische Kontaktaufnahme wurde verweigert wie immer, damit haben Sie den Mord an Bruno Schillinger per Führerbefehl erneut bestätigt. Wozu auch die Verhinderung der medizinischen Behandlung zählt, u.a. durch GRÜNEN Gemeinderat & Augenarzt (Universitätsklinikum Freiburg), der als Augenarzt sehr genau die Folgen einer Diabetes und die Notwendigkeit einer systematischen Behandlung kennt und durch seine Verweigerung/Nichtanzeige sich an dieser Staatsfolter/Mord beteiligt.


Dringender Hinweis: In Kürze gehen die lebenswichtigen Medikamente aus. Da LITTER die Krankenversicherung vorsätzlich auflöste – im vollen Wissen um die Notwendigkeit/ Gesundheitsschäden und die absehbaren Folgen für sein Opfer – können keine neuen Medikamente verschrieben werden. Für uns ein weiterer Mordversuch. Wir fordern auch hier die Soforthilfe.


ENDE EXKURS

Inzwischen sind diese Medikamente schon ausgegangen – doch ohne Hartz IV auch keine Krankenversicherung. Anmerkung: Als dieser Mordversuch 2009 zum 1. Mal durchgeführt wurde, hat HUBER ausdrücklich und schriftlich darauf hingewiesen, das man nun nicht mehr krankenversichert ist und hat geschrieben, das sich Bruno Schillinger privat versichern soll. Zwei vorsätzliche Schädigungen – einerseits durch Aufforderung zum Betrug (Abschluss und Inanspruchnahme einer Leistung im vollen Wissen, das man die Kosten nicht übernehmen kann) und dann durch die Möglichkeit die Versicherungskosten nach Bezugsaufnahme von Hartz IV zu erstatten, allerdings nur in Höhe der gesetzlichen Beiträge – HUBER also vorsätzlich einen massiven Geldschaden, usw. herbeiführen wollte.


United Nation-OHCR ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten..“


Zur Vollständigkeit erwähnen wir erneut die politische Abhängigkeit der Staatsanwaltschaft/Justiz, die das EuGH im Mai 2019 feststellte:  


EuGH-Urteil Deutsche Staatsanwälte dürfen EU-Haftbefehl nicht mehr ausstellen  
…..Allerdings müsse diese Behörde bei der Ausstellung unabhängig handeln – selbst dann, wenn der Europäische Haftbefehl auf einem nationalen Haftbefehl beruht, der von einem Richter oder Gericht ausgestellt wurde. Die deutschen Staatsanwaltschaften erfüllten diese Kriterien nicht. ….
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/eugh-deutsche-staatsanwaelte-duerfen-eu-haftbefehl-nicht-ausstellen-a-1269623.html


Wie auch auf die Verweigerung des „Zugang zur Justiz/Beiordnung Anwalt/Anhörung“, was bereits Verbrechen gegen Menschenrechte sind, wie auch die Weigerung Offizialdelikte von Amtsträgern zu verfolgen und Unterschlagung unserer Anzeigen/Klagen (explizit auch gegen Hartz IV Reduzierung zur Vorlage EuGH denn BVerfG hat das ja bereits als „absolutes Existenzminimum“ festgestellt und die Klage dass die Justiz ebenso wie die Staatsanwaltschaften politisch abhängig sind, da sie über die gleiche Organisationsstruktur verfügen.

Ebenso auf den Beginn dieser Verbrechen gegen Menschenrechte. Damals hat die Staatsanwaltschaft Freiburg die Strafverfolgung gegen einen CDU Politiker7Beamten eingestellt, weil „es ist nicht strafbar, Kopien von Vollmachten vorzulegen“ – dabei aber vorsätzlich unterschlagen, dass die Kopien selbstgemacht, also aus 2 Vollmachten a‘ 2 Seiten wurde eine neue Vollmacht kopiert. Außerdem wurde die Unterschlagung der DRITTEN Vollmacht vertuscht. Denn diese ging NICHT über den Tod hinaus, womit sämtliche Aktivitäten dieses CDU Politikers kriminell waren, inkl. Leichenschändung. Hier hat sich der Corpsgeist und der Schutz durch die Regierung eindeutig bewiesen. Alle anderen Verbrechen bis zum Mord, dienen nur zur Vertuschung dieser Anfangstaten und dem Schutz der Täter und Kollegen – im Amt. Dazu auch ein Auszug der systematischen Unterschlagung von Gesetzen:


Diese Gesetze wurden 2018 von uns entdeckt – doch jede Forderung nach Einhaltung und die Strafanzeigen wurden unterschlagen:
Feb.
Behindertengleichstellungsgesetz (BGG von 2002), entdeckt 

April Assistenzmöglichkeit (Sendung sehen statt hören auf alpha) entdeckt,          
Aug. BGH betont besondere Beratungspflicht der Behörden,         
Sep. Opferhilfegesetz OEG entdeckt
Oct. Gerichtsverfassungs- Ausführungsgesetz entdeckt – Justizminister beim Betrug erwischt und Befangenheit/ Parteilichkeit der Staatsanwaltschaft, denn die stellt alle Strafanzeigen AUTOMATISCH ein – auch SIEG HEIL Geschrei!

Die von uns festgestellte Abhängigkeit wurde inzwischen (May 2019) auch von EuGH bestätigt (Anlage)!


Mit hoher krimineller Energie und fortlaufendem unkontrolliertem, systemrelevanten Amtsmissbrauch begehen Angehörige der Behörden, inkl. Staatsanwaltschaft/Justiz, um Kollegen/Vorgesetzte/ Aufsichtsbehörden, Parteifreunde, alle beteiligten/informierten Personen eindeutig und erkennbar rechtswidrig vor Strafverfolgung und Ermittlungen zu schützen und deren Opfer umbringen zu lassen.

Unser Fazit ist: Alle involvierten/informierten Personen sind würdige Träger der „Theodor-Eicke-Gedächtnismedaille – Für besondere Verdienste gegen Grundgesetz und Menschenrechte“!

Redundante Erwähnungen sind beabsichtigt, da wir eine Verweigerungshaltung, bzw. andere Defizite festgestellt haben, sich einen Gesamtüberblick zu erarbeiten und kleinste Schnipsel zur Erledigung/ Vertuschung nutzen.

† 2. Teil: Strafanzeige zur Niederschrift!

Wir brechen hier ab – da wir davon ausgehen, das auch diese Anzeige ignoriert/unterschlagen wird – wie immer – und verweisen wie immer auf:


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen!      
Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!
Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!
——————————————————————————————–

An jedeN LeserIn: Wir gehen davon aus, dass Sie die hier dokumentierten Verbrechen gegen Menschenrechte sofort verfolgen lassen (Amtspflicht) und die Täter im Amt nicht weiter schützen!


Ebenso, das wir immer ein Gespräch „alle an einen und alles auf den Tisch“ angeboten haben, das auf dümmste Art und Weise verweigert wurde, u.a. Landratsamt:

„DIE (Anm. kompetente Mitarbeiter) haben wir nicht,

woher sollen wir die nehmen?“


Einige Anlagen bereits hier:

Weitere Anlage zu EUTB, usw.  Vereinen unten!


† Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger!

Frau MERKEL, Herrr Kretschmann, wir erinnern Sie erneut an Grundgesetz – was von Ihnen systematisch verweigert wird:

Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

(Deutsches Grundgesetz Art. 3, Abs. 3, Satz 2)

Diskriminierung aufgrund von Behinderung ist jede Unterscheidung, Ausschließung oder Beschränkung aufgrund von Behinderung. (UN-Behindertenrechtskonvention Art. 2, Abs. 3)

Wir fordern weiter Soforthilfe und Versorgung mit Essen, Medikamenten, usw.!

Wir fordern Stopp dieser politischen Verfolgung, Folter, extralegalen Hinrichtung!

Wir fordern, das Brunos Schlächter – u.a. LITTER/RIESTERER/usw. – endlich gestoppt  werden!

Wir verweisen auf die Anlagen und die Dokumentation dieses Mordes an Bruno.

Bundeskanzlerin MERKEL CDU, BW Ministerpräsident KRETSCHMANN GRÜNE, verlassen Sie ihren Elfenbeinturm und stoppen Sie den Mord/Verbrechen gegen Menschenrechte an Bruno, leisten Sie Soforthilfe und stellen seine Mörder vor den ICC/UN!         

Wiederholung:

Wir versuchen weiter für Bruno Hilfe zu finden, wie auch Schutz und Asyl vor Ihnen. Wir hoffen, das wir im demokratischen, antifaschistischen Ausland diese Hilfe finden. Anlage

                                              

Frau Merkel, Herr Kretschmann, wie lange noch jagen Sie Krüppel, unterstützen/begehen Verbrechen gegen Menschenrechte, foltern Bruno und lassen ihn hinrichten?
Verbrechen gegen Menschenrechte und Mord verjähren niemals! Wir dokumentieren die Folterer/Mörder von Bruno als seine Schlächter, schlimmer wie die Nazis!


Weitere Punkte/Details möchte Herr Schillinger zur Niederschrift erklären – was ihm aber bisher verweigert wird. Wir sind leider gezwungen dies immer zu wiederholen!
Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!
Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!
—————————————————————————————————

An jedeN LeserIn: Wir gehen davon aus, dass Sie die hier dokumentierten Verbrechen gegen Menschenrechte sofort verfolgen lassen (Amtspflicht) und die Täter im Amt nicht weiter schützen!


Wiederholung: Frau Merkel, Herr Kretschmann, vielleicht sollten Sie doch den alten Telekom Slogan „Ruf doch mal an“ nutzen, um weiteren Schaden für das Ansehen Deutschland abzuwenden und endlich ihre Treue zu Grundgesetz, Menschenrechte zu bestätigen und gegen diese Rassisten im Amt vorzugehen.
                                              
Unser Fazit: Deutschland, Mörderland! Terror, Mord durch den Staat – Vom Celler Loch bis zum Weihnachtsmarktattentäter und der Wiederholung der NAZI Vernichtung/Rassismus bei Menschen mit Behinderung, die in Behörden, BW Landesregierung, Bundeskanzleramt, CDU/GRÜNEN/SPD/usw. als ARSCHLOCH = UNTERMENSCH geführt und denen das Recht auf Leben wieder verweigert wird.

Wir informieren Sie erneut: Mord, Verbrechen gegen Menschenrechte verjähren nicht! Verbrechen gegen Menschenrechte und Mord verjähren niemals! Wir dokumentieren die Folterer/Mörder von Bruno als seine Schlächter/NSU 2.0, schlimmer wie die Nazis! Entsprechend BHG Urteil gegen KZ Wärter Gröning, ist jede beteiligte/informierte Person automatisch Täter.

Wir wiederholen:    
Verbrechen gegen Menschenrechte und Mord verjähren NIEMALS! Für Grundgesetz & Menschenrechte ist JEDE/R verantwortlich, insbesondere Amtsträger (GG Art. 1 Satz 2)!

Alle beteiligten, informierten Personen sind Verbrecher gegen Menschenrechte und

Brunos Folterer/Schlächter – schlimmer wie die Nazis, eben NSU 2.0.

NSU ist überall – Behörden/Bundeswehr/Justiz/Politik sind durchseucht

Erinnern an unser Gesprächsangebot „alle an einen und alles auf den Tisch“!

 

† II. Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger

Wiederholung

Unser Fazit zu ihrer Verfassungsuntreue wurde wieder bestätigt – Bundeskanzlerin MERKEL CDU & BW Ministerpräsident KRETSCHMANN GRÜNE lassen Menschen mit Behinderung, Demokraten, Menschenrechtler foltern, verrecken, wie vor 1.000 Jahren!
                                              

Wir stellen erneut fest, dass:       

Verbrechen gegen Menschenrechte und Mord verjähren niemals! Wir dokumentie-

ren die Folterer/Mörder von Bruno als seine Schlächter, schlimmer wie die Nazis!

Wiederholung:        
Frau Merkel, Herren Kretschmann, Frank, Schlosser, wir sehen nur zwei Möglichkeiten:
1. Entweder bekommt Bruno endlich die gesetzlich zustehende Hilfe und kann seine letzten Tage und Tod in einem demokratischen Land verbringen, wie auch die Einschaltung des ICC und UN, was Sie/Ihre Behörden massiv verhindern. Denn die Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt gehören vor Gericht und die deutsche Justiz hat bereits unsere Klagen zu Hartz IV (Einschaltung EuGH unten) unterschlagen und Bruno die lebenswichtigen Diabetes- Nierenmedikamente verweigert und das Notfallüberwachungssystem gezielt zerstören lassen – plus Folterhaft im Geheimverfahren weil „wer den Papst beleidigt, kommt ins Gefängnis“.     

2. Oder die Poliyei st[rmt wieder, Bruno wird wieder mit einem konstruierten Geheimverfahren ins Gefängnis verschleppt, dort wieder gefoltert Verbrennungen durch TAGESlicht & Schlafentyug mit Scheinwerfern  & keine, falsche Medikamente  & kein Diabetesessen & 24 Stunden&Tag in Yelle eingesperrt (kein Ausgang wegen Sicherheitsrisiko) und ist dann der noch lebende Beweis für Willkür, illegale Haft, staatlichen Mord/Euthanasie – CDU/GRÜNEaSozen schlimmer wie die Nazis – und das Merkel/Kretschmann sogar REICHSBÜRGER (Verfassungsfeinde = Terroristen) einsetzen, sogar zu SIEG HEIL Geschrei (Anzeige unterdrückt) schweigen und eindeutig gegen Amtseid, Grundgesetz, Menschenrechte handeln.        
Neue Möglichkeit: Vielleicht finden wir einen Richter der Sie und jede beteiligte/informierte Person wegen Staatsterrorismus, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte im demokratischen Ausland anklagt, wie ein Londoner Richter diesen Verbrecher/Mörder:


Augusto José Ramón Pinochet Ugarte (* 25. November 1915 in Valparaíso; † 10. Dezember 2006 in Santiago de Chile) war ein chilenischer General und Diktator. Pinochet war am 11. September 1973 maßgeblich an dem von den USA geförderten Militärputsch gegen den demokratisch gewählten marxistisch-sozialistischen Präsidenten Salvador Allende beteiligt. Von diesem Tag an regierte er Chile bis zum 11. März 1990 diktatorisch, erst als Vorsitzender einer Militärjunta und später als Präsident. Er wurde nie demokratisch gewählt. Auf die enorme Zahl an Menschenrechtsverletzungen während der Diktatur, darunter mehrere Tausende Ermordete, mehrere zehntausend Fälle von Folter und eine hohe Zahl von gewaltsam „verschwundenen“ Chilenen (so genannte Desaparecidos) reagierte ein Teil der Weltöffentlichkeit mit Anklage und Kritik…..   Der spanische Untersuchungsrichter Baltasar Garzón hatte schon seit längerem gegen Pinochet wegen Völkermord, Staatsterrorismus und Folter ermittelt, da auch spanische Staatsbürger unter den Opfern der Militärdiktatur waren. Während Pinochets Aufenthalt in London stellte Spanien daher ein Auslieferungsbegehren, aufgrund dessen Pinochet am 16. Oktober von der britischen Polizei in London verhaftet wurde.



† Verleihung – „Theodor-Eicke-Gedächtnismedaille – Für besondere Verdienste gegen Grundgesetz und Menschenrechte“
Feststellung: Sie Frau MERKEL, Herr KRETSCHMANN, sind bereits würdige Träger der „Theodor-Eicke-Gedächtnismedaille – Für besondere Verdienste gegen Grundgesetz und Menschenrechte“, wie auch die Behindertenbeauftragten und SIEMENS Vorstandsvorsitzender Josef KAESER. Deshalb erweitern wir den Kreis der Medaillenträger auf alle beteiligten/informierten Personen in Politik Partei, Justiz, Bürokratie.   

Dscf4175 cut copyright

Bundeskanzlerin MERKEL, Ministerpräsident KRETSCHMANN, wir gehen davon aus, dass Sie weiter darauf hoffen und jede gesetzliche Hilfe unterlassen/untersagen werden, damit Bruno endlich verreckt.

United Nation-OHCR ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten..“

Für uns ein eindeutiger Abgrund von Landesverrat, staatlichen Rassismus/Euthanasie, Verbrechen gegen Menschenrechte, in der üblich gewordenen groben Korruption aus CDU GRÜNEaSozen. Alleine dass Sie alle den ARSCHLOCH Rassismus in ihren Parteien, Behörden, Ministerien ohne Reaktion dulden und so unterstützen, anordnen, zeigt wessen tausendjähriger Ungeist wieder in Deutschland herrscht. Oder stehen Sie wieder über den Gesetzen?       


Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar  Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

† Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden
† UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung


Bundeskanzlerin Merkel, Ministerpräsident Kretschmann
stoppen Sie Ihre Krüppeljagd, Folter, Hinrichtung!
oder richten Bruno selbst hin! Doch zu so was fehlte bereits Klaus BARBIE der Mut – dieser Nazi Schlächter von Lyon erschoss seine Opfer auch von hinten auf der Treppe!

Ihren Parteifreunden/Mitarbeitern trauen sich nicht einmal ihrem Opfer gegenüberzutreten und es fehlt denen/ihnen ja bereits der Mut zu einem einfachen Telefonat! Oder wieso haben ihre polizeilichen Sturmtruppen mehrfach die Aufnahme der Anzeigen zur Niederschrift wie auch die Einschaltung des ICC/UN verweigert, sind regelrecht geflüchtet? Offensichtliche Rechtsbeugung zum Schutz der Täter/Kollegen/Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt!

Bundeskanzlerin Merkel, Ministerpräsident Kretschmann, Herren Frank, Schlosser, leisten Sie Soforthilfe, gewähren endlich Grundgesetz/Menschenrechte oder verweigern weiter das Recht auf Leben. Jede Stunde die Sie vergehen lassen, beweist uns eindeutig, dass Bruno hingerichtet wird um die Parteifreunde/Bürokrauts/Alt-Neu-Nazis im Amt zu schützen.

Human Rights Dungeon German http frame


Bundeskanzlerin Merkel, Ministerpräsident Kretschmann, wir hoffen, dass wir medizinische Hilfe und Schutz vor Ihnen/Brunos Folterern/Mörder im freien, demokratischen Ausland finden werden und Brunos Schlächter vor die Tribunale des ICC und der UN bringen können – und auch die Täter im Ausland verhaften lassen können, wie Pinochet, usw.           


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!

——————————————————————————————————

An jedeN LeserIn: Wir gehen davon aus, dass Sie die hier dokumentierten Verbrechen gegen Menschenrechte sofort verfolgen lassen (Amtspflicht) und die Täter im Amt nicht weiter schützen!


Aus früheren Schreiben:

Frau Merkel, Herr Kretschmann, wir bieten weiter ein Gespräch „alle an einen und alle an einen Tisch“ an – Bedingung Soforthilfe, medizinische Behandlung (Herz, Augen, Nieren, Lunge, Kiefer, Haut, Bestrahlungen, usw.), voller Hartz IV Satz plus zustehenden Mehrbedarf (unsere Klagen dazu plus Weitergabe an Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wurden ignoriert und damit unterschlagen), ohne die bekannten Verbrecher und einen kompetenten Gesprächspartner auch wenn es die laut Landratsamt

„DIE haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen?“

in dieser Bürokratie gar nicht gibt. Was der idiotische Giftpulveralarm deutlich bewiesen hat.

In der Zwischenzeit werden wir weiter Hilfe, Asyl und Schutz für Bruno vor Ihnen suchen.

Refugees YES! Disabled NO!
Disabled, poor like Bruno, are the new German Jews –
tortured, imprisoned, executed by German/Blood Forest government,
on command of Chancellor MERKEL and PM of Blood Forest KRETSCHMANN!
Bruno is on Merkels / Kretschmanns death list – murderer alliance of the German parties: AfD / CDU / Greens / SPD / Nazi!
The NAZI are back! The NAZI bureauKrauts are back!
Shelter, rescue Bruno – give asylum! Help that he can spend his last days and death in dignity and freedom! Thank you

† II. Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger

Wir fordern von Frau Merkel, Herr Kretschmann, dass sie ihre Behörden anweisen hier Soforthilfe, die medizinische Versorgung (u.a. Herz, Blutdruck, Bestrahlung..), usw. zu leisten und die öffentliche Untersuchung zu beginnen. Denn die Behörden in Baden-Württemberg verstecken sich hinter seinem Führerbefehl. BW Landesjurist verweigert Menschenrechte per Führerbefehl ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?“ – Vorzimmer Kretschmann „“Wir sind über alles informiert!“. Wir dokumentieren erneut jede beteiligte/informierte Person als Verbrecher gegen Menschenrechte, denn Verbrechen gegen Menschenrechte/Mord verjähren nicht!

Frau Merkel, stoppen Sie endlich ihre Parteifreundin und werfen sie sie aus der Partei, deren Grundsatzprogramm Die Würde des Menschen – auch des ungeborenen und des sterbenden – ist unantastbar(Frau Merkel, Sie ließen diesen Satz explizit in einer Email an Herr Schillinger senden! Alles nur Betrug?) Sie verrät, wie auch Sie unser Grundgesetz, Menschenrechte!
Wir dokumentieren erneut, dass 2015 der kleine Alessio (3 Jahre) sicher nicht tot geprügelt und der neunjährige Junge nicht zum Missbrauch vermietet worden wäre (bei in Obhut des Landratsamtes) worden wäre, hätte man schon bei den ersten Beschwerden und Forderung nach Untersuchung (2007, an die Aufsichtsbehörde Landratsamt), professionell und parteiunabhängig (einer der Stellensaboteure war ein CDU Politiker im Jobcenter) gehandelt, die notwendigen Schritte eingeleitet um die Offizialdelikte gegen Bruno Schillinger und den Sozial- Steuerbetrug durch Jobcenter zu verfolgen.


Baden-Württemberg – heute wie früher! Hartz IVerbrechen!

HAT LANDRÄTIN STÖRR-RITTER (CDU) IHRE BEHÖRDE NICHT IM GRIFF?

ODER LÄSST SIE BEHINDERTE MENSCHEN VERSTÜMMELN?
Keine Sozialgesetze, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention für behinderte, bedürftige Menschen durch Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald!          
Foto: DigiSourceGaelic  Kate Nelson (Edinburgh/March June 17th 2013)

WIRD LANDRÄTIN STÖRR-RITTER AM NASENRING GEFÜHRT?

Wie kann es sein, dass ihre Mitarbeiter einem behinderten Menschen die Beratung (SGB), Soforthilfe, Essen, Diabeteskontrolle, Bestrahlung, Medikamente, usw.; bis zu Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) verweigern; völlige Mittellosigkeit ignorieren und große Schmerzen, existenzielle Notlage, Lebensgefahr verursachen?   
Der Leiter der Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung führt sich als Alleinherrscher auf, von dessen Gnaden, Willkür die Grundrechte und Leben von behinderten Menschen abhängen. Er schaltet weder die Vorgesetzten ein, noch hält er sich an die Gesetze und bricht einfach den Kontakt ab, natürlich ohne für die notwendige Beratung, Soforthilfe zu sorgen. Er führt Sonderrechte ‚Verweigerung Schriftform’ ‚wir schreiben ihnen nicht, weil sie es selbst nicht lesen können’ ein. Eine Menschenverachtung sonders gleichen, denn der Augenschaden wurde durch seine Vorgesetzten verursacht. …….(mehr Anlage)


Frau Merkel, Herr Kretschmann, wir fordern Sie erneut persönlich auf, die illegale Inhaftierung (Menschenrechte / UN) sofort zu beenden! Bereits bewiesen, durch die jahrelange Isolation von Herr Schillinger in Dunkelhaft, Foltergefängnis und Unterschlagung der Anträge um die UN /Genf einzuschalten! Was vermutlich auch ein Grund war, weshalb sich der Polizist weigerte, weitere Punkte, wie seinen aktuellen Auftrag zur Kenntnis zu nehmen. Dabei hätte er doch bereits anhand seiner blauen Sternchen entsprechende Kenntnisse/Qualifikation haben müssen, um dies auch selbstständig zu erkennen. Oder hat er absichtlich weggesehen, wie sein Kollege Ruf? Was zu der Untersagung der Kommunikation passen würde. 
Beenden Sie auch die Erpressung und den behördlichen Schutzkreis/Teufelskreis und stoppen Sie ihre Parteifreunde/Brunos Mörder:
…. Nein wir werden nicht bei den Behoerden betteln – die Antraege sind gestellt und eingereicht – wenn wir die Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt direkt kontaktieren heisst es dann nur „die haben mit uns geredet und uns so vergeben, nun fangen wir neu an’ – dieser Scheiss ist sogar gerichtsfest! Oder die bekannte Erpressung „Diabetesbehandlung bei Entmündigung“ (Justiz/Behörden) geht in anderer Form weiter, bzw. man wird sich auf den Führerbefehl „wir machen nichts“ berufen, nachdem man sich an der behördlich verursachten Not und den Schmerzen wieder aufgegeilt hat. Und er wird sicher nicht mit Rassisten im Landratsamt, usw. zu tun haben wollen die Menschen mit Behinderung als ARSCHLOCH führen, ihnen das Recht auf Leben verweigern und eindeutig gegen alle Gesetze handeln. Oder würden Sie mit ihren Mördern/Schlächtern an einen Tisch setzen und die damit entlasten?….        

Wir bieten weiter ein Gespräch „alle an einen und alle an einen Tisch“ an – Bedingung Soforthilfe, voller Hartz IV Satz plus zustehenden Mehrbedarf (unsere Klagen dazu plus Weitergabe an Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wurden ignoriert und damit unterschlagen), ohne die bekannten Verbrecher und kompetente Gesprächspartner auch wenn es die laut Landratsamt

„DIE haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen?“

in dieser Bürokratie gar nicht gibt. Was dieser idiotische Giftpulveralarm deutlich bewiesen hat.

Wir stellen erneut fest, dass NIEMAND mit Herr Schillinger Kontakt aufgenommen hat. Alle warten darauf, dass die Arztdiagnose endlich eintrifft


Arzt Feb. 2013 ‚Ihr Zug ist in fünf Jahren abgefahren, durch den behördlich verursachten Nierenschaden.…..’ Laborwerte liegen seit Jan. 2010 vor.


und forciert diese Endlösung weiter.

Die bisherigen Verbrechen gegen Menschenrechte, die krankhafte Realitätsverweigerung/Ignorierung von Herr Schillinger (keine Anhörung, kein Zugang zur Justiz/ICC/UN), Täterschutz durch Frühpensionierung, usw. beschreibt am besten:       

„Ein politisches System, das dem Untergang geweiht ist, tut instinktiv vieles,

was diesen Untergang beschleunigt.“ Jean Paul Sartre

Wir erwarten Ihr Eingreifen, Soforthilfe, Rücknahme der polizeilichen Anordnung „Unterlassen Sie die Kommunikation“ und damit auch Ihr Bekenntnis zu Amtseid, Grundgesetz, Menschenrechten bis Mittwoch 14/03/2018 –Sie warten dass Bruno endlich verreckt!

Danach haben Sie erneut den Beweis angetreten, dass Grundgesetz, Menschenrechte nicht gelten und Menschen mit Behinderung, in Ihrem Christlich / Demokratischen / Grünen / juristischen Vokabular ARSCHLOCH (früher UNTER­MENSCH) genannt, wieder kein Recht auf Leben haben. Und Sie beweisen, dass Sie die Entscheidung Ihnen die neue Theodor Eicke Gedenkmedaille zu verleihen, fundiert war. Denn Sie lassen dessen Gedankengut und seine „Dachauer Schule“ in allen Bereichen der Politik / Justiz/BueroKrauts weiter wirken und ausseuchen, seit Degenerationen bis heute.

Deshalb bleibt uns nur weiter übrig, Schutz & Asyl für Bruno zu suchen, damit er seine letzten Tage wenigstens in Würde und Freiheit verbringen kann und nicht in Isolation- Dunkelhaft verrecken muss – mit ihrer Duldung, damit auf ihre Anweisung und Vernichtungsbefehl.


Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der Job Centre/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Diese Folter/Hinrichtung geschieht mit Wissen und damit auch auf Befehl von CDU Vorsitzenden / Bundeskanzlerin Angela MERKEL & BW Ministerpräsident Winfried KRETSCHMANN GRÜNE!

——————————————————————————————————–

An jedeN LeserIn: Wir gehen davon aus, dass Sie die hier dokumentierten Verbrechen gegen Menschenrechte sofort verfolgen lassen (Amtspflicht) und die Täter im Amt nicht weiter schützen!


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameDie Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.

Hier einige hilfreiche Definitionen zu dieser staatlichen Folter/Euthanasie – ANLAGE UNTEN  

 


Dies ist zwar eine andere EUTB wie nächste Seite, aber genauso unqualifiziert – wurde Bruno Schillinger zugeschickt zur Unterschrift – keine Adresse für Widerruf – was ist StGB §203 genau? – was wird hier untergeschoben, OHNE Aufklärung – Begründung ‚Formalie‘? – wieso nur Entbindung des Opfers gegenüber Behörden aber nicht der Behörden gegenüber dieser EUTB? Unprofessionell!


Frage: Wie kann diese „Lotsen“-Funktion klappen, wenn man gar keine Rechtsberatung machen will/kann/darf und offensichtlich die Sach- Fachkenntnisse (Lebensmittelgutscheine/einstweilige Anordnung Sozialgericht, usw.) und auch das Interesse, wie auch die Fähigkeit mehr wie einen Punkt zu bedenken, völlig fehlen?

https://www.lv-koerperbehinderte-bw.de/n/c1-0.php?select=2018071001

FETT/KURSIV im Text von uns

Mittendrin Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) in Freiburg    10. Juli 2018

 

Freiburg, 10. Juli 2018 – Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) macht es möglich. Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige steht ab sofort in allen Fragen rund um Teilhabe und Rehabilitation ein neue Beratungsangebot zur Seite, die sog. Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB). Die Freiburger Beratungsstelle in Trägerschaft des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg (LVKM) ist mitten in der Stadt – nur wenige Schritte vom Stadttheater entfernt. Bei einem sommerlichen Empfang auf der Dachterrasse stellten sich die neuen hauptamtlichen Berater Esther Grunemann und Michael Feller vor.

 „Es geht um Beratung auf Augenhöhe und Befreiung von Bevormundung.“

„Wir sind erleichtert, dass wir so rasch barrierefreie Räume in so zentraler Lage mitten in der Stadt finden konnten.“ Damit sprach LVKM-Geschäftsführerin Jutta Pagel-Steidl gleich bei der Begrüßung der Gäste eines der größten Hürden an, die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten. Der Landesverband hat vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) den Zuschlag für den Aufbau einer Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung in Freiburg im Breisgau erhalten. Der Bund fördert das neue Beratungsangebot zunächst bis Ende 2020. „Wir setzen alles daran, dauerhaft eine Förderung zu erhalten. Wir alle wissen, dass Menschen mit Behinderung dauerhaft Lotsen brauchen, um durch das Dickicht von Vorschriften sicher zu ihrer bedarfsdeckenden Hilfe zu gelangen“, machte Pagel-Steidl klar. Gemeinsam mit dem AKBN – Arbeitskreis für Menschen mit und ohne Behinderung, eines der ältesten Selbsthilfeinitiativen in der Breisgaumetropole will der LVKM das neue Beratungsangebot etablieren. Dabei spielt die Beratung von Betroffenen für Betroffene, das sog. Peer Counseling, eine wesentliche Rolle. „Peer Counseling wollten wir schon lange machen. Da kam uns das Bundesteilhabegesetz gerade recht. Betroffene sollen gestärkt werden, selbstbewusst ihre Rechte einzufordern. Es geht um den partnerschaftlichen Umfang von Menschen mit und ohne Behinderung und die Teilhabe an der Gesellschaft. Selbstbestimmung und Emanzipation bedeutet dabei auch die Befreiung von Bevormundung“, stellt Günter Feirer, Vorstandsmitglied des AKBN klar. „Als kleiner Verein könnten wir diese Aufgabe, eine Beratungsstelle aufzubauen, nicht stimmen. Wir sind froh, dass der Landesverband daher die Trägerschaft übernimmt.“

Mit ihrem Dank an den Vorstand des „Freiburger Urgesteins für Selbstbestimmung“ dem AKBN konnte die Freiburger kommunale Beauftragte für Menschen mit Behinderung, Sarah Baumgart, nahtlos anknüpfen. Das neue Bundesteilhabegesetz verspreche mehr Selbstbestimmung und das Wunsch- und Wahlrecht bei vielen Entscheidungen. „Doch wer selbst entscheiden kann, muss dazu auch in der Lage sein, muss sich auskennen im Paragraphendschungel und Institutionen auf Augenhöhe gegenübertreten können. Viele Menschen mit Behinderungen wünschen sich dabei Unterstützung. Mit Kostenträgern über Bedarfe sprechen, das ist aufregend und oft auch verunsichernd“, so Baumgart. Das Bundesteilhabegesetz wolle nun mit dem neuen Beratungsangebot diese Lücke schließen. Sie sei sicher, dass bald diese Beratung von allen Beteiligten als Entlastung und Bereicherung wahrgenommen werde, denn eine gute Vorbereitung erleichterte allen das Antragsverfahren.

EUTB von Anfang an gut vernetzt dank Esther Grunemann und Michael Feller

Mit Esther Grunemann und Michael Feller konnte der Landesverband zwei hauptamtliche Berater finden, die sich in der Freiburger Landschaft bestens auskennen. Esther Grunemann war etliche Jahre ehrenamtliche kommunale Behindertenbeauftragte und Michael Feller ist vielen durch dessen Mitarbeit im Netzwerk Inklusion Region Freiburg ein Begriff. Beide sind zudem viele Jahre auch im AKBN aktiv. Grunemann ist von Beruf Realschullehrerin und Sozialpädagogin, Feller Sozialarbeiter. Ihre berufliche Qualifikationen sowie den persönlichen Erfahrungsausschatz aufgrund der eigenen Behinderung wollen Beide nun in die Beratung einbringen. „Es geht um Teilhabe und Selbstbestimmung im Alltag“, so Grunemann und Feller unisono. Und statt langer Reden ging es rasch ins Gespräch mit den Gästen aus Behindertenbeirat, Selbsthilfe, Liga der Freien Wohlfahrtspflege, Behörden und anderen Partnern. Bei Häppchen, die die Schülerinnen und Schüler der Eduard-Spranger-Schule, einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum in Emmendingen, fiel es leicht, neue Kontakte zu knüpfen und das Netzwerk „Teilhabe“ zu stärken. Die Dachterrasse – mit Blick auf das Freiburger Münster, den Schloßberg und den Platz der alten Synagoge – wird sicher noch oft Drehscheibe für gelebte Inklusion und Teilhabe sein.

INFO

Das Angebot der EUTB Freiburg ist kostenlos und steht allen Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige offen. Besondere Beratungsschwerpunkte sind: Assistenz, Behinderung und Geschlechtlichkeit, Elternschaft, Angehörigenberatung, Behinderung und Kindertagesstätte / Schule / Studium, Hilfsmittel- und Wohnraumberatung, Inklusion und Sport, Eintritt der Behinderung im Jugendalter, Empowerment, gesellschaftliche und politische Teilhabe.

Kontaktdaten:

EUTB Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V.

Esther Grunemann / Michael Feller

Bertoldstraße 44, 5. OG (Aufzug)

79098 Freiburg im Breisgau

Telefon 0761 / 897 675 58

E-Mail eutb-freiburg@lvkm-bw.de

Termine nach Vereinbarung

https://www.lv-koerperbehinderte-bw.de/n/c1-0.php?select=2018071001


Offener Brief an Bundeskanzlerin MERKEL, MP KRETSCHMANN, alle involvierten/informierten Politiker, Behörden, Justiz, usw. zur Weiterleitung an Bundeskanzlerin/Ministerpräsident und alle Menschen die für Demokratie, Grundgesetz, Menschenrechte stehen und wollen!

† CDU/GRÜNE: Hakenkreuz bleibt, Behinderter soll verhungern!

† Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger!


Supporters AndFriends Of Bruno Schillinger UK (SAFOB)

und Bruno Schillinger Politisch Gefangener, Folteropfer

Bachstr. 1 OT Holzhausen D-79232 MARCH – „The SIEG HEIL village“ –

bearer of www.theodoreickegedaechtnismedaille.wordpress.com – For special merits AGAINST German Constitution and Human Rights!“

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

http://www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB  30.07.2019 (Versanddatum kann durch technische Probleme variieren)


† Lebenszeichen aus Auschwitz 2.0 (Isolierung in Dunkelhaft/Folter statt sichtbare Lager): Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. Gilt lt. Merkel/ Kretschmann /GRÜNEN/Justiz/…… NICHT für Menschen mit Behinderung (ARSCHLOCH = unwertes Leben) & Demokraten / Menschenrechtler


Offener Brief an Bundeskanzlerin MERKEL, MP KRETSCHMANN, alle involvierten/informierten Politiker, Behörden, Justiz, usw. zur Weiterleitung an Bundeskanzlerin/Ministerpräsident und alle Menschen die für Demokratie, Grundgesetz, Menschenrechte stehen und wollen!

† CDU/GRÜNE: Hakenkreuz bleibt, Behinderter soll verhungern!

† Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger!

Frau Merkel, Frau Kramp Karrenbauer, Frau Baerbock, Herren Kretschmann, Hennewig, Habeck und die anderen Mitwisser/Mittäter السلام عليكم‎ שָׁלוֹם עֲלֵיכֶם             

stoppen Sie IHRE Parteifreunde/BüroKrauts und helfen Sie deren Opfer Bruno! Ihr Beauftragter LITTER wurde Montag wieder des vorsätzlichen Betruges überführt – auch seine Erpressung zur Entlastung der Verbrecher gegen Menschenrechte durch Euthanasie setzt er brutal und rassistisch fort.

Frau Merkel, Herr Kretschmann, ihr Beauftragter LITTER hat Bruno das Recht auf Leben entzogen und hat Bruno kein Essen, keine Medikamente mehr, Wohnungskündigung ist unterwegs. So misshandelt, ermordet ihr Beauftragter eindeutig Menschen mit Behinderung, die in ihren Kreisen als ARSCHLOCH = UNTERMENSCH geführt werden und die man wieder verrecken lässt. Ihre Parteifreundin/Landrätin = Aufsichtsbehörde JobMordcentre/SIEG HEIL Dorf MARCH, versteckt sich weiter, Einschaltung mehrfach gefordert, wie Regierungspräsidium, usw. „wir sind über alles informiert“ Vorzimmer Kretschmann

Frau Merkel, Frau Kramp-Karrenbauer, Frau Baerbock, Herren Kretschmann, Hennewig, Habeck, stoppen Sie ihre Parteifreunde/Nazis/Schlächter/NSU 2.0 und lassen Sie Bruno seine letzten und Tod Tage in Würde und Freiheit verbringen und nicht in Isolation  Dunkelheit verrecken. Wir stellen fest, dass Sie alle die Folter/Hinrichtung und den behördlichen ARSCHLOCH Rassismus vertuschen/ unterstützen. Ihr Beauftragter LITTER, ‚KEINE Kapazität‚ Boden Leiterin Sozialamt MARCH, usw. beweisen, dass Bruno unbedingt verrecken soll, um ihre Parteifreunde/Mitarbeiter zu entlasten und weiter gut zu versorgen.

CDU/GRÜNE: Hakenkreuz bleibt, Behinderter soll verhungern! (mehr Details hier)

www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/cdu-gruene-hakenkreuz-bleibt-behinderter-soll-verhungern/

Krüppeljagd/Staatsmord im Auftrag von Merkel/Kretschmann plus Parteifreunde/Mitarbeiter!

† Wir fordern weiter Soforthilfe, Menschenrechte für Bruno Schillinger!

Sorgen Sie dafür das Bruno zuverlässig versorgt wird und nicht länger seinen-Mördern, ihrem Beauftragten/Parteifreunden, ausgeliefert ist. Unsere Forderungen werden schon lange unterschlagen. Ihr ‚Desinteresse‘ beweist uns ihre systematische Vernichtung von Bruno per schweigenden Führerbefehl!


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameDie Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Verbrechen gegen Menschenrechte und Mord verjähren niemals! Wir dokumentieren die Folterer/Mörder von Bruno als seine Schlächter, schlimmer wie die Nazis!

Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger UK (SAFOB)

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten.


Deutscher Rassismus: Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH = UNTERMENSCH = BALLASTEXISTENZ und werden wieder umgebracht!

 Die Krüppeljagd der CDU/GRÜNEN/SPD/UBM!

http://www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com

Wir suchen Schutz & Asyl vor Bruno, damit er seine letzten Tage und Tod in Würde & Freiheit verbringen kann!

Die tausendjährige Nazi Euthanasie mordet weiterBruno soll verrecken!

Um die Verhinderung der Arbeitsaufnahme durch Jobcenter (bestätigt in eigenen Fallmanagerbericht) = behördlicher Steuer- Sozialbetrug und die Verwicklungen eines CDU Politikers/Jobcenter in den dubiosen Tod von Brunos Vater und die Leichenschändung zu vertuschen.

# 12/07/2019 ERSATZMEDIKAMENTE sind jetzt bereits ausgefallen # Keine Hilfe, kein Anruf – die einzige Reaktion auf Hilfeantrag (09/05/2019) eingetretene, krankheitsbedingte Gewichtsabnahme war Anruf (24/05/2019) durch Merkel/Kretschmann Beauftragten LITTERS (1. Kontakt seit 21012), der die bereits reduzierten Hartz 4 Leistungen zum 31/07/2019 komplett einstellte (kein Essen, Miete, Krankenversicherung, usw.) um Blankounterschrift zu erpressen, zur Entlastung der Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt # Hilfeanfrage Sozialamt March Leiterin BODEN durch Hilfeverein wurde mit „keine Kapazität“ kriminell, rassistisch, asozial abgewiesen # Menschen mit Behinderung sind ARSCHLOCH im Landratsamt Brsg-Hochschwarzwald (niemand der 525 Mitarbeiter hat dies angezeigt) # auch die Behindertenbeauftragten (D-Länder-usw.) unterstützen diesen behördlichen ARSCHLOCH Rassismus, obwohl selbst behindert! # Zur Einschüchterung Foltergefängnis OHNE Anhörung, einzige Aussage „Wer den Papst beleidigt kommt ins Gefängnis“ 24/7 eingesperrt, kein Ausgang aus angeblichen Sicherheitsgründen (www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com/folterhoelle/) # Kein TAGESlicht/ Krebsschutz, damit Isolations- Dunkelhaft in eigenen Zimmer, ohne Kontakt # keine Inklusion # Zimmerstürmung durch Polizei & vorsätzliche Zerstörung unseres Notfallüberwachungssystems, denn es ist eine Beleidigung, die behördliche Verweigerung von lebenswichtigen Diabetes- Nierenmedikamenten als Verbrechen gegen Menschenrechte zu dokumentieren # Giftpulveranschlag wurde von CDU Landrätin/Juristin konstruiert um ein polizeiliches Kontaktverbot zu Behörden zu verkünden (09/03/2018) # Nahrungsentzug/ Verweigerung medizinische Behandlung (Bestrahlung, Schmerzlinderung, usw.) stattdessen Erpressung „Diabetesbehandlung bei Entmündigung“ (Justiz/ Behörden) # Unbewohnbarkeitmachung der Wohnung = nicht behindertengerecht & vorsätzliche Obdachlosigkeit # Anträge, Strafanzeigen, Klagen, usw. werden unterschlagen, JC Geschäftsführerin unterschlägt medizinische Dokumente mit „die ham wir nicht„, will prüfen, sich wieder melden – war 2012, mit den Dokumenten wurden zuvor Leistungen bewilligt/bezahlt # vorsätzlicher Sozial- Steuerbetrug durch unnötige Arbeitslosigkeit seit 01/08/2005 durch Behörden = KORRUPTION  # Einsatz REICHSBÜRGER in BW-Staatsauftrag # Justiz ist politisch abhängig/ befangen (Urteil EuGH C508/18-C82/19-C509/18 Int. Haftbefehl) – Offizialdelikte werden vertuscht; kein Zugang zu Justiz/Beiordnung Anwalt“ verweigert, was nur auf Regierungsbefehl möglich ist #


EuGH-Urteil – Deutsche Staatsanwälte dürfen EU-Haftbefehl nicht mehr ausstellen         27. Mai 2019, 19:40 Uhr Anders als in anderen EU-Ländern sind Staatsanwaltschaften in Deutschland nicht befugt, Europäische Haftbefehle auszustellen. Das entschied nun der Europäische Gerichtshof. Deutsche Staatsanwaltschaften dürfen einem Urteil des höchsten EU-Gerichts zufolge keine Europäischen Haftbefehle ausstellen. In der Bundesrepublik gebe es „keine hinreichende Gewähr für Unabhängigkeit gegenüber der Exekutive“, urteilte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg….

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/eugh-deutsche-staatsanwaelte-duerfen-eu-haftbefehl-nicht-ausstellen-a-1269623.html


# Strafanzeigen nicht zur Niederschrift aufgenommen „Staatsanwaltschaft stellt alles AUTOMATISCH ein“ (Polizist = mind. 5 Verbrechen in diesem Satz) # Ausweispapiere zur med. Behandlung im Ausland werden verweigert # Angebotene Gespräche „alle an einen und alles auf den Tisch“ werden arrogant / saudumm verweigert, z.B. „DIE (Anm. kompetenten Gesprächspartner) haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen?“ geduldet/bestätigt bis hinauf ins Kanzleramt, ergo: inkompetent durch und durch! #

Auszüge der Chronik des Staatsmordes/Euthanasie an Bruno. Wie asozial/kriminell sind diese Täter?


† 15/07/2019 BK MERKEL, MP KRETSCHMANN und die anderen Schreibtischmörder über die Notfallbehandlung am 12/07/2019 und das versagen der Reservemedikamente informiert. Wie zu erwarten, keine Hilfe. Bereits zuvor hatte die Leiterin Sozialamt MARCH einen Sozialverein der sie zur Hilfe aufforderte mit „KEINE KAPAZITÄT“ abgewimmelt. Frage: Fehlt die personelle oder finanzielle oder geistige Kapazität?
† 09/05/2019 BK MERKEL, MP KRETSCHMANN über die eingetretene, krankheitsbedingte Gewichtsabnahme informiert und das damit der Tod von Bruno berechenbar wurde – weiter keine Hilfe, Kontakt = Todesurteil! Nachtrag: Am 24/05/2019 13/21 hat ihr Beauftragter LITTERS aus dem JobMordcenter angerufen, die Erpressung „Blankounterschrift“ versucht und das Todesurteil „komplette Einstellung der reduzierten Sozialleistungen ab 31/07/2019“ verkündet!
† 22/02/2019 Diabetesmedikamente ausgeschöpft – Blutdruck/Puls dauerhaft zu hoch.

Wir gehen davon aus, dass es sich bei den Hautveränderungen (Bild) um Melanome handelt – doch Sie verweigern die medizinische Behandlung und Bestrahlung.

Seit 25/10/2016 ist keine feste Nahrung mehr möglich, durch die Folgen der staatlichen Misshandlung/ Folter/Mangelernährung – Bilder Anlage

Arzt Feb. 2013 ‚Ihr Zug ist in fünf Jahren abgefahren, durch den behördlich verursachten Nierenschaden.…..’ Laborwerte liegen den Behörden seit Jan. 2010 (Augenschaden seit Sep. 2009) – Schadensstufe 2 (noch) von 5 (Entdeckung nach Verweigerung Diabetesbehandlung) vor.          
Gesundheitsschäden von Anfang an (2005) bekannt – Fallmanagerbericht Jobcenter 
ACHTUNG: Die Gesundheitsschäden sind vielen von Ihnen persönlich bekannt, Huber, Manser, Celmeta, Waller, Menzemer, Sturmstaffel der Polizei, Amtsärzte (einer erfand eine neue Krankheit ‚cafe ole Flecken‚ um Hilfe zu verweigern & gezielt mit TAGESlicht zu foltern, uvm. und sind auch dokumentiert (Anlage oder Online) – oder das Bild links, wo Sie vorsätzlich die med. Behandlung verhindern.  Wiederholung: Werte Blutdruck – Puls“ (WHO NORMALWERT 120/80):152/93 -98 * 144/85 – 103 * 154/90 – 96 * 150/92 – 109 * 144/89 – 96 * 164/88 – 98 * 161/87 – 91 * 150/86 – 96 * 148/86 – 109 * 151/88 – 106 * 146/86 – 101 * 154/92 – 103, usw. plus Herzproblem (familiär bedingt) – ignoriert, medizinische Behandlung, telefonische Kontaktaufnahme wurde verweigert wie immer, damit haben Sie den Mord an Bruno Schillinger per Führerbefehl erneut bestätigt. Wozu auch die Verhinderung der medizinischen Behandlung zählt, u.a. durch GRÜNEN Gemeinderat & Augenarzt (Universitätsklinikum Freiburg), der als Augenarzt sehr genau die Folgen einer Diabetes und die Notwendigkeit einer systematischen Behandlung kennt und durch seine Verweigerung/Nichtanzeige sich an dieser Staatsfolter/Mord beteiligt.


Diese Gesetze wurden 2018 von uns entdeckt – Forderung nach Einhaltung/Strafanzeigen wurden unterschlagen

Feb. Behindertengleichstellungsgesetz (BGG von 2002) # April Assistenzmöglichkeit (Sendung sehen statt hören auf alpha) # Aug. BGH betont besondere Beratungspflicht der Behörden # Sep. Opferhilfegesetz OEG  # Oct. Gerichtsverfassungs- Ausführungsgesetz entdeckt – Justizminister beim Betrug erwischt und Befangenheit/ Parteilichkeit der Staats­anwaltschaft, denn diese stellt alle Strafanzeigen AUTOMATISCH ein – auch SIEG HEIL Geschrei! #


Öffentliche Anklage! Das sind die Schreibtischmörder von Bruno!

(Original „desk murderer“ by Hannah Ahrendt/Eichmann Prozess – „Schreibtischtäter“ ist die Nazi Bagatellisierung)


Bundeskanzleramt/CDU-Bundesgeschäftsstelle

Ministerpräsident DiözesanratSchützenkönig

Bundeskanzlerin & ehem. CDU Vorsitz. A. Merkel

Winfried Kretschmann (B90/Grüne)

CDU Vorsitzende Kramp-Karrenbauer –

zuk. CDU Bundesgeschäftsführer Hennewig

Grüne Führerjunta Baerbock/Habeck

Willy-Brandt-Straße 1 10557 Berlin /Klingelhöferstraße 8 10785 Berlin

 Richard-Wagner-Str. 15 – 70184 Stuttgart

Fax: 030-18400-2357 / 0 30 – 220 70-111        Fax 0711/2153-/501/340/480/221

Regierungspräsidium Freiburg RP Schäfer / Menzemer („wieso leben Sie überhaupt noch – was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut?“ – und ähnliche Auswürfe) Landrätin Dorothea Störr-Ritter CDU – Chairwoman Blood Forest Tourism Stadtstraße 2 79098 Freiburg Fax 0761-2187-78001 Vorzimmer und 9999 JobMordcenter Breisgau-Hochschwarzwald Geschäftsführerin Manser Lehener Straße 77 79106 Freiburg Fax 0761-20269190 (AA FR 0761-2710-499) Gemeinde March Bürgermeister Mursa/ Gemeinderat/Ortschaftsrat/Leiterin Sozialamt Frau Boden (durch ihr ‚gehen Sie zur Kirche, die haben Geld, die können spenden’ – ‚KEINE Kapazität‘ überführte vorsätzliche Verweigerin von SGB/BGG/GG/Menschenrechten) Am Felsenkeller 2–4 79232 March Fax 07665-422-9099  www.march.de


Diese politische Verfolgung, Folter, Staatsmord, ARSCHLOCH Rassismus wird ebenso unterstützt von  MdL, MdB, MEP, AKK, Justizminister, BW Staatsministerium, Kretschmann, Habeck, Baerbock, Roth, Oezdemir, Hofreiter, Barley, Scholz, Schulz, Gabriel, Nahles und alle involvierten/informierten Personen. Wie auch der komplette Gemeinderat des SIEG HEIL Dorfes MARCH. In dem sogar Hakenkreuz auf Gedenkstätte erhalten blieb, dank Gemeinderat/MdB (beide CDU)! Systematische Vernichtung, wie immer!

Frau Merkel CDU, Herr Kretschmann GRÜNE Stoppen Sie diesen Staatsmord,  ihre Parteifreunde, Verbrecher gegen Menschenrechte und halten endlich unser Grundgesetz & Menschenrechte ein!

Sie ALLE verraten unser Grundgesetz & Menschenrechte!


Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar  Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. # Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich, † Menschenrechte/EMRK Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter o. grausamer, unmenschlicher o. erniedrigender Behandlung o. Strafe unterworfen werden           † UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung

United Nation-OHCR ‚Jede Anwendung von tödlicher Gewalt durch staatliche Autoritäten, die nicht aufgrund von Bestimmungen zum Recht auf Leben gerechtfertigt sind, sind als extralegale Hinrichtung zu betrachten..“


Kein Bekenntnis zu Grundgesetz, Menschenrechten, Amtseid!

Alle Anträge, Sachstandsanfragen, Strafanzeigen, Klagen, usw. werden unterschlagen. Die Beantwortung der Gretchenfragen, Bekenntnis zu Grundgesetz/Menschenrechten werden stur/stupide verweigert:


Haben Sie ……………………………….. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstr. 1 79232 March nach Sozialgesetzen (SGB), Behindertengleichstellungsgesetz (BGG), Bundesverfassungsgericht, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) gehandelt – Ja oder Nein?        

Haben Sie ……………………………….. den Zugang zur Justiz/Beiordnung eines Anwaltes verweigert, die Anträge/Klagen/Strafanzeigen/usw. unterschlagen, um die systemrelevante, politische Einflussnahme auf die Judikative zu vertuschen, wie inzwischen bereits vom EuGH festgestellt wurde – JA oder NEIN?
Haben Sie ………………………………..  sich von ihren Mitarbeitern/Parteifreunden betrügen lassen, die so die Folter, extralegale Hinrichtung, usw. von Bruno Schillinger vertuschten, Vorteilsnahme- Gewährung (Korruption) nahmen/gaben und Verbrechen gegen Menschenrechte begingen, schlimmer wie die NAZIS – JA oder NEIN?

Auf welcher Rechtsbasis (nach dem 08/05/1945) verweigern Sie ……………………………….. einem Menschen das Recht auf Leben, lassen ihn misshandeln, foltern, hinrichten, verrecken? Wobei bereits die Bilder, Dokumentationen beweisen, dass Sie Verbrechen gegen Menschenrechte begehen, bzw. auf der der Basis von Gesetzen vor dem 08/05/1945 handeln, bzw. ihre Mitarbeiter typische Schreibtischtäter sind.
Auf welcher Basis begründen Sie ………………………………..  die Dienstfähigkeit ihrer Mitarbeiter/ Parteifreunde trotz der nachgewiesenen Betrügereien, Folter, Verbrechen gegen Menschenrechte?

 ………………………………., bekennen Sie sich zu Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechten und setzen sich dafür ein – JA oder NEIN?


Für Grundgesetz & Menschenrechte sind ALLE verantwortlich!


Weitere Maßnahmen gegen Wahrheit & Demokratie?!

Wir fragen uns, wie man wieder gegen Bruno/uns vorgehen wird – OHNE Anhörung (durch Ausnutzung der behördlich verursachten Gesundheitsschäden) und OHNE gleichzeitig seine Folterer/Schlächter/ Verbrecher gegen Menschenrechte vor Gericht zu stellen  – wie immer! JEDE Aktion gegen Bruno bedeutet, dass man ihm helfen muss, falls man nicht wieder Freislers Nachfolger einschaltet  – wie bisher!

Oder warten alle beteiligten Personen – von Kanzleramt, CDU Präsidium, MP Kretschmann, Grüne Führungsjunta, SPD, usw. einfach ab, bis Bruno planmäßig verreckt ist? Für ihn ist niemand mehr zuständig. Jobcenter hat Leistungen eingestellt – Sozialamt MARCH „KEINE Kapazität“ = erprobter Mord!


Tragödie in Halle – 55-jährige Frau in ihrer Wohnung verhungert VON FELIX KNOTHE, 10.09.12, 22:27h, aktualisiert 11.09.12, 07:05h

……..Das Jobcenter Halle erklärte, sie sei zuletzt am 31. Januar zu einer Informationsveranstaltung gekommen. Danach habe sie die Zusammenarbeit eingestellt. Die Leistungen seien dann ausgelaufen. „Die Konsequenz war, dass sie dann nicht mehr bei uns Kundin war“, sagt Sprecher Michael Rücker.

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1342037200030

https://www.lokalkompass.de/iserlohn/c-politik/tragoedie-in-halle-55-jaehrige-frau-in-ihrer-wohnung-verhungert_a209153


Hinweis vor weiteren staatlichen Vernichtungs- Terroraktionen

Jede Aktion GEGEN Bruno erfordert auch die Soforthilfe & Strafverfolgung der Verbrecher gegen Menschenrechte im Amt! Alle beteiligten/informierten Personen sind öffentliche Personen! Laut BGH Urteil gilt „Jeder, der in Auschwitz am Massenmord mitgewirkt hat, ist schuldig.“ Ergo:

WER BRUNO FOLTERN, VERRECKEN LIES, IST SCHULDIG SEIN MÖRDER, SEIN SCHLÄCHTER!


BGH Gröning-Prozess – „Buchhalter von Auschwitz“ – Wer Auschwitz bewachte, ist schuldig – Historischer BGH-Entscheid Auszug Spiegel Online 28. November 2016, 15:13 Uhr:    
……Es ist ein historischer Beschluss, den der Bundesgerichtshof (BGH) unter dem Aktenzeichen 3 StR 49/16 veröffentlicht hat. Auf 16 Seiten geht es um die Themen Verbrechen und Schuld, um eine zentrale Frage, die viele Jahrzehnte in der Bundesrepublik beantwortet schien: Hat sich ein SS-Mann in Auschwitz schuldig gemacht, wenn er Teil der Tötungsmaschine war – ohne selbst direkt an Morden beteiligt gewesen zu sein?……..       …Nun hat der BGH einen Paradigmenwechsel in der Rechtsprechung bekräftigt, der von Opfervertretern lang ersehnt war                 Rechtsanwalt Thomas Walther, der im Gröning-Prozess mehrere Nebenkläger vertrat, sagte SPIEGEL ONLINE, er sei froh. Erstmals sei auch höchstrichterlich festgestellt: „Jeder, der in Auschwitz am Massenmord mitgewirkt hat, ist schuldig.“ Über Jahrzehnte habe die Justiz „Strafverhinderung“ betrieben, sagte Walther. Fortan sei es „juristisch einfacher, ehemalige SS-Männer anzuklagen und zu verurteilen“…….


bgnumber_bygaelic triangle trial Human Rights Dungeon German http frameDie Tätowierung auf dem Arm – die Kennzeichnung der Nazis für Vernichtung der Menschen! DAS geschieht mit der Hartz IV BG-Nummer! Wir fordern Sie auf, die politische Verfolgung und diese Euthanasie endlich zu stoppen! Ihr Schweigen befiehlt Verfassungsbruch, Rassismus, Euthanasie!


Stoppt die politische Verfolgung, Folter, Gefängnis, Staatsmord durch CDU/GRÜNE/SPD/UBM!

Hilfe ist herzlich willkommen – alle ist hilfreich, danke sehr

Fragen/Presse/Anwalt Menschenrechte (EuGH/ICC) und Hilfe/Asyl bitte direkt an

Bruno Schillinger – Bachstrasse 1 – 79232 March-Holzhausen – T 07665-930450 (© by SAFOB UK)

http://www.dassindbrunosmoerder.wordpress.com